"Vorbereitung zahlt sich aus"

Anzeige
Jasmin Smajlovic (M.) erzielte fünf Tore. (Foto: Paulitschke)
Schwerte: Innenstadt | Der Hauptdarsteller des Derbys in der Fußball-Bezirksliga 6 zwischen ETuS/DJK Schwerte und VfL Schwerte (5:0) hieß zwar Jasmin Smajlovic. Für den Erfolg verantwortlich ist aber auch Trainer André Haberschuss. Der Ruhr-Anzeiger sprach mit ihm über die aktuelle Situation.

Von

1.Was hat Ihr fünffacher Torschütze nach dem Spiel gemacht?
Er war gut drauf, hat Musik gemacht, mit den Jungs gefeiert, die ihm auch dabei geholfen haben, die fünf Tore zu erzielen. Er hätte das übrigens schon vorher haben können. Beim 1:1 in Kalthof hatte er Chancen für einen ersten Fünferpack. Aber mit seinem Körper und seiner Schnelligkeit ist er schon ein sehr guter Mann.

2. Ein 5:0 im Derby gegen VfL: Was bedeutet das für Sie?
Viel, denn für mich ist es das interessanteste Derby der Stadt. Schon als Kind hieß es immer ‚Rot gegen Blau‘. Ich freue mich jetzt natürlich besonders, dass Rot gewonnen hat. In der Vorsaison hatten wir mit zwei Niederlagen gegen den VfL unsere gute Derbybilanz gegen den VfL etwas getrübt. Umso mehr gefällt mir, dass wir jetzt wieder gewonnen haben.

3. Wie bewerten Sie den bisherigen Saisonverlauf und was nehmen Sie sich noch vor?
Saisonübergreifend haben war in elf Spielen erst einmal verloren. Von daher zeichnet es sich aus, dass wir zusammengeblieben sind. Zudem zahlt sich die Vorbereitung, in der wir intensiv gearbeitet haben, aus. Das Problem, das ich in der Vorsaison hatte, stellt sich jetzt in umgekehrter Weise. Ich habe eine überragende Trainingsbeteiligung, muss aber Woche für Woche Spielern mitteilen, dass sie nicht spielen. Das ist nicht immer einfach.
Zum zweiten Teil der Frage: Ich weiß, dass die Mannschaft gerne den zweiten Platz erreichen möchte. Für mich zählt jetzt erstmal nur das Derby in Geisecke. Als Trainer steht für mich im Vordergrund, dass die Mannschaft konzentriert weiterarbeitet.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.