Filmkritik

2 Bilder

Non-Stop: Liam Neeson unaufhaltsam!

Daniel Gramsch
Daniel Gramsch aus Marl | am 13.03.2014

Meine Kritik zum neuen Action-Film "Non-Stop" mit Liam Neeson. Regie führte Jaume Collet-Serra. In den Film geht es um Air Marshall Bill Marks (Liam Neeson). Bill hat eine Menge Probleme: Alkoholsucht und er mag das Fliegen nicht. Doch während des Flugs von New York nach London passiert etwas merkwürdiges, er bekommt eine Nachricht, dass alle 20 Minuten ein Passagier des Flugzeuges getötet wird, sollte der Air Marshall...

1 Bild

Filmkritik: „Selbst ist die Braut“ – heiraten mal anders

Stefanie Scholten
Stefanie Scholten aus Dinslaken | am 13.03.2014

Eine Ehe ist ein Schritt in eine große Verpflichtung. Doch was würden Sie tun, wenn Sie eines Tages Besuch von der Einwanderungsbehörde bekommen, die ihnen sagen, dass ihr Visum abgelaufen ist? Genau dieser Frage muss sich Margaret Tate, eine erfolgreiche kanadische Verlagslektorin, stellen. Sie ist dafür bekannt alle in ihrem Büro zu tyrannisieren. Besonders ihren Assistenten Andrew Paxton. In ihrer Not erpresst sie...

1 Bild

Filmkritik - Ein Film der Geschichte schrieb ... 3

Imke Schüring
Imke Schüring aus Wesel | am 12.12.2013

... War das eher nicht! Ein Fantasy-Scince-Fiction-Drama-Western wie er im Buche nicht steht. Die Handlung ist kurz, knackig und schwer verständlich. Ein böser Mensch versucht den Bau der Bahnlinie zu verhindern, ausserdem kommt eine schöne, blonde Frau darin vor, mit der aber niemand ein Verhältnis beginnt, dennoch geht ihr sehnlichster Wunsch in Erfüllung, nämlich Zorro kommt und verspricht Rettung. Ein alter...

Filmkritik "Die Eiskönigin"

Jens von Ewald
Jens von Ewald aus Emmerich am Rhein | am 01.12.2013

Essstörung im Eis Disneys neuester Streich ist bei allem Liebreiz und Witz auch nicht viel mehr als eine groß angelegte Reklameoffensive für Kleidergröße 0. Ich war heute mit meinen Kindern im Kino. Wir haben uns Disneys Eiskönigin angeschaut. In 3D! Der Effekt war wirklich großartig. Die Puppen tanzten direkt vor unserer Nase durch die Winterwelt. Dass die Geschichte dabei ein wenig klischeehaft war und die Charaktere...

2 Bilder

Wir sind die Millers: Road-Trip mit Spaßfaktor! 2

Daniel Gramsch
Daniel Gramsch aus Marl | am 02.09.2013

Meine Kritik zur brandneuen Kino-Komödie "Wir sind die Millers" mit Hollywood Superstar Jennifer Aniston und Jason Sudeikis. Regie führte Rawson Marshall Thurber. David Burke (Jason Sudeikis) ist ein kleiner Drogendealer, der seinen Stoff an Hausfrauen und Nachbarn verkauft. Doch dann wurde er von einer Truppe von Jugendlichen überfallen. Sie klauten seinen Stoff und seine ganzen Ersparnisse. Da er durch den Raub bei...

2 Bilder

Die Unfassbaren: Die Tricks ziehen nicht.

Daniel Gramsch
Daniel Gramsch aus Marl | am 21.08.2013

Meine Kritik zum neuen Kinohit "Die Unfassbaren - Now You See Me". Ein Film von Louis Letterrier ("Transporter") mit Jesse Eisenberg und Mark Ruffalo. Vier charmante Magier - J. Daniel Atlas (Jesse Eisenberg), Henley Reeves (Isla Fisher), Jack Wilder (Dave Franco) und Merritt McKinney (Woody Harrelson) bekommen von einem Unbekannten eine Einladung in ein Appartment. Der unbekannte Gönner vereint die Vier, damit sie eine...

1 Bild

Filmtipps: Im August neu im Kino

Erich Marre
Erich Marre aus Essen-Ruhr | am 29.07.2013

The Lone Ranger - ab 8. August Ein recht guter Western, voll mit schönen Bildern, meisterhaft gefilmt in 6 US Staaten. Johnny Depp (mittlerweile 50 Jahre alt) spielt in 149 Minuten den Komantchen Tonto, den Indianerfreund vom maskierten Lone Ranger. Beide sind fiktive Figuren, den meisten Amerikanern wohl vertraut aus Radiosendungen, Comicstrips, TV Serien, Filmen. Der Film hat gute Action, Humor, letzterer ist...

1 Bild

Mein Kinotipp: Side Effects - Nebenwirkungen

Norbert Opfermann
Norbert Opfermann aus Düsseldorf | am 30.04.2013

Steven Soderberghs Psycho-Thriller „Side Effects" überzeugt mit überraschenden Wendungen am Ende des Films. Wer hier einen Thrill nach dem anderen erwartet, wird von der gemächlichen Erzählart des Films vielleicht enttäuscht sein. Etwas Sitzfleisch muss man bei 106 Minuten Filmlänge allerdings schon mitbringen. Emily Taylor (Rooney Mara) verfällt erneut in Depressionen, als ihr Ehemann Martin (Channing Tatum) nach vier...

Warm Bodies (Film Kritik) FSK12

Christian Duhme
Christian Duhme aus Waltrop | am 21.02.2013

Hallo Ich bin R So stellt sich der Protagonist dem Publikum vor. Er fragt sich: Was soll ich Nur mit meinem Leben Anfangen ? Warum komme ich mit Mensch nicht Klar ? Oh richtig, weil ich Tod bin. Die stimme läuft im Off den Film durch er hat es halt nicht so mit dem reden da er ein Zombie ist. Nun macht er halt so den ganzen Tag was Zombies so tun. Herum stolpern, Apathisch gucken, Stöhnen und ächzen, im Rudel herum...

1 Bild

Filmkritik von Denise Raupach: Pitch Perfect – A cappella neu definiert !

Denise Raupach
Denise Raupach aus Dinslaken | am 23.01.2013

Der Film Pitch Perfect vom Regisseur Jason Moore ist eine moderne Filmkomödie von Ende 2012. Die beiden Hauptrollen spielen Anna Kendrick (bekannt aus Twilight) und Skylar Astin. Der Film spielt an der fiktiven Barden University, wo die weibliche A cappella -Gruppe „The Barden Bellas“ nach einem Fiasko in den Nationalen Finals versucht neue Mitglieder zu finden. Beca (Anna Kendrick), die neu an der Uni ist, soll den...

1 Bild

Kinokritik: The Cabin in the Woods

Thorsten Seiffert
Thorsten Seiffert aus Herten | am 18.09.2012

Seit 2009 schlummert "The Cabin in the Woods" schon in den Schneideräumen, eigentlich ein Zeichen für echte Zelluloid-Verschwendung. Nun kommt der abgefahrene Streifen von Drew Goddard (Lost) in die deutschen Kinos und schafft etwas, was nicht viele Filme von sich behaupten können: nach dem Abspann sitzt der Kinogänger recht fassungslos mit einem "Was zum Teufel war denn das?" auf den Lippen in seinem Sitz, den er 95 Minuten...

1 Bild

Im Kino: 2 Days In New York - 2 Tage New York

Erich Marre
Erich Marre aus Essen-Ruhr | am 17.09.2012

Zur Zeit laeuft im Kino der Film "2 Days in New York" (Deutschland, Frankreich, Belgien 2012), mit Chris Rock und Julie Delpy in den Hauptrollen. Letztere fuehrte auch Regie. Handlung: Eine ziemlich durchgedrehte, neurotische, egozentrische Frau und ihr Boyfriend bekommen Besuch von ihren ebenfalls neurotischen Verwandten aus Paris. New York ist heutzutage wahrlich kein besonders attraktiver Ort, es macht keinen Spass...

Filmrezensionen vom Feinsten: Kultblog wlfilms.de

Christine Lindemann
Christine Lindemann aus Dortmund-City | am 29.07.2012

Zwischen "Empörung und Euphorie" bewegen sich die klugen, treffsicheren, aktuellen und immer kurzweiligen Filmbesprechungen von Mattes Teschabai und Tim Lindemann. Letzterer ist in Dortmund geboren und aufgewachsen, lebt zur Zeit in Berlin und London, bleibt seiner Heimatstadt (und deren feinem Fußball) aber eng verbunden. Besprochen werden zeitgenössische Filme von "ernüchterndstem Mainstream bis hin zu störrischem...

1 Bild

Kultfilm von Polanski: Das Messer im Wasser

Anja Jungvogel
Anja Jungvogel aus Kamen | am 19.06.2012

„Das Messer im Wasser“ ist ein Spielfilm von Roman Polanski aus dem Jahr 1962. In diesem Beziehungsdrama mit Elementen des Psychothrillers wird der Segelausflug eines Paares durch das Auftauchen eines jungen Herumtreibers zur Zerreißprobe für deren Beziehung. „Das Messer im Wasser“ ist Polanskis erster abendfüllender Film und gilt als Startpunkt seiner Karriere. Der Film gewann unter anderem den Kritikerpreis bei den...

1 Bild

Video-Tipp: "Ekel" Kultfilm von Roman Polanski auf Blu-Ray und DVD

Anja Jungvogel
Anja Jungvogel aus Kamen | am 22.05.2012

Sehenswert: Endlich ist Roman Polanskis Kultfilm "Ekel" auf DVD und Blu-Ray. Zum Inhalt: Die 20-jährige Belgierin Carole Ledoux wohnt gemeinsam mit ihrer Schwester Hélène in einem Londoner Appartement. Sie arbeitet als Maniküre in einem Schönheitssalon. Carole ist eine schüchterne Frau, die häufig in ihrer eigenen Welt zu leben scheint. Besonders zu Männern hat sie ein gestörtes, beinahe hasserfülltes Verhältnis. Ihren...

Im Kino: Die Tribute von Panem - The Hunger Games

Erich Marre
Erich Marre aus Essen-Ruhr | am 26.03.2012

Die Tribute von Panem - The Hunger Games ist ein Film, in dem 24 junge Leute auf Leben und Tod in der Hauptstadt eines postapokalyptischen Amerikas kaempfen muessen bis nur einer uebrig bleibt und zum Gewinner gekuert wird. Eine Art Brot und Spiele (panem et circenses) fuer die Massen, aehnlich wie im alten Rom. Aber in diesem Fall sind die Gladiatoren junge Heranwachsende. Der Film beruht auf der Romantrilogie, dem New...

1 Bild

Filmkritik: Ey Mann - gib uns dein Auto!

Kornelia Martyna
Kornelia Martyna aus Kamen | am 18.01.2012

Leon und T.J. genießen ihr Leben in vollen Zügen und halten sich für unwiderstehlich. Nur in ihrem Geldbeutel herrscht gähnende Leere. Um an das ganz große Geld zu kommen will T.J. Autos klauen um sie dann wieder zu verkaufen. So weit so gut, doch Leon ist von der Idee seines trotteligen Freundes gar nicht begeistert. Doch als sie die sexy Kellnerin Timmy kennenlernen, ändert Leon seine Meinung: denn Leon ist heiß auf Timmy...

Der Gott des Gemetzels, welch ein Titel. 5

Peter Neppl
Peter Neppl aus Duisburg | am 10.01.2012

Der Gott des Gemetzels - Das soll ein Kinofilm sein? 75 Minuten Dauergequatsche zweier Pärchen in einem Appartement, weder Sex, noch Gewalt oder Action entsprechen nicht den üblichen Zutaten dafür. Kaum vorstellbar, dass ich das durchhalte, wären da nicht solch wunderbare Darsteller wie Jodie Foster, Kate Winslet, Christoph Waltz, oder auch der nicht so bekannte Mr. Reilly. Dieses wunderbares Ensemble spielt sich...

1 Bild

Filmkritik: Freerunner 1

Kornelia Martyna
Kornelia Martyna aus Kamen | am 20.12.2011

Ryan Carter nimmt regelmäßig an Freerunner Rennen teil um genug Geld zu gewinnen, damit er mit seiner Freundin und seinem Großvater aus den Slums von Metro City wegziehen können. Doch während seines letzten Rennens wird er und seine Mitläufer von Bandenchef Reese gekidnappt, nur um zu Spielfiguren in seinem sadistischen Plan zu werden. Den Gefangenen werden mit Sprengstoff besetzte Halsbänder angelegt und sie müssen ein...

1 Bild

Filmklassiker: "Dogma" - von und mit Kevin Smith 8

Imke Schüring
Imke Schüring aus Wesel | am 15.12.2011

Dieser Film war wirklich eine harte Nuss. Was hab ich mir das Hirn verrenkt, herauszufinden wie ich ihn euch am besten beschreiben und außerdem noch schmackhaft machen kann. Die Handlung ist schnell erzählt. Da sind zwei gefallene Engel Bartleby und Loki die wegen einer Zwistigkeit mit Gott bis zum Ende der Menschheitsgeschichte in eine unendliche Ödnis verbannt wurden (nämlich nach Wisconsin) ohne jemals in den Himmel...

1 Bild

Versuch einer Filmkritik: Harry und Sally 53

Imke Schüring
Imke Schüring aus Wesel | am 28.11.2011

Grundsätzlich gucke ich nicht gern Spielfilme, die meisten sind mir einfach zu billig und haben in meinen Augen keinerlei Aussagekraft. Sie haben entweder einen uninteressanten Spannungsbogen oder langweilige Hauptdarsteller oder es geht nur um Ballerei und Knalleffekte oder alles mögliche andere was mich daran stört! Harry und Sally hingegen ist ein ziemlich interessanter Film und das liegt bei weitem nicht nur an der...

1 Bild

Filmkritik: Henry & Julie 3

Kornelia Martyna
Kornelia Martyna aus Kamen | am 15.11.2011

Henry saß gerade für drei Jahre wegen eines Bankraubs im Gefängnis. Das Tragische: Der harmlose Kerl hat diese Tat überhaupt nicht begangen, sondern war nur als Schlafwandler dabei. Nach seiner Freilassung entdeckt er einen geheimen Zugang zur Bank und beschließt, diese nun wirklich auszurauben. Dazu schmiedet er einen kühnen Plan, zu dem es gehört, sich zunächst in eine Theatergruppe einzuschleichen. Bei diesen...

Filmkritik "Kiss & Kill"

Inga Salzmann
Inga Salzmann aus Duisburg | am 25.08.2010

Dinslaken: Niederrhein Anzeiger | Unterschätze Romantic-Comedy „Kiss & Kill“, so heißt die neue romantische Actionkomödie von Robert Luketic (Natürlich Blond), die seit dem 5. August in den deutschen Kinos läuft. Die Hauptrollen spielen Ashton Kutcher (Valentinstag, The Guardien u.v.m) und Katherine Heigl (Grey’s Anatomy, Beim Ersten Mal u.a). Die Handlung ist relativ simpel. Jen (Heigl) wurde gerade von ihrem Freund verlassen und begleitet daraufhin...

Filkritik "Inception" 1

Inga Salzmann
Inga Salzmann aus Duisburg | am 25.08.2010

Dinslaken: Niederrhein Anzeiger | Eine Reise ins menschliche Unterbewusstsein „Inception“, so heißt der neue Film von Regisseur Christopher Nolan („The Dark Knight“) der seit dem 29. Juli in den deutschen Kinos läuft. Die Hauptrolle übernahm Hollywoodstar Leonardo DiCaprio, der in diesem Jahr bereits mit dem Psychothriller „Shutter Island“ große Erfolge feierte. In „Inception“ spielt er Dom Copp, einen sogenannten „Extractor“, der in der Lage ist in...