Korfball: SKV zu stark für Stockum

Anzeige
Selm erarbeitete und erspielte sich zahlreiche Möglichkeiten gegen den SV Stockum
Selm: Dreifachturnhalle |

Deutlicher Sieg der B-Jugend

Selm - Ein Sieg gegen den SV Stockum war für die B-Jugend des Selmer Korfballvereins fest eingeplant. Alles andere wäre eine Riesenüberraschung und so gingen die Selmer auch in die Partie. „Macht ein schönes Spiel!“ lautete die Aufforderung der beiden Trainer.

Passabler Beginn für den SKV
Niko Rotert knüpfte dort an, wo er in der vergangenen Woche gegen Schwerin aufgehört hatte. Bereits in der ersten Spielminute gelang ihm der Treffer zum frühen 1:0 für den SKV. 4 Minuten später erhöhte Lars Lütke Volksbeck auf 2:0, doch im direkten Gegenzug musste Selm einen Gegentreffer zum 2:1 durch einen sehenswerten Distanzwurf hinnehmen.
Aber Selm ließ sich davon nicht beeindrucken und kontrollierte das Spiel nach Belieben. Doch Selm nutzte seine Überlegenheit zu selten. Anstatt sich im eigenen Angriff nah an den Korb zu spielen und auf Durchlaufbälle zu gehen, wurde häufig ohne Erfolg aus zu großer Distanz auf den Korb geworfen. Auch das Passspiel war in vielen Fällen zu ungenau. Dennoch konnte bis zur Halbzeit eine komfortable 6:2 Pausenführung herausgespielt werden.

Steigerung nach der Pause
In der Kabine sprachen die beiden Trainerinnen die Fehler der ersten Halbzeit an. Sie mahnten, sich nicht zu sehr am Niveau des Gegners zu orientieren, sondern ihr eigenes Spiel aufzuziehen. Es schien, als ob die Ansprache bei der Mannschaft Gehör gefunden hatte. Zwar war das Passspiel auch in der 2. Spielhälfte noch nicht optimal, aber Selm zeigte nun auch mehr spielerische Elemente und bezog die Damen mehr und mehr in das Angriffsspiel ein. Anders als in der ersten Halbzeit setzte der SKV seine Überlegenheit auch in zählbare Ergebnisse um. So konnte der SKV seine Führung durch je zwei Körbe von Sophie Nußbeck und Timo Kersting bis zur 32. Minute auf 10:2 erhöhen, bevor Stockum ein weiterer Treffer gelang.



Stockum wirkte hilflos
Stockum war nun gegen Selm hoffnungslos überfordert. Der SKV ging bereits in der Hälfte des Gegners frühzeitiger und aggressiver auf die ballführenden Spieler, um den Ball zurückzuerobern. Damit war für die Stockumer ein gelungener Spielaufbau kaum möglich. Zudem ließ die gut stehende Defensive der Selmer die Gäste kaum noch in die Nähe des Korbes. Wie aus Verzweiflung warf Stockum ohne Aussicht auf Erfolg aus der Ferne auf den Korb.

Der SKV nutze seine spielerische Überlegenheit weiterhin aus und startete einen Angriff nach dem anderen. Oftmals fehlt aber auch jetzt die letzte Konzentration und so wurden zahlreiche Chancen unterm Korb nicht genutzt. Doch einige Angriffe waren auch erfolgreich, so dass Selm einen klaren 14:3 Erfolg für sich verbuchen konnte. Gleichwohl hätte das Ergebnis noch höher zugunsten des SKV ausfallen müssen – doch zu viele gute Möglichkeiten hatte das Team einfach liegen lassen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.