Wattenscheid: Kultur

1 Bild

Ein interessanter Mann

Peter Mohr
Peter Mohr | Wattenscheid | vor 5 Tagen

Neuer Brunetti-Roman zum 75. Geburtstag von Donna Leon am 28. September* Es gibt literarische Figuren, die bekannter sind als ihre Schöpfer. Das gilt für Georges Simenons Kommissar Maigret, für Agatha Christies Miss Marple, für Bella Block aus der Feder von Doris Gercke, für den Detektiv Wilsberg von Jürgen Kehrer und ganz sicher auch für Donna Leons Romanprotagonisten Guido Brunetti. 26 Kriminalromane um den...

1 Bild

Kulturen begegnen sich: Kunst, Theater und Film während der Interkulturellen Woche

Vera Demuth
Vera Demuth | Wattenscheid | am 16.09.2017

„Vielfalt verbindet“ lautet das Motto der diesjährigen Interkulturellen Woche. Die Begegnung, der Austausch und das Kennenlernen verschiedener Kulturen bilden auch den Mittelpunkt der täglichen Arbeit des CentrumCultur am August-Bebel-Platz 2. Daher ist die Einrichtung der AWO auch in diesem Jahr wieder mit einem eigenen Programm bei der Aktionswoche dabei. Den Auftakt der Veranstaltungsreihe bildet die Eröffnung einer...

1 Bild

Für ein Bilderrätsel viel zu einfach! 22

Rainer Bresslein
Rainer Bresslein | Wattenscheid | am 15.09.2017

Schnappschuss

Anzeige
Anzeige
3 Bilder

Akkordeon. Klang. Wunder. - Konzertnachmittag in der Kapelle Höntroper Straße

Henrik Baston
Henrik Baston | Wattenscheid | am 15.09.2017

Bochum: ev. Kapelle Höntrop | Wenn man an einen Solo-Konzertnachmittag denkt, denkt man nicht unbedingt als Erstes an das Akkordeon, doch die Musikerin Andrea Knefelkamp-West hat genau solch einen Nachmittag, mit dem Akkordeon als Soloinstrument, in ihrem Programm (Akkordeon. Klang. Wunder.) umgesetzt und das Ergebnis überzeugt im höchsten Maß. Schauplatz für das außergewöhnliche Konzert am Sonntag, 17. September, ist die Wattenscheider Kapelle,...

1 Bild

AKW-Akkordeon.Klang.Wunder.

Andrea Knefelkamp-West
Andrea Knefelkamp-West | Wattenscheid | am 14.09.2017

Bochum: Andrea Knefelkamp-West | Unerhörtes, zeitlos anders gilt es zu entdecken, wenn Andrea Knefelkamp-West ihr Instrument wie eine Orgel mit verblüffenden Klangfarben präsentiert! Von wegen: Quetschkommode oder Schifferklavier! Auf dem Konzertanten Akkordeon vom Barock bis Piazzolla überrascht und begeistert die Musikerin ihr Publikum immer wieder auf’s Neue. Sonntag, 17. September, 17.00 Uhr, Kapelle Höntrop, Höntroper Straße 35, Bochum-Wattenscheid,...

1 Bild

Besuch aus Venedig

Peter Mohr
Peter Mohr | Wattenscheid | am 12.09.2017

Hanns-Josef Ortheils Roman „Der Typ ist da“ Plötzlich ist er da. Leise und doch bestimmend, hilfsbereit, aber nicht unterwürfig. "Ich bin Matteo, sagt der Typ und rührt sich weiter nicht. Als sie seinen Namen hört, fällt er ihr wieder ein. Matteo! Er war der Unscheinbarste von allen, ein stiller, höflicher junger Mann, immer etwas am Rand des Geschehens." Der junge Venezianer ist einer lose ausgesprochenen Einladung...

1 Bild

Die Entdeckung des Kaugummis

Peter Mohr
Peter Mohr | Wattenscheid | am 07.09.2017

Uwe Timms opulenter Roman „Ikarien“ „Ich bin überzeugt, dass wir in unserer Seele einen besonderen Teil haben, der einem anderen vorbehalten ist. Dort sehen wir die Idee unserer anderen Hälfte, wir suchen nach dem Vollkommenen im anderen“, erklärte der männliche Protagonist Eschenbach in Uwe Timms letztem Roman „Vogelweide“ (2013). Um dunkle und helle Sphären im Menschen, um kaum erklärbare Ambivalenzen und...

2 Bilder

Frage der Woche: Gehören Kunst und Politik zusammen? 14

Lokalkompass .de
Lokalkompass .de | Panorama | am 07.09.2017

Diese Frage der Woche ist ein Gastbeitrag unserer Praktikantin Liv Krekeler. Dieses Jahr ist noch bis zum 17. September die 14. documenta in Kassel zu sehen, die weltweite größte Ausstellung für politische und zeitgenössische Kunst. Hier sind auch in diesem Jahr viele Museen vertreten, darunter die Neue Galerie, die Grimmwelt, Stadt-und Landesmuseum und auch das Museum für Sepulkralkultur. Auch werden geführte...

1 Bild

Ein Meister, der bleibt 1

Peter Mohr
Peter Mohr | Wattenscheid | am 07.09.2017

Zum 200. Geburtstag des Dichters Theodor Storm am 14. September* Kann die poetische Auseinandersetzung mit der eigenen Heimat eine „literarische Sünde“ sein? Theodor Storm, dem Schöpfer des „Schimmelreiter“ wird die Heimatverbundenheit heute vielfach als eine Art Makel angeheftet. Dies führt (allerdings völlig zu Unrecht) zu Storms despektierlicher Abqualifizierung als Heimatdichter Nordfrieslands. Die Kritiker...

13 Bilder

Mit der Stirnlampe in die Unterwelt - 24 Stadtspiegel-Leser erforschten die Katakomben der Jahrhunderthalle

Andrea Schröder
Andrea Schröder | Bochum | am 01.09.2017

Bochum: Jahrhunderthalle Bochum | Es ist duster, es müffelt und man ist froh, dass man da nicht arbeiten muss - bei einer exklusiven Führung durch die Unterwelten der Jahrhunderthalle gewannen 24 Stadtspiegel-Leserinnen und -Leser spannende Einblicke in die damaligen Arbeitsbedingungen im Stahlwerk. Von Carolin Wiemers Die gut 60-minütige Führung beginnt auf dem Platz neben der Jahrhunderthalle. Heike Braukhoff, Leiterin des Bereichs Touristik der...

Nick Hornby, Donna Leon: Lit.Ruhr holt Größen ins Revier

Lokalkompass .de
Lokalkompass .de | Panorama | am 01.09.2017

Nick Hornby, Zadie Smith, Donna Leon: Das sind einige der Erfolgsautoren, die im Gefolge der ersten Lit.Ruhr vom 4. bis 8. Oktober im Revier zu Gast sind. Neben internationalen Größen kommen auch zahlreiche deutschsprachige Literatur-Stars wie Martin Suter, Sven Regener und Uwe Timm. Insgesamt sind 84 Autoren dabei. Schauspieler wie Iris Berben, Senta Berger oder Joachim Król lesen vor. Auf dem Programm stehen 82...

1 Bild

"In Essen habe ich Wärme eingeatmet" - Schauspielerin Iris Berben im LK-Interview 8

Martin Dubois
Martin Dubois | Essen-Werden | am 01.09.2017

Essen: Philharmonie | Ein Leben ohne Bücher? Für Schauspielerin Iris Berben unvorstellbar. Die begeisterte Leserin liest auch gerne vor. Als Vorleserin eröffnet sie mit Christoph Maria Herbst und anderen am 4. Oktober die erste lit.Ruhr in der Essener Philharmonie. Im Lokalkompass-Interview spricht sie vorab über ihre Liebe zu Büchern, ihre Beziehung zu Essen und ihre Einstellung zur Ehe. Frau Berben, Sie sind Stammgast bei der lit.Cologne, der...

1 Bild

Paukenschlag am Prinzregenttheater: Vertrag der Intendantin Romy Schmidt nicht verlängert

Nathalie Memmer
Nathalie Memmer | Bochum | am 31.08.2017

Damit hatte wirklich niemand gerechnet: Der Theaterverein des Prinzregenttheaters hat den Vertrag der Intendantin, Romy Schmidt, nicht verlängert. Die ausgesprochen erfolgreiche Theaterleiterin wird das Haus im Sommer 2018 nach nur drei Spielzeiten verlassen. "Die Spielzeit 2017/2018 wird meine letzte am Prinzregenttheater - das hat der Theaterverein so beschlossen. Die Gründe, die mir mitgeteilt worden sind, sind für mich...

1 Bild

Last in Proviant verwandeln

Peter Mohr
Peter Mohr | Wattenscheid | am 29.08.2017

Ulla Hahns opulenter Roman „Wir werden erwartet“ Es ist vollendet. Die inzwischen 72-jährige Schriftstellerin Ulla Hahn hat ihren großen, 2500-seitigen autobiografischen Zyklus mit dem nun vorliegenden, opulenten Roman abgeschlossen und ihren beschwerlichen Weg von der Nachkriegskindheit in der rheinischen Kleinstadt bis hin in die hochpolitischen 1970er Jahre nachgezeichnet, in denen die Wurzeln ihrer...

44 Bilder

Fotos: Rock im Pott mit den Toten Hosen 10

Thorsten Seiffert
Thorsten Seiffert | Herten | am 26.08.2017

Nach drei Jahren kehrt Rock im Pott nach Gelsenkirchen zurück. Die erste Veranstaltung fand bereits 2012 statt, doch das diesjährige Festival ist dennoch erst die dritte Austragung. Mit den Toten Hosen, KI und Kraftklub (auf KIZ und Zugezogen Maskulin verzichte ich hier mal - die haben mit ROCK im Pott soviel zu tun, wie Hamster mit Raubtieren) hat man 2017 ein attraktives Line-Up auf die Beine gestellt, was auch die...

4 Bilder

Institution beim ZFR - Pamela Falcon ist von Anfang an dabei

Andrea Schröder
Andrea Schröder | Bochum | am 24.08.2017

Das Zeltfestival Ruhr feiert in diesem Jahr bekanntlich seinen ersten runden Geburtstag: Seit zehn Jahren lockt die "Weiße Stadt am See" Musikfans von nah und fern an den Kemnader See. Die einzige Künstlerin, die von Anfang an dabei ist, ist Bochums beliebteste New Yorkerin, Pamela Falcon. Mit ihrer Show "Pamela Falcon & Friends @ ZFR" feiert sie ebenfalls Geburtstag. Die große Sause steigt am Dienstag, 29. August, ab...

1 Bild

Vor Ort und über Tage – Kunst und Wandel im Revier

Dr. Bernd A. Gülker
Dr. Bernd A. Gülker | Wattenscheid | am 24.08.2017

Bochum: Kunst- und Galeriehaus | Sommerpause im Kunst- und Galeriehaus endet am 30. August 2017. Nach dem Ende der Sommerpause wird die vielbeachtete Ausstellung „Vor Ort und über Tage – Kunst und Wandel im Revier“ ab Mittwoch, 30. August noch bis zum 30. September 2017 zu sehen sein. Der Strukturwandel einer vormals industriell geprägten Region offenbart sich im Ruhrgebiet wohin man auch schaut. Künstler und weitere kreative Köpfe haben nicht nur...

29 Bilder

Fulminanter Auftakt für das ZFR - Ausverkaufte Gastspiele mit Max Giesinger, Sarah Connor und Wincent Weiss 1

Andrea Schröder
Andrea Schröder | Bochum | am 23.08.2017

Zugegeben, das Wetter hätte besser sein können - macht aber nix: Das Zeltfestival Ruhr legte trotzdem einen perfekten Start in sein Jubiläumsjahr hin. Placebo-Sänger Brian Molko scheint es gefallen zu haben am See - er teilte per Twitter ein Foto aus den liebevoll dekorierten Toiletten-Containern. Und die 5.000 Fans, die das Auftakt-Konzert erlebten, waren am Ende so durchgeschwitzt, dass auch der heftige Regen nach dem...

1 Bild

In den Sand gemalt

Peter Mohr
Peter Mohr | Wattenscheid | am 21.08.2017

Henning Mankells früher Afrika-Roman „Der Sandmaler“ Als Henning Mankell im Oktober 2015 im Alter von 67 Jahren gestorben ist, hat er ein gewaltiges Oeuvre hinterlassen. Neben seinen erfolgreichen Krimis um den kauzigen, stets missgelaunten Kommissar Kurt Wallander und den psychologisch ambitionierten Gesellschaftsromanen „Tiefe (2004)“, „Kennedys Hirn“ (2006), „Die italienischen Schuhe“ (2007) und „Der Chinese“...

1 Bild

Der leere Briefumschlag

Peter Mohr
Peter Mohr | Wattenscheid | am 18.08.2017

Paulus Hochgatterers vorzügliche Erzählung „Der Tag, an dem mein Großvater ein Held war“ "Man kann nichts objektiv erkennen, weder sich noch die Welt. Man kann sich ihr nur annähern, wenn man weiß, dass sie doch fern und unbekannt bleibt“, erklärte der Schriftsteller Paulus Hochgatterer kürzlich in einem Interview. Der 56-jährige Niederösterreicher, der im Hauptberuf das Landesklinikum für Kinder- und...

1 Bild

Lotte Minck setzt in ihrem Kriminalroman "Voll von der Rolle" der Kioskkultur ein Denkmal

Nathalie Memmer
Nathalie Memmer | Bochum | am 17.08.2017

Viel zu wenig Raum für viel zu viel Ware – das kann nur ein Kiosk sein, im Revier auch Bude oder Trinkhalle genannt. Lotte Minck, eine der profiliertesten Vertreterinnen des Ruhrgebietskrimis, siedelt ihren Roman „Voll von der Rolle“ genau hier an: Frank Kropka, guter Freund der Serienheldin Loretta Luchs, hat eine ebensolche „Klümpchenbude“ eröffnet, die unerwartet zu einem Kulminationspunkt krimineller Handlungen...

1 Bild

Der Eingang zur Hölle

Peter Mohr
Peter Mohr | Wattenscheid | am 09.08.2017

Mareike Krügels Roman „Sieh mich an“ "Ich will nicht sterben, und ich will auch nicht durch diese Tür gehen. Schultüren sind der Eingang zur Hölle. Aber es hilft nichts, meine Tochter braucht mich." Mit diesen dramatisch klingenden Worten ihrer Protagonistin Katharina Theodoroulakis eröffnet die 40-jährige Schriftstellerin Mareike Krügel ihren vierten Roman. Die Ich-Erzählerin ist Anfang vierzig, lebt mit ihren...

1 Bild

Zeche Zollverein

Wolfgang Gross
Wolfgang Gross | Wattenscheid | am 06.08.2017

Schnappschuss

15 Bilder

Zeche Zollverein

Wolfgang Gross
Wolfgang Gross | Wattenscheid | am 06.08.2017

Ein spannender Ort den man mal gesehen haben sollte. Und dahin fährt ein toller Fahrradweg. Man sollte aber etwas Zeit mitbringen

1 Bild

Luther und die Juden fachlich beleuchtet - Prof. Brakelmann beim Stiepeler Kultursommer 1

Andrea Schröder
Andrea Schröder | Bochum | am 04.08.2017

Die Reihe "Stiepeler Kultursommer trifft Martin Luther" wird am Dienstag, 8. August, mit einem Vortrag von Professor Günter Brakelmann zum Thema „Luther und die Juden“ um 19.30 Uhr im Lutherhaus an der Kemnader Straße 127 fortgesetzt. Kein anderes Thema wird auch im Reformationsjahr kontroverser diskutiert als Luthers Verhältnis zu den Juden. "Wie konnte er sich von 1523 bis 1543 vom Judenfreund zum Judenfeind entwickeln?",...