Essen steht AUF

1 Bild

Verzockt - Ruhrgebietsstädte durch Finanzspekulation und EU-Finanzpolitik existentiell gefährdet!

Bodo Urbat
Bodo Urbat | Essen-Nord | vor 4 Tagen

In einer gemeinsamen Stellungnahme bewerten die kommunalen Wahlbündnisse AUF Gelsenkirchen, Essen steht AUF und Mülheim steht AUF die Folgen von Währungsspekulationen und europäischer Finanzpolitik für die Kommunalfinanzen. 25.01.2015: Die Spekulation mit Fremdwährungskrediten in Schweizer Franken durch einige Ruhrgebietskommunen ist gründlich in die Hose gegangen. Sie haben durch die Freigabe des Wechselkurses von...

1 Bild

PCB in Kray – die endlose Geschichte

Bodo Urbat
Bodo Urbat | Essen-Nord | am 21.01.2015

Bereits im September nahm Dietrich Keil, Vorstandssprecher von „Essen steht AUF“ und Sprecher der Bürgerinitiative gegen den ‚Gift’schredder in Kray in einem Flugblatt von „Essen steht AUF“ zu den wieder ansteigenden PCB-Werten im Umfeld der Krayer Schredder-Firma Richter Stellung: Umweltdezernentin Simone Raskob staunte nicht schlecht, als am 23. September über 100 Bürger im Ratssaal Kray erschienen. Sie wollten wissen,...

1 Bild

PCB und Giftmüll unter Tage: Trinkwasser des Ruhrgebiets bedroht

Bodo Urbat
Bodo Urbat | Essen-Nord | am 21.01.2015

In dem nachfolgend dokumentierten Artikel vom 18.1. beleuchtet das Wahlbündnis "AUF Gelsenkirchen" (Geschwisterbündnis von "Essen steht AUF") aus aktuellem Anlass die Gefahren für das Trinkwasser im Ruhrgebiet durch verseuchtes Grubenwasser. Trinkwasser des Ruhrgebiets durch verseuchtes Grubenwasser bedroht Der Spiegel 3/2015, die WAZ und andere Medien berichteten in den letzten Tagen über die Gefahren, die von dem...

1 Bild

Städtische Spekulation mit Schweizer Franken geht in die Hose

Bodo Urbat
Bodo Urbat | Essen-Nord | am 17.01.2015

In einer Presseinformation vom 16.1. nimmt Dietrich Keil von kommunalen Wahlbündnis "Essen steht AUF" zum Spekulationsdesaster des Kämmerers Stellung: Verzockt: Das 100-Millionen Haushaltsloch Die Spekulation mit Fremdwährungskrediten in Schweizer Franken durch die Stadtkämmerei Essen ist gründlich in die Hose gegangen. Das Kommunalwahlbündnis „Essen steht AUF“ hatte vor gut drei Jahren gewarnt, der Schweizer...

1 Bild

HogeSa kapituliert vor antifaschistischem Widerstand 1

Bodo Urbat
Bodo Urbat | Essen-Nord | am 12.01.2015

12. Januar 2015: Heute Mittag zogen die „Hooligans gegen Salafisten“ (HogeSa) ihre Demonstrationsanmeldung für den 18. Januar auf dem Willy-Brandt-Platz zurück und erklärten auch den Verzicht auf Rechtsmittel gegen das Ende letzter Woche ausgesprochene Verbot. Diese Kapitulation auf ganzer Linie ist ein Riesenerfolg des antirassistischen und antifaschistischen Widerstands, der sich in Essen innerhalb kurzer Zeit und in...

4 Bilder

AUF ein Neues!

Bodo Urbat
Bodo Urbat | Essen-Nord | am 23.12.2014

Allen Lokalkompass-Lesern und Bürgerreportern wünsche ich im Namen des Wahlbündnisses „Essen steht AUF“ erholsame Feiertage und ein erfolgreiches neues Jahr. Mit einer schönen Jahresabschlussfeier am 14. Dezember im voll besetzten COURAGE-Zentrum hat sich „Essen steht AUF“ bereits von 2014 verabschiedet. Neben legendären Torten-Kreationen gab es ein vielseitiges und anregendes Programm. Musikalisch umrahmt wurde es vom...

4 Bilder

Viel beachtete Aktion zum Weltklimatag in Essen

Bodo Urbat
Bodo Urbat | Essen-Nord | am 07.12.2014

Mit einer vielbeachteten Aktion auf der Kettwiger Straße wurde am 6.12. der Weltklimatag als Protest gegen jene Klimakiller begangen, die derzeit in Peru tagen. In zahlreichen Redebeiträgen am offenen Mikrofon wurden viele Seiten des drohenden Kollaps der Erde beleuchtet, aber auch des notwendigen weltweiten Widerstands dagegen. Vorgestellt wurde bei dieser Gelegenheit die letztes Wochenende in Berlin gegründete...

1 Bild

Klimaaktionstag am 6. Dezember 2014 in Essen

Bodo Urbat
Bodo Urbat | Essen-Nord | am 01.12.2014

Angesichts der dreisten Rolle rückwärts in der Klimapolitik durch die Bundesregierung ist es wichtig, am Weltklimatag am 6. Dezember ein Signal des entschiedenen Widerstands gegen diese brandgefährliche Politik zu setzen. Wenn Hannelore Kraft und Sigmar Gabriel verkünden, dass Braunkohle noch für Jahrzehnte verfeuert werden soll, dann verheizen sie buchstäblich und sehenden Auges die Lebensinteressen kommender Generationen...

1 Bild

Im Interesse von Mensch und Natur: ÖPNV in Essen ausbauen statt kürzen

Bodo Urbat
Bodo Urbat | Essen-Nord | am 30.11.2014

In einer aktuellen Pressemitteilung wendet sich das kommunale Wahlbündnis "Essen steht AUF" gegen geplante drastische Einsparungen der EVAG auf dem Rücken von Fahrgästen und Umwelt: Die EVAG plant, sich selbst drastisch unattraktiv zu machen, weil die bundesweit am höchsten verschuldete Stadt Essen von ihren Töchtern Einsparungen in Millionenhöhe verlangt. Buslinien sollen ganz gestrichen oder ausgedünnt werden, Taktzeiten...

1 Bild

Brauner Mob aus HoGeSa und Neonazis: Die wollen nur spielen??? 4

Bodo Urbat
Bodo Urbat | Essen-Nord | am 22.11.2014

Nach dem Terror eines rassistisch-faschistischen Mobs aus Hooligans und Neonazis am 26. Oktober in Köln bemühten sich NRW-Innenminister Jäger und Bundesinnenminister de Maiziere, das Ganze als „unpolitisch“ herunterzuspielen, so nach dem Motto „Die wollten nur spielen“. Assistiert wurde ihnen dabei vom Inlandsgeheimdienst „Verfassungsschutz“, dessen NRW-Präsident mit seinen verharmlosenden „Einschätzungen“ in allen Medien...

2 Bilder

„Die Deutsche Bahn will unsere Kampferfolge der letzten 10 Jahre zunichtemachen.“ Gespräch mit Sven Schmitte (Vorsitzender des GDL-Bezirks NRW) 1

Bodo Urbat
Bodo Urbat | Essen-Nord | am 12.11.2014

Am 5. November hatten wir von „Essen steht AUF“ Gelegenheit zum persönlichen Gespräch mit Sven Schmitte, NRW-Bezirksvorsitzender der Gewerkschaft Deutscher Lokführer (GDL) in der GDL-Geschäftsstelle in Düsseldorf. Das war auch der Tag, an dem sich die Medienkampagne gegen die Streiks der GDL und gegen ihren Vorsitzenden Claus Weselsky zu einer üblen Schmutzkampagne steigerte. Voller Empörung zeigte uns Sven Schmitte Aufnahmen...

1 Bild

Neue Niederflur-Straßenbahnen: Behindertenfeindlich!

Bodo Urbat
Bodo Urbat | Essen-Nord | am 11.11.2014

Rüdiger Simons (53) ist seit einem schweren Unfall an den Rollstuhl gefesselt. Rüdiger ist Mitglied von „Essen steht AUF“ und ein aktiver Mensch, der viel unterwegs ist. Deshalb liegt ihm das Thema Barrierefreiheit sehr am Herzen. Doch damit steht es in Essen nicht zum Besten. Jüngstes Beispiel: die mit viel Tamtam bei der Eröffnung der Linie 109 vorgestellten Niederflur-Straßenbahnen des Typs NF2. Als Rüdiger am 28....

1 Bild

Der Streik der GDL-Eisenbahner verdient unsere volle Solidarität! 4

Bodo Urbat
Bodo Urbat | Essen-Nord | am 06.11.2014

In einem aktuellen Flugblatt, das morgen erscheint, ruft das kommunale Wahlbündnis "Essen steht AUF" zur Solidarität mit dem Streik der GDL-Eisenbahner auf. Angesicht einer wüsten Hetzkampagne, die von Blättern wie BILD und Focus regelrecht mit Stasi-Methoden geführt wird, eine dringende Notwendigkeit. Wenn die GDL-Eisenbahner am 5.11. erneut in den Streik traten, dann hat das gute und berechtigte Gründe. In einem...

1 Bild

Montagsdemo: Solidarität mit streikenden Eisenbahnern

Bodo Urbat
Bodo Urbat | Essen-Nord | am 01.11.2014

Am vergangenen Montag bekundete die Essener Montagsdemonstration ihre Solidarität mit den streikenden Eisenbahnern der GDL, die einem Trommelfeuer übelster psychologischer Kriegsführung durch Medien und Politik ausgesetzt sind. Der Vorsitzende der Essener GDL-Ortsgruppe, Manfred Mulitze, bedankte sich postwendend für die Solidarität, die auch weiterhin dringend erforderlich ist. Er schrieb: "Liebe Kolleginnen und Kollegen der...

1 Bild

Messe-„Basislösung“ ohne Basis - Missachtung des Bürgerentscheids

Bodo Urbat
Bodo Urbat | Essen-Nord | am 30.10.2014

Die "Tradition", die teuren Messepläne ohne die Basis einer Bedarfs- und Wirtschaftlichkeitsplanung zur Entscheidung vorzulegen, wurde gestern im Rat fortgesetzt und trifft auf entschiedene Kritik von "Essen steht AUF". Dazu heißt es in einer Pressemitteilung von gestern: Wenn heute der Rat über die fast 90 Mio Investitionen in die sogenannte "Basislösung" der Messe entscheidet, fehlt dafür die Basis. Das kritisiert das...

1 Bild

Diskussionsveranstaltung zum Thema "Stoppt Fracking!"

Bodo Urbat
Bodo Urbat | Essen-Nord | am 15.10.2014

Das traditionelle kommunalpolitische Frühstück von "Essen steht AUF" ist diesmal dem Thema Fracking gewidmet. Nach einem einführenden Vortrag von AUF-Sprecher Dietrich Keil freuen wir uns auf eine lebhafte Diskussion u.a. folgender Fragen: Fracking – ein maßgeblicher Grund für die Stilllegung des Bergbaus im Ruhrgebiet! Was ist Fracking, warum muss die skrupellose Methode der Energiegewinnung zur weiteren Verbrennung...

2 Bilder

Erfolgreicher Aktionstag gegen TTIP und Fracking

Bodo Urbat
Bodo Urbat | Essen-Nord | am 12.10.2014

Zahlreiche Unterstützer aus verschiedenen Organisationen und Initiativen waren am 11. Oktober auf der Porschekanzel, um über die weitgehend im Geheimen verhandelten Handelsabkommen wie TTIP (Abkommen mit den USA) zu informieren und Unterschriften für die Europäische Bürgerinitiative (EBI) gegen TTIP und das bereits ausgehandelte CETA-Abkommen mit Kanada zu sammeln. Insgesamt konnte an diesem bundesweiten Aktionstag die Marke...

1 Bild

11. Oktober: Aktionstag gegen Freihandelsabkommen TTIP, CETA & Co. und weltweiter Anti-Fracking-Tag

Bodo Urbat
Bodo Urbat | Essen-Nord | am 09.10.2014

Für den kommenden Samstag rufen Attac Essen, verdi Essen, die Initiative Umweltgewerkschaft Essen und der BUND Essen zu einer Kundgebung auf der Porschekanzel in der City auf (11.00-14.00 Uhr). Anlass ist ein Aktionstag gegen Freihandelsabkommen TTIP, CETA & Co. sowie der weltweite Anti-Fracking-Tag. Das kommunale Wahlbündnis "Essen steht AUF unterstützt diese Aktion und ruft zur Beteiligung auf. Nachfolgend der Aufruf zum...

1 Bild

Messe: „Dafür haben die Bürger nicht gestimmt“

Bodo Urbat
Bodo Urbat | Essen-Nord | am 15.09.2014

Für das Kommunalwahlbündnis ‚Essen steht AUF‘ unterläuft die neue sog. Basislösung für die Messe das Ergebnis des Bürgerentscheids vom Januar, den es tatkräftig unterstützt hatte. „Mit ihrer Ablehnung haben die Bürger nicht für knapp 90 Mio oder 72 Prozent der damals geplanten 123 Mio gestimmt“, kritisiert Vorstandssprecher Dietrich Keil. „Für die am höchsten verschuldete Kommune Deutschlands halten wir auch diese...

2 Bilder

Die beschämende Essener "Willkommenskultur"

Bodo Urbat
Bodo Urbat | Essen-Nord | am 05.09.2014

Zu einer Farce droht das inzwischen in zwei Jahren mehrfach verschobene Welcome Center in Essen zu werden. Das Bündnis „Essen steht AUF“ hält eine Willkommenskultur gegenüber Neubürgern Essens, insbesondere aus dem Ausland, unbedingt für richtig. Doch das geplante Welcome Center im Gildehof gilt nur für gut ausgebildete Arbeitskräfte. Damit diene es allein den Interessen der Wirtschaft und nicht aller Menschen, die nach...

1 Bild

10 Jahre Hartz IV: Verheerende Bilanz, Verschärfungen geplant

Bodo Urbat
Bodo Urbat | Essen-Nord | am 17.08.2014

Den folgenden Beitrag zur Bilanz und zum weiteren Kampf gegen Hartz IV hielt Dietrich Keil vom Wahlbündnis "Essen steht AUF" auf der 10-Jahresfeier der Essener Montagsdemonstration am 11. August. Liebe Mitstreiterinnen und Mitstreiter, vor zehn Jahren waren wir in Essen mehr als tausend, die vehement protestierten gegen die Hartz-Gesetzgebung der rotgrünen Bundesregierung. Sie stellt einen in der Geschichte der...

6 Bilder

… und kein bisschen leise: 10 Jahre Montagsdemo

Bodo Urbat
Bodo Urbat | Essen-Nord | am 15.08.2014

Die 495. Essener Montagsdemo war etwas Besonderes: nicht nur dass sie den 10. Jahrestag der Essener Montagsdemo markierte, sie zeigte auch eindrucksvoll, dass die Montagsdemo ein Forum vielfältiger Anliegen und Proteste geworden ist. Das wurde deutlich an der breiten Beteiligung und den vielen Redebeiträgen. So war eine Delegation des Arbeitskreises Palästina in NRW anwesend und prangerte die grausame Kriegsführung Israels...

1 Bild

Sturmschäden: Hilfsprogramme auf Kosten der Verursacher gefordert 2

Bodo Urbat
Bodo Urbat | Essen-Nord | am 22.06.2014

In einer aktuellen Erklärung fordert das Wahlbündnis "Essen steht AUF" die Anwendung des Verursacherprinzips bei der Regulierung der riesigen Sturmschäden, die allein in Essen mit über 60 Mio. € zu Buche schlagen. Niemand, weder die Stadt noch die Bürger, sollten auf den Kosten der Unwetterkatastrophe vom Pfingstmontag sitzen bleiben – das fordert das Wahlbündnis „Essen steht AUF“. Dazu Vorstandssprecher Dietrich Keil:...

1 Bild

"Essen steht AUF" zum Ausgang der Kommunalwahl 13

Bodo Urbat
Bodo Urbat | Essen-Nord | am 01.06.2014

In einer Erklärung von heute nimmt der Vorstand des kommunalen Wahlbündnisses "Essen steht AUF" Stellung zum Ausgang der Kommunalwahl: "Unsere Mitglieder, unsere Kandidaten und zahlreiche Wahlhelfer haben mit enormer Einsatzbereitschaft einen tollen Wahlkampf hingelegt, auf den wir stolz sind. Durch unsere Regionalteams Nord, West und Süd-Ost wurde ein engagierter, einfallsreicher und flexibler Wahlkampf organisiert, in...

1 Bild

Bock wird Gärtner: SPD macht Hartz-IV-Beratung 5

Bodo Urbat
Bodo Urbat | Essen-Nord | am 23.05.2014

Wie die Lokalpresse heute meldete, startete die SPD an fünf Standorten im Essener Norden eine kostenlose Hartz-IV-Beratung. Dazu erreichte mich ein Leserbrief des "Essen steht AUF"-Kandidaten Olaf Swillus, den ich hier gerne wiedergeben darf: "Das Ziel der SPD sei, das "Hartz-IV-Beratungsfeld" nicht den Linken in der Stadt zu überlassen, lese ich. Ausgerechnet die SPD, die Hartz IV eingeführt hat, verspricht zwei Tage vor...