99. Schuss erlegt den Vogel

Anzeige
Jürgen und Susanne Alberts regieren in Hachen. Foto: Rudolf Vogt
Sundern (Sauerland): Schützenhalle Hachen |

In einem spannenden Endkampf gegen seine Stammtischbrüder Stefan Clemens, Stefan Petter und Michael Müller sicherte sich Jürgen Alberts am Montag beim Vogelschießen "auf der Burg" nach 45 Minuten die Würde des neuen Schützenkönigs. Der 54-jährige Werkzeugmacher der Firma Wepa triumphierte mit dem 99. Schuss.



Von Rudolf Vogt

"Als der Vogel fiel erinnerte ich mich daran, dass mein Großvater Hermann Israel 1950/51 auch schon mal König in Hachen war", blickte der neue Regent vom Krähenberg 10 zurück. Im Vorstand der St- Michael-Schützen hatte "König Jürgen" schon 13 Jahre als Chef der 1. Kompanie mitgewirkt. Deshalb wurde er am Samstag bereits mit dem Verdienstorden geehrt.

Zu seiner Königin erkor er sich seine Frau Susanne, (52) geborene Kretzer aus Herdringen, die als Servicekraft im Dorint-Hotel tätig ist. Mit ihren beiden Kindern gratulierte auch ihre 91-jährige Mutter. Zu den 14 Paaren des schmucken Hofstaates, die am Montag bei strahlender Sonne im Festzug nachmittags mit den neuen Regenten in Hachens Straßen mitsamt dem neuen Jugendkönig Daniel Mimberg (21) bejubelt wurden, gehörten vor allem die Stammtischfreunde.

Auch die Ehrung der Jubilare nahm beim Schützenfest in Hachen einen besonderen Stellenwert ein. Bereits am Stangenabend konnte der neue Vorsitzende der St. Michael-Schützen, Martin Liesau, mit den Jubilaren auch den neuen Präses Pfarrer Karl-Heinz Böckelmann begrüßen, der ihm beim Ehrungsakt zur Seite stand. Der besondere Beifall galt diesmal Erwin Coerschulte, der sage und schreibe seit 75 Jahren den Schützen die Treue hält. Ihm wird der Orden nachgereicht.

Für ihre 60-jährige Mitgliedschaft wurden Johannes Albaum, Heinz Boese, Roger Coerschulte, Franz-Josef Fricke, Helmut und Reinold Happe, Albert Hesse, Heinz Kohlmann, Franz Kolk, Franz Kückenhoff, Antonius Mimberg, Johannes Salmen, Karl-Heinz Simon und Heinz Tillmann geehrt und ihr Goldjubiläum feierten Karl-Heinz Kaiser und Theo König.

Darüber hinaus konnte Oberst Martin Liesau den SSB-Orden Christian Vannahme überreichen und Franz Teuber, Tim Schäfer, Michael Villis, und Friedel Westphal mit dem Orden für ihre besonderen Verdienste ehren. Der Bruderschaftsorden des "Historischen Deutschen Schützenbundes" wurde Daniel Bankstahl und Julius Müller angeheftet. Neben Jürgen Alberts wurde auch Stefan Petter, Dirk Severin und Josef Schulte-Angels der Orden für ihre besonderen Verdienste überreicht. Mit dem großen Zapfenstreich wurde dann ein zünftiger Schützenball eingeleitet, der sich würdig in die bisherigen stimmungsvollen Festabende einreihte.

Sonntags im großen Festzug jubelten die Hachener nochmal ihrem Königspaar Martin und Melanie Fricke zu, daß sich beim Abschied vom "Schützenthron" bei allen bedankte, die ihnen das Fest zu einem unvergesslichen Erlebnis gestalteten. Dieser Dank galt natürlich zunächst dem Schützenvorstand, doch auch ihrem Hofstaat und den Musikkapellen aus Hachen und Stockum, sowie den Spielmannszügen aus Hüsten und Stemel, die für Stimmung garantierten. Grüße gingen auch an die Jubelkönigspaare.

Die Kinder wurden im Festzug durch das Kinderkönigspaar Jana Krüper und Sandro Sathiyakumar vertreten und Moritz Westphal schritt den Jungschützen als ihr König voran. Mit Königs- und Kindertanz wurde dann in der Röhrtalhalle zum sonntäglichen Ausklang aufgespielt

Am Montag wurde das neue Königspaar Jürgen und Susanne Alberts im Festzug um 17 Uhr bejubelt. In lauer Sommernacht fand danach das sprichwörtliche "Hochfest" einen überaus stimmungsvollen Ausklang.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.