Endzeit

1 Bild

"Uferlos" - Ein Emscher-Eindzeitroman

Mi Lahmer
Mi Lahmer | Gelsenkirchen | am 25.07.2017

Erstmals wurde "Uferlos" in der Kaue der Zeche Carl in Essen präsentiert. Es ist ein Episodenroman, an dem rund 100 Schüler aus unterschiedlichen Schulen in Castrop-Rauxel, Essen und Gelsenkirchen in Schreibwerkstätten unter Leitung von Sarah Meyer-Dietrich und Sascha Pranschke geschrieben haben. Das "Romanschreibprojekt in Bibliotheken/Klimakrimi" fand in fünf Wochen mit fünf verschiedenen Gruppen 2016 und 2017 statt....

1 Bild

Wer versteht eigentlich Kunst? Ich schonmal nicht. 51

Jens Steinmann
Jens Steinmann | Herne | am 21.02.2017

Herne: Rathaus | Ich kapiere Kunst ja nicht. Und schon gar nicht, wenn es richtig abstrakt hergeht. Wenn so richtige Künstler hingehen und eine Badewanne mit Butter vollkippen oder eine Banane auf weißem Grund malen – ja, dann fällt mir da oft nicht viel zu ein, außer vielleicht "Wer macht das wieder weg?" oder "Haha, irgendwie witzig!" Als Kunstkritiker kriege ich nichts auf die Reihe. Damit komme ich auch gut klar, echt. Ich schlurfe ab...

2 Bilder

'Mauerblümchen' 6

Rüdiger Pinnig
Rüdiger Pinnig | Neukirchen-Vluyn | am 07.06.2016

einsam und verlassen, als sei es die Letzte Ihrer Art! Was wäre, wenn man die Natur einfach ließe?

2 Bilder

Sinn-Suche: Sebastian Fritzsch verortet seine Kunst im Essener Norden

Alexander Müller
Alexander Müller | Essen-Nord | am 29.11.2014

Der Film als Komposition: Die Ideen anderer stößt Regisseur Sebastian Fritzsch bloß an, um die kreativen Momente hinterher zu einem Gesamtbild zu vereinen. Gedreht wird sein aktueller Streifen „Spieler der Nacht“ in Altenessen, gezeigt wurde sein Werk 2013 mit „Endzeit“ bereits auf der Berlinale. Seinen persönlichen Sinn hat Fritzsch gefunden, die Zweckfrage stellt er trotzdem weiter. „Kunst ist eine Suche nach sich selbst“,...

2 Bilder

Dekonstruierter Dreh

Alexander Müller
Alexander Müller | Essen-Nord | am 15.10.2014

Mit „Spieler der Nacht“ verortet „Endzeit“-Regisseur Sebastian Fritzsch Ende 2014 einen Neo-Noir-Streifen in der authentischen und atmosphärischen Szenerie des Stadtteils Altenessen. Zuschauer können nicht nur auf, sondern auch hinter die Leinwand blicken: Einmal im Monat lädt Fritzsch auf die Zeche Carl ein, um mit einzelnen Mitwirkenden und Gästen übers Filmemachen zu fachsimpeln. Am 28. Oktober zeigt Komponist Rodrigo...

3 Bilder

Endzeitstimmung ... 3

Regensburg: Hauptbahnhof | Das Jahr neigt sich dem Ende, man fährt die letzte Tour ... ... und trifft auf diese längst aufgelassenen und vergessenen Schienenwege. (Wieder)Entdeckt am Regensburger Hauptbahnhof ...

1 Bild

Maya Prophezeiung: Weltuntergang rückt näher 2

Anja Jungvogel
Anja Jungvogel | Kamen | am 05.11.2012

Am 21. Dezember diesen Jahres wird, dem Maya Kalender nach, der Weltuntergang vorhergesagt. Diese spannende Dokumentation begleitet den Geologen Dr. Adam Maalof bei seinen wissenschaftlichen Untersuchungen auf verschiedenen Kontinenten. Von Yucatan, Mexiko über Dresden bis hin zur großen Australischen Wüste wird nach der Wahrheit gesucht. Neueste Computergrafiken und Interviews mit Experten aus allen wissenschaftlichen...