Haberschuss: "Systemwechsel war auch ein Fehler"

Anzeige
Schwerte: ETuS Schwerte-Ost |

Eine empfindliche 2:6 (1:1)-Niederlage kassierte Fußball-Bezirksligist ETuS/DJK Schwerte in Breckerfeld. Dem entsprechend sauer war Trainer André Haberschuss.

1.Wie sehr schmerzt dieses Ergebnis?
Es geht mir gar nicht um das Ergebnis. Wenn ein Spiel lange offen ist und dann zu Gunsten oder zu Ungunsten einer Mannschaft läuft, ist das eben so. Aber wir haben leider einiges falsch gemacht.

2. Wo sehen Sie die Ursachen für die Niederlage? Im ersten Spiel haben Sie ja immerhin 2:1 gegen Bommern gewonnen?
Zum Tteil gebe ich mir die Schuld, der Großteil aber liegt an der Einstellung der Mannschaft. Wir hatten mit einem 3-5-2-System immerhin ein 1:1 zur Pause gehalten. Jasmin Smajlovic hatte sogar die Chance zum 2:1. Ich habe dann aber auf meine Co-Trainer gehört, die auf 4-4-2 umstellen wollten. Im Nachhinein hätte ich es beim System, mit dem wir oft genug Erfolg hatten, belassen sollen.

3. Der nächste Gegner heißt FSV Gevelsberg. Was ist das Ziel?
Ich hatte sieben Punkte aus den ersten drei Spielen als Ziel genannt. Wir haben drei aus zwei Partien, also ist klar, was ich am Sonntag erwarte. In erster Linie natürlich eine Reaktion. Ich hatte am Sonntag elf Spieler auf der Bank. Daher werde ich am Sonntag einiges verändern. Ich bin immer noch ziemlich sauer wegen des Auftritts am Sonntag.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.