Finanzen

1 Bild

Geschäftsberatung nach Maß

Sara Holz
Sara Holz | Mülheim an der Ruhr | am 14.04.2016

Sparkasse Mülheim setzt auf kooperative Beratung als neues Geschäftskundenkonzept "Der Generalist ist nicht mehr zeitgemäß", weiß man bei der Sparkasse Mülheim. Spezialisten seien vielmehr gefragt. Und eben solche stellt man zukünftig den Geschäftskunden zur Seite. "Wir haben uns in diesem Segment völlig neu aufgestellt", erläutert Firmenkundenvorstand Frank Werner. Von Sara Holz Das neue Beratungskonzept setzt auf...

1 Bild

Bundesdruckerei mit eigener Briefkastenfirma in einer Steueroase - aus Panama Papers

Hasan Eker
Hasan Eker | Dortmund-West | am 09.04.2016

Finanzminister Schäuble in Erklärungsnot Was wusste Wolfgang Schäuble über die Briefkastenfirma Billingsley Global Corporation, als er bereits Jahre vor den "Panama Papers" Hinweise auf dubiose Geschäfte der Bundesdruckerei in dem mittelamerikanischen Staat bekommen hat? Demnach hatten der Finanzminister sowie sein Staatssekretär Werner Gatzer jahrelang den Kontakt zu einem Whistleblower vorsätzlich...

1 Bild

Empfehlung der Wirtschaftsweisen ist fahrlässig 5

Willi Heuvens
Willi Heuvens | Bedburg-Hau | am 28.03.2016

Pressemitteilung von Sahra Wagenknecht vom 23.03.2016 "Wer wie die sogenannten Wirtschaftsweisen die wirtschaftlichen Herausforderungen, vor denen die Bundesrepublik steht, herunterspielt und so tut, als sei alles in Ordnung für Deutschland, lügt sich in die Tasche und handelt grob fahrlässig“, kommentiert die Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE im Bundestag, Sahra Wagenknecht, das Gutachten des Sachverständigenrates....

1 Bild

Flüchtlinge menschwürdig begleiten - Kommunen besser unterstützen

Rolf Stegemann
Rolf Stegemann | Bochum | am 14.03.2016

Gemeinsame Erklärung von evangelischer Kirche und Kommunen zur Flüchtlingssituation im Ruhrgebiet Die Evangelische Kirche in Bochum und die Stadt Bochum unterstützen die gemeinsame Erklärung zur Flüchtlingssituation im Ruhrgebiet, die von Vertretern der evangelischen Kirche und der Kommunen im Revier verabschiedet worden ist. In der gemeinsamen Erklärung fordern die evangelische Kirche und die Kommunen im Ruhrgebiet...

1 Bild

Finanzielle Sicherheit für Frauen

Dr. Juliane Kerzel-Kohn
Dr. Juliane Kerzel-Kohn | Hilden | am 11.03.2016

Hilden: Bürgerhaus Hilden | Gehen Frauen mit Geld anders um? Unter dem Thema "Wie sich Frauen erfolgreich für ihre Finanzen engagieren" bietet die VHS in Hilden am Donnerstag, 17. März 2016, um 18.30 Uhr eine Informationsveranstaltung an. Sie soll Unsicherheiten nehmen, grundlegende Kenntnisse von Geldanlagen vermitteln und Möglichkeiten zur eigenen Absicherung aufzeichnen. Denn: Risikoabsicherung, Altersvorsorge und Vermögensplanung sind wichtige...

1 Bild

RWE-Dividende: Kommunen leisten sich peinliche Bauchlandung. 8

Léon Beck
Léon Beck | Bochum | am 04.03.2016

Fraktion "FDP & DIE STADTGESTALTER" mahnt weiterhin Handlungskonzept ein. Die Kommunen mit RWE-Aktienbesitz wollten "Sturm laufen", als die Konzernführung ankündigte, dass RWE dieses Jahr keine Dividende ausschüttet. "Die Kommunen sind als zähnefletschender Tiger gesprungen und sind dann wieder einmal als zahnloser Bettvorleger gelandet", so Felix Haltt, Vorsitzender der Fraktion "FDP & DIE STADTGESTALTER". "Vor Jahren...

1 Bild

Stadt soll nicht Inkasso für den Rundfunkbeitrag betreiben. 6

Léon Beck
Léon Beck | Bochum | am 01.03.2016

Fraktion "FDP & DIE STADTGESTALTER" fühlt Finanzierungspraxis auf den Zahn. "Der Rundfunkbeitrag finanziert das Programm des öffentlich-rechtlichen Rundfunks in Deutschland. Es spielt keine Rolle, wie viele Rundfunkgeräte in einer Wohnung vorhanden sind oder wie viele Menschen dort leben – monatlich sind 17,50 Euro zu zahlen, auch hier in Bochum", so Felix Haltt, Vorsitzender der Fraktion "FDP & DIE STADTGESTALTER"....

Anzeige
Anzeige
1 Bild

Null-Dividende der RWE AG ist für Mülheim eine "böse Überraschung"

Sara Holz
Sara Holz | Mülheim an der Ruhr | am 23.02.2016

Der Energieriese RWE macht Verluste. Und das hat erhebliche Auswirkungen auf die Kommunen. Mülheims Stadtkämmerer Uwe Bonan sprach von einer "bösen Überraschung". In einer jüngst veröffentlichten RWE-Pressemittelung heißt es dazu: "Vor dem Hintergrund der weiter verschlechterten Ertragsperspektiven in der konventionellen Stromerzeugung hat der Vorstand der RWE AG beschlossen, der am 20. April 2016 stattfindenden...

1 Bild

Fehlende RWE-Dividende ist Horrorszenario für den städtischen Haushalt.

Léon Beck
Léon Beck | Bochum | am 18.02.2016

Fraktion "FDP & DIE STADTGESTALTER" fordert erneut Handlungskonzept ein. Der jahrelange Sinkflug der RWE-Aktien hat einen neuen Tiefpunkt erreicht. Der RWE-Konzern hat heute die Dividende gestrichen. Der Aktienkurs ist daraufhin um über 10 Prozent gefallen. "Damit tritt auch für den Bochumer Stadtkämmerer ein Horrorszenario ein. Das viel gerühmte Tafelsilber wirft nichts mehr ab", so Felix Haltt, Vorsitzender der...

1 Bild

Erfolgreicher Auftakt für den Unternehmertalk

Der Auftakt der neuen Veranstaltungsreihe "Unternehmertalk" für Firmenkunden der Sparkasse startete jetzt mit rund 20 Gästen. Im neu eingerichteten „Raum für Neues“ im Kundenzentrum an der Katharinenstraße wurden die Kunden empfangen. Experte Sebastian Junker, Bereichsleiter Eigenanlagen/Treasury, unternahm einen Streifzug durch die Märkte und erläuterte, was derzeit passiert und welche Auswirkungen dies für Anleger...

Kirchenwahl 2016 – Aufkreuzen für die Gemeinde

Lokalkompass Gladbeck
Lokalkompass Gladbeck | Gladbeck | am 10.02.2016

Unter dem Motto „Aufkreuzen für die Gemeinde“ bittet die Evangelische Kirche Rentfort ihre Gemeindemitglieder am Sonntag, 14. Februar, zur Wahlurne. An diesem Tag findet nach dem Gottesdienst um 9.30 Uhr in der St. Stephani-Kirche die Wahl des neuen Presbyteriums, also des Leitungsorgans der Gemeinde, statt. Damit die stimmberechtigten Mitglieder der Gemeinde wählen können, braucht es deutlich mehr Kandidatinnen und...

1 Bild

Steuern bei Wohnsitz im Ausland - Non Dom Status Zypern auf den Spuren von Dubai

Sascha Schellenberg
Sascha Schellenberg | Schwerte | am 08.02.2016

Meine persönlichen Gedanken zum Thema Wohnsitz Ausland im Bezug auf Steuern und Erfahrungen mit der schönsten Mittelmeerinsel der Welt. Ich zog vor 2 Monaten in ein wunderschönes Land mit 300 Sonnentage, geringer Kriminalität, schöner Natur und moderaten Einkommenssteuer und einer geringen Körperschaftssteuer, ein Land in dem ich mich sofort wohlfühlte, weil ich mit Englisch bestens hier klarkomme, nicht dran zu denken,...

1 Bild

Gedanken zu Fusionen und anderen Veränderungen .... 19

Willi Heuvens
Willi Heuvens | Kalkar | am 04.02.2016

In diesen Tagen liest der aufmerksame Bürger immer wieder von Fusionsabsichten dreier öffentlich-rechtlicher Kreditinstitute, also von Anstalten des öffentlichen Rechts, die sich im Eigentum von Kommunen und Kreis befinden, in deren Kontrollräten, hier Verwaltungsrat genannt, Politiker entscheidende Worte mitreden .... oder auch nicht .... auch Politiker, die vom Bank- und Finanzwesen nicht die allermeiste Ahnung besitzen...

1 Bild

Ein "zauberhafter" Neujahrsempfang der Kirchen

Rolf Stegemann
Rolf Stegemann | Bochum | am 01.02.2016

Der Ökumenische Neujahrsempfang der evangelischen und katholischen Kirche am vergangenen Wochenende setzte Impulse für den Wandel. Im Deutschen Bergbau-Museum Bochum wurde dabei über die Zukunft von Kirche und Kommune diskutiert, die vor einem Umbruch stehen. „Allen Anfang wohnt ein Zauber inne“ - unter diesem Zitat von Hermann Hesse stand eine Diskussionsrunde mit den „drei Neuen“ an der Spitze von Kirche und Kommune:...

1 Bild

Haushaltsklausur der SPD-Ratsfraktion: Positive Entwicklungen in Hünxe

Jan Scholte-Reh
Jan Scholte-Reh | Hünxe | am 29.01.2016

Hünxe. „Es wurde sehr konzentriert und zielorientiert gearbeitet“, resümiert der SPD-Fraktionsvorsitzende Stephan Barske zufrieden die Ergebnisse der diesjährigen Haushaltsklausur. "Selten habe ich eine so sachorientierte Diskussion erlebt. Die Zielsetzungen unseres neuen Bürgermeisters gehen konform mit den Ansichten der SPD. ‚Gestalten statt verwalten‘ ist auch immer schon unser Grundsatz gewesen", so Barske. Gemeinsam mit...

1 Bild

Haltt: "Steag muss Finger von der ostdeutschen Braunkohle lassen."

Léon Beck
Léon Beck | Bochum | am 09.12.2015

FDP & DIE STADTGESTALTER: Ausstieg aus der Braunkohle ist keine städtische Aufgabe. Das Interesse der Steag an dem ostdeutschen Braunkohlegeschäft des schwedischen Staatskonzerns Vattenfall wird konkreter. Nach der Ankündigung Vattenfalls, dass sie einen Verkauf erwägen, hat Steag sich die Unterlagen über die Kraftwerke und den Tagebau zuschicken lassen, um sich über einen Mitbewerber zu informieren. "Und Steag...

1 Bild

Flüchtlingsgipfel: Licht und Schatten für Dortmund

Claudia Behlau
Claudia Behlau | Dortmund-City | am 28.09.2015

Dortmund: Rathaus | Die Fraktion DIE LINKE & PIRATEN sieht beim Flüchtlingsgipfel im Kanzleramt für die Stadt finanziell Licht und Schatten. Die Finanzzusagen des Bundes an die Länder seien Schritte in die richtige Richtung, aber bei weitem noch nicht ausreichend, meint der finanzpolitische Sprecher der Linken & Piraten, Carsten Klink. Zudem müssen sichergestellt werden, dass die Finanzmittel auch ungekürzt vom Land an die Kommunen...

1 Bild

Handlungskonzept für RWE-Aktien ist gefordert.

Léon Beck
Léon Beck | Bochum | am 24.09.2015

Fraktion "FDP & DIE STADTGESTALTER" sieht Gefahren für den städtischen Haushalt. Der Kurs der RWE-Aktien ist mittlerweile seit Jahren auf einem Sinkflug. Betrug der Schlusskurs am 07.01.2008 noch 100,32 Euro, so belief sich der Schlusskurs gerade noch auf 10,72 Euro. Die wirtschaftliche Entwicklung des Konzerns ist so besorgniserregend, dass sogar schon über eine mögliche Insolvenz des Konzerns diskutiert wird. "Vor sieben...

1 Bild

NRW verweigert Bochum Millionen - Stadt bleibt trotzdem untätig 3

Dr. Volker Steude
Dr. Volker Steude | Bochum | am 11.09.2015

Bochum: und Wattenscheid | Eigentlich ganz einfach: Das Land verpflichtet die Stadt eine Aufgabe zu übernehmen, so hat es im Gegenzug die Pflicht der Gemeinde auch das Geld zu geben, mit dem diese die Aufgabe finanzieren kann. Oder noch einfacher anhand eines Beispiels: Sagt das Land der Stadt, bitte sorge für mehr Kita-Plätze, dann muss das Land für die Kosten aufkommen, die der Stadt entstehen, um die Kita-Plätze zu schaffen. Das Ganze hat...

1 Bild

Wer trägt die Verantwortung für den 500 Mio.-Verlust bei den RWE-Aktien? 13

Dr. Volker Steude
Dr. Volker Steude | Bochum | am 06.09.2015

Bochum: und Wattenscheid | 500 Mio. Euro haben die 6,6 Mio. städtischen RWE-Aktien seit 2007 an Wert verloren. Trotz des unaufhaltsamen Sinkflugs der Aktie verweigert sich die Koaltion aus SPD und Grünen in Bochum immer wieder beharrlich dem Verkauf. Thomas Eiskirch (SPD) erklärte 2007: "Es ist mir völlig unverständlich wie man ... über einen Verkauf von Anteilen von RWE nachdenken kann. Dies zeigt ein völliges falsches Verständnis von nachhaltiger...

2 Bilder

Ratsherr Udo Surmann wurde von der PARTEILOSE WG „BRD“ vorgeschlagen: Herten wählt 2016 den Bürgermeister! 2

Udo Surmann
Udo Surmann | Herten | am 04.09.2015

Herten: Stadtverwaltung | Vorwort: Herten braucht einen Verwaltungschef der sich für alle Bürgerinnen und Bürger einsetzt und sich ernsthaft darum bemüht die Missstände der Innenstadt mit allen Ortsteilen bestmöglich zu beseitigen, den Schuldenberg von ca. einer halben Milliarde Euro versucht weitgehend abzutragen, sodass Herten wieder selbständig Handlungsfähig wird und bleibt. Für Sauberkeit, Ordnung, Sicherheit in allen Stadtteilen...

1 Bild

Besser Breitensport statt Profifußball mit öffentlichen Geldern fördern

Cigdem Kaya
Cigdem Kaya | Oberhausen | am 02.09.2015

Dem Sportausschuss liegt am kommenden Donnerstag eine Verwaltungsvorlage vor, mit der der Neubau einer Tribüne des Niederrhein Stadions in einer Gesamthöhe von bis zu 3 Mio. Euro beschlossen werden soll. Die Vertreter der Fraktion DIE LINKE.LISTE werden im Sportausschuss gegen die Vorlage stimmen. Jörg Pusch, Mitglied des Sportausschusses begründet dies wie folgt: „In den letzten Jahren wurde im Bereich des Breitensports...

1 Bild

Düsseldorf lebenswert für alle?! Ein Jahr neue Stadtregierung - Diskussionsveranstaltung mit Oberbürgermeister Thomas Geisel

Annette Schmid
Annette Schmid | Düsseldorf | am 27.08.2015

Düsseldorf: Bürgersaal Bilk | Mit Beiträgen von: Bündnis bezahlbares Wohnen, ver.di, GEW, IK Armut, Stay, attac Düsseldorf Im letzten Herbst haben wir an zentralen Bereichen deutlich gemacht, was in Düsseldorf für alle Bürger/innen gebraucht wird, was fehlt und wie viel dies absehbar kosten wird. Wir haben aufgezeigt, dass auch Düsseldorf zusätzliche Einnahmen braucht und woher diese Mittel kommen können. Wie ist der Stand nach einem Jahr neuer...

1 Bild

Haltt: "Verletzung der Konnexität nicht einfach hinnehmen." 1

Léon Beck
Léon Beck | Bochum | am 25.08.2015

Haltt: "Verletzung der Konnexität nicht einfach hinnehmen." Fraktion "FDP & DIE STADTGESTALTER" kritisiert Aufgabenübertragung an Kommunen ohne ausreichende Kostenübernahme durch Land und Bund. "Wer die Musik bestellt, muss sie auch bezahlen. Mit diesem Satz hat wahrscheinlich schon jeder Politiker mal das Konnexitätsprinzip erklärt. Das Problem ist jedoch, dass dies nun mal nicht immer so ist", erklärt Felix Haltt,...

1 Bild

Handlungsspielräume der Bezirksvertretungen nicht einengen! 1

Léon Beck
Léon Beck | Bochum | am 22.08.2015

Fraktion "FDP & DIE STADTGESTALTER" will prüfen lassen, ob verfallene Mittel für beschlossene Maßnahmen doch bereitgestellt werden können. Die im Juni vom Stadtkämmerer verhängte Haushaltssperre konnte am 11.08.2015 u.a. aufgrund gestiegener Steuereinnahmen aufgehoben werden. Aufgrund der Haushaltssperre sind allerdings nicht verausgabte Haushaltsmittel aus dem Etat 2014, über deren Verwendung die Bezirksvertretungen...