Trainingswoche beim Karate-Großmeister in den USA

Anzeige
Thomas Heinze (2.v.l.) und Oshiro Toshihiro (Mitte) sowie weitere deutsche Karateka beim Training in den USA
Wie in jedem Jahr befand sich der Leiter der Karateschule „Oshiro-Dojo Schwerte“, Thomas Heinze, Anfang August wieder zu einer Trainingswoche in Kalifornien. Ziel war es, sich umfangreich weiterzubilden. Thomas Heinze: „Als Schwarzgurt ist man noch lange kein perfekter Meister. Man muss sich ständig weiterbilden und besser werden.“ Dazu nutzte der Schwerter Schulleiter, der den schwarzen Gürtel im Karate und im Waffenkampf besitzt, die Woche bei seinem Lehrer Oshiro Toshihiro, der in San Mateo im US-Bundesstaat Kalifornien lebt. Oshiro, eine weltweit bekannte Autorität in Sachen Karate und Waffenkampf, trägt den 9.Dan (9. von 10 Schwarzgurt-Stufen) im Karate sowie den 8. Dan im Waffenkampf. Trainingswoche hieß, fünf Tage lang bis zu drei schweißtreibende Trainingseinheiten pro Tag unter den kritischen Augen seines Lehrers Oshiro zu üben. „Ich mache das jedes Jahr. Es ist sehr wichtig für mich, durch meinen Lehrer so intensiv korrigiert zu werden und weitere Tipps für das Training zu bekommen. In den Monaten dazwischen ist es dann meine Aufgabe, dieses zu üben, um dann wieder überprüft zu werden.“, so Thomas Heinze nach dem Aufenthalt. „Das ist sehr anstrengend und wirkt besser als jede Diät, aber sehr, sehr hilfreich. Nur so kann ich auch meinen Schülern hier in Schwerte das beste Karate vermitteln, das Okinawa, die japanische Geburtsstätte des Karate, zu bieten hat.“
Die Karateschule, der mittlerweile fast vierzig Schüler aus Schwerte und Umgebung angehören, bietet Jugendlichen und Erwachsenen dreimal in der Woche Trainingsstunden im Karate sowie dem Waffenkampf an. Im September wird es wieder einen neuen Kurs für Anfänger geben.
Mehr Informationen unter www.karate-schwerte.de oder bei Thomas Heinze unter 0176 – 22 35 82 48 direkt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.