Abriss

6 Bilder

Umbau der Bismarckstraße läuft an

Larissa Theresiak
Larissa Theresiak | Dorsten | vor 14 Stunden, 46 Minuten

Dorsten: Unterführung Bismarckstraße | Das Brückenbauwerk über der Bismarckstraße wird beseitigt und die Kreisstraße K 41 wird angehoben. Da die neue Fahrbahn künftig auf der Höhe der ehemaligen Gleise der jetzt noch stehenden Brücken liegen wird, erstreckt sich der Baustellen- und Anpassungsbereich von der „Hohefeldstraße“ bis zur Kreuzung „Grüner Weg“. Neben den reinen Straßenbaumaßnahmen sind auch umfangreiche Kanalbauarbeiten erforderlich, die bis zum...

1 Bild

Platz für Neues

Andrea Dörner
Andrea Dörner | Düsseldorf | am 24.06.2016

Düsseldorf: Abrissgelände | Schnappschuss

1 Bild

„Hier verdichtet sich Stadtumbau“

Heiligenhaus: Kettwiger Straße | Die Kettwiger Straße ist die „Hauptveränderungsachse“ in Heiligenhaus Mit dem Verschwinden des Hauses Nummer 23 verändert die Kettwiger Straße in Heiligenhaus mal wieder ihr Gesicht. „Das ist die Hauptveränderungsachse von Heiligenhaus, hier verdichtet sich Stadtumbau“, beschreibt Bürgermeister Dr. Jan Heinisch die tiefgreifenden Veränderungen, die zwischen Rheinlandstraße und dem Bahndamm in den vergangenen acht Jahren...

27 Bilder

Großbaustelle Bismarckstraße!

Manfred Kramer
Manfred Kramer | Dorsten | am 22.06.2016

Großbaustelle Bismarckstraße ! Am Montag dem 27. Juni 2016 ist es soweit, die Großbaustelle an der Bismarckstraße startet ihren Betrieb. Schon jetzt sind die Vorbereitungen im vollem Gang. Etwa zwei Jahre wird die Sanierung mit Abriss der Eisenbahnbrücke andauern. Danach ist die Bismarckstraße um bis zu 4,30 Meter angehoben worden, soll heißen das hierfür etwa 40,000 Kubikmeter Füllboden verarbeitet werden. Im Zuge...

4 Bilder

Rückblick: Die Ausstellung zu "Abriss in Bruckhausen - Fotografien von Bernd Langmack 1990-2015" wird nach einem Jahr beendet

Thea Struchtemeier
Thea Struchtemeier | Bochum | am 17.06.2016

Bochum: Haus der Geschichte des Ruhrgebiets | Seit 2011 wurden im Duisburger Stadtteil Bruckhausen 121 in unmittelbarer Nachbarschaft zum Stahlwerk der ThyssenKrupp Steel liegende, teils gründerzeitliche Häuser abgerissen. Für 172 Millionen Euro entstand auf der freien Fläche ein Grüngürtel mit Freizeit- und Sportmöglichkeiten und einer sechs Meter hohen Lärmschutzwand, die Stahlwerk und Ortsteil voneinander trennt. In seinen Bildern, die ein Jahr im Haus der...

24 Bilder

Die letzten Tage "op de Botter" 9

Christiane Bienemann
Christiane Bienemann | Kleve | am 06.06.2016

Margarinewerke van den Bergh, Margarine Union, Unilever, Clever Stolz - das Kind trug seit seiner Entstehung 1888 in Kleve viele Namen. Ebenso vielfältig die Erinnerungen der Klever an "ihr" Werk. Während ich schon einer Generation angehöre, die gerade mal weiß, dass Cremefine hier produziert wird, hat mein Mann dort früher in den Ferien gejobbt. "Um an diesen heißbegehrten Job zu kommen, brauchte man einen Krüjwage",...

2 Bilder

Warten auf Spatenstich für Neubau am Wasserturm

Christa Herlinger
Christa Herlinger | Essen-Borbeck | am 29.04.2016

Das Areal ist mit einem Bauzaun gesichert. Vom alten Kabinentrakt auf der Bezirkssportanlage am Wasserturm ist so gut wie nichts mehr zu sehen. Die Mitarbeiter der Essener Arbeit haben ganze Arbeit geleistet. Jetzt warten die Aktiven von Adler Union Frintrop auf den ersten Spatenstich für den Neubau. Damit scheint eine nicht enden zu wollende Geschichte doch noch auf ein Happyend hinauszulaufen. Denn seit knapp acht Jahren...

Anzeige
Anzeige
1 Bild

Künstlerischer Abschied vom Nibelungenbad

Christoph Pries
Christoph Pries | Xanten | am 13.04.2016

Xanten: Nibelungenbad | Seit Sommer 2009, nutzt Sabine Suhrborg das stillgelegte Nibelungenbad Xanten, als Atelier- und Ausstellungsraum. Nun naht der Abriss des Bades, und damit ihr Atelierumzug. Xanten. Doch vor dem Umzug gibt es noch eine letzte Ausstellung in diesen besonderen Räumlichkeiten. Wer Interesse hat, ist herzlich eingeladen, trockenen Fußes durch die Schwimmbecken des ehemaligen Spaßbades zu schlendern, und Sabine Suhrborgs Werke...

1 Bild

Grüner Stammtisch zur Innenstadtentwicklung und über Abrissbirnen

Joachim Drell
Joachim Drell | Essen-Nord | am 30.03.2016

Die grüne Bezirksfraktion mit Marion Buschkönig, Burkhard Dedy und Martin Imbruch hat vor der nächsten BV-Sitzung noch einiges zu erörtern: Welche Möglichkeiten gibt es in den Innenstadt nahen Stadtvierteln nach Jahren des Stillstands endlich wieder den sozialen Wohnungsbau anzukurbeln? Andere Baumaßnahmen, insbesondere neue Hotelprojekte und vorgelagerte Abrisse alter Großgebäude verändern aktuell das Bild der Viertel...

29 Bilder

Was bleibt 21

Gitte Hedderich
Gitte Hedderich | Herten | am 11.03.2016

Herten: Nordring | Könnt ihr euch noch erinnern, vor einigen Jahren (ca 5) wurde in unserer Straße ein Film gedreht. Er hieß :(Was bleibt) mit Corinna Harfouch. Dafür wurde mitten im Sommer mittels Schneekanone unsere Straße in eine Winterlandschaft verwandelt. Heute nun wurde das Haus abgebrochen. Fazit: Was bleibt? NICHTS!

21 Bilder

Freie Sicht auf die Weststadt 1

Norbert Rittmann
Norbert Rittmann | Essen-West | am 07.03.2016

Essen: Altendorfer Straße | Nur für kurze Zeit haben wir in Essen Altendorf freie Sicht Richtung Westviertel und Stadtmitte. Auf dem ehemaligen Gelände von Krupp auf dem Lastkraftwagen gebaut wurden und Real einen Standpunkt hatte, wird nun alles dem Erdboden gleich gemacht. Hierbei handelt es sich, nicht - wie berichtet wurde-, um „Trümmer mitten in Altendorf“ sondern um den Abriss des Real-Marktes an der...

5 Bilder

Abriß des alten real-Markt, in Essen Altendorfer Str. 5

Manfred Trauschke
Manfred Trauschke | Essen-West | am 04.03.2016

Es ist nicht mehr viel vom Gebäude zu sehen. Die Bagger haben fast ganze Arbeit geleistet. Die Fotos wurden am 4.3.2016 gemacht.

1 Bild

Die Qual der Wahl haben Gerscheder Gemeindemitglieder beim Presbyterium

Alexander Müller
Alexander Müller | Essen-Borbeck | am 10.02.2016

Die gute Nachricht für die Presbyteriumswahl der Gemeinde Dellwig-Frintrop-Gerschede am Sonntag, 14. Februar: Findet der Urnengang mangels fehlender Kandidaten oft gar nicht statt, können die Gerscheder aus elf Bewerbern ihren Favoriten bestimmen. Die schlechte Nachricht: Ein Schatten liegt über der Entscheidung, denn seit Ende 2014 treibt der drohende Abriss des Gemeindezentrums an der Samoastraße einen Keil zwischen...

18 Bilder

ZeitZeugenBörse Duisburg e.V besuchte zum letzten Mal die Gottfried Könzgen / Gutenberg Schule 1

Frank Bocek
Frank Bocek | Duisburg | am 29.01.2016

Duisburg: Gutenbergschule | Zeitzeugenbörse Duisburg e.V durfte zum letzten Mal in die Schule Eine Abordnung des Vorstandes der Zeitzeugenbörse Duisburg e.V bestehend aus Andre Sommer (2.Vorsitzender),Melanie Patten (Kassenprüferin) und Frank Bocek (Technik) besuchte ein letztes Mal die Gottfried Könzgen / Gutenberg Schule die dem neu zu entstehenden Mercator Quartier weichen wird. Frank Bocek war Schüler an der Schule und kannte das Gebäude...

9 Bilder

Abriss auf der Apothekerstraße abgeschlossen: "Haus Schnettler" endgültig Geschichte

Frank Albrecht
Frank Albrecht | Arnsberg | am 15.01.2016

Neheim: Neheim | Neheim. Der Abriss der Gaststätte "Haus Schnettler" auf der Neheimer Apothekerstraße, mit dem Anfang der Woche begonnen wurde, ist abgeschlossen. Nur noch Schuttberge und ein Teil vom Keller des Hauses sind übrig. Zwei Abrissbagger leisteten in den letzten Tagen an der Apothekerstraße in Neheim ganze Arbeit. Das "Haus Schnettler" ist weg - ein Stück Neheimer Geschichte auch. Täglich fahren die LKW, die den Bauschutt...

1 Bild

Echte Maßarbeit: Abriss am "Haus Schnettler" in Neheim kann beginnen! 2

Frank Albrecht
Frank Albrecht | Arnsberg | am 11.01.2016

Neheim: Neheim | Neheim. Uff, das war echte Maßarbeit. Nur noch eine Handbreit Platz war zwischen Bagger und Hauswand, der des Hauses, das stehen bleiben soll. Am Montagmittag laufen die Vorbereitungen für den Abriss der ehemaligen Gaststätte auf der Apothekerstraße auf Hochtouren. Getreu dem Motto "Was machst Du denn so den ganzen Tag? - Baggerfahren!" quetschte sich der Abrissbagger auf die Rückseite des Hauses, von der aus es in den...

1 Bild

Tschüß altes Haus 88

Gudrun Wirbitzky
Gudrun Wirbitzky | Bochum | am 01.12.2015

Schnappschuss

1 Bild

P & C-Gelände: Bauarbeiten können nun weitergehen

Uwe Rath
Uwe Rath | Gladbeck | am 20.11.2015

Gladbeck: P & C-Gelände | Gladbeck. Über mehrere Wochen ruhten nach dem Ende des Gebäudeabrisses die Bauarbeiten auf dem ehemaligen Peek- und Cloppenburg-Gelände in Stadtmitte. Eine Entwicklung, die auch mehrfach kritisiert wurde. Die Verzögerung war aber nicht auf ein Verschulden des Investors Immobilien Jockenhöfer & Babiel zurückzuführen, der schon längst mit den sogenannten "Verbauarbeiten" (Absicherung der entstehenden Baugrube) hatte beginnen...

2 Bilder

Koepchenwerk: Widerstand gegen den Abriss formiert sich

Henrik Stan
Henrik Stan | Herdecke | am 17.11.2015

Herdecke: Begegnungsstätte Frühlingstraße | Der Verein Arbeitsgemeinschaft Koepchenwerk will die Öffentlichkeit über die Bedeutung des Denkmals informieren, das als Ankerpunkt an mehreren Routen der Industriekultur liegt und an dem wöchentlich Tausende Rad- und Autofahrer vorbeikommen. Der künftige Verein will Erinnerungen und Sachkenntnisse zusammentragen, damit eine Umnutzung des Museums-Ensembles innerhalb einer größeren Planung rund um den Hengsteysee umgesetzt...

10 Bilder

Bergwerk West im Rückbau 3

Elmar Begerau
Elmar Begerau | Kamp-Lintfort | am 22.10.2015

Ende 2012 wurde das Bergwerk West in Kamp-Lintfort aufgrund einer politischen Entscheidung stillgelegt. Vielen ist es noch unter dem Namen Zeche Friedrich Heinrich bekannt. Seit einiger Zeit läuft bereits der Abriss der nicht erhaltenswerten Anlagen über Tage. Ein paar Fotos dazu.

1 Bild

Alternative für das Westbad?

Die SPD Fraktion in der Bezirksvertretung und der Stadtbezirksvorstand der SPD Innenstadt-West begrüßen die Entscheidung des Rates, zwei vergleichbare Gutachten für den Ersatzbau des Westbads für die Standorte Kortental und Wischlingen einzuholen. Der stellv. Bezirksbürgermeister Ralf Stoltze erklärt dazu: „Wir haben dies als Bezirksvertretung parteiübergreifend gefordert und sind froh, dass wir unsere eigene Fraktion...

2 Bilder

Erinnerungen, Boule und Schwedenschach

Diana Ranke
Diana Ranke | Iserlohn | am 21.08.2015

Am Donnerstag wurde ein besonderer Ort am Mühlentor eingeweiht: In der Lücke, die durch den Abriss der vom Einsturz bedrohten baufälligen Gebäude Mühlentor 14 und 16 entstanden ist, hat die IGW - Iserlohner Gemeinnützige Wohnungsgesellschaft mbH - zusammen mit dem Projekt „Südstadtgärten“ einen kleinen Aufenthaltsort für Jedermann geschaffen. „Einfach nur abreißen verschönert das Stadtbild auch nicht“, erklärte...

2 Bilder

Heiße Diskussion um den Nordbahnhof 17

Marc Keiterling
Marc Keiterling | Bochum | am 17.08.2015

In der vergangenen Woche sickerte durch, dass der Besitzer des Nordbahnhofs bei der Stadt für das Gebäude einen Abrissantrag gestellt hat. In der Folge begann eine heiße Diskussion zu diesem Thema. Seit dem Jahre 2000 ist die Privatbrauerei Moritz Fiege Besitzerin des Gebäudes. Damals erwarb Fiege die Immobilie von der Deutschen Bahn, um sie zu erhalten und als Standort für einen Brauerei-Ausschank auszubauen....

17 Bilder

CDU "vor Ort": Die Zukunft des Adolf-vom-Braucke-Geländes in Ihmert

Christoph Schulte
Christoph Schulte | Hemer | am 12.08.2015

Hemer: Adolf-vom-Braucke | „Diesen Schandfleck endlich einer sinnvollen Nachnutzung zuzuführen, genießt bei uns höchste Priorität“, so CDU-Vorsitzender Martin Gropengießer. Die diesjährige Sommertour von Hemers Christdemokraten machte jetzt Station in Ihmert, genauer gesagt an der Industrie-brache der ehemaligen Drahtseilfabrik „Adolf-vom-Braucke“.Hemers Baudezernentin Andrea Wolf („Die AvB-Brache ist seit Jahren auch mein ganz persönliches...