Angst vor dem Wolf? Nein! Unbegründet! Mein Besuch beim wohl renommiertesten Wolfexperten - bei Jos de Bruin

Anzeige
Jos de Bruin mit seiner Luna ....
  Sonsbeck: Wolf Auffang | Der Wolf gilt als Regulator im Ökosystem, er sorgt in den Wäldern für einen
gesunden Wildbestand, reißt hauptsächlich alte und kranke Tiere. Dem
Menschen gegenüber ist der Wolf scheu, ich würde sagen: friedlich. Er geht
dem Menschen aus dem Weg, stellt im großen und ganzen keine Gefahr für den
Menschen dar. Gesunde Wölfe greifen keine Menschen an, die Angriffe von
Wölfen auf Menschen sind äußerst selten, kaum erfassbar und betreffen fast
ausnahmslos an Tollwut erkrankte Tiere. Berichte über den "bösen Wolf"
gehören in die Märchenwelt, sie entsprechen nicht der Realität. Berichte
über Wölfe, die Dörfer angreifen, die den Wolf als Menschenfresser
titulieren, sind frei erfunden und haben mit der Wahrheit über den Wolf
nichts zu tun.

Zwar können Wölfe und andere Wildtiere sich an Menschen gewöhnen, also
durch Stimulusanbietung (Menschennähe) eine Verhaltensunterdrückung erleben.
Man nennt das in der Wissenschaft Habituation. So gab es viele
Konflikte, z. B. in den USA, wo der Grizzly aber auch der Wolf und der Koyote
verhaltensauffällig wurden und an Parkplätzen auf Menschen wartete und
sicher dann auch eine Gefahr darstellen könnte. Deswegen soll man auch
hier diese wilden Tiere nicht füttern. Es gab in Niedersachsen ja schon
solche Probleme.

Ich wollte mich an Ort und Stelle über das wahre Leben der Wölfe, über ihre
Eigenarten und ihre Lebenweise informieren. So begab ich mich in die Nähe
von Sonsbeck, hier lebt der wohl fähigste Experte für diese Thematik. Ich
traf Jos de Bruin auf seinem artgerechten Gehege. Jos ist ein hoch
geschätzter Kenner, Freund und Förderer der Wölfe, es gibt keine Frage, die
er nicht beantworten kann. Bereits als Kind interessierte sich Jos für Hunde
und für alles, was mit Hunden, Wildhunden und Wölfen sowie deren artgerechte
Haltung und deren Bedeutung für die Natur und für das Ökosystem irgendwie zu
tun hatte.

Jos lernte von Jahr zu Jahr mehr über die Wölfe, in der Praxis, nicht nur
durch Lehrbücher. Am meisten lernte er von den Wölfen selber und zwar dadurch, dass er mit ihnen gemeinsam lebte.

Als Trainer und Verhaltenstherapeut mit Studium drang er immer weiter und
immer tiefer in die "Wissenschaft Wolf" ein. Er begann, die Menschen
aufzuklären, ihnen die Angst vor den Wölfen zu nehmen, kämpft bis heute
dafür, dass die Menschen die wahren Werte und die hohe Bedeutung des Wolfes
verstehen - er nimmt den Menschen, auch durch seine Seminare, Schulungen und
Aufklärungen, die Angst vor diesem so wichtigen Tier, vor diesem so
wertvollen Teil der Schöpfung.

Wer sich für das Leben und die Existenz der Wölfe (auch in Deutschland)
interessiert, kann gerne Kontakt mit Jos de Bruin aufnehmen, kann Voll- oder
Teilpatenschaften übernehmen, kann sich auf seiner Website informieren
www.wolf-auffang.de. Erreichbar ist dieser Fachmann unter
info@wolf-auffang.de

Ich war Gast bei Jos, war mit ihm bei seinen Wölfen, hatte keine Angst, ich
sehe den Wolf als gleichberechtigten Partner in Umwelt und Natur und schätze
den Wolf als wichtigen Bestandteil des Ökosystems. Mir hats bei Jos sehr gut
gefallen - ich komme wieder und werde weiterhin berichten über diese
ausgezeichnete und wichtige Arbeit und Aufgabe von Jos de Bruin in Sonsbeck
am Niederrhein.

Danke an Jos und: .... bei Jos erlebt man wirklich Wölfe, so wie Wölfe sind! Unverfälscht! .... Naturbelassen! .... Echt!
2 2
2
1 2
1
2
1
1
1
1
2
1
1
1
1
1
1
1
3
2
2
1
1 2
2
1
2
2
11
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
12 Kommentare
8.505
Jochen Menk aus Oberhausen | 11.04.2016 | 15:08  
10.146
Elisabeth Jagusch aus Schermbeck | 11.04.2016 | 17:16  
18.901
Gudrun Wirbitzky aus Bochum | 11.04.2016 | 17:38  
2.710
Beate Haack aus Emmerich am Rhein | 11.04.2016 | 18:38  
5.324
Manuela Burbach-Lips aus Dortmund-City | 11.04.2016 | 19:25  
14.308
Willi Heuvens aus Kalkar | 11.04.2016 | 19:30  
54.645
Myriam Weskamp aus Castrop-Rauxel | 11.04.2016 | 20:56  
14.308
Willi Heuvens aus Kalkar | 11.04.2016 | 21:44  
21.697
Ulrike von Preetzmann aus Castrop-Rauxel | 11.04.2016 | 22:59  
4.326
Michael Kunstein aus Herne | 12.04.2016 | 09:32  
2.267
Peter van Rens aus Oberhausen | 12.04.2016 | 13:24  
12.736
Hans-Martin Scheibner aus Xanten | 13.04.2016 | 20:47  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.