Korfball: B-Jugend des Selmer KV festigt zweiten Tabellenplatz

Anzeige
Die B-Jugend des SKV gewann souverän gegen HKC Albatros
Selm: SKV |

Ungefährdeter Sieg gegen HKC Albatross

Selm/Castrop-Rauxel - Am letzten Wochenende traf die B-Jugend des Selmer Korfball Vereins in Castrop-Rauxel auf den HKC Albatros. Vor allem Dank einer fulminanten ersten Halbzeit nahmen die Selmer beide Punkte mit nach Hause und festigten so den zweiten Tabellenplatz.

Verhaltener Beginn
Im sechsten Spiel der laufenden Meisterschaft traf die B-Jugend des SKV auf die Albatrosse aus Henrichenburg, die beim ersten Aufeinandertreffen im Herbst mit 10:4 besiegt werden konnten. Das Spiel begann zunächst verhalten. Zwar waren die Selmer dominanter, konnten aber nichts Zählbares aus ihrer Überlegenheit herausspielen. So dauerte es bis zur 8. Spielminute, ehe der Ball durch einen gut herausgespielten Durchlaufball von Luca Helmig im Korb des Gegners versenkt wurde.

Entscheidung fällt vor der Halbzeit
Der Treffer wirkte wie eine Befreiung. Von nun an ging es Schlag auf Schlag – Albatros konnte kaum noch den Ball konzentriert in den eigenen Reihen halten. Nur zwei Minuten nach dem ersten Treffer war es erneut Luca Helmig, diesmal durch einen gezielten Weitwurf, der die Führung für den SKV erhöhte. Durch weitere Treffer von Niels Rotert, Marie Viher, Sophie Nußbeck, Lars Lütke Volksbeck und erneut Luca Helmig stand es bereits 7:0 bevor in den Schlusssekunden der ersten Halbzeit Lynn Olthaus mit einem Weitwurf die 8:0-Pausenführung erzielen konnte.

Zuviel Hektik in Halbzeit 2
Nach der Pause, in der die Trainerinnen Isabell Klück und Laura Göhlich dreimal gewechselt hatten, war ein kleiner Bruch im Selmer Spiel. Der SKV war zwar immer noch überlegen und der HKC kam selten zu eigenen Angriffen. Aber die letzte Konzentration im eigenen Angriff fehlte auf Selmer Seite in der zweiten Halbzeit. So waren es die Albatrosse, die in der 36. und 39. Minute den Rückstand auf 2:8 verkürzen konnten. Die Selmer agierten zu hektisch im Angriff und warfen den Ball immer zu früh auf den Korb anstatt den Gegner auszuspielen und laufen zu lassen. In der 41. Minute gelang dann Timo Kersting der erste Selmer Treffer nach dem Pausenpfiff. Aber dieser Treffer hatte nicht die erhoffte Signalwirkung wie das 1:0 vor der Pause. Erst in den beiden Schlussminuten konnte der SKV durch einen weiteren Treffer von Timo Kersting sowie in der Schlussminute durch Niko Rotert den unterm Strich klaren und verdienten Sieg perfekt machen.

Mannschaftsaufstellung/Körbe:
Luca Helmig(3, 2. HZ Timo Kersting (2)), Lars Lütke-Volksbeck (1, 2. HZ Niko Rotert), Sophie Nußbeck (1), Lynn Olthaus (1), Niels Rotert (1), Jana Theil, Noah Tembaak, Marie Viher (1, 2. HZ Elisabeth Mast)
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.