Demonstration

1 Bild

Demo für Erhalt des Museumsbaus am Ostwall

In der Ratssitzung am Donnerstag steht der geplante Verkauf des Alten Museumsgebäudes am Ostwall auf der Tagesordnung. Die Fraktion der Grünen hat derweil ein Moratorium zum Gebäude am Ostwall eingebracht. Die Bürgerinitiatvie "Rettet das ehemalige Museum am Ostwall" ruft am Donnerstag, 15. Mai, um 14.30 auf dem Friedensplatz zu einer Demonstration für den Erhalt des Gebäudes auf.

Bildergalerie zum Thema Demonstration
2
3
1
1
1 Bild

attac: Blockupy ist wieder da! - Demonstrationen in Berlin, Hamburg, Düsseldorf und Stuttgart - "Grenzübergreifende Solidarität – Demokratie von unten aufbauen"

Carsten Klink
Carsten Klink aus Dortmund-Ost | am 13.05.2014

Düsseldorf: Hauptbahnhof | Die Globalisierungskritiker von attac rufen für den kommenden Samstag (17. Mai 2014) zu Protesten und Demonstrationen in Berlin, Hamburg, Düsseldorf und Stuttgart auf. Diese Aktionen werden der Schwerpunkt der Blockupy-Aktivitäten während der Europäischen Aktionstage "Solidarity beyond Borders – Building Democracy from below" (Grenzübergreifende Solidarität – Demokratie von unten aufbauen) sein. Zu den Aktionstagen rufen...

1 Bild

Hundehalter demonstrieren erneut am 15 Mai 14 Uhr Rathaus Hagen 2

Jörg Budweg
Jörg Budweg aus Hagen | am 04.05.2014

Hagen: Rathaus an der Volme | Hagens Hundehalter sind immer noch erbost über die unberechtigte Erhöhung der Hundesteuer in Hagen von 140€ auf 180€ für den 1. Hund ....für den 2. und 3. Hund wirds dann richtig teuer 210€ für 2 Hunde pro Hund und 240€ pro Hund wenn man 3 Hunde hat. Es reicht uns sagen die Hundefreunde und wir kämpfen solange weiter in Hagen bis diese Willkürsteuer weg ist oder zumindest reduziert. Dieses mal wird sich am Donnerstag den 15....

1 Bild

Global Marijuana March 2014 – Protest für die Vernunft

Andreas Rohde
Andreas Rohde aus Wesel | am 04.05.2014

Seit 1999 findet jedes Jahr am 3. Mai der weltweite Protesttag 'Global Marijuana March' statt. Und jedes Jahr werden es mehr Menschen, die für ein Ende der unsinnigen Prohibition von Hanf demonstrieren. Alleine in Deutschland fanden gestern in 16 Städten Umzüge mit jeweils mehreren hundert Teilnehmern statt. In NRW konnte man die bunten Proteste in Dortmund, Köln und Wuppertal erleben. Während in Deutschland die Politik...

16 Bilder

Polizei lobt friedlichen Protest gegen Nazi-Aufmarsch

Dietmar Nolte
Dietmar Nolte aus Dortmund-West | am 02.05.2014

Gegendemonstranten, Bürger und Polizei haben nach den Nazi-Aufmärschen in Westerfilde eine weitgehend positive Bilanz gezogen. „Ich freue mich über die vielfältigen Formen des friedlichen Protestes gegen Rechts“, stellte Polizeipräsident Gregor Lange ausdrücklich fest. An der Demonstration der Rechtsextremisten am Maifeiertag (1. Mai) haben sich nach Polizeiangaben rund 490 Personen beteiligt. Bei den verschiedenen...

15 Bilder

Maikundgebung in Bochum - Bildergalerie 1

Andrea Schröder
Andrea Schröder aus Bochum | am 02.05.2014

Bochum: City | Unser Fotograf Andreas Molatta hat von der Maikundgebung einige Impressionen eingefangen.

1 Bild

"Mit Füßen getreten": Mai-Demo am Tag der Arbeit

Nina Möhlmeier
Nina Möhlmeier aus Castrop-Rauxel | am 02.05.2014

„Rechte von Arbeitnehmern werden auch bei uns immer wieder ausgehebelt und mit Füßen getreten“, sagte Udo Behrenspöhler, Vorsitzender des DGB-Ortsverbandes Castrop-Rauxel, bei der Mai-Kundgebung am Tag der Arbeit. Am 1. Mai gingen auch in Castrop-Rauxel wieder Menschen auf die Straße, um für „gute Arbeit und ein soziales Europa“ zu demonstrieren. Rund 130 Teilnehmer reihten sich im Demonstrationszug ein, der sich vom...

1 Bild

DGB Demonstration und Mai-Kundgebung in Dortmund - Heraus zum ersten Mai - Hoch die Internationale Solidarität - Mindestlohn statt Schwindellohn 1

Carsten Klink
Carsten Klink aus Dortmund-Ost | am 01.05.2014

Dortmund: Theater | Wie jedes Jahr startet die offizielle DGB-Demonstration zum 1. Mai in Dortmund um 11 Uhr am Theatervorplatz und führt dann über die Hohe Straße zum Westfalenpark. Dort wird gegen 12.15 Uhr dann eine Kundgebung stattfinden. Ab 13 Uhr startet dann das Kultur- und Familienfest. Eine wichtige Forderung der bundesweiten Mai-Demonstrationen wird auch die Forderung nach einem flächendeckenden, gesetztlichen Mindestlohn ohne...

3 Bilder

Der 1. Mai 2014 in Gelsenkirchen

Gelsenkirchen: Neumarkt | Es geht um Arbeitsplätze. Es geht um den Mindestlohn. Es geht um ein sicheres Europa und noch einiges mehr am Tag der Arbeit am 1. Mai in Gelsenkirchen. DGB ruft zur Demo am 1. Mai auf „Gute Arbeit. Soziales Europa.“ heißt der Slogan des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) zum diesjährigen Tag der Arbeit am 1. Mai. Hinter diesen zwei Schwerpunkten verbergen sich eine Vielzahl Forderungen, die alle Bürger angehen: „Zum...

1 Bild

+++ Aktuell: Westerfilde wird Schauplatz der Nazi-Aufmärsche - Blockaden geplant

Dietmar Nolte
Dietmar Nolte aus Dortmund-West | am 29.04.2014

Jetzt steht es fest: Westerfilde wird am Mittwoch und Donnerstag (30.4./1.5.) zum Schauplatz der Nazi-Aufmärsche. "Die Polizei Dortmund informiert die Einwohner und Geschäftsleute von Westerfilde ab sofort über die leider unvermeidbaren Einschränkungen, die sich durch die angemeldeten Demonstrationen ergeben", heißt es in einer Pressemitteilung der Polizei vom Dienstag Nachmittag. "Ziel ist es - im Sinne der Dortmunder...

1 Bild

Gericht kippt Verbot gegen Nazi-Aufmarsch am 1. Mai

Dietmar Nolte
Dietmar Nolte aus Dortmund-West | am 27.04.2014

Das Verwaltungsgericht Gelsenkirchen hat das Verbot des Dortmunder Polizeipräsidenten für die geplanten Naziaufmärsche am Abend des 30. April sowie am 1.Mai in Dortmund aufgehoben. Polizeipräsident Gregor Lange hat diese Entscheidung zur Kenntnis genmommen - und nun seinerseits beim Oberverwaltungsgericht Münster als nächster Instanz Beschwerde gegen den Beschluss eingereicht. Unabhängig von der Revisionsentschiedung...

1 Bild

Polizeipräsident verbietet Nazi-Aufmärsche in Dortmund

Dietmar Nolte
Dietmar Nolte aus Dortmund-West | am 15.04.2014

Der Dortmunder Polizeipräsident hat für den 1. Mai und den Vorabend angemeldete Aufmärsche von Rechtsextremisten verboten. Nach den Feststellungen der Polizeibehörde gefährden die geplanten Veranstaltungen unmittelbar die öffentliche Sicherheit und Ordnung. „Wir haben Verbotsgründe gründlich geprüft, akribisch Material zusammen getragen und rechtlich bewertet. Wichtig war mir, dass wir die Gefährdung der öffentlichen...

6 Bilder

Piraten im Kreis Unna rufen zur Teilnahme am Ostermarsch Gronau auf

Jeannine Tembaak
Jeannine Tembaak aus Selm | am 15.04.2014

Gronau (Westfalen): Urenco | Wie schon in den vergangenen Jahren nehmen Piraten aus dem Kreis Unna wieder am Ostermarsch in Gronau teil. Dieses Jahr findet dieser am Karfreitag, 18. April 2014 an der Urananreicherungsanlage Gronau, Röntgenstraße 4, 48599 Gronau, als Auftakt des Ostermarsches Rhein-Ruhr statt. Die Auftaktkundgebung ist 12.30 Uhr am Haupttor der Anlage. Anschließend führt der Marsch um die UAA herum und endet mit einer...

3 Bilder

Nazidemo am 1. Mai verboten

Der Dortmunder Polizeipräsident Gregor Lange hat einen für den 1. Mai und den Vorabend angemeldeten Aufmarsch von Rechtsextremisten verboten. Nach den Feststellungen der Polizeibehörde gefährden die geplanten Veranstaltungen unmittelbar die öffentliche Sicherheit und Ordnung. Nach Angaben des anmeldenden Landesverbandes der rechtsextremen Organisation "Die Rechte", beabsichtigen rund 300 Rechtsextremisten an dem...

1 Bild

Auch in diesem Jahr: Neonazis marschieren durch Dortmund

Thomas Renz
Thomas Renz aus Dortmund-Nord | am 14.04.2014

Dortmund: Hauptbahnhof Dortmund | Großdemonstration am 1. Mai in Dortmund Wie auch in den vergangenen Jahren werden dieses Jahr am 1. Mai wieder Neonazis durch Dortmund ziehen, um dort ihre traditionelle Demonstration zum „Tag der Arbeit“ abzuhalten. Das Motto der diesjährigen Veranstaltung lautet „Gegen Kapitalismus und Ausbeutung – Heraus zum Arbeiterkampftag!“ und knüpft somit an die klassische Bedeutung dieses Feiertages an. Laut Anmelder soll die...

50 Bilder

Emmericher zogen vor den Paulusdom in Münster 1

Jörg Terbrüggen
Jörg Terbrüggen aus Emmerich am Rhein | am 06.04.2014

Bildergalerie von der Kirchendemo

13 Bilder

DKP, MLPD,DIE LINKE. und Interessierte: Gedenken an die Kämpfer der Spartakisten von 1919 und 1920 2

Sahin Aydin
Sahin Aydin aus Bottrop | am 05.04.2014

Am heutigen Samstag, 5. April Gedenkten DKP, MLPD, DIE LINKE. und Interessierte Bottrop : an die Kämpfer der Spartakisten von 1919 und 1920 im Westfriedhof Bottrop.

2 Bilder

Pressemitteilung der BI Zinkhüttenplatz 24.03.2014

Helmut Mattern
Helmut Mattern aus Duisburg | am 25.03.2014

Oberhausen: immeo Zentale | Bürgerinitiative Zinkhüttenplatz demonstriert vor dem Wohnungsspekulanten Immeo Seit nunmehr zweieinhalb Jahren kämpft die Bürgerinitiative Zinkhüttenplatz um den Erhalt der gleichnamigen Siedlung. Die Siedlung soll einem Factory Outlet Center weichen. Der Wohnkonzern Immeo ist derzeitige Besitzerin der Siedlung und hatte wiederholt klar gemacht, dass sie, obwohl die Errichtung eines FOC in Hamborn immer aussichtsloser...

1 Bild

ver.di erwartet 10.000 zur Demo in Dortmund

Antje Geiß
Antje Geiß aus Dortmund-City | am 24.03.2014

Dortmund: Südwall | Die zweite Runde der Tarifverhandlungen für die 2,1 Mio. Beschäftigten von Bund und Kommunen sind ohne Ergebnis geblieben. „Die Gespräche haben in einigen Punkten zwar Annäherungen gebracht“, so Michael Bürger, Geschäftsführer von ver.di Dortmund, „aber gerade bei den Forderungen nach einem Sockelbetrag von 100 € und einem Zuschlag von 70 € für die Beschäftigten im Nahverkehr liegen die Positionen noch sehr weit auseinander....

1 Bild

Komba: Am Donnerstag Großdemo in Bochum

Petra Vesper
Petra Vesper aus Bochum | am 24.03.2014

Nicht nur ver.di erhöht den Druck auf die Arbeitgeber - auch die Gewerkschaft komba: Bürger müssen am Donnerstag in ganz NRW mit Behinderungen beim Nahverkehr, geschlossenen Türen bei Kitas und Ämtern sowie eingeschränkten Betrieb bei Alten- und Pflegeheimen rechnen. In Bochum ist zudem am Donnerstag eine Großdemo der Gewerkschaft komba angekündigt. Nach dem zweiten Verhandlungstermin (20./21. März 2014, Potsdam) zur...

2 Bilder

Update 2: Warnstreiks ausgeweitet - Straßensperrungen wegen Großkundgebung in Duisburg 3

Lokalkompass Duisburg
Lokalkompass Duisburg aus Duisburg | am 24.03.2014

Update 2: Die geschätzten 8000 Teilnehmer der ver.di-Kundgebung am Donnerstag, 27. März, versammeln sich laut Polizei um 6 Uhr an den Treffpunkten Werthauser Straße in Duisburg-Hochfeld und Schifferstraße (Am Innenhafen) in Kaßlerfeld. Von hier aus suchen sie den Veranstaltungsort am Duisburger Rathaus in der Altstadt auf. Mit erheblichen Verkehrsbehinderungen ist zu rechnen. Die Polizei sperrt lageangepasst in der Zeit von...

1 Bild

Opel Bochum: Montag stehen die Bänder still - Protestaktion der IG Metall 2

Ernst-Ulrich Roth
Ernst-Ulrich Roth aus Bochum | am 23.03.2014

Wenn sich am kommenden Montag, 24. März, Vertreter des Opel-Managements und des Bochumer Betriebsrates zur nächsten Verhandlungsrunde über einen Sozialtarifvertrag im Renaissace Hotel zusammenfinden, bleibt es nicht lange still vor dem Hotel am Stadionring. „Opelaner brauchen Zukunft“, unter diesem Motto ruft die IG Metall ihre Mitglieder bei Opel und in den Partnerbetrieben ab 5 vor 12 Uhr zur Portestkundgebung vor der...

1 Bild

30.000 Demonstranten gehen für "Energiewende retten – Wind & Sonne statt Kohle, Fracking & Atom" auf die Straße - Energiepolitik der Großen Koalition in der Kritik - update 23.03.14 youtube-demo-video

Carsten Klink
Carsten Klink aus Dortmund-Ost | am 22.03.2014

Berlin: Energiewende | In den sieben Landeshauptstädten Düsseldorf, Hannover, Kiel, Potsdam, München, Mainz und Wiesbaden gingen heute insgesamt 30.000 Menschen gegen ein Ausbremsen der Energiewende und für den schnellen Abschied von atomaren und fossilen Energieträgern auf die Straße. Bei den Kundgebungen forderten mehrere Redner den beschleunigten Ausbau von Wind- und Solarkraftwerken. Kritisiert wurden Pläne der Bundesregierung, die Förderung...

8 Bilder

Hagen: Überschaubare Demo gegen Hundesteuer

Henrik Stan
Henrik Stan aus Hagen | am 22.03.2014

Hagen: friedrich-Ebert-Platz | Gegen die jüngst auf 180 Euro für das erste Tier erhöhte Hundesteuer protestierte am Samstag eine überschaubare Gruppe auf dem Friedrich-Ebert-Platz. Die etwa 50 Demonstrationsteilnehmer hatten zumeist in Begleitung ihrer Vierbeiner einen Protestzug vom Theater vor das Einkaufszentrum zurückgelegt. Auf der Abschlusskundgebung verschafften sie ihrem Unmut Luft: Hunde seien Sozialpartner, kein Luxusgut. Hundesteuer sei keine...

3 Bilder

Berufsstand in Gefahr: Unnaer Hebamme befürchtet Geburten wie am Fließband

Elke Böinghoff
Elke Böinghoff aus Unna | am 20.03.2014

Noch vor 100 Jahren war alles ganz einfach: Wurde eine Frau schwanger, ging sie zur nächsten Hebamme. Die Geburt erfolgte in den eigenen vier Wänden mit tatkräftiger Hilfe durch die vertraute Hebamme. Dieses jahrhundertelang gültige Bild hat sich inzwischen komplett gewandelt. Heute kämpft der Berufsstand um sein Überleben. Was den Hebammen dabei zu schaffen macht, ist nicht die fehlende Kundschaft. Im Gegenteil, die...