Erdiger Blues & Klassiker im "Mojo-Sound" beim 12. TALENTCAFÉ

Anzeige
Klaus Stachuletz alias "Dr. Mojo" an der Bluesharp
Sprockhövel: Metamorphose Café |

Musiker Philipp Kersting (32) hat in der bereits 12. Ausgabe seines Sprockhöveler TALENTCAFÉs besonders bluesigen Besuch. Blues-Urgestein Klaus Stachuletz alias "Dr. Mojo" aus Remscheid spielt traditionelle amerikanische Musik: erdigen Blues, Gospels, Balladen und Klassiker verschiedenster Stilrichtungen.

Mal langsam und gefühlvoll, dann wieder fetzig und mit stampfendem Groove interpretiert „Dr. Mojo" sein abwechslungsreiches Repertoire im eigenen "Mojo-Sound". Seine besondere Stärke ist es, auch Nicht-Bluesfans gut zu unterhalten und für diese Musik zu begeistern.

Mit Bluesharp und Foot-Percussion

Mit Gesang, Gitarre, Bluesharp im Rack, Hi-Hat und Stompin’ Bass - oft gleichzeitig gespielt - zählt Klaus Stachuletz zu den besten Musikern dieser Art. Mit seiner ebenso kraft- wie gefühlvollen Stimme, der variantenreich gespielten Bluesharp, dazu Gitarre und Foot-Percussion erzeugt er eine Klangfülle, wie sie von einem einzelnen Musiker nur ganz selten erreicht wird.

Im "Mojo-Feeling" die Seele baumeln lassen

Mit zahlreichen Auftritten, darunter auch internationale Festivals, ist "Dr. Mojo" mittlerweile einer der beliebtesten Blues- & Acoustic-Acts in und aus Nordrhein-Westfalen. Das Motto des Vollblutmusikers: die Seele baumeln lassen im ganz speziellen Mojo-Feeling. Dieses Feeling will er am Dienstag, den 14. Juli nun auch nach Sprockhövel bringen. Organisator Kersting freut sich: "Da werde ich mich sicherlich nicht zurückhalten können, ab und zu mit in die Tasten zu hauen".

Beginn des 12. Talentcafés ist 19 Uhr. Der Eintritt ist frei, für "Dr. Mojo" geht die "Nierenschale" rum.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.