Schwerter DRK-Ortsverein setzt auf Kontinuität

Anzeige
Der neue Vorstand des DRK-Ortsvereins Schwerte freut sich über Menschen, die ehrenamtlich im Roten Kreuz mitarbeiten möchten: (von links) Jürgen Ast, Kirsten Jung vom DRK-Kreisverband Unna, Duygu Temel, Oliver Herrmann, Anika Knutti, Gerd Stroeter, Carolin Alius, Dr. Marc Niemtschke, Ute Narat, Martin Kolöchter, Gina Möllenhoff und DRK-Vorsitzender Heinrich Böckelühr. (Foto: DRK Schwerte)
Auf die bewährte Führungsmannschaft im Vorstand des DRK-Ortsvereins Schwerte setzen die Mitglieder, die sich kürzlich im Dr.-Werner-Voll-Haus an der Lohbachstraße getroffen haben. Die Vorstandsämter wurden jeweils einstimmig mit den bisherigen Amtsinhabern besetzt. Vorsitzender bleibt Bürgermeister Heinrich Böckelühr, der jetzt bereits seit 17 Jahren an der Spitze des heimischen DRK steht. Sein Stellvertreter ist Martin Kolöchter, Schatzmeister bleibt Jürgen Ast. Zum DRK-Vereinsarzt wurde erneut Dr. Marc Niemtschke gewählt. Für das Protokoll zeichnet weiterhin Carolin Alius verantwortlich. Beisitzer im Vorstand des Roten Kreuzes Schwerte sind Ute Narat, Gina Möllenhoff, Gerd Stroeter und Duygu Temel.

Vorsitzender Böckelühr konnte in seinem Rechenschaftsbericht auf ein erfolgreiches Jahr 2016 zurück blicken. „Die Mitarbeit im Rettungsdienst der Stadt Schwerte konnte personell verstärkt werden. Bei der Ausbildung von Rettungshelferinnen und Rettungshelfern setzte das DRK in Schwerte verstärkt auf engagierte junge Leute, die hochmotiviert und erfolgreich ihre Ausbildung absolviert haben“, betonte der Vorsitzende. Und auch bei der ehrenamtlichen Unterstützung der einzelnen Blutspendetermine in der Ruhrstadt kann sich das Rote Kreuz auf zehn ehrenamtliche Kräfte verlassen. Beim „Tag der Hilfsorganisationen“ im Sommer 2016 auf dem Marktplatz präsentierten sich die Einsatzkräfte des DRK mit ihren vielfältigen Aktivitäten.

Kirsten Jung, Vize-Geschäftsführerin des DRK-Kreisverbandes Unna, lobte in ihrem Grußwort das vorbildliche ehrenamtliche Engagement des Schwerter Ortsvereins. „Das DRK in Schwerte kann stolz auf seine vielfältigen Ak-tivitäten sein. So viel Ehrenamt findet man nur selten“, erklärte Kirsten Jung.

Nach den Sommerferien plant der neue Vorstand eine zweitägige Klausurtagung in Hörstel-Dreierwalde. Dort werden dann die verschiedenen Aufgaben im Vorstand neu verteilt. Im Sommer 2018 soll dann eine Fahrt der DRK-Gemeinschaft nach Solferino am Gardasee (Italien) angeboten werden. Dort tobte im Jahr 1859 die blutigste Schlacht der Weltgeschichte. Aufgrund der erschütternden Erfahrungen dieses Blutbades gründete der Schweizer Henry Dunant 1863 das Rote Kreuz.

Zum Abschluss der diesjährigen Mitgliederversammlung wurde ein Film über einen Hilfstransport nach Bulgarien gezeigt. Vor genau 20 Jahren haben Mitglieder des örtlichen DRK ein Kinderheim mit Hilfsmitteln aus der Ruhrstadt versorgt.

Wer aktiv im DRK-Ortsverein Schwerte und seinen verschiedenen Gliederungen mitarbeiten möchte, kann jeden Dienstagabend (ab 19 Uhr) ins Vereinshaus an der Lohbachstraße kommen. Die Bereitschaft unter Leitung von Oliver Herrmann, Selim Aydin und Anika Knutti bieten dort ein umfangreiches Aus- und Fortbildungsprogramm für die Aktiven des hiesigen DRK an.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.