Sprockhövel: Neuer Anlauf für den Nikolausmarkt

Anzeige
So hat das mal ausgesehen, 2010.
Sprockhövel: Ev. Kirche Niedersprockhövel |

Es war mal eine lauschige Sache, der kleine Nikolausmarkt in Sprockhövel rund um die Ev. Kirche in Niedersprockhövel. Dann kam eine lange Durststrecke und nun soll ein neuer Anlauf gemacht werden.

Am Freitag nachmittag, 4. Dezember, soll es los gehen. Dann wird das Rondel auf dem Vorplatz der Kirche mit einem Zelt überdacht sein und Kunsthandwerkern eine Heimat bieten. Außerdem ist für Essen und Trinken gesorgt. Die Wirtschaftliche Interessengemeinschaft Sprockhövel (WIS) selbst übernimmt den Glühweinverkauf. Am Freitag, 4. Dezember, 19 Uhr, findet zudem in der Kirche das Gospel- und Soulkonzert der Krebshilfe Sprockhövel/Hattingen statt. Karten für 18 Euro gibt es noch bei der Volksbank in Sprockhövel und Hattingen. Nach der Veranstaltung besteht noch die Gelegenheit zu einem Glühwein. Der Markt hat bis 22 Uhr geöffnet.
Am Samstag und Sonntag, 5. und 6. Dezember, hat der Markt natürlich auch geöffnet, am Samstag von 11 bis 22 Uhr, sonntags von 11 bis gegen 18 Uhr. Am Samstag um 15 Uhr tritt Xandra Hag mit Weihnachtsliedern auf, gegen 19 Uhr präsentieren „Sultans of Swing“ eine musikalische Mischung. Am Sonntag nach dem Gottesdienst dürfen sich die Besucher auf einen Jazzfrühschoppen mit Jazzpana freuen, um 15.30 Uhr kommt der Nikolaus und verteilt Überraschungen für die Kinder.
Außerdem gibt es in der Kirche selbst eine Krippenausstellung. Diese ist samstags von 13 bis 19 Uhr geöffnet, wobei um 17 Uhr der Knappengottesdienst stattfindet. Am Sonntag ist die Ausstellung nach dem Gottesdienst von 12 bis 18 Uhr zu besichtigen. Der Eintritt zu der Ausstellung ist frei, um eine Spende für die Flüchtlingshilfe Sprockhövel wird gebeten. Wer mag, kann auch eine Kirchturmführung machen. Am Samstag, 5. Dezember, wird im Buchladen auf der Hauptstraße zwischen 16 und 17 Uhr für Kinder eine Weihnachtsgeschichte mit Mentor Sprockhövel „Die Leselernhelfer“, Horst Lobbe, gelesen. Geeignet für Kinder von fünf bis acht Jahre.
Und das ist noch nicht alles. Auch auf dem Vorplatz der Sparkasse am oberen Ende der Hauptstraße und im Veranstaltungsraum der Sparkasse wird Weihnachtliches geboten. Am Samstag hat das Stadtmarketing Büdchen und Bühnenprogramm von 14 bis 18 Uhr an die Kitas KiFaz, Schee, Bullerbü, KAZ, Gedulderweg, Weltentdecker und TSG Sprockhövel vergeben. Am Sonntag, 6. Dezember, sind die Büdchen von 11 bis 18 Uhr durch die Grundschule Börgersbruch, die Mathilde-Anneke-Schule und die Lebenshilfe EN besetzt. Von 14 bis 16 Uhr gestalten die Schulen auch das Bühnenprogramm. An beiden Tagen kommt der Nikolaus. Ein Weihnachtskunstmarkt der Kunst- und Kulturinitiative findet am Samstag und Sonntag, 5. und 6. Dezember, statt. Am Samstag von 14 bis 18 Uhr, sonntags bereits ab 11 Uhr können Skulpturen, Schmuck, Fotografien, Bilder, Keramik und vieles mehr bewundert werden. Am Sonntag, dem Nikolaustag, haben außerdem die Geschäfte von 13 bis 18 Uhr geöffnet. „Wir haben uns das so vorgestellt, dass die Besucher zwischen den Enden der Hauptstraße pendeln und am oberen und unteren Ende auf weihnachtliche Highlights stoßen“, so Dirk Schulz vom Vorstand der WIS.
Zudem freut sich am Nikolaustag auch die adventlich geschmückte Heimatstube auf einen Besuch.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.