Asyl

1 Bild

Barbara John (CDU): "Gegenwärtig bestimmen ja nicht wir, wer hier Hilfe braucht, sondern die Asylbewerber selbst und die Schlepper" - Vernichtendes Urteil über Merkelsche Flüchtlingspolitik 14

Helmut Feldhaus
Helmut Feldhaus | Duisburg | am 01.06.2018

Duisburg: Deutschland | Kritik an der deutschen Flüchtlingspolitik ist nicht neu. Ob berechtigt oder nicht, sie ruft in der öffentlichen Diskussion schon fast reflexartig Widerspruch und Abwehr hervor, da man dran gewöhnt wurde, solcher Kritik sofort den Makel des Rechtspopulismus anzuhaften. Und wer außer den AfD'lern und einiger weniger Zeitgenossen will sich schon gern als jemand aus der äußeren rechte Ecke abgestempelt sehen?! Jedenfalls ist...

1 Bild

Ausländeramt geschlossen

Lokalkompass Hagen
Lokalkompass Hagen | Herdecke | am 11.05.2018

Das Ausländeramt des Ennepe-Ruhr-Kreises - zuständig für alle kreisangehörigen Städte außer Witten - bleibt am Donnerstag, 17. Mai, geschlossen. Darauf weist die Kreisverwaltung hin. Grund ist eine Schulung der Mitarbeiter.

1 Bild

Felix in seinem neuen Asyl bei meiner Tochter ! 7

Manfred Wittenberg
Manfred Wittenberg | Düsseldorf | am 07.05.2018

Nebra: Manni57 | Schnappschuss

4 Bilder

Auf der Reise ohne Ausweispapiere: Die acht Iraker aus dem LKW sind spurlos verschwunden 1

Anja Jungvogel
Anja Jungvogel | Kamen | am 28.03.2018

SAT.1 NRW berichtete am gestrigen Dienstag in einer Nachrichtensendung, dass die acht Iraker, die am Montagmittag aus einem Kühllaster auf dem Rastplatz Lichtendorf Süd befreit wurden (wir berichteten), mittlerweile verschwunden sind. „Vier Erwachsene, zwei Jugendliche und zwei Kinder - und keiner weiß wo sie stecken. Wie kann so etwas nur passieren?“- So fängt der Beitrag an. SAT.1 NRW-Reporter hatten bei Constanze...

1 Bild

Frage der Woche: Aufnahmestopp für Nichtdeutsche – Handelt die Essener Tafel legitim? 295

Jens Steinmann
Jens Steinmann | Essen-Süd | am 23.02.2018

Essen: Essener Tafel | Die Kollegin Christina Wandt von der WAZ stieß bei einer Recherche auf die Info. Die Essener Tafel nimmt seit Januar nur noch deutsche Neukunden in ihre Kartei auf, Menschen ohne deutschen Pass werden bis auf Weiteres abgewiesen. Ein Skandal? Der Vorsitzende Jörg Sator begründet die Entscheidung der Tafel mit einem langsamen Prozess der Veränderung. Zuletzt seien rund 75 Prozent der insgesamt 6.000 Tafel-Kunden Ausländer...

1 Bild

Probleme im Essener Norden hausgemacht – Endruschats Entgleisung schadet der Stadt!

Daniel Kerekeš
Daniel Kerekeš | Essen-West | am 29.01.2018

Der stellvertretende Vorsitzende der SPD Essen, Karlheinz Endruschat, befürchtet eine „Muslimisierung“ und „Ghettoisierung“ im Essener Norden. Vorschläge zur Verbesserung kann er nicht einbringen. Stattdessen bedient er sich des Sprachstils der AfD. Daniel Kerekeš, Kreissprecher DIE LINKE. Essen erklärt dazu: „Wir dürfen Familien, die in der dritten oder vierten Generation hier leben, nicht als Fremdkörper behandeln....

1 Bild

DIE LINKE und Migration - 1. Kreisparteitag 2018 1

Daniel Kerekeš
Daniel Kerekeš | Essen-Süd | am 29.01.2018

Essen: ChorForum Essen | Am 03. Februar findet der erste Kreisparteitag der Essener Linken im Jahr 2018 statt. Neben der Wahl der Delegierten zum Landes- sowie Bundesparteitag steht eine intensive Debatte zum Thema Migration an. Der Kreisvorstand hat dazu ein vierseitiges Positionspapier entwickelt, das gemeinsam mit der gesamten Mitgliedschaft diskutiert und verabschiedet werden soll. Als Gastredner konnte die Partei Ali Al-Dailami gewinnen,...

Anzeige
Anzeige
1 Bild

Frauen erzählten von ihrem Leben vor der Flucht aus Syrien

Olaf Hellenkamp
Olaf Hellenkamp | Dorsten | am 14.12.2017

Dorsten: Gesamtschule Wulfen | Wulfen. In der Projektreihe „Life back home“ berichteten die beiden Referentinnen Riham Sabbagh und Kinda Baraka den Schülern der Oberstufe der Gesamtschule Wulfen von ihrem Leben vor der Flucht in Syrien. Sie erzählten sehr persönlich über ihre Lebensumstände, ihre Familien, über ihre Ausbildung und die damalige beginnende berufliche Tätigkeit. Ein hoffnungsvoller Start in eine Zukunft in Aleppo oder Damaskus, die durch...

2 Bilder

Ogboni - Kult oder Mafia?

Velbert: Flüchtlingshilfe Velbert und Projekt Deutsch Lernen e.V. | Immer mehr Menschen müssen Nigeria verlassen, weil sie von diesem Geheimbund verfolgt werden. Die Einflüsse der Ogboni reichen bis in Regierungskreise in Nigeria. Betroffene berichten über ihre erlittene Verfolgung und geben weitere Informationen. Die Veranstaltung richtet sich an Menschen, die mit Asylverfahren von Nigerianer*innen befasst sind. Referenten: Julius Okungbowa und Samuel Imade Vortragssprache:...

Waltrop: „Asyl ist Menschenrecht“ - Ausstellung im Waltroper Rathaus

Lokalkompass Ostvest
Lokalkompass Ostvest | Datteln | am 22.09.2017

Bis zum 27. Oktober ist im Waltroper Rathaus die Ausstellung "Asyl ist Menschenrecht" zu sehen. Wie ist die Situation in den Kriegs- und Krisengebieten? Was geschieht entlang der Fluchtrouten? Wie reagiert die Europäische Union, wie verhalten sich die einzelnen Mitgliedstaaten? Weitere Fragestellungen drehen sich um die Aufnahmebedingungen und Perspektiven für Flüchtlinge in Deutschland, die Entwicklungen in der...

1 Bild

Irak, Türkei, Griechenland - In Italien gab es bulgarische Papiere, doch die waren gefälscht: Zwei Syrerinnen am Airport Weeze festgenommen 4

Franz Geib
Franz Geib | Weeze | am 16.08.2017

Weeze: Airport Weeze |  Am Dienstagnachmittag hat die Bundespolizei am Flughafen Niederrhein in Weeze zwei Syrerinnen (26 und 32 Jahre) nach ihrer Einreise aus Rom-Ciampino in Gewahrsam genommen. Die Personalien- und Dokumentenprüfung ergab, dass die vorgelegten bulgarischen Identitätskarten in den polizeilichen Fahndungssystemen als gestohlene Dokumente ausgeschrieben waren. Die Frauen wurden zwecks weiterer Sachbearbeitung zur...

4 Bilder

In Haltern zu Hause, in Herat daheim

Antje Clara Bücker
Antje Clara Bücker | Haltern | am 19.06.2017

Latifa Seljuki setzt sich ein für die Rechte afghanischer Frauen und Männer. Mit ihrem Buch "Nazow" berichtet sie über das Leben in zwei Welten und möchte damit aufklären und Mut machen. Seit 26 Jahren lebt Latifa Seljuki in Haltern am See. Anfang der neunziger Jahre floh die heute 62jährige mit ihrer Familie aus dem kriegsgebeutelten Afghanistan. Über die Möglichkeit, hier in Frieden und relativem Wohlstand zu leben, ist...

1 Bild

Burkhard Römmelt vermittelt erfolgreich zwischen Geflüchteten und Behörden - und konnte dabei auch dem Bochumer Prinzregenttheater einen großen Dienst erweisen

Nathalie Memmer
Nathalie Memmer | Bochum | am 11.05.2017

„In den letzten eineinhalb Jahren habe ich in rund 100 Fällen zwischen Geflüchteten und dem Jobcenter, der Kommune, dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge oder der Ausländerbehörde vermittelt“, erzählt der pensionierte Landesbeamte Burkhard Römmelt, der mittlerweile für die Bezirksregierung Arnsberg zwischen Flüchtlingen und Behörden vermittelt. Nicht ohne Stolz fügt er hinzu: „Immer ist es gelungen, zu einer...

1 Bild

Bundesinnenminister Dr. Thomas de Maizière stellt sich den Fragen der Essener Bürger

Jutta Eckenbach
Jutta Eckenbach | Essen-Nord | am 09.05.2017

Am Mittwoch, den 10. Mai 2017 um 20.00 Uhr, in der Kreishandwerkerschaft im Haus des Handwerks. Auf Einladung der Bundestagsabgeordneten Jutta Eckenbach und Matthias Hauer (beide CDU) sucht der Bundesinnenminister den Dialog mit den Essener Bürgerinnen und Bürgern. Alle Interessierten sind herzlich zu der Diskussion eingeladen. Kurz vor der Landtagswahl und mit vorausschauendem Blick auf die Bundestagswahl im September...

4 Bilder

Flüchtlinge ziehen nach Ostern in Container

Daniel Magalski
Daniel Magalski | Lünen | am 07.04.2017

Selm erwartet nach Ostern die Zuweisung der ersten Flüchtlinge für das Container-Dorf an der Industriestraße. Im Moment laufen noch die letzten Arbeiten. Donnerstag führte Bürgermeister Mario Löhr die Arbeitskreise Asyl aus Selm, Bork und Cappenberg sowie die Schicksalshelfer über das Gelände. Dienstag besuchten bereits Vertreter der Politik sowie der Flüchtlingsrat Kreis Unna das Übergangsheim. Im Speisesaal riecht es...

1 Bild

Verwaltungsrichter beklagen, dass ihre Urteile in abgelehnten Asylverfahren nur verzögert umgesetzt würden

Olaf Swillus
Olaf Swillus | Essen-West | am 02.04.2017

Gestern war in der WAZ zu lesen: "Verwaltungsrichter beklagen, dass ihre Urteile in abgelehnten Asylverfahren nur verzögert umgesetzt würden." Ist denn nicht eher zu beklagen, dass im Schnellverfahren Gesetze verabschiedet worden sind, nach denen diese Richter nun urteilen müssen? So wartete ein geflüchteter Syrer auf seine Frau und zwei Kinder, aber wegen der Gesetzesänderung im März 2016 im Rahmen des Asylpakets II gab es...

1 Bild

Nennt mich einen linken Trump 11

Imke Schüring
Imke Schüring | Wesel | am 06.02.2017

Warum? Weil die Welt wie wir sie kennen bald auseinander brechen wird. Jetzt verlangt sogar schon die SPD Auffanglager in Afrika zu bauen um afrikanische Flüchtlinge auf ihrem EIGENEN Kontinent fest zu setzen. Haha! Sie werden diese Lager schon einmauern müssen um die 'Abgehängten' unter den Afrikanern aufzuhalten. Außerdem werden Scharfschützen gebraucht, die natürlich nur Löcher in die Schlauchboote schießen und nicht...

1 Bild

Frage der Woche: Wann ist ein Herkunftsland sicher? 87

Lokalkompass .de
Lokalkompass .de | Panorama | am 16.12.2016

Horst Seehofer zeigt sich zufrieden und hofft darauf, dass dem Flug vom vergangenen Mittwoch weitere folgen werden. 34 Männer ohne Chance auf Asyl in Deutschland wurden am 14. Dezember nach Afghanistan abgeschoben, einige von ihnen waren verurteilte Straftäter. Kritiker bezweifeln die Rechtmäßigkeit dieser Maßnahme: Das Herkunftsland sei nicht sicher. Eigentlich sollten an diesem Morgen 50 Personen aus Deutschland...

1 Bild

CDU-Fraktion: Zielvereinbarung über die Zuweisung von Flüchtlingen bringt Klarheit

Marc Hubbert
Marc Hubbert | Essen-Ruhr | am 06.12.2016

Aus Sicht der CDU-Fraktion bringt die Zielvereinbarung sowie die Absprache über die Zuweisung von Flüchtlingen im Jahre 2017 mit der Bezirksregierung Arnsberg Klarheit und bedeutet ein Stück weit Planungssicherheit für die Stadt Essen. Hierzu erklärt Dirk Kalweit, stellvertretender Vorsitzender und sozial- und integrationspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion: „Die Zielvereinbarung zur Zuweisung von Flüchtlingen nach...

3 Bilder

Monika Graf mit Hommage an Anita Groß

Nils Bonk
Nils Bonk | Menden (Sauerland) | am 01.12.2016

Anita Groß war eine wertvolle und streitbare Mendenerin, die am 11. Dezember 2015, kurz nach ihrem 91.Geburtstag, starb. Mit dem Schriftsteller Heinrich Böll verband Anita Groß seit den 50er Jahren bis zu seinem Tode eine tiefe Freundschaft. Sie war von seinen literarischen Arbeiten sehr beeindruckt. Die engagierte Mendener Künstlerin Monika Graf war jahrelang mit Anita Groß befreundet. Heute, fast ein Jahr nach ihrem...

1 Bild

Fraktionen von SPD und CDU: Bau der Flüchtlingsunterkunft Bonifaciusstraße zurückstellen

Marc Hubbert
Marc Hubbert | Essen-Ruhr | am 22.11.2016

Die Fraktionen von SPD und CDU haben für die Sitzung des Rates der Stadt Essen in der kommenden Woche einen Dringlichkeitsantrag gestellt, bis auf Weiteres auf den Bau der Flüchtlingsunterkunft in der Bonifaciusstraße zu verzichten. Hierzu erklärt Dirk Kalweit, stellvertretender Vorsitzender und integrationspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion: „Aufgrund der zurzeit weiter sinkenden Flüchtlingszahlen haben wir zur...

1 Bild

CDU-Fraktion: Bundesmittel zur Integration von Flüchtlingen schnellstmöglich weiterleiten / Land darf Stadt Essen nicht im Regen stehen lassen

Marc Hubbert
Marc Hubbert | Essen-Ruhr | am 22.11.2016

Aus Sicht der CDU-Fraktion müssen die Gelder des Bundes zur Integration von Flüchtlingen seitens des Landes schnellstmöglich an eine Kommune wie die Stadt Essen weitergeleitet werden und dürfen nicht im Landeshaushalt verbleiben. Hierzu erklärt Dirk Kalweit, stellvertretender Vorsitzender und integrationspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion: „Das Verhalten der rot-grünen Landesregierung ist völlig inakzeptabel und in...

1 Bild

CDU-Fraktion: Qualität der Betreuung in Flüchtlingsunterkünften muss oberste Priorität haben

Marc Hubbert
Marc Hubbert | Essen-Ruhr | am 02.11.2016

Die CDU-Fraktion ist der Ansicht, dass bei der Betreuung in den Flüchtlingsunterkünften die Qualität oberste Priorität haben muss, um nicht unnötige Folgekosten zu verursachen. Hierzu erklärt Dirk Kalweit, stellvertretender Vorsitzender und sozial- und integrationspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion: „Bei der Vergabe zur Betreuung von Flüchtlingsunterkünften sind hohe Qualitätsstandards sicherzustellen. Insbesondere vor...

1 Bild

CDU-Fraktion zur Forderung nach Reduzierung der beschlossenen Flüchtlingsunterkünfte: Halten uns an die im Rat getroffenen Vereinbarungen

Marc Hubbert
Marc Hubbert | Essen-Ruhr | am 24.10.2016

Zur Forderung der EBB-Fraktion, Korrekturen bei den Neubauplänen von Flüchtlingsunterkünften verbindlich festzusetzen, erklärt Dirk Kalweit, stellvertretender Vorsitzender und integrations-/ und sozialpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion: „In der Frage der Unterbringung von Flüchtlingen besitzt niemand eine alleingültige Deutungshoheit. Auch nicht die Fraktion des Essener Bürger Bündnis (EBB). Wir halten uns an die im...

1 Bild

Weiter sinkende Flüchtlingszahlen in Essen

Andreas Walter
Andreas Walter | Essen-Nord | am 21.10.2016

Nach dem Höchsstand der Flüchtlingszahlen in Essen mit 5968 Anfang Juni sind die Zahlen stark zurück gegangen. Daher fordert das EBB eine weitere Reduzierung der Neubaupläne für Flüchtlingsunterkünfte. Udo Bayer: „Pläne für Bonifaciusstraße, Pläßweidenweg und Neustraße aufgeben!“ Angesichts der weiterhin rapide sinkenden Flüchtlingszahlen, die allein seit der letzten Ratssitzung vor drei Wochen von 4.049 auf aktuell 3.679...