Megasports 2014: Super Stimmung trotz Starkregen

Anzeige
 

„Die Hagener sind dafür bekannt, dass sie aus jeder Situation das Beste machen“, meinte Michaela Padberg, die Mega-Sports zusammen mit Heinz Krischer moderierte. Und so war die Stimmung am Samstagabend in Sundern-Hagen trotz sintflutartiger Regenfälle „super.“

Das Mountainbike-Rennen, das morgens gestartet war, fand noch wie geplant statt. Sieger über 100 km wurde Sören Nissen vom Team Orbea-Selle SMP.

City-Contest

Beim 2. City-Contest am Abend war dann Improvisation gefragt. Lange hatte das Orga-Team auf Wetterbesserung gehofft, doch um 20 Uhr wurde eine Änderung des Programms beschlossen. Drei der sechs Spiele wurden gestrichen - das Torwandschießen, der Bob-Anschub und das Hindernis Wok Race wären nur im Freien möglich gewesen - die anderen wurden in die Halle verlegt.
Trotz des starken Regens hatten mehrere hundert Zuschauer ausgeharrt und feuerten die Teams an. Die mussten sich zunächst beim Pumpen-Contest beweisen, bei dem ein Fahrradschlauch zum Platzen gebracht werden musste. Trispeed Herscheid konnte hier einen deutlichen Sieg erringen. Danach ging es darum, in 90 Sekunden möglichst viele Treffer beim Basketball-Korbwerfen zu erzielen. Hier setzte sich der SSV Meschede mit 23 Körben durch. Als drittes und letztes Spiel stand das Kisten Race auf dem Programm. Das war diesmal erweitert worden, vieles musste beachtet werden. Daher kam es beim ersten Durchlauf zu mehreren Regelverstößen, sodass ein zweiter Start nötig wurde.

Finnentrop verteidigt Titel

Der TV Rönkhausen gewann das Kisten Race und konnte aufgrund der guten Platzierungen bei den anderen Spielen auch den Gesamtsieg erringen. Damit setzte sich das Team von Finnentrop gegen die Teams aus Sundern, Meschede, Herscheid, Balve, Plettenberg und Arnsberg durch und konnte erfolgreich den Titel aus dem Vorjahr verteidigen. Der Erlös des City-Contests geht an ein Inklusions-Projekt des Kreissportbundes (der WA berichtete).
Hohen Besuch gab es im Anschluss an den City-Contest: Olympiasieger und mehrfacher Weltmeister Wolfgang Hoppe erklärte, wie der richtige Anschub beim Bobfahren funktioniert - aufgrund des Regens nur theoretisch in der Halle. Auch für Autogrammwünsche und Fragen der Fans stand er danach zur Verfügung.

"Dunking Devils" begeistern mit Basketball-Show

Dann war es an der Zeit für eine spektakuläre Show: Die „Dunking Devils“ aus Slowenien begeisterten die Zuschauer mit ihrer Basketball Performance und gaben auch noch die lautstark geforderte Zugabe. Den Abschluss des Abends bildeten das beliebte Feuerwerk und die 90-er Party.
Bei den Sparkassen Nachwuchsrennen am Sonntagvormittag zeigten die kleinsten Biker ihr Können. Bei schwierigen Verhältnissen meisterten sie ihre Runden auf dem Mega-Sports-Gelände mit Bravour. Außerdem gab es ein abwechslungsreiches Rahmenprogamm mit Zauberer, verkleideten Theaterakteuren, dem Borbet Bob-Anschub und einer Sondervorstellung der Dunking Devils.

Positives Fazit

„Mega-Sports 2014 war wieder einmal eine großartige Veranstaltung für die ganze Familie und sportbegeisterte Menschen“, so das Fazit der Organisatoren. Über 1600 Mountainbiker, 120 Nachwuchsfahrer, mehr als 2000 Zuschauer waren dabei. „Über 300 ehrenamtliche Helfer freuen sich schon jetzt wieder auf eine Neuauflage in 2015.“

Weitere Infos und Ergebnisse
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.