Start zur 28.Thüringen-Rundfahrt der Frauen in Gotha

Anzeige
Aus dem "Mode-Café FranXs" stammt diese Torte für die "Mannschaft der Herzen"
Gotha: Hauptmarkt | .

Wenn bereits 2014 die „27.Thüringen-Rundfahrt der Frauen“ in Gotha gestartet wurde, ist es eine Auszeichnung, auch die 28. In Gotha zu starten. Da musste man einfach dabei sein, dachte ich, und war etwa eine Stunde vor dem Start vor Ort auf dem Oberen Hauptmarkt.

Interessant, zu sehen, wie sich die Fahrerinnen in die Startliste eintragen. Überall auf dem Markt Stände zu sehen, die einerseits mit Fahrrädern und Zubehör zu tun hatten und andererseits allen Besuchern den Aufenthalt angenehm gestalteten. Eine prickelnde Stimmung lag über dem Markt. Immer wieder sah man Fahrerinnen hinauf zum Schloss fahren. Dorthin und durch Schloss Friedenstein hindurch führten die ersten Meter bis danach zum scharfen Start.

„FranXs“ das Modegeschäft am Platz mit seinem wunderbarem „Mode-Café“ lag wieder ganz günstig im Start/Ziel-Bereich. So waren die Stühle des „Außencafés“ besonders begehrt. Der blanke Zufall war es, einen Stuhl noch zu erwischen – gleich neben der Stadtbilderklärerin Marion Hoffmann, welche gleich die Gelegenheit nutzte, „Radwege in Thüringen“ und „Sommergenuss in der Residenzstadt Gotha" zu präsentieren – kann ich nur empfehlen.

Als der Oberbürgermeister, Knut Kreuch, die Fahrerinnen begrüßte und sich bei dem Team um Vera Hohlfeld für die Organisation bedankte, hatte ich schon einen besonders guten Fotoplatz erwischt, von dem ich schließlich auch den Startschuss und die losfahrenden Frauen gut filmen konnte.

Nach dem Start pünktlich 18 Uhr blieb ich noch eine kleine Weile, bevor ich mich auf den Heimweg machte. So filmte ich noch die Gruppe des „Fanfaren- und Show-Orchester Gotha“, welche die Zeit bis zur Zwischenankunft der Fahrerinnen nach 35km und dann bis zum Zieleinlauf nach 66km mit überbrücken half.



Stark fand ich die Torte aus dem „Mode-Café FranXs“, welche der „Mannschaft der Herzen“ übergeben wurde. (Erneut ein Beweis dafür, wie stark sich „FranXs“ immer engagiert!)

Die Siegerin Lisa Brennauer (bereits Siegerin des erste Tages 2014 in Gotha und aktuelle Weltmeisterin im Einzelzeitfahren) erlebte ich somit wie auch die erste Vergabe des „gotha adelt“-Trikots für die jeweils beste U23-Fahrerin nicht.


_____________________________________________________________
Meine weiteren Beiträge finden Sie in Übersicht: HIER!
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.