Korfball: Selmer KV mit 2 klaren Heimsiegen

Anzeige
2 Siege feierte der SKV am 2. Spieltag
 
Die B-Jugend des SKV war gegenüber dem Saisonauftakt nicht wiederzuerkennen
Selm: Dreifachturnhalle |

Erste spielt wie im Rausch / B-Jugend stark

Selm Nach einer empfindlichen Niederlage zum Saisonauftakt gegen Schwerin zeigte sich die B-Jugend des Selmer KV am Samstag in der Dreifachturnhalle wieder von ihrer guten Seite und gewann am Samstag ihr Heimspiel gegen den EKC Phoenix. Auch die erste Mannschaft des Selmer KV, die ihr erstes Saisonspiel am vergangenen Wochenende schon deutlich mit 22:4 gegen Albatros gewinnen konnte, traf am Sonntag auf Gäste aus Erkenschwick. Gegen die zweite Mannschaft des EKC spielte der SKV wie im Rausch und gewann mit überragenden 29:11.

Von Beginn an spielbestimmend
Zum Saisonauftakt hatte sich die junge B-Jugend des SKV noch frühzeitig gegen den Meisterschaftsfavoriten des Schweriner KC ergeben und so eine überdeutliche 1:20-Niederlage kassiert. Doch der rabenschwarze Saisonauftakt hatte keine tiefen Spuren beim SKV hinterlassen. Von Beginn an waren die Selmer die dominierende Mannschaft. Allerdings musste sie in der dritten Minute den ersten Gegentreffer verkraften, schlug jedoch sofort mit dem 1:1-Ausgleichtreffer durch Niko Rotert zurück. Wenige Minuten später ging der SKV dann erstmals in diesem Spiel durch einen Treffer von Lynn Olthaus in Führung. Aber Phoenix konnte erst noch zum 2:2 ausgleichen (10.), bevor der SKV in der 11. Und 12. Minute durch Treffer von Luca Helmig und erneut Niko Rotert die Führung auf 4:2 erhöhen konnte. Mit diesem Treffer gingen beide Mannschaften dann in die Pause.

Sieg für das Selbstvertrauen
Nach der Pause spielte zunächst nur der SKV. Durch je 2 Treffer von Luca Helmig und Timo Kersting sowie einem Korb von Lars Lütke-Volksbeck erhöhte Selm die Führung innerhalb von 13 Minuten auf 9:2, bevor der EKC zwei Treffer erzielen konnte. Mit dem Schlusspfiff war es dann erneut Luca Helmig, der mit dem 10:4 Siegtreffer erfolgreich war. Ausschlaggebend für den Erfolg war eine in diesem Spiel sehr stabile Defensiv-Leistung, aber auch im Angriff konnte Phoenix den Selmer Spielern, vor allem wenn diese das Tempo anzogen, nicht viel entgegensetzen.

Erste spielt überlegen
Bereits am vergangenen Wochenende konnte die erste Mannschaft des SKV beim Saisonauftakt klar und deutlich mit 22:4 gegen HKC Albatros gewinnen. Dem Auftaktsieg sollte auch beim ersten Heimspiel gegen die zweite Mannschaft des EKC Phoenix eine starke Vorstellung des SKV folgen, forderte Trainer Arnold Klück noch vor Spielbeginn.
Und seine Mannschaft tat ihm den Gefallen. Henning Wenner, Leonard Volmerg und Isabell Klück stellten bereits innerhalb der ersten 3 Spielminuten die Weichen auf Sieg. Doch dann wurde Phoenix zwischenzeitlich stärker und in der 10 Spielminute führte der SKV nur noch knapp mit 4:3. Doch danach spielte fast nur das Selmer Team. Gegen ein hervorragendes Abwehrverhalten fiel den Gästen außer Weitwürfen nicht viel ein. Und der Selmer KV brachte immer wieder mit hohem Tempo konzentrierte Angriffe vor, die häufig erfolgreich abgeschlossen wurden. So führte der SKV zur Pause bereits sehr deutlich mit 14:5.

Körbe im Minutentakt
In den ersten 10 Minuten nach der Pause passierte nicht allzuviel. Phoenix wusste, dass es an diesem Sonntag nichts mehr zu gewinnen gab und Selm hatte das Tempo etwas herausgenommen. So stand es nach 40 Spielminuten 16:7 für den SKV.
Doch dann zog der SKV das Tempo wieder an. Vor allem die frisch eingewechselte Janine Ganglau, die in der 34. Minute für Rebekka Gumprich auf das Feld lief, wirbelte durch die Abwehrreihen des EKC. Phoenix hingegen machte den Anschein, dass es sich der guten Leistung der Selmer ergeben hatte. So fielen ab der 42. Minute fast im Minuten-Takt die Körbe für den SKV, nur gelegentlich war Phoenix – zumeist mit Weitwürfen – erfolgreich. Am Ende stand ein überragendes 29:11 für den SKV auf dem Spielbericht. Dabei hatte der SKV unzählige Chancen leichtsinnig vergeben und hätte noch deutlich höher gewinnen können. Das war aber auch der einzige Kritikpunkt, wie Trainer Arnold Klück nach dem Spiel feststellte und sich ansonsten über Tabellenplatz 1 freuen konnte.


Mannschaften:
SKV B (Körbe): Luca Helmig (4), Timo Kersting (2), Elisabeth Mast, Lynn Olthaus (1), Niko Rotert (2), Jana Theil (2. HZ Sophie Nußbeck), Noah Tembaak (2. HZ Lars Lütke-Volksbeck (1)), Marie Viher

SKV 1 (Körbe): Nico Dieckmann (2), Tobias Fränzer (4), Laura Göhlich (5), Rebekka Gumprich (1; 34. min Janine Ganglau (4)), Isabell Klück(3), Leonard Volmerg (4), Annika Winkelmann(3), Henning Wenner(3; 50. min Timo Kersting)
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.