Armut

1 Bild

Steuertricks in Wesel

Klaus Kubernus-Perscheid
Klaus Kubernus-Perscheid | Wesel | vor 1 Stunde, 52 Minuten

Am vergangenen Samstag machten Mitglieder des globalisierungskritischen Netzwerkes Attac-Niederrhein auf die Steuertricks großer Konzerne aufmerksam. Bei einem Stadtrundgang durch Wesel wurden an markanten Punkten die verschiedenen Steuertricks der großen Konzerne erklärt, die es trotz Milliardengewinnen schaffen, nahezu keine Steuern zu zahlen. Weltweit gehen dadurch laut der UN rund 500 Milliarden Euro jährlich verloren....

1 Bild

Agenda News: Deutschland – Wettbewerbsvorteile Dank Niedriglohn

Dieter Neumann
Dieter Neumann | Hagen | vor 2 Stunden, 14 Minuten

Gerd Schröer hat mit Agenda 2010 durch Dumping- und Niedriglöhne, Minijobs und Teilzeitarbeit dazu beigetragen, dass sich Deutschland zum Niedriglohnland Nummer 1 in der EU entwickelt hat. Hagen, 28.05.2017. Das hat zur Folge, dass das Rentenniveau bis 2040 auf 43 % fällt. Vergleichsweise liegt das Rentenniveau in der EU zwischen 50 und 101% (101 % in den Niederlanden). Die Vorgeschichte: Unter den Regierungen von Brandt,...

1 Bild

Jusos Kreis Wesel: „Gute Arbeit macht nicht arm“

Benedikt Lechtenberg
Benedikt Lechtenberg | Hünxe | am 10.05.2018

Die Jusos Kreis Wesel haben am vergangenen 1. Mai Flagge für gute Arbeit gezeigt. Aus Sicht der SPD-Jugend gilt es Hürden in der Ausbildung junger Menschen abzubauen. Für viele Menschen müsse außerdem der Lohn steigen, um aus der Armutsgefährdung zu kommen. Azubi-Ticket und Mindestausbildungsvergütung einführen „Die Ausbildung öffnet den Weg ins Berufsleben. Junge Menschen sollen dabei unter guten Bedingungen starten...

1 Bild

Hartz IV unter Beschuss wie lange nicht mehr

Bodo Urbat
Bodo Urbat | Essen-Nord | am 09.05.2018

Die Tinte unter dem Koalitionsvertrag der „neuen“ GroKo war kaum trocken, da hatte die Bundesregierung eine gesellschaftliche Debatte über das Armutsgesetz Hartz IV an der Backe, wie schon lange nicht mehr. Ausgelöst durch den diskriminierenden und fremdenfeindlichen Beschluss der Essener Tafel, keine Bewerber mehr mit ausländischem Pass aufzunehmen, wurden die Hartz-Gesetze breit unter Beschuss genommen. Ganz kurz wurde...

1 Bild

Agenda 2011-2012: Debatten um Hartz IV Abschaffung – und Grundeinkommen

Dieter Neumann
Dieter Neumann | Hagen | am 01.05.2018

Obwohl die Arbeitslosigkeit derzeit so niedrig ist, wie seit 1991 nicht mehr, erhielten im Mai 2016 laut Bundesagentur für Arbeit insgesamt 6,91 Millionen Menschen Arbeitslosengeld oder Hartz-IV-Leistungen. Hagen, 01.05.2018. Es ist bei der derzeitigen Situation am Arbeitsmarkt für viele nicht einzusehen, dass Menschen, die 25 oder auch 59 Jahre alt sind, zu Hause sitzen und Hartz IV beanspruchen können. Sie übersehen...

1 Bild

Tribute des 21. Jahrhunderts - steigende Armut, Arbeitslosigkeit und Schulden

Dieter Neumann
Dieter Neumann | Hagen | am 23.04.2018

Agenda 2011-2012: Politiker und Medien haben für 2017 Staatsschulden von unter zwei Billionen Euro prognostiziert. In dieser Summe sind die Schulden der Sozialversicherung von 424 Mrd. Euro nicht enthalten. Hagen, 23.04.2018. Das Statistische Bundesamt gibt die Staatsschulden Ende 2017 mit 2.005 Mrd. Euro an und die Versicherungsschulden mit 428 Mrd. Euro an. Die europäische Statistik EUROSTAT und Statista, die größte ...

1 Bild

Ohne Hoffnung 1

Jürgen Teine
Jürgen Teine | Lünen | am 19.04.2018

Schnappschuss

Anzeige
Anzeige
1 Bild

Agenda News bietet ein Konzept zur Integration von Langzeitarbeitslosen in den Arbeitsmarkt zur Diskussion an

Dieter Neumann
Dieter Neumann | Hagen | am 13.04.2018

Rund 7,5 Millionen Menschen haben in Deutschland keinen Job, darunter 2,46 Mio. Arbeitslose. Bis 2040 gehen rund 20 Mio. weitere Jobs verloren (Arbeit 4.0). Das bedeutet einen Anstieg von Harz IV Regelsatzempfängern auf fas 27 Mio. Personen. Hagen, 13.04.2018. Das hat zur Folge, dass sich die Zahl der Regelsatzempfänger und Rentner gleitend auf über 43 Mio. erhöhen würde. Ein Problem der Arbeitslosigkeit ist, dass die...

Bedürftige sind nun " Kunden " 7

Jörg Manthey
Jörg Manthey | Witten | am 11.04.2018

Seit einiger Zeit geht mir etwas sehr auf die Nerven, wie Menschen dargestellt werden. Ich finde es eine Diskriminierung, das die " Bedürftigen Menschen " die zu den Tafeln müssen um einige Lebensmittel zu erhalten, seit neustem als " K U N D E N " bezeichnet werden. Soll damit vom Leid / der Armut dieser Menschen abgelenkt werden? Es ist schlimm genug, das in einem so reichem Land wie der BRD so etwas überhaupt...

1 Bild

Der Handel mit privaten Daten wird für Monopolisten brisant

Dieter Neumann
Dieter Neumann | Hagen | am 09.04.2018

Agenda 2011-2012: Der Handel mit privaten Daten von Facebook, dem größten Sozialen Netzwerk der Welt, wird dann brisant, wenn ein Monopol erreicht wird. Hagen, 09.04.2018. Das trifft auch auf Monopolisten wie Amazon und andere führende Weltmarken, mächtige Mediengruppen und totalitäre Staaten zu. Ihnen ist gemeinsam, dass sie aufgrund der eigenen Stärke Strukturen entwickelt haben, was sie aus ihrer Sicht unangreifbar...

1 Bild

Zur Lage der Hartz IV-Betroffenen in Wesel 42

Klaus Kubernus-Perscheid
Klaus Kubernus-Perscheid | Wesel | am 03.04.2018

Wesel: Cafe Dohlhof | Mehr als 35.000 Menschen müssen im Kreis Wesel von Hartz 4 leben. Viele müssen noch mit Weniger auskommen, da die strengen Hartz-Sanktionsregelungen dazu geführt haben, dass 2016 bundesweit fast 1 Million Kürzungen angeordnet wurden. Dazu kommt, dass viele Bewilligungsbescheide fehlerhaft und zu niedrig berechnet sind. Gut 40% der Klagen vor Sozialgerichten werden zu Gunsten der Erwerbslosen entschieden. Die aktuelle...

1 Bild

Eine Community bietet eine Lösung der Schuldenkrise zur Diskussion an

Dieter Neumann
Dieter Neumann | Hagen | am 01.04.2018

Die Schulden von 188 UNO Staaten sind von 100 auf 300 Billionen Euro explodiert. Eine der möglichen Lösungen wäre eine angemessene Beteiligung aller Gesellschaftsschichten, Reiche, Dienstleister und Produzenten an den Staatskosten. Hagen, 01.04..2018. Union und SPD fordern dringend Erneuerungen der Parteien. Das sollen sie in Ruhe und Sorgfalt vollziehen. Von ihnen werden Investitions-, Sanierungskonzepte und Reformen...

1 Bild

Themenabend "Arbeitsmarkt in Unna"

Unna: ZIB | Der städtische Sozialplaner Till Knoche stellt den aktuellen Sozialbericht der Stadt Unna vor. Am Donnerstag, 12. April,  von 19 bis 20.30 Uhr wird im zib, Lindenplatz 1 in Unna der Themenabend "Arbeitsmarkt in Unna" stattfinden. Die VHS-Veranstaltung beleuchtet Themen wie Arbeitsmarkt, Beschäftigung und die soziale Lage in unserer Stadt. Über Fragen wie: Gibt es Armut und Reichtum in der Stadt? Wer ist wie betroffen?...

1 Bild

Politikerinnen packen mit an: Sonntags im ObdachlosenKaffee Reinoldi

Antje Geiß
Antje Geiß | Dortmund-City | am 26.03.2018

Das Helferteam des Obdachlosencafés St. Reinoldi verstärkten bei einem Praktikum die beiden Landtagsabgeordneten Nadja Lüders und Anja Butschkau am Sonntagnachmittag. Da immer mehr Menschen in Not in die Reinoldikirche kamen, entschloss sich die Gemeinde vor über 18 Jahren das ObdachlosenKaffee in der beheizten Kirche einzurichten und diese Dortmunder zu Kaffee und Kuchen, belegten Broten, Gesprächen und Gesang einzuladen....

Wilhelm Neurohr: „Wer ist für die Armuts-Schande verantwortlich?

Leserbrief an das Medienhaus Bauer, Marl, zum „Blickpunkt“ vom 22. März 2018 über die Regierungserklärung der Kanzlerin: „Wer ist für die Armuts-Schande verantwortlich?“ „Kinderarmut in einem reichen Land wie Deutschland ist eine Schande“, klagte Kanzlerin Merkel in ihrer Regierungserklärung am 21. März im Bundestag an. Aber wer ist für die Schande verantwortlich? Ein Blick in den Armutsbericht der Bundesregierung...

1 Bild

hsg nutzt den Kongress ‚Armut und Gesundheit‘ in Berlin zum Austausch

Christiane Krüger
Christiane Krüger | Bochum | am 16.03.2018

Bochum: Hochschule für Gesundheit | Auf dem ‚Kongress Armut und Gesundheit – Der Public Health-Kongress in Deutschland‘, der am 20. und 21. März 2018 an der TU Berlin stattfindet, sind einige Wissenschaftler*innen, Studierende und Mitarbeiter*innen der Hochschule für Gesundheit (hsg) in Bochum anzutreffen. Prof. Dr. Heike Köckler, Dekanin des Departments of Community Health, nutzt den Kongress – wie bereits im Jahr 2017 – für eine Exkursion mit Studierenden...

1 Bild

NRW-Tafeln: Tierschutzpartei kritisiert Sozialminister Laumann

Sandra Lück
Sandra Lück | Velbert | am 16.03.2018

Die Landesregierung NRW befürchtet angesichts des steigenden Bedarfs Lebensmittel-Engpässe bei weiteren Tafeln. Der Presse gegenüber äußert Sozialminister Laumann (CDU),eine direkte Unterstützung sei leider nicht möglich, man unterstütze die Tafeln aber indirekt, so zum Beispiel durch die Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik, sowie passgenaue Angebote zur Armutsbekämpfung, wie etwa die Mittagsverpflegung von...

3 Bilder

Lokales aus Düsseldorf - Spaßig oder nicht... in Deutschland wird jeder satt! - Heute eingekauft und morgen wird geTAFEL t! - 34

Bruni Rentzing
Bruni Rentzing | Recklinghausen | am 16.03.2018

Recklinghausen: TAFELN | *Glosse* TAFELN... sind völlig überflüssig! Wer das nicht glaubt, der frage einfach den schlauen Jens Spahn, der weiß das! Denn er hält sich schon eine geraume Weile mit den ein und auch den anderen Nebentätigkeiten über Wasser! Wenn der Kühlschrank einmal etwas leerer ist, muss man nicht noch fettes Öl, Wurst und Käse kaufen; das ist sowieso ungesund und macht dick! Da kann man auch Wasser aus der...

Hartz 4 ist nicht Arm 5

Jörg Manthey
Jörg Manthey | Witten | am 14.03.2018

Der noch nicht vereidigte CDU Gesundheitsminister Jens Spahn hat schon unmittelbar ver seiner Amtsaufnahme gleich mal wieder 100000 Bürger diskriminiert. Er, der nun mit 15.000€ im Monat ein sorgenfreies Leben führen kann, äußerte das der Hartz 4 Satz von 460€ nicht Armut bedeutet. Hat dieser Mensch überhaupt eine Vorstellung wie es ist von dem Geld Leben zu müssen? Herr Jens Spahn sollte erst gar nicht vereidigt...

1 Bild

Hartz IV ist Armut per Gesetz! 1

Die Äußerungen von Laschet und dem designierten neuen Gesundheitsminister Spahn sind unerträglich! Hier die Meinung unserer Stadtverordneten Bettina Peipe, außerdem Mitglied im Ausschuss für Soziales und Arbeit zur Diskussion: Die zunehmende Zahl der Tafeln, die Lebensmittel an Bedürftige ausgeben, ist für Laschet kein Signal für steigende Armut im Land. Es gehe bei Tafeln nicht um die „Ernährungssicherheit, damit...

1 Bild

ARME MENSCHEN NICHT GEGENEINANDER AUSSPIELEN – SOZIALLEISTUNGEN ENDLICH ERHÖHEN

Siegfried Schönfeld
Siegfried Schönfeld | Marl | am 12.03.2018

Der Paritätischer Wohlfahrtsverband fordert eine offensive Sozialpolitik. Die momentan geführte öffentliche Diskussion um eine Tafel zeigt, dass arme Menschen nicht gegeneinander ausgespielt werden dürfen. Sozialstaatliche Leistungen müssen dafür sorgen, dass für alle hier lebenden Menschen, gleich welcher Herkunft, das Existenzminimum sichergestellt ist. Es ist ein Skandal, dass die politisch Verantwortlichen das seit Jahren...

1 Bild

GroKo - Vertrag für Machterhalt - nicht für Problemlösungen

Dieter Neumann
Dieter Neumann | Hagen | am 06.03.2018

Agenda News: Union und SPD kämpfen mit allen Mitteln und Medien um Machterhalt. Der Koalitionsvertrag wird mit seiner "Vielfaltseuphorie" den Alltagssorgen der Bürger nicht gerecht. Hagen, 06.03.2018. Abgestraft durch die schlechtesten Wahlergebnisse bei der Bundestagswahl 2017 fordern Union und SPD grundsätzliche innerparteiliche Erneuerungen. Sie machen dazu keine Angaben, was damit gemeint ist. Sie zeigen kein...

Wilhelm Neurohr: „Sozialstaatsgebot wieder in Kraft setzen“

Die seit 20 Jahren etablierten Armenspeisungen infolge der rot-grünen–Politik Agenda-Politik haben sich im reichsten Land Europas seither zahlenmäßig verdreifacht: Über 1,5 Mio. hungrige Menschen stehen in den ehrenamtlich organisierten Tafelläden und Suppenküchen Schlange. (Gleichzeitig hat sich auch die Zahl der Obdachlosen verdoppelt). Ausgerechnet die dafür verantwortlichen Politiker empören sich jetzt moralisch...

1 Bild

Kindern kann man Armut erklären, den meisten Politikern nicht

Ulrich Wockelmann
Ulrich Wockelmann | Iserlohn | am 01.03.2018

Berlin: Bundestag | Aber die Sendung mit der Maus kann es.

2 Bilder

Die Tafeln sind Leuchttürme, Mahntafeln der Schande für den immer mehr verkommenden Sozialstaat Deutschland 1

Ulrich Wockelmann
Ulrich Wockelmann | Essen-Süd | am 01.03.2018

Essen: Essener Tafel | Den Tausenden von „Ehrenamtlichen“ gebührt Respekt. Freiwillig, engagiert und ausdauernd stehen sie Woche für Woche einer wachsenden Verelendung und traurigen Schicksalen gegenüber. Sie leisten die Arbeit, die in der Verantwortung der ReGIERungsparteien steht. Aber die Volks---treter hofieren und umschleimen Konzernbosse und Steuerbetrüger. Ein Kommentar von Heribert Prantl von der Sueddeutschen Zeitung zieht die Konturen...