Feinstaub

3 Bilder

Die Anhörung zum beantragten Bau der U81 hat eklatante Mängel in der Planung zu Tage gefördert

Alexander Führer
Alexander Führer | Düsseldorf | am 13.04.2018

Die Stadt Düsseldorf konnte die bislang genannten Fahrgastzahlen (12.100 neue Fahrgäste täglich) und deren Herleitung nicht belastbar darlegen. Wegen der zahlreichen Einwände hat die Stadt darauf verzichtet, diese Zahl im Genehmigungsverfahren weiterhin als maßgebliche Begründung für die Notwendigkeit der U81 anzuführen. Rechtsanwalt Halstenberg: „Damit ist diese Zahl für eine Planrechtfertigung weitgehend...

Bildergalerie zum Thema Feinstaub
14
12
11
10
1 Bild

Freigabe der zweiten Auffahrt von der A52 zur A40

Karo Bauer
Karo Bauer | Essen-Steele | am 27.03.2018

Essen: A52-Tunnel | Alle jammern über die Feinstaubbelastung und Stau. Aber es einige leichte Möglichkeiten, dem abzuhelfen. ZB am Ende der A52 – Auffahrt zur A40 stehen jeden Tag mehr als 10.000 Fahrzeuge zwischen 15:30 und 18:30 Uhr im Stau. Und das völlig unnötig! Es gibt nämlich noch eine zweite Auffahrt von der A52 auf die A40, die zeitweise schon benutzt wurde (rot eingezeichnet). Leider wurde sie danach wieder gesperrt. Es ist aber ein...

1 Bild

Langsam radeln!

Siegmund Walter
Siegmund Walter | Wesel | am 24.03.2018

Achten Sie auf Ihre Gesundheit und radeln Sie langsam. In einem Medienblatt ist zu lesen, dass in den Städten, Abgase und Feinstaub zum Alltag gehören. Das ist nichts neues und dürfte auch allgemein bekannt sein. Aber wer denkt schon daran, das Tempo beim Radfahren aus gesundheitlichen Gründen zu drosseln. In dem Bericht wird dazu ein Tipp, wie folgt angegeben: Beim Radfahren Tempo drosseln, denn je schneller wir treten,...

1 Bild

BAMH ruft Bürger zur Feinstaub-Messung auf

Von RuhrText Wie gut oder schlecht ist die Luft in Mülheim wirklich? In Zeiten drohender Diesel-Fahrverbote und Feinstaub-Diskussionen möchte der BAMH (Bürgerlicher Aufbruch Mülheim an der Ruhr) für Transparenz sorgen. Das neueste Projekt der BAMH-Fraktion im Rat der Stadt Mülheim: „Bürger messen selbst“. „Die Luft, die wir atmen, kann nicht sauber genug sein!“, sagt Dr. Martin Fritz. Der umweltpolitische Sprecher der...

1 Bild

Feinstaub, oder: Intelligente Ampel gesucht

Frank Blum
Frank Blum | Essen-West | am 05.03.2018

Rund zwölf Millionen Diesel-Pkw sind von möglichen Fahrverboten betroffen, um die Belastung der Luft besonders in den Großstädten zu vermindern. Und schon wird auch in Essen kräftig überlegt, wie die Situation zu lösen ist. Denn das Verschrotten aller alten Diesen-Fahrzeuge wäre wohl kaum eine umweltgerechte Lösung. Die charmante Idee des kostenlosen Nahverkehrs in der Stadt ist ja schon wieder vom Tisch, bevor sie...

1 Bild

Köln: Fahrverbote verhindern. Freie Wähler fordern Schluss mit der Staupolitik

Sandra Seilach
Sandra Seilach | Monheim am Rhein | am 01.03.2018

Köln: Rathaus | Für die Freien Wähler Köln kommentiert deren Pressesprecher Torsten Ilg, die Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichts zu Fahrverboten in Deutschland wie folgt: "Es ist gut, dass sich das Bundesverwaltungsgericht ausdrücklich gegen generelle und undifferenzierte Fahrverbote ausgesprochen hat. Die Stadt Köln hat wieder mal falsche und voreilige Schlüsse gezogen, denn der Luftreinhalteplan beinhaltet solche generellen...

1 Bild

Auch Grüne fordern strenge und engmaschige Verkehrsüberwachung

Stefanie Schadt
Stefanie Schadt | Oberhausen | am 26.02.2018

Als einen „ersten Schritt in die richtige Richtung“ bezeichnet der Grüne Fraktionssprecher Andreas Blanke die Äußerung seiner CDU Kollegin Stehr zur Umwelt- und Gesundheitsbelastung an der Mülheimer Straße. Die Union springe jedoch nicht weit genug, lediglich gegen Raser vorzugehen. Auch die permanenten Verstöße gegen die Fahrverbote in der Umweltzone sind nicht länger akzeptabel. „Seit über zehn Jahren kämpfen wir gegen...

Anzeige
Anzeige
1 Bild

Es dürfte neue "Wutbürger" geben !

Stefan Hoffmann
Stefan Hoffmann | Düsseldorf | am 15.02.2018

Vor der drohenden Klage aus Brüssel  kommt aus Berlin der Vorschlag, den ÖPNV für die Bürger kostenlos zu machen. Städte, die als Pilot dienen sollen sind schon ausgemacht. Mit dieser "Nacht und Nebelaktion"  versprechen sich die Politiker einen Umstieg der Bürger vom Auto auf die Bahn. Dieser Aktionismus erinnert an den Atomausstieg nach Fukushima , der fast im Alleingang von Merkel initiiert wurde. Nun plant man den...

1 Bild

Gladbeck hat wieder einen Platz unter den "Top 10" erreicht! 4

Uwe Rath
Uwe Rath | Gladbeck | am 02.02.2018

Gladbeck hat es wieder einmal in einer Auflistung unter die "Top 10" auf Landesebene geschafft. Ein Grund zur Freude ist dies indes nicht, handelt es sich doch um die Auflistung der Messstandorte, an denen bei Luftmessungen im Jahr 2016 die höchsten Schadstoffwerte ermittelt wurden. Demnach rangiert die Messstelle an der Ecke Goethestraße/B 224 in dieser Auflistung landesweit auf dem neunten Rang. Zugegeben, von den...

2 Bilder

Statt Diesel-Fahrverbote: ADFC wünscht sich Umstieg auf Rad und ÖPNV 2

Oliver Borgwardt
Oliver Borgwardt | Gladbeck | am 29.01.2018

In der laufenden Diskussion um Feinstaubwerte und Dieselfahrverbote schaltet sich nun auch der Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club NRW ein. Landesvorsitzender Thomas Semmelmann fordert nun eine generelle Kehrtwende in der Verkehrspolitik. Nach einer in Auszügen veröffentlichten Berechnung des CAR (Center Automotive Research) Institutes an der Universität Duisburg-Essen drohen in mindestens zehn deutschen Großstädten...

11 Bilder

Fachforum pflanzt Baum

Ewald Zmarsly
Ewald Zmarsly | Recklinghausen | am 23.01.2018

Bäume tragen positiv zum Klima (in der Stadt und global) sowie zur Lufthygiene (z. B. Bindung von Feinstaub) bei. Aus diesen Gründen pflanzt das Fachforum Nachhaltige Stadtentwicklung der Lokalen Agenda 21 seit 2005 fast jährlich Bäume in unserer Stadt. Anlässe sind u. a. der Tag des Baumes, Gedenktage oder Jubiläen. Inzwischen wurden 42 Bäume – einschließlich des Hains der Menschenrechte mit seinen 30 Bäumen, ein...

1 Bild

Weniger Probleme mit Feinstaub... wohl kaum.

Franken Marcus
Franken Marcus | Essen-Nord | am 13.01.2018

Weniger Probleme mit Feinstaub, schreibt die WAZ. Soll das jetzt eine positive Meldung sein? Wohl kaum. An 23 von 35 zulässigen Tagen wurde der Grenzwert im Hinblick auf die Feinstaub-Emissionen überschritten. Und was den Lärm betrifft, davon sprechen wir noch gar nicht.Es bleibt dabei, die Gladbecker Strasse gehört zu den am stärksten belasteten Straßen in NRW.Was damit auch die enorme gesundheitliche Belastung der...

1 Bild

Sollte man die "Silvesterknallerei" verbieten ? 1

Stefan Hoffmann
Stefan Hoffmann | Düsseldorf | am 03.01.2018

Das Stickstoffdioxyd und der Feinstaub, verursacht durch Verbrennungsmotoren, wabern durch unsere Städte. Besonders in Stuttgart werden Grenzwerte überschritten und dadurch die Todesrate in der Bevölkerung  erhöht - so wird jedenfalls insbesondere von den Grünen argumentiert. Der OB dieser Stadt stammt aus dem Grünen Lager, ebenfalls auch der Landesherr. Wie soll man diese Misstände auch kurzfristig ändern. ohne dem Deutschen...

1 Bild

Köln / Freie Wähler: Fahrverbote zur Luftreinhaltung sind eine „Bankrotterklärung“ 1

Sandra Seilach
Sandra Seilach | Monheim am Rhein | am 03.01.2018

Köln: Rathaus | „Das Ergebnis des „Runden Tisches“ zur Erarbeitung von Maßnahmen zur Luftreinhaltung in Köln ist beschämend, eine echte Bankrotterklärung. Denn die Experten kommen zu der Erkenntnis, dass lediglich mit Fahrverboten und Einfahrbeschränkung im Sinne einer Blauen Plakette kurzfristig eine deutliche Reduzierung der Stickstoffdioxidwerte an den Kölner Belastungsschwerpunkten zu erreichen sei. Hier wird deutlich, dass in Köln...

1 Bild

Feuerwerk und Feinstaub: Wie feiern wir anständig Silvester? 25

Lokalkompass .de
Lokalkompass .de | Panorama | am 29.12.2017

Silvester und Feuerwerk sind unzertrennlich. Raketen schießen in den Himmel, mit ganzen Salven von Böllern, bunten Vulkanen und Fontänen begrüßen viele Deutsche das neue Jahr, die Sicht ist mit Rauch und Staub verhangen, der Geruch von Schwarzpulver liegt in der Luft.  Übertreiben wir es mit unserem lieben Brauch? Jedenfalls machen wir Deutschen keine Anstalten, uns die Böllerei zum Ende des Jahres abzugewöhnen. Rund 137...

3 Bilder

Ein Netzwerk Luftqualität ins Leben gerufen, ein Vorbild für die Stadt Marl !

Siegfried Schönfeld
Siegfried Schönfeld | Marl | am 01.12.2017

Das wäre auch ein Vorbild für die Stadt Marl, meint Christian Thieme von der Bürgerinitiative Marl Hüls. Die Stadt Marl wird in Zukunft noch mehr durch die vielen Logistikunternehmen  die hier angesiedelt werden mit Feinstaub belastet. Das Logistikzentrum der METRO wird von 1000 LKW pro Tag angefahren. Es kommen noch  zahlreiche LKW durch Gate Ruhr in Marl Hamm dazu. Auch die zahlreichen LKW von Bertelsmann im Industrie Park...

1 Bild

Dank dem Dieselgipfel wird jetzt endlich Alles besser.

Franken Marcus
Franken Marcus | Essen-Nord | am 30.11.2017

So... der Dieselgipfel wird es jetzt richten. Man darf da durchaus skeptisch sein? Die Ergebnisse des Diesel-Gipfels sind ja mehr ein "wünsch Dir was" oder auch "hätte, könnte, sollte". Ein umstrittenes Softwareupdate, dessen Kosten die Autohersteller tragen. Die Regierung fordert eine Reduzierung des Stickoxid-Ausstoßes von nur 25 bis 30 Prozent anstelle derForderung von Bundesumweltministerium Barbara Hendricks (SPD) von...

1 Bild

Köln / Bonner Straße: Freie Wähler wollen Fahrverbote verhindern und CO2 und Feinstaub messen.

Sandra Seilach
Sandra Seilach | Monheim am Rhein | am 27.11.2017

Köln: Bonner Straße | „Bürger und Anwohner der Bonner Straße haben ein Recht darauf zu erfahren, welchen CO2 und Feinstaub Belastungen sie nach der Fällung der Bäume ausgesetzt sind.“ erläutert Bezirksvertreter Torsten Ilg von den Kölner FREIEN WÄHLERN in einer aktuellen Pressemitteilung seinen Antrag, den er in der kommenden Sitzung der Bezirksvertretung von Rodenkirchen einbringen wird. Darin fordert er, dass im Rahmen der Messnetzplanung und...

2 Bilder

Luftverschmutzung: EU droht mit Klage - Gladbeck unter den 50 schmutzigsten Orten Deutschlands 6

Oliver Borgwardt
Oliver Borgwardt | Gladbeck | am 15.11.2017

Gladbeck ist unter den 50 schmutzigsten Orten Deutschlands, wenn es um die Feinstaubbelastung geht. Damit ist die Region nicht allein: Insgesamt ist die Luftverschmutzung in den Städten der Republik so alarmierend, dass Deutschland nun eine Klage der EU-Kommission droht. Dicke Luft an der Goethestraße: An 15 Tagen im Jahr 2016 stellte die dortige Messstation eine Feinstaubbelastung von mehr als 50 µg/m3 (Mikrogramm pro...

1 Bild

Künstler illuminiert Altenessens berühmtesten Baum... 9

Susanne Demmer
Susanne Demmer | Essen-Nord | am 14.11.2017

+++ Eilmeldung: Altenessen feiert den schönsten Nicht-Baum der Grünen Hauptstadt +++ Unter dem Motto "Konfetti statt Feinstaub" wurde heute Essens berühmtester Bundesstraßen-Baumstamm vom Künstler Hans-Dieter Felsner in winterliche Illumination gepackt. Gemeinsam mit seiner Muse "Schmetterling" lies sich das Allround-Talent Felsner nicht lumpen und krönte das Prachtbäumchen mit einem "roten Spatz", der aus fast echtem...

1 Bild

Frische Luft: City Tree am Berliner Platz eingeweiht 1

Vera Demuth
Vera Demuth | Castrop-Rauxel | am 06.09.2017

"Der City Tree ist nirgendwo besser aufgehoben als am Hauptbahnhof, dem Eingangstor zur Stadt", so Bürgermeister Rajko Kravanja. Am Freitag (1. September) wurde die von den Stadtwerken gesponserte Mooswand auf dem Berliner Platz eingeweiht. Etwa soviel Kohlendioxid, Stickoxid und Feinstaub wie 240 Bäume solle der City Tree binden können, erläuterte Stadtwerke-Geschäftsführer Jens Langensiepen. Mit Blick auf die...

1 Bild

Diesel-Fahrverbote drohen 1

Antje Geiß
Antje Geiß | Dortmund-City | am 28.08.2017

Nach dem Dieselgipfel erhöht die Deutsche Umwelthilfe (DUH) den Druck. Für 64 Städte hat die DUH Verfahren eingeleitet, um die Einhaltung der Grenzwerte für Stickoxide festzuschreiben. Betroffen sind Städte, die den Grenzwert im Jahresmittel um ein Zehntel überschreiten. Darunter auch Dortmund. Wegen der zu hohen Schadstoffwerte drohen in den Städten ab 2018 Diesel-Fahrverbote. Die Umweltverbände in Dortmund setzen sich...

1 Bild

Wahlkampf 2017 heißt für Altenessen "Klassenkampf par ex­cel­lence" 5

Susanne Demmer
Susanne Demmer | Essen-Nord | am 06.07.2017

"Wenn ich hier nur ein Wahlplakat sehe, reiße ich das eigenhändig wieder runter". Diese und ähnliche vor Wut schäumende Aussagen hört man in Altenessen häufig. An vielen Stellen spürt man, dass schlichtweg kein Vertrauen mehr in Politik und Verwaltung herrscht. Zahlreiche Bürger ktitisieren aufs Schärfste: "Außer Blabla und Versprechungen ist hier nichts passiert." Im Essener Norden werden sich die Bundestagskandidaten so...

2 Bilder

Schüler der TBS 1 beteiligen sich an Feinstaubmessung

Lars Hübner
Lars Hübner | Bochum | am 29.06.2017

Bochum: Ostring | Schüler und Lehrer der Technischen Beruflichen Schule 1 (TBS 1) haben jetzt in einem speziellen Workshop rund 30 Sensoren für die Messung von Feinstaubbelastungen zusammengebaut und programmiert. Einen dieser Sensoren montierten die angehenden Informationstechnischen Assistenten gleich an der E-Bike-Garage der TBS 1 an der Kreuzung Ostring/Moritz-Fiege-Straße und nahmen ihn in Betrieb. Der Ostring zählt mit zu den besonders...

1 Bild

B224: Gladbecker Bürgerforum will Feinstaubbelastung prüfen

Oliver Borgwardt
Oliver Borgwardt | Gladbeck | am 27.06.2017

Sind die Feinstaubbelastungen in Gladbeck zu hoch? Das Bürgerforum geht der Frage nun mit eigenen Messstationen entlang der B224 nach. Zur Zeit findet im Gladbecker Stadtgebiet nur an der Gothestraße eine amtliche Messung der Feinstäube (PM10 und PM2,5) der B224 statt. Das Bürgerforum hat die Werte für das Jahr 2016 ausgewertet und gesundheitgefährdende Belastungen festgestellt. "Nach den Grenzwerten der WHO...