Rudy Giovannini – der „Caruso der Berge“ - war wieder im Gothaer Kulturhaus

Anzeige
Rudy Giovannini
Es war wieder ein schöner Sonntagsausklang (15.01.2017). Rudy Giovannini sang sich erneut in die Herzen der Besucher seines Konzertes. Das zweite Mal in Gotha, wird er kommenden Januar auch nach Gotha kommen und noch mehr Besucher haben, glaube ich ganz fest.
Seine Konzerte sind einerseits in der Art erwartet gleich und dadurch von gutem Niveau, während sein Repertoire so groß ist, dass er immer für neue Überraschungen sorgen kann.

Was Rudy Giovanninis Art betrifft, ist er sehr fröhlich und humorvoll, bindet auch die Besucher immer auf eine unerwartete Weise ein, wie er bei einem Lied über die Liebe eine Besucherin regelrecht umgarnt und umarmte.
Und er ist sehr sozial, was an Sebastian, dem jungen stark Gehbehinderten Mann, deutlich wird, den er gern in seinem Konzert weiß und mit ihm zusammen singt. Das, weil dessen Eltern sich freuten, wie Giovanninis Konzerte ihrem Jungen wieder die Lebensfreude gegeben hatte.

Wenn man in die Runde sieht und einige Konzert schon erlebt hat, ist deutlich zu sehen, dass viele Fans oft in Giovanninis sind – ganz gleich, wo er auftritt. Das allein zeugt schon davon, dass Rudy Giovannini beliebt ist und mit seinen Konzerten sowie selbst sehr gut ankommt.

Die freudig ihm überreichten Blumen und andere kleine Geschenke, wie auch der Ansturm am Verkaufsstand in der Konzertpause, um CDs/DVDs und natürlich Autogramme zu erhaschen, zeigen auch immer wieder seine große Beliebtheit.

Elf Mal habe ich bislang eine Sehbehinderte zu Giovanninis Konzerten begleitet, werden wir wohl weiterhin jährlich 1-2mal diese Höhepunkte genießen. Freue mich deshalb schon heute auf den 21.01.2018 wieder im Gothaer Kulturhaus!

____________________________________

Hier noch ein kleiner Blick in ein vegangenes Konzert (mit Video):
Rudy Giovannini in Friedrichroda ! – dann aber nix wie hin !
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.