„Die Geschenke-Fabrik“ – ist der blanke Renner(t) [Zauberhaftes Kindertanzspiel des Ensemble „ALLES BALLETTI“ der Kreismusikschule „Louis Spohr“]

Anzeige
  Da fehlen einem schlicht die passenden Worte, die Premiere in seiner Wahnsinnsleistung der Akteure aber auch der Idee bis hin zum langzeitlichen Einstudieren würdig hervorzuheben!

Gothas Kulturhaus erlebte ein Kindertanzspiel, welches (meines Erachtens) schier Musical-Charakter hatte und ein Ensemble von Akteuren zeigte, die volles Engagement und begeisterte Mitspielen voll ausstrahlten – was sich auf die zahlreichen Besucher der Premiere übertrug und zu großem Applaus auch zwischendurch hinreißen ließ.
_________

(So habe ich die dargestellte Geschichte gesehen:)
Weihnachtsmann und Osterhase machen sich Gedanken, wie man die Flut der Wünsche und daraus folgende Geschenkeanzahl meistern kann. Parallel dazu entwickelt sich das Problem der Geschenke in einer Familie, deren Kinder sich schließlich auf den Weg machen zu einer Geschenke-Fabrik, während die Mutter den Kopf in die Hände stützt und keinen Ausweg sieht.

Über wunderbare Tanzeinlagen der verschiedensten Art, bei denen man aus dem Staunen nicht heraus kommt, werden Geschenkmöglichkeiten präsentiert. Schließlich ist das Publikum in eine Geschenk-Fabrik von Weihnachtsmann und Osterhase versetzt und erlebt eine herrliche Fließbandproduktion sowie weitere ebenso schönen Tanzeinlagen.

Den Kindern der suchenden Familie zeigt das alles, dass sie sich doch auf das eigene Erstellen von Geschenken besinnen sollten.
Als die Kinder wieder heim kamen und ihr alles Erlebte erzählten, war die Mutti erleichtert und war die ganze Familie froh.

_________

Leicht über eine ganze Stunde hielt das Tanzspiel alle im Bann. Kein Wunder, dass und wie die Schulleiterin, Bärbel Michl, allen aus tiefstem Herzen dankte, die ihren Anteil am Gelingen dieses Ereignisses hatten. Vor allem wurde Marion Rennert für ihre Inszenierung und Choreographie bedacht, die ihrerseits mehrfach dankend auf das riesige Ensemble zeigte und – wie alle – über das ganze Gesicht strahlte!

Maron Rennert ist eine "Vollblut-Pädagogin", für die alle Jugendlichen samt deren Eltern und Großeltern wahrlich alle Anstrengungen und Entbehrungen wochenlanger Vorbereitungen auf sich nahmen und zu der sie alle auch weiterhin voll stehen!
Für alle deutlich, war dieses Tanzspiel ein herausragendes Gothaer Kulturereignis, welches in seinem Ergebnis auch nur auf so starkem Engagement aufgebaut werden kann.

Was mir besonders angenehm auffiel war, dass zum Abschluss die Lehrer der Kreismusikschule den Akteuren jeweils eine Blume schenkten!

Gut, alles auf Video festgehalten und wieder nacherlebbar zu haben!
Mit ein paar Fotos möchte ich wenigstens einen kleinen Eindruck vermitteln.

__________________________________________

Weitere Fotos und ein Video aus der Kindervorstellung am Montag (24.01.2017 - 09:00 Uhr) kann man hier sehen:
Zugabe! Zugabe! Zugabe! - "Die Geschenke-Fabrik" Kindertanzspiel des Ensemble "ALLES BALLETTI"
__________________________________________

Gebündelt stehen Beiträge in der Gruppe:
Musikschule "Louis Spohr" - ein Botschafter Gothas und des Landkreises
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.