Bundesliga Zeit

Anzeige
Bundesliga Zeit

Samstag Mittag, Einkaufstour,
nervös schaut Männe auf die Uhr.
Frauchen sucht in aller Ruh,
noch Ware aus der Tiefkühltruhe.
Endlich stehen sie an der Kasse.
Er denkt nur „Wie ich das hasse!“

Käse, Brot und Fleisch und Wurst.
Und, denn Fußballschauen macht Durst,
für das Spiel ‚nen Kasten Bier,
zum Sonderpreis gibt’s den heut hier.

Es ist geschafft, er ist zu Haus,
und breitet sich im Wohnraum aus.
Der gehört allein nun ihm
und seinem Lieblingsfußballteam.

Die Flasche Bier steht schon bereit,
gut gekühlt zur Anpfiffs Zeit.
Seufzend legt er hoch die Füße.
Wo ist nur die dunkle Süße?

Seine Lieblingsschokolade?
Seine Frau vergaß sie, schade!
Nun dann eben Salzgebäck,
Ruck, Zuck sind die Nüsse weg.

Runzelnd hebt er seine Brauen,
sieht die Frau ins Zimmer schauen.
Sie fragt ihn, ob er noch was will,
dann ist sie vorerst mal still.

Sie verzieht sich in die Küche.
Dort hört sie die vielen Flüche,
die ihr Mann vom Stapel lässt,
denn das Spiel beginnt gerad jetzt.

Ja, er weiß worum es geht.
Ob der Torwart richtig steht,
ob es Foulelfmeter war
oder rote Karte gar.
Den Schiri fragt er höhnisch, und
wo ist denn dein Blindenhund?

Es ist vorbei, es ist geschafft.
Vom Bier ist Männe abgeschlafft
und verzieht sich bald ins Bett.
Seine Frau macht’s sich nun nett,
vor dem Fernsehapparat
und schaut nach, ob sie noch hat
von der süßen Schokolade.
Für Vati ist die doch zu schade.

Entfalten kann sich der Genuß,
nicht wenn man ihn teilen muß,
mit viel Bier und Salzgebäck.
Drum isst sie das Süße weg
und genießt die Stille.
So ist es ihr Wille.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
143
Annette Mjartan aus Sprockhövel | 20.08.2015 | 20:58  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.