Asylbewerberleistungsgesetz

Hohe Kosten durch abgelehnte Flüchtlinge? – Nicht im ersten Halbjahr 1

Vera Demuth
Vera Demuth | Castrop-Rauxel | am 14.06.2017

Diverse Ruhrgebietsstädte klagen über eine Zunahme an abgelehnten Flüchtlingen und steigende Kosten für ihre Versorgung. Denn das Land zahlt für diese Flüchtlinge nur für drei Monate eine monatliche Pauschale von 866 Euro. Daher fordert der Städte- und Gemeindebund NRW, dass das Land "die Kosten für sämtliche abgelehnte Asylsuchende und geduldete Flüchtlinge bis zu deren endgültiger Ausreise" erstattet. In Castrop-Rauxel...

1 Bild

Neue Anlaufstelle für Flüchtlinge: Amt für Soziales hat seine Hilfen im Stadtgebiet zentralisiert

Vera Demuth
Vera Demuth | Bochum | am 01.02.2017

Eine zentrale statt mehrerer Anlaufstellen für Flüchtlinge und Asylbewerber gibt es ab morgen, 2. Februar. Das Amt für Soziales hat die Hilfen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz, die Beratung und Betreuung der Asylsuchenden sowie die Verwaltung von Übergangseinrichtungen in einem Gebäude an der Diekampstraße 26 zusammengelegt. Bisher erfolgten die Beratungen und die Bearbeitungen von Anträgen im Bildungs- und...

1 Bild

„Verfolgungsbetreuung“ im Jobcenter Märkischer Kreis in Hemer 2

Ulrich Wockelmann
Ulrich Wockelmann | Essen-Süd | am 26.11.2016

Essen: Landessozialgericht NRW | Darüber dass M. arbeiten will, um für seinen Lebensunterhalt selbst zu sorgen, besteht kein Zweifel bei denen, die ihn kennen. Als der Italiener nach Hemer zog, war er optimistisch, nur zwei Jahre später quälen ihn Depressionen. Die „Betreuung“ durch das Jobcenter in Hemer hat den Mann nahezu kaputt gemacht. Schwere dunkle Wolken haben seine Seele überschattet. Am 21.01.2015 stellte M. einen Antrag auf SGB II-Leistungen,...

1 Bild

Sozialamt und Ordnungsamt der Stadt Marl geschlossen

Siegfried Schönfeld
Siegfried Schönfeld | Marl | am 18.08.2015

Aufgrund von Umzügen sind Bereiche des Ordnungsamtes sowie des Amt für Arbeit und Soziales in dieser Woche geschlossen. Auch telefonisch sind die Mitarbeiter nur eingeschränkt erreichbar. Konkret stehen am Mittwoch (19.08.) und Donnerstag (20.08.) Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz, die Pflegeberatung und die Sozialversicherungen für Bürgerinnen und Bürger nicht zur Verfügung. Am Freitag (21.08.) bleibt das...

Geld für Asylbewerber

Andreas Rüdig
Andreas Rüdig | Duisburg | am 03.12.2012

Das Asylbewerberleistungsgesetz gibt es seit 1993. Es regelt, wie viel Geld Ausländer ohne Aufenthaltsstatus erhalten, wenn sie bei uns wohnen. Ausländer, die ohne Aufenthaltstitel eingereist sind, haben während der ersten 48 Monate ihres Aufenthalts nur einen Anspruch auf Grundleistungen nach § 3 Asylbewerberleistungsgesetz. „Grundleistungen zur Deckung des notwendigen Bedarfs an Ernährung, Unterkunft, Heizung,...

1 Bild

Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich: Sachleistungen statt Bargeld für Asylbewerber 1

Ulrich Wockelmann
Ulrich Wockelmann | Iserlohn | am 13.10.2012

Berlin: Bundestag | Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich: Sachleistungen statt Bargeld für Asylbewerber Berlin. Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) will Asylbewerber mit strikten Regeln abschrecken "Wer aus sicheren Herkunftsstaaten kommt - dazu zähle ich Mazedonien und Serbien - soll künftig weniger Barleistungen erhalten", sagte der CSU-Politiker der "Bild"-Zeitung. Quelle: Welt.de Es ist an der Zeit wach zu...

1 Bild

Asylbewerber sind Menschen 5

Ulrich Wockelmann
Ulrich Wockelmann | Iserlohn | am 22.07.2012

In einem Leitartikel im Iserlohner Kreisanzeiger vom 19.07.2012 pointiert Martin Korte das Urteil des Bundesverfassungsgerichts vom 18.07.2012 (Az.: 1 BvL 10/10; 1 BvL 2/11) und erklärt unseren Bundestagsabgeordneten: „Asylbewerber sind Menschen“ „Ach, jetzt ist es wieder keiner gewesen. Politiker aller Parteien finden es toll — das Urteil des Verfassungsgerichts zum Asylbewerberleistungsgesetz. Dabei haben die Karlsruher...