Sonntag startet mit Regen

Anzeige
Sundern (Sauerland): Levi-Klein-Platz | Das Stadtfest in Sundern ging über drei Tage und startete am Freitag mit dem traditionellen Fassanstich und dem musikalischen Einstieg am Abend. Der Samstag brachte nachmittags bereits gute Unterhaltung auf der Bühne und viele Möglichkeiten zur Schnäppchenjagd für die Erwachsenen. Denn die Marktstände und Geschäfte boten Aktionen und Schnäppchen. Die Kinder hatten ihren Spaß auf der Hüpfburg oder beim Entenangeln.
Der „Verkaufsoffene Sonntag“ startete schleppend, denn genau als die Läden ihre Türen öffneten, öffnete auch der Himmel seine Schleusen. Doch nachdem sich die dunklen Wolken verzogen hatten und die Sonne verstohlen ihre Strahlen in die Innenstadt Sundern schickte, kamen auch die Leute. Erst zögernd, dann immer mehr. Während dessen versuchte „Radio Lukas“ auf der Bühne für Stimmung zu sorgen. as Wetter verhinderte einen besseren Besuch. Was letztendlich schade war, denn das Stadtmarketing um Geschäftsführer Jeroen Tepas hatte sich große Mühe mit der Planung gegeben und die Kaufleute sowie die Vereine und Organisationen unterstützten die Veranstaltung nach besten Kräften.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.