Großbritannien geht aus der EU – schon wissen alle genau, was versäumt wurde und drängende Fragen sind!

Anzeige
Kaum einer hat offensichtlich ernsthaft gedacht, dass Großbritannien aus der EU gehen wird.
Kaum einer hat vor Jahren noch geglaubt, dass die „rechte Gefahr“ groß und echt bedrohlich ist und immer mehr wird.
Kaum einer der Politiker hat sich bislang darum bemüht, die Politik der Bevölkerung nah zu bringen und zu einem eigenen Teil zu machen.

Kaum einer kann nun glauben, dass alle Beschwörungen, was jetzt zu tun sei, von den an der Macht lebenden (und klebenden) Politikern wirklich umgesetzt werden:
1) Glaubwürdigkeit der EU und deren Geschlossenheit in allen Fragen, die Teile oder alle Staaten der EU betreffen

2) Praktischer Kampf gegen „Rechts“ nicht allein in Worten und Forderungen

3) Die Politik nachvollziehbar und miterlebbar und zum eigenen Ich zählend darzustellen, so dass man sich dazu auch positiv positionieren kann.

________________________________

Wenn ich die Hilflosigkeit der Politiker höre, die schon jahrelang daran hätten echt arbeiten können, was sie jetzt fordern, dann denke ich an die AfD in der Weise
4) Viele Menschen haben in der AfD das gefunden, an was sie sich anschließen können – ohne selbst dabei praktisch in Erscheinung treten zu müssen. Dadurch kann man sich gegen aktuelle Politik/Politiker stellen, ohne selbst sagen zu müssen, was man bislang tat oder gar jetzt und morgen mitmachen würde.

5) Da bei zahlreichen Wahlen oft nicht nachgefragt wurde, was welcher Kandidat wert ist, sollte man sich bei der AfD darum kümmern, welche Personen diese Partei in den Parlamenten vertreten werden – um nicht nach einer Zeit feststellen zu müssen, dass es wieder nicht die Gewollten waren und Bekenntnisse (weiterhin) Schall und Rauch sind.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.