Korfball: Selmer Korfballer überraschen bei Feldspieltag

Anzeige
Timo Kersting erzielte 2 Körbe gegen Phoenix
 
Die B-Jugend erreichte gegen Phoenix ein 3:3 Unentschieden
Selm: Stadion Dreifachturnhalle | Erste wird unerwartet Meister in der Landesliga

Am 30./31. Mai 2015 trug der Selmer KV den Feldspieltag in der Korfball-Landesliga sowie in der F-/D- und B-Jugend im alten Selmer Stadion aus. Für den Selmer KV startete die erste Mannschaft sowie die bisherige C-Jugend.
Der Wettergott meinte es gut mit den Korfballern. Nach einem heftigen Regen am Samstagvormittag war es pünktlich zu Spielbeginn in der Mittagszeit wieder trocken, so dass die Spiele der Jugendmannschaften wie geplant durchgeführt werden konnten.

Fotos zum Feldspieltag der Jugendmannschaften

B-Jugend tut sich schwer
Bevor die zuletzt in der Halle noch erfolgreiche C-Jugend des Selmer KV, die den WTB Meistertitel 2014/2015 erringen konnte, am 20. Juni ein letztes Mal in der C-Jugend antritt, konnte sie am vergangen Samstag schon einmal als junge B-Jugendmannschaft gegen die Gegner der kommenden Hallensaison antreten.
Erwartungsgemäß hatte es das Selmer Team gegen die älteren und erfahreneren Spieler der Mannschaften aus Schwerin, Henrichenburg und Erkenschwick nicht leicht. Das Auftaktspiel gegen HKC Albatros ging nach einem 1:1 Halbzeitstand noch mit 4:1 verloren. Den einzigen Selmer Treffer erzielte Nils Rotert.
Im zweiten Spiel konnte Selm gegen EKC Phoenix gut mithalten, ging sogar zunächst durch zwei Körbe von Timo Kersting in Führung. Doch bereits bis zur Halbzeit konnte Phoenix zum 2:2 ausgleichen. In der zweiten Halbzeit gelang beiden Teams jeweils ein Treffer – Selm drang zwar bis zum Ende auf den Siegtreffer, aber der Ball wollte nicht mehr in den Korb fallen. So blieb es beim 3:3 Endstand.
Im letzten Spiel traf der SKV auf eine an diesem Wochenende überragende B-Jugend des Schweriner KC. In dieser Partie war der Leistungsunterschied klar zu erkennen. Bereits zur Halbzeit führte der SKC klar mit 6:0. Auch in Halbzeit 2 war die Übermacht des Gegners aus Castrop-Rauxel erdrückend und der SKC gewann am Ende deutlich mit 14:0.

Erste mit Überraschungserfolg
Nach einer Hallensaison mit Licht aber gerade zu Beginn der Saison auch viel Schatten war die erste Mannschaft des Selmer KV gewillt, auf dem Feldspieltag den Heimvorteil zu nutzen und wollte gute Spiele zeigen. Erstmals im Kader war Jana Theil, die bereits am Vortag in der B-Jugend aktiv war und langsam an die Seniorenmannschaft herangeführt werden soll. Bei ihren zwei Einsätzen rechtfertigte sie ihre Aufstellung mit ordentlichen Leistungen, so dass sich Trainer Arnold Klück zufrieden zeigte.
Im ersten Spiel traf der SKV auf die dritte Mannschaft des Schweriner KC, den Vize-Meister der vergangenen Saison in der Verbandsliga. Trotz Fehlern im Spielaufbau und vieler vertaner Chancen konnte der Selmer KV überraschend die Auftaktpartie mit 4:2 dank einer konzentrierten Abwehrleistung für sich entscheiden. Auch im zweiten Match gegen die Albatrosse aus Henrichenburg hatte Selm mehr Spielanteile ohne wirklich überzeugend besser zu sein. Doch auch dieses Spiel entschied am Ende der SKV mit 4:2 für sich.

3 Siege in drei Spielen
In der dritten Partie traf man auf KV Adler Rauxel 2. Adler hatte jedoch neben einigen Stammspielern viele junge Leute im Einsatz und war so nicht mit der Meistermannschaft aus der vergangenen Verbandsliga-Saison zu vergleichen. Doch auch solche Mannschaften heißt es erst einmal zu schlagen. Und Selm tat sich schwer – vergab erneut viele Chancen. Doch am Ende hieß es 3:2 für die Mannschaft aus Selm und nach 3 Siegen in drei Spielen kamen trotz teilweise mittelmäßiger Leistungen erste Gedanken an die Meisterschaft auf.

Fotos zum Spieltag der Korfball-Landesliga

Unentschieden gegen Schwerin 4
Mit breiter Brust gingen die Selmer in das vierte Spiel. Hier traf man auf die vierte Mannschaft des Schweriner KC – also die vermeintlich schwächere Mannschaft des SKC. Doch der SKC 4 hatte von seinen ersten drei Spielen 2 gewonnen und lediglich gegen die eigene 3. Mannschaft einen Punkt abgegeben und war ebenfalls auf Meisterschaftskurs. Auf dem Feld waren beide Teams gleichwertig. Fehler im Zuspiel, schlechtes Stellungsspiel unter dem Korb und viele vergebene Chancen und Strafwürfe zeichneten das Spiel gerade auf Selmer Seite aus. Beide Mannschaften schafften es nicht, das Match zu ihren Gunsten zu entscheiden, so stand es am Ende leistungsgerecht 1:1 unentschieden.

Entscheidung im Spiel gegen Phoenix
Vor dem letzten Spiel führte der SKV in der Tabelle mit souveränen 7:1 Punkten vor dem SKC 4 mit 6:2 Punkten. Dem SKV reichte somit gegen den EKC Phoenix ein Unentschieden, um den Meistertitel in der Landesliga zu gewinnen. Aber auch Phoenix hatte bei einem Punktestand von 5:3 vor der Partie noch geringe Chancen mit einem Sieg zumindest ein Entscheidungsspiel zu erzwingen, sollte der SKC 4 im parallel ausgetragenen letzten Spiel gegen Albatros nicht gewinnen. Dementsprechend spannend ging es in das fünfte Match des Tages für den SKV.

Meistertitel entschädigt für durchwachsene Saison
Selm kam von Anfang an besser ins Spiel. Man merkte der Mannschaft an, dass sie nun unbedingt den Titel nach Selm holen wollte. Nach einer durchwachsenen Saison, in der erst in der zweiten Saisonhälfte bessere und teils gute Leistungen gezeigt wurden, wollte man sich selbst für den Aufschwung der letzten Monate belohnen. Phoenix hingegen tat sich schwer und war zu bedacht darauf, nicht zu verlieren. So hatte der SKV mehr Spielanteile und konnte diese nun auch besser in Körbe umsetzen. Die Verteidigung war jederzeit auf der Höhe und voll konzentriert. Bezeichnend für das gute Selmer Spiel war auch ein Strafwurf für Selm. Nach vielen vergebenen Versuchen in den vorangegangenen Partien trat erstmals Annika Winkelmann zum Korb und konnte als einziger Selmer Spieler an diesem Tag einen Korb aus einer Standardsituation für sich verbuchen. Am Ende gewann der Selmer KV souverän und deutlich mit 6:2 und ist somit Landesliga-Meister in der Feldsaison 2015.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.