LG Schwerte/Westhofen: 18 Athleten im Trainingslager

Anzeige
Die LG Schwerte/Westhofen war wieder in Königsberg. (Foto: Verein)
Schwerte: Westhofen |

Mit 18 Athleten fuhr die LG Schwerte/Westhofen in das alljährliche Trainingslager nach Königsberg in Bayern. Ziel der beiden Trainer Ramona Michalski und Oliver Kunz war es, ihre Athleten in den Spezialdisziplinen zu verbessern.

So lag der Schwerpunkt bei der Altersgruppe U18 auf Sprint und Hürden. Die jüngeren U16er dagegen hatten den Mehrkampf im Fokus. Ein Trainingslager über Ostern zu veranstalten, ist bei vielen Leichtathleten fester Bestandteilt im Jahreskalender.

Intensive Vorbereitung

Sie möchten die Osterzeit ausnutzen, um sich nochmal intensiv auf die Sommersaison vorzubereiten. So fuhr auch die heimische LG in das bayrische Königsberg. Ein Ritual war die 20 minütige Joggingeinheit vor dem Frühstück. Danach ging es jeweils vormittags und nachmittags für zwei Stunden auf den Sportplatz. Aber auch die außersportlichen Aktivitäten kamen nicht zu kurz. So wurde beispielsweise am Osterfeuer leckeres Stockbrot gemacht. „Alle Athleten haben sich in ihren Disziplinen verbessert und hoch motiviert mitgemacht“, lobte Oliver Kunz die Teilnehmer.

Teilnehmerzahl verdoppelt

„Wie gut dieses Trainingslager bei den Aktiven ankommt, zeigt, dass im Verhältnis zum vergangenen Jahr sich die Teilnehmerzahl fast verdoppelt hat.“ Aber auch der Wettergott meinte es gut mit den Athleten und sorgte für bestes Trainingswetter und viel Sonnenschein.

Quereinsteiger finden Anschluss

Abschließend lässt sich sagen, dass sich das Trainingslager aus Sicht der LG Schwerte auf jeden Fall gelohnt hat. Auch die Quereinsteiger, welche erst kürzlich zu den Teams zugestoßen sind, fanden schnell Anschluss und haben sich sportlich gut eingelebt. Alles in Allem also eine runde Sache und eine gute Vorbereitung für die Sommerzeit.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.