TSG geht alsSchlusslicht in die Winterpause

Anzeige
Fußball-Regionalligist TSG Sprockhövel.
Sprockhövel: Baumhof-Stadion | Regionalliga-Aufsteiger TSG Sprockhövel nimmt die Rote Laterne mit in die Winterpause. Während die Partie der Truppe von Trainer Andriusz Balaika beim SC Verl den Witterungsbedingungen zum Opfer fiel, siegten die bisher punktgleichen Sportfreunde aus Siegen am Wochenende mit 1:0 bei der U23 des FC Schalke 04 und kletterten auf Rang 16. Kleiner Trost für die TSG: Der Abstand zum rettenden Ufer beträgt nach der Niederlage der Königsblauen weiterhin zehn Punkte.
Weiter geht's für die Sprockhöveler erst am 11. Februar 2017. Dann soll das Nachholspiel in Verl über die Bühne gehen. Bis dahin soll die eine oder andere Verstärkung zum Baumhof gelotst werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.