Besuch im Rathaus

Anzeige
Bürgermeister Heinrich Böckelühr zeigte Manuela Bazzo (Brasilien), Sebastian Zermeno (Mexiko), Sarah Marshal (Australien) und dem Rotary-Jugenddienstbeauftragte Dr. Michael Bakker das Rathaus. (Foto: Stadt)
Schwerte: Rathaus |

Besuch beim Bürgermeister von drei jungen Menschen aus Übersee: Sebastian Zermeno (17) aus Celaya in Mexiko, Manuela Bazzo (17) aus Martinopolis in Brasilien und Sarah Marshal (17) aus Toowoomba, Australien leben im Rahmen eines Austauschprogramms des Schwerter Rotary Clubs knapp ein Jahr in Schwerte.

Sie sind in Gastfamilien untergebracht und besuchen die Gesamtschule, das Ruhrtal-Gymnasium und das Friedrich-Bährens-Gymnasium. Im Gegenzug sind derzeit drei junge Schwerterinnen Gastschülerinnen in Mexiko, Chile und Ecuador.
Manuela Bazzo und Sebastian Zermeno sind seit August da und sprechen schon richtig gut Deutsch. Viel zu bald kommt schon der Juni, da heißt es Koffer packen für sie. Sarah Marshal ist erst im Januar gekommen und darf noch bis zum nächsten Januar bleiben.

Besseres Deutsch

Ihr Deutsch wird von Tag zu Tag besser. Bürgermeister Böckelühr zeigte den jungen Gästen das Rathaus, ließ sie auf seinem Platz in Sitzungssaal des Rates sitzen und plauderte, wie es so ist, Bürgermeister zu sein. Er erklärte, wie kommunale Verwaltung in Deutschland organisiert ist, aber auch, wie schwierig es ist, mit knapper Kasse zu wirtschaften.

Nach Australien

Im nächsten Schuljahr wird eine junge Schwerterin nach Australien reisen. Für das übernächste Schuljahr stehen wieder drei Plätze zur Verfügung. Wer sich dafür interessiert: Bewerbungen für das Schuljahr 2016/17 werden bis September 2015 entgegengenommen, bewerben kann sich, wer am 1. August 2016 zwischen 15 und 17 Jahren alt ist und wessen Eltern zeitgleich einen Austauschüler oder eine Austauschschülern bei sich aufnehmen können. Auskünfte erteilt der Jugenddienstbeauftragte der Schwerte Rotarier, Zahnarzt Mick Bakker, Tel. 02304 17049.

Rund 8000 Schüler

Mit seinem Austauschprogramm gibt Rotary International jährlich rund 8000 Schülern weltweit die Möglichkeit zu Begegnungen in anderen Ländern, darunter rund 700 Schülern aus Deutschland. Damit ist Rotary die größte Austauschorganisation weltweit.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.