Korfball: Selmer KV 1 gewinnt gegen Phoenix 2

Anzeige
Die Jugendmannschaften des SKV bekamen neue Trikots
 
Gegen den KV Adler verlor die E-Jugend knapp mit 1:2
Selm: Dreifachturnhalle | 2 Siege für Selmer Korfballer

Am vergangenen Wochenende gingen die Korfballer des Selmer KV wieder auf Korbjagd. Die E-Jugend traf nach dem Sieg am vorausgegangenen Wochenende in Selm auf den Tabellendritten KV Adler. Die C-Jugend des SKV bestritt gegen den SV Stockum ebenfalls ein Heimspiel, wohingegen die erste Mannschaft in Erkenschwick ein Auswärtsspiel bei EKC Phoenix 2 bestreiten musste. Sowohl die C-Jugend als auch die Erste konnten ihre Spiele souverän gewinnen, lediglich die E-Jugend musste sich knapp geschlagen geben.

E-Jugend verliert knapp mit 1:2
Die Jugendmannschaften präsentierten sich erstmals zu Hause in den neuen Trikots mit dem Logo des neuen Sponsors DÜBÖR Food Tech GmbH. Den Auftakt machte die E-Jugend, die das letzte Spiel für sich entscheiden konnte. Zur Halbzeit führte das junge Selmer Team nicht unverdient gegen den KV Adler mit 1:0 durch einen Korb von Ben Olthaus. Doch gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit konnte Adler zum 1:1 ausgleichen. Ein paar Minuten später konnte der Gegner aus Castrop-Rauxel gar mit 1:2 in Führung gehen. Diese Führung konnten die Gäste bis zum Ende halten. Trotz der Niederlage ist der Aufwärtstrend bei der jüngsten Selmer Mannschaft zu erkennen.

Schlechte Ausbeute beim 8:0-Sieg der C-Jugend
Besser lief es für die favorisierte C-Jugend des SKV gegen den SV Stockum. Die Stockumer, die in Unterzahl antraten, waren dem Selmer Meisterschaftsaspiranten hoffnungslos unterlegen. Bereits zur Halbzeit führten die Selmer durch Körbe von Nils Rotert (2), Niko Rotert, Noah Tembaak und Lars Lütke Volksbeck 5:0. In der zweiten Hälfte wechselten die Trainerinnen Isabell Klück und Laura Göhlich auf der Jungenseite drei Spieler aus, was dem Vorwärtsdrang der Selmer jedoch keinen Abbruch tat. Der SV Stockum kam kaum zu einer guten Gelegenheit, die Abwehrleistung des SKV stand jederzeit hervorragend. Lediglich die Ausbeute an Treffern ließ die Trainer etwas verzweifeln. Am Ende hieß es verdient 8:0 für den SKV. Die Treffer in der zweiten Halbzeit erzielten Luca Helmig (2) und Timo Kersting. Bei etwas mehr Konzentration und Wurfglück hätte der Sieg jedoch deutlich höher ausfallen können. Der SKV verteidigt damit trotz eines Spiels weniger die Tabellenführung gegen den ärgsten Konkurrenten Schweriner KC.

Erste endlich wieder mit einem Sieg
Am Sonntag komplettierte die erste Mannschaft des Selmer Korfball Vereins den Spieltag. Mit dem EKC Phoenix II traf man auf den Gegner, den man bereits im November vor heimischem Publikum besiegen konnte. Und auch an diesem Sonntag war der SKV das spielbestimmende Spiel. Bereits in der 2. Spielminute gelang durch Janine Ganglau der erste Führungstreffer. Phoenix konnte zwar schnell ausgleichen, aber der SKV war das dominantere Team und konnte sich zur Halbzeit eine verdiente 3:6-Führung herausarbeiten.
Zu Beginn der zweiten Halbzeit war das Spiel ausgeglichener. Der SKV verstand es nicht, seine eigenen Angriffe in Anbetracht der Führung ruhiger vorzutragen. Häufig waren die Angriffe zu hektisch und unkontrolliert. Dennoch lief der SKV nie Gefahr, dass das Spiel kippen konnte. Gegen Ende des Spiels ließ beim EKC die Konzentration nach und der SKV konnte seine Führung vor allem durch teilweise phantastische Weitwürfe weiter ausbauen. Am Ende gewann der SKV verdient deutlich mit 7:13. Bester Werfer auf Selmer Seite war Tobias Fränzer mit 5 Körben. Die weiteren Körbe erzielten Hendrik Michalski, Leo Vollmerg und Henning Wenner (je 2) sowie Janine Ganglau und Sophie Mieskalla (je 1).
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.