Korfball: SKV holt Unentschieden gegen Schweriner KC 4

Anzeige
Isabell Klück erzielte mit dem ersten Angriff das 1:0 für Selm
 
Nico Dieckmann beim Strafwurf
Selm: Dreifachturnhalle |

Selmer Korfballer verpassen Sieg

Selm – Am Sonntag empfing der Selmer KV Tabellenführer Schweriner KC. In einem bis zum Abpfiff spannenden Spiel holten die Selmer ein Unentschieden. Dabei war die Heimmannschaft über das ganze Spiel hinweg das bessere Team, vergab aber zu viele Chancen für einen möglichen Sieg.

Defensive steht wie eine Eins
Das Spiel lief noch keine Minute, da traf Isabell Klück mit einem Weitwurf zum 1:0 für den SKV. Nur wenig später erhöhte Tobias Fränzer zur 2:0-Führung. Die Schweriner, die in den vorherigen sieben Saisonspielen nur einen Punkt gegen den KV Adler Rauxel liegen gelassen hatten, wurden kalt erwischt. Doch Schwerin erholte sich schnell und es ging zwischen beiden Mannschaften hin und her. In der elften Minute stand es 6:3 für Selm. Danach gelang beiden Mannschaften bis zur Pause nicht mehr viel. Selms Defensive stand tadellos und verteidigte früh, so dass Schwerin seine Stärke im Weitwurf nicht ausspielen konnte. Ein ums andere Mal pflückten die Selmer den Ball aus der Luft. Doch im eigenen Angriffsspiel vergab man beste Chancen, um die hochverdiente Führung weiter auszubauen. Kurz vor der Pause verkürzte Schwerin auf 6:4.

Schwerin kommt zurück
Nach der Pause kam Schwerin hochmotiviert zurück, wollte das Spiel nicht herschenken. Und die Bemühungen trugen Früchte – binnen der ersten zwei Minuten glich Schwerin aus. Aber Selm konterte. Erneut Tobias Fränzer und Isabell Klück stellten den Zwei-Körbe-Vorsprung wieder her. Das Spiel wurde nun etwas ruppiger, vor allem Schwerin spielte mit vollem Körpereinsatz in der Defensive. Die Spieler des SKV hatten damit ihre liebe Mühe, fanden kein probates Mittel, um unterm Korb erfolgreich zu sein. Erneut wurden viele hochkarätige Möglichkeiten nicht genutzt. Gleichwohl stand die Selmer Defensive nach wie vor sehr gut und verleitete die Gäste zu vielen leichten Fehlern. Doch die Nachlässigkeiten und das Wurfpech im Selmer Angriffsfeld stärkten Schwerin. Der Tabellenführer trat zwar nicht so souverän auf wie erwartet, gab sich aber noch nicht geschlagen. Mit einem Doppelschlag Mitte der zweiten Halbzeit glichen die Gäste erneut aus. Nico Dieckmann brachte die Selmer zwar noch einmal in Führung, aber nur kurze Zeit später kam Schwerin zum erneuten Ausgleich. In den Schlussminuten änderte sich nichts mehr. Selm hatte Schwerin weiter gut im Griff, konnte aber aus der klaren Überlegenheit kein Kapital schlagen.

Sprung auf Platz Zwei
Vor dem Spiel wäre man mit einem Unentschieden zufrieden gewesen, hatte man das erste Spiel gegen den SKC 4 im September doch noch mit 8:13 verloren. Doch nach dem Spiel machte sich ein wenig Enttäuschung bei den Spielern breit, die den möglichen Sieg selbst hergeschenkt hatten. Doch trotz der Punkteteilung machte Selm einen Sprung in der Tabelle und steht nun auf Platz 2 vor dem Punktgleichen KV Adler Rauxel.

Aufstellung (Treffer)
Nico Dieckmann (3),Tobias Fränzer (2), Janine Ganglau (1), Laura Göhlich, Isabell Klück (2), Timo Kersting (43. Henning Wenner), Leonard Volmerg (1), Annika Winkelmann
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.