Feuerwehreinsatz an der Gewerbestraße

Anzeige
Sprockhövel: Gewerbestraße | Bei einem Metallverarbeitenden Betrieb in Sprockhövel stellte ein Wachmann am Morgen des Ostermontags eine starke Rauchentwicklung fest und alarmierte die Feuerwehr. Aufgrund der Art des Gewerbebetriebes alarmierte die Rettungsleitstelle nach der Alarm- und Ausrückordnung die Löschzüge Schmiedestraße, Hiddinghausen, Haßlinghausen und Spezialfahrzeuge des LZ Niedersprockhövel.
25 Feuerwehrleute begaben sich mit 5 Fahrzeugen zur Einsatzstelle. Neben dem Rettungsdienst war auch die Polizei vor Ort.

Verletzt wurde niemand. Die Gewerbehallen wurden untersucht.
Nach Auskunft des Pressesprechers der Feuerwehr, Arno Peters, stellten die Einsatzkräfte vor Ort fest, dass es in einem Aluminiumspänehaufen zu einer chemischen Reaktion gekommen und der Haufen stark erhitzt war. Die Sauerstoffzufuhr wurde durch Abdecken des Spänehaufens mit trockenem Sand unterbrochen, so dass eine drohende Selbstentzündung nicht mehr stattfinden konnte.

Nach dem Abdecken wurden entsprechende Messungen von der Feuerwehr vorgenommen. Mit Mess-Sonden kontrollierte dann die Feuerwehr die sinkende Temperaturentwicklung des Alu-Staubes.

Der Einsatz dauert ca. 5 Stunden.

Im Jahre 2012 war es in diesem Betrieb zu einem Metallbrand gekommen, der damals zu einem mehrtägigen Großeinsatz mit verschiedenen Feuerwehren und dem THW führte. Damals waren über 92 Feuerwehrleute und THW-Helfer im Einsatz.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.