Besondere KInder proben für die große Zirkusvorstellung

Anzeige
Derzeit proben 125 Kinder für ihren großen Auftritt im Circus Rondel. Romana Schwickert, Judith Gruchmann und Oliver Heger (Mitte) werben um Zirkus-Paten, die mit ihren Spenden anderen Kindern den Eintritt zu den Abschlussvorstellungen ermöglichen. (Foto: privat)
Sonsbeck: Zirkuszelt |

Auf der großen Wiese an der Ecke Geldener Straße und Alpener Straße in Sonsbeck haben schon Zirkuszelte gestanden. Aber ein so großes wie in diesem Jahr noch nie. Der Platz wird benötigt, denn 125 Kinder zwischen 5 und 14 Jahren dürfen dort eine Woche lang Akrobaten, Fakire, Dompteure und Clowns sein. Alles unter Anleitung echter Profis aus der Artistenfamilie Ortmann.

Sonsbeck. Das Ferienprogramm im „Circus Rondel“ auf die Beine gestellt hat der Verein „Besondere Kinder“. Und aus diesem Grund sind auch ganz selbstverständlich ein paar Rollstuhlfahrer unter den jungen Jongleuren. „Auch ein sehbehindertes Kind ist im Team“, sagt Judith Gruchmann und zeigt auf die Jungs, die den Bau einer menschlichen Pyramide üben.
Judith Gruchmann kümmert sich zusammen mit 26 weiteren Helfern täglich von halb neun bis fünf Uhr um die Kinder. Die Betreuerin selbst ist vom Trapez fasziniert – ebenso wie die Mädchen, die in der Arena im Kreis hocken und nach oben schauen. Dort schaukelt René Ortmann kopfüber und ruft ein Kind nach dem anderen zu sich. Sicher greift er zu, zieht jede kleine Artistin in die Luft und auf sein Kommando – hopp! – versuchen sich die Mädchen mit den Füßen voran zu ihm heraufzuschwingen. „Oi, joi, joi“, sagt Romana Schwickert leise. Die Geschäftsführerin des Vereins weiß zwar, dass die Familie Ortmann erfahrene Zirkuspädagogen sind, doch als Geschäftsführerin des gemeinnützigen Vereins trägt sie die Verantwortung für das Wohl aller 125 Kinder.

Zirkus-Paten gesucht


Oliver Heger von der Sparkasse am Niederrhein, Vater eines zweijährigen Sohnes, kann Romana Schwickert gut verstehen. Neugierig schlendert der Geschäftsstellenleiter von einer Trainingsgruppe zur anderen und sagt: „Ich freue mich, dass wir mit unserer Spende zum Gelingen dieser Zirkuswoche mit beitragen können.“ Eine der beiden Abschlussvorstellungen will er mit seinem kleinen Tom auf jeden Fall besuchen. Der Eintritt für die Galas am Freitag, 7. August, um 18 Uhr und am Samstag, 8. August, um 10.30 Uhr beträgt sieben Euro. Die haben leider nicht alle Familien übrig. Romana Schwickert: „Wir suchen noch Zirkus-Paten, die es insbesondere Geschwisterkindern ermöglichen, eine Vorstellung zu besuchen.“ Spendenkonto: DE 25 3545 0000 1145 0012 00 bei der Sparkasse am Niederrhein, Verwendungszweck „Zirkus-Pate“.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.