Michael Kalwa: "Ergstes Sieg geht in Ordnung"

Anzeige
Michael Kalwas Westhofener (In Blau) kamen nicht unter die besten Vier. (Foto: Paulitschke)
Schwerte: Alfred-Berg-Sporthalle | Fußball-Bezirksligist VfB Westhofen tanzte am Wochenende auf zwei Hochzeiten, auf den Dortmunder und den Schwerter -Hallen-Stadtmeisterschaften. Michael, Kalwa, Trainer des VfB Westhofen beantwortet drei Fragen.

1.In Schwerte sind Sie nicht unter die besten Vier gekommen. Enttäuscht?
Schon etwas, denn das war auch unser Ziel. Wir hätten gegen Ergste gewinnen müsssen, daher gab es wegen Punkt- und -Torgleichheit ein Neunmeterschießen. Dass es Ergste am Ende geworden ist, geht schon in Ordnung.

2. Wie war es in Dortmund?
Tenor der Spieler und Vereinsmitglieder. Super! Die Halle in Wellinghofen, darin die lauten Fans, aus Eichlinghofen, haben uns imponiert. Die Nervosität meiner Mannschaft war förmlich greifbar. Wir möchten gerne wiederkommen. Sportlich war es okay. Wir waren immerhin in der Zwischenrunde. In einer Gruppe mit Oberligist ASC 09 und Landesligist BSV Schüren war es aber auch nicht leicht für uns.

3. Was passiert noch in der Winterpause?
Wir machen jetzt jedenfalls erstmal drei Wochen komplett Pause, bereiten uns dann auf die Rückserie vor. Ich hoffe, dass wir schnell den Anschluss ans gesicherte Mittelfeld finden. Das Potenzial dahzu haben wir
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.