Finanzen

1 Bild

„Unsere Rufe sind erhört worden“

Mülheim an der Ruhr: Mülheimer Woche NEU | Stadtkämmerer Uwe Bonan stellt Haushaltsentwurf für 2017 vor und hofft auf Stärkungspakt Stadtkämmerer Uwe Bonan präsentierte den Haushaltsentwurf für 2017 und hielt fest: „Unser vorgegebenes Ziel des ausgeglichenen Haushaltes für 2021 ist so nicht darstellbar. Das Defizit läge weiterhin bei 10 Millionen. Es müssen Alternativen her.“ Die Eckdaten des umfangreichen Zahlenwerkes: Die Gesamterträge werden sich erhöhen,...

Stadt investiert bis 2021 insgesamt 190 Millionen Euro in ihre Bausubstanz: Vor allem die Schulgebäude sollen profitieren

Die Stadt investiert bis 2021 190 Millionen Euro in die öffentlichen Gebäude Mülheims. Der Löwenanteil, 130 Millionen Euro, wird in die Modernisierung der Schulen fließen. Das geht aus einer Prioritätenliste hervor, die demnächst im Rat und seinen Fachausschüssen beraten wird. „Gute Schulgebäude sind ein wichtiger Baustein für gute Schule“, begründete Stadtkämmerer Uwe Bonan die Schwerpunktsetzung bei den Schulimmobilien....

Stärkungspakt Stadtfinanzen

Daniela Brößel
Daniela Brößel | Velbert | am 14.09.2016

Heiligenhaus kann dem Stärkungspakt Stadtfinanzen beitreten In Düsseldorf wurde die dritte und letzte Stufe des Stärkungspakts Stadtfinanzen durch das Landeskabinett beschlossen. Darin vorgesehen ist eine Erweiterung der beteiligten Kommunen. Bis Ende Januar 2017 können auch die Kommunen Hilfe beantragen, die bis 2015 in Überschuldung geraten sind. Die ersten Mittel könnten dann bereits 2017 fließen. Die Zugangskriterien...

Grüne loben den Kämmerer

Manuela Ostwald-John
Manuela Ostwald-John | Wesel | am 08.09.2016

Durch umsichtiges Kreditmanagement konnte der Kämmerer, Paul-Georg Fritz fünfstellige Zinskosten einsparen. Vor zwei Jahren hatte die CDU noch den zu hohen Stand der Kassenkredite bemängelt. Inzwischen ist klar, dass die Stadt Wesel durch dieses konkurrenzlos günstige Instrument fünfstellige Zinskosten gegenüber der Inanspruchnahme von „normalen“ Darlehen einsparen konnte. In einem Tagesordnungspunkt des aktuellen...

1 Bild

Bekommt Essen die Haushaltskurve?

Joachim Drell
Joachim Drell | Essen-Süd | am 01.09.2016

Essen: Chat Noir | GRÜNE diskutieren mit Kämmerer Klieve Nach 25 Jahren gelingt es der Stadt erstmalig einen ausgeglichenen Haushalt vorzulegen. Kämmerer Kleve erläutert den Vorgang und beantwortet aber auch Fragen, ob RWE-Aktien noch etwas im Besitz der Stadt zu suchen haben und wie man künftig risikoreiche Derivatgeschäfte verhindern kann. Was passiert mit dem Schuldenberg der Stadt von über 3 Milliarden € ? Neben der schwarzen Null eines...

1 Bild

NRW-Finanzminister Borjans zu Besuch in Emmerich

NRW-Finanzminister Dr. Norbert Walter Borjans machte während seiner Sommertour am Montag Station in Kleve und Emmerich. In der Kreisstadt informierte er sich im Finanzamt, in Emmerich stattete er den Firmen Probat und Katjes einen Besuch ab. Zum Abschluss trug er sich noch in das Goldene Buch der Stadt Emmerich ein. Viel sagte Walter Borjans über seine Gespräche bei den beiden Firmen nicht. Es sei wichtig, mit den Firmen...

1 Bild

Bund und Land bezahlen Ausgleichsforderungen Lünens nicht vollständig 1

Gerd Kestermann
Gerd Kestermann | Lünen | am 03.08.2016

SPD-Bundestagsabgeordneter Michael Thews, der im Übrigen ernsthaft behauptet, er befinde sich nicht im Wahlkampf, zieht durch die Lande und verkündet landauf, landab, dass der Bund Millionen an die Kommunen verteile und Lünen davon u.a. 2,18 Mio. Euro erhalte. Nach Ansicht der Ratsfraktion Gemeinsam Für Lünen (GFL) predigt der Abgeordnete lange beschlossene Teilentlastungen und damit Selbstverständlichkeiten. Thews sollte...

Anzeige
Anzeige
1 Bild

Integration: Bund unterstützt Länder und Kommunen mit Milliarden – NRW muss Finanzmittel gerecht verteilen

Matthias Hauer
Matthias Hauer | Essen-Süd | am 12.07.2016

Mit weiteren sieben Milliarden Euro unterstützt der Bund in den kommenden drei Jahren die Länder und Kommunen bei den Aufgaben bei der Integration von Flüchtlingen. Darauf einigten sich gestern Bund und Länder. Diese Entlastung erfolgt zusätzlich zu den bereits am 16. Juni vereinbarten 2,6 Milliarden Euro, mit denen der Bund von 2016 bis 2018 die Kosten der Unterkunft für anerkannte Asylbewerber vollständig übernimmt. Dazu...

14 Bilder

Ich traf .... Lars Günther .... Autor, Lektor und Fachmann für die Finanzwelt .... auf Haus Horst 3

Willi Heuvens
Willi Heuvens | Uedem | am 06.07.2016

Uedem: Gemeinde | Als Vorbericht einer geplanten Serie "Gespräch im Park" traf ich heute Lars Günther, jemand der sich intensiv mit der Finanzwelt, den (drohenden) Finanzkrisen, Fiskalpolitik und Finanztheorien auseinandersetzt und gesetzt hat. Ein solches Gespräch mit einem kompetenten Kenner dieser Materie erfordert auch einen entsprechenden Ort, um stilvoll und entspannt Meinungen auszutauschen und Ansichten abzugleichen, zu diskutieren...

1 Bild

Kreissynode regelt Finanzen

Lokalkompass Gladbeck
Lokalkompass Gladbeck | Gladbeck | am 22.06.2016

Gladbeck/Dorsten. Der Evangelische Kirchenkreis Gladbeck-Bottrop-Dorsten befürwortet eine Erhöhung der Altersgrenze bei Presbytern. Auf der in Dorsten tagenden Kreissynode sprachen sich die 70 anwesenden stimmberechtigten Delegierten aus den fünf Kirchengemeinden mit großer Mehrheit dafür aus, dass Presbyter auch über das 75. Lebensjahr hinaus im Amt bleiben können, bis die vierjährige Wahlperiode endet. Auf wenig Gegenliebe...

Schnuppertag im Finanzamt Recklinghausen

David Fröhlich
David Fröhlich | Recklinghausen | am 13.06.2016

Recklinghausen: Finanzamt | Das Finanzamt Recklinghausen bietet auch für das Einstellungsjahr 2017 Ausbildungsplätze im mittleren und gehobenen Dienst der Finanzverwaltung des Landes NRW an. Schulische Voraussetzung für eine Bewerbung ist die Fachoberschulreife (Realschulabschluss) für den mittleren und Abitur beziehungsweise Fachhochschulreife für den gehobenen Dienst. Interessierte Schüler können am Mittwoch 6. Juli ab 13.30 Uhr den Arbeitsalltag...

1 Bild

1271 Schuldner suchten Rat bei der Arbeiterwohlfahrt

1271 Männer und Frauen suchten im vergangenen Jahr Hilfe bei der Awo-Schulden- und Insolvenzberatung. 812 von ihnen suchten zum ersten Mal die Hilfe der Arbeiterwohlfahrt und ihrer insgesamt vier Schuldenberater. Durch deren Beratung konnten am Ende des Jahres in 2442 Beratungsgesprächen Schulden in einer Gesamthöhe von 4,8 Millionen Euro reguliert werden, sei es durch einen Vergleich mit den Gläubigern oder durch eine...

2 Bilder

Verbraucherzentrale: Bevor der Strom gekappt wird

Lokalkompass Bottrop
Lokalkompass Bottrop | Bottrop | am 25.05.2016

Zahlungsprobleme rund um die Energierechnung sind keine Einzelfälle. Mehr als 2.400 Betroffene setzten inzwischen auf die Budget- und Rechtsberatung bei Energiearmut, die die Verbraucherzentrale NRW in acht Städten anbietet. Nun wurde eine Filiale auch in Bottrop eröffnet. Neue Leiterin ist Claudia Berger. „Die zunehmenden Zahlungsprobleme von Verbraucherinnen und Verbrauchern bei der Energieversorgung erfordern...

1 Bild

Linke und Piraten unterstützen Mainzer Forderungen

Claudia Behlau
Claudia Behlau | Dortmund-City | am 17.05.2016

Dortmund: Rathaus | Die Fraktion DIE LINKE & PIRATEN unterstützt ausdrücklich die „Mainzer Forderungen“ des parteiübergreifenden Bündnisses „Für die Würde unserer Städte“. In dem Bündnis haben sich die Stadt Dortmund und weitere 64 Kommunen aus dem gesamten Bundesgebiet mit dem Ziel zusammengeschlossen, eine bessere Finanzausstattung sowie die Entschuldung unterfinanzierter und überschuldeter Kommunen zu erreichen. „Die Entlastung der...

1 Bild

Geschäftsberatung nach Maß

Sara Holz
Sara Holz | Mülheim an der Ruhr | am 14.04.2016

Sparkasse Mülheim setzt auf kooperative Beratung als neues Geschäftskundenkonzept "Der Generalist ist nicht mehr zeitgemäß", weiß man bei der Sparkasse Mülheim. Spezialisten seien vielmehr gefragt. Und eben solche stellt man zukünftig den Geschäftskunden zur Seite. "Wir haben uns in diesem Segment völlig neu aufgestellt", erläutert Firmenkundenvorstand Frank Werner. Von Sara Holz Das neue Beratungskonzept setzt auf...

1 Bild

Empfehlung der Wirtschaftsweisen ist fahrlässig 5

Willi Heuvens
Willi Heuvens | Bedburg-Hau | am 28.03.2016

Pressemitteilung von Sahra Wagenknecht vom 23.03.2016 "Wer wie die sogenannten Wirtschaftsweisen die wirtschaftlichen Herausforderungen, vor denen die Bundesrepublik steht, herunterspielt und so tut, als sei alles in Ordnung für Deutschland, lügt sich in die Tasche und handelt grob fahrlässig“, kommentiert die Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE im Bundestag, Sahra Wagenknecht, das Gutachten des Sachverständigenrates....

1 Bild

Flüchtlinge menschwürdig begleiten - Kommunen besser unterstützen

Rolf Stegemann
Rolf Stegemann | Bochum | am 14.03.2016

Gemeinsame Erklärung von evangelischer Kirche und Kommunen zur Flüchtlingssituation im Ruhrgebiet Die Evangelische Kirche in Bochum und die Stadt Bochum unterstützen die gemeinsame Erklärung zur Flüchtlingssituation im Ruhrgebiet, die von Vertretern der evangelischen Kirche und der Kommunen im Revier verabschiedet worden ist. In der gemeinsamen Erklärung fordern die evangelische Kirche und die Kommunen im Ruhrgebiet...

1 Bild

Finanzielle Sicherheit für Frauen

Dr. Juliane Kerzel-Kohn
Dr. Juliane Kerzel-Kohn | Hilden | am 11.03.2016

Hilden: Bürgerhaus Hilden | Gehen Frauen mit Geld anders um? Unter dem Thema "Wie sich Frauen erfolgreich für ihre Finanzen engagieren" bietet die VHS in Hilden am Donnerstag, 17. März 2016, um 18.30 Uhr eine Informationsveranstaltung an. Sie soll Unsicherheiten nehmen, grundlegende Kenntnisse von Geldanlagen vermitteln und Möglichkeiten zur eigenen Absicherung aufzeichnen. Denn: Risikoabsicherung, Altersvorsorge und Vermögensplanung sind wichtige...

1 Bild

RWE-Dividende: Kommunen leisten sich peinliche Bauchlandung. 8

Léon Beck
Léon Beck | Bochum | am 04.03.2016

Fraktion "FDP & DIE STADTGESTALTER" mahnt weiterhin Handlungskonzept ein. Die Kommunen mit RWE-Aktienbesitz wollten "Sturm laufen", als die Konzernführung ankündigte, dass RWE dieses Jahr keine Dividende ausschüttet. "Die Kommunen sind als zähnefletschender Tiger gesprungen und sind dann wieder einmal als zahnloser Bettvorleger gelandet", so Felix Haltt, Vorsitzender der Fraktion "FDP & DIE STADTGESTALTER". "Vor Jahren...

1 Bild

Stadt soll nicht Inkasso für den Rundfunkbeitrag betreiben. 6

Léon Beck
Léon Beck | Bochum | am 01.03.2016

Fraktion "FDP & DIE STADTGESTALTER" fühlt Finanzierungspraxis auf den Zahn. "Der Rundfunkbeitrag finanziert das Programm des öffentlich-rechtlichen Rundfunks in Deutschland. Es spielt keine Rolle, wie viele Rundfunkgeräte in einer Wohnung vorhanden sind oder wie viele Menschen dort leben – monatlich sind 17,50 Euro zu zahlen, auch hier in Bochum", so Felix Haltt, Vorsitzender der Fraktion "FDP & DIE STADTGESTALTER"....

1 Bild

Null-Dividende der RWE AG ist für Mülheim eine "böse Überraschung"

Sara Holz
Sara Holz | Mülheim an der Ruhr | am 23.02.2016

Der Energieriese RWE macht Verluste. Und das hat erhebliche Auswirkungen auf die Kommunen. Mülheims Stadtkämmerer Uwe Bonan sprach von einer "bösen Überraschung". In einer jüngst veröffentlichten RWE-Pressemittelung heißt es dazu: "Vor dem Hintergrund der weiter verschlechterten Ertragsperspektiven in der konventionellen Stromerzeugung hat der Vorstand der RWE AG beschlossen, der am 20. April 2016 stattfindenden...

1 Bild

Fehlende RWE-Dividende ist Horrorszenario für den städtischen Haushalt.

Léon Beck
Léon Beck | Bochum | am 18.02.2016

Fraktion "FDP & DIE STADTGESTALTER" fordert erneut Handlungskonzept ein. Der jahrelange Sinkflug der RWE-Aktien hat einen neuen Tiefpunkt erreicht. Der RWE-Konzern hat heute die Dividende gestrichen. Der Aktienkurs ist daraufhin um über 10 Prozent gefallen. "Damit tritt auch für den Bochumer Stadtkämmerer ein Horrorszenario ein. Das viel gerühmte Tafelsilber wirft nichts mehr ab", so Felix Haltt, Vorsitzender der...

1 Bild

Erfolgreicher Auftakt für den Unternehmertalk

Der Auftakt der neuen Veranstaltungsreihe "Unternehmertalk" für Firmenkunden der Sparkasse startete jetzt mit rund 20 Gästen. Im neu eingerichteten „Raum für Neues“ im Kundenzentrum an der Katharinenstraße wurden die Kunden empfangen. Experte Sebastian Junker, Bereichsleiter Eigenanlagen/Treasury, unternahm einen Streifzug durch die Märkte und erläuterte, was derzeit passiert und welche Auswirkungen dies für Anleger...

Kirchenwahl 2016 – Aufkreuzen für die Gemeinde

Lokalkompass Gladbeck
Lokalkompass Gladbeck | Gladbeck | am 10.02.2016

Unter dem Motto „Aufkreuzen für die Gemeinde“ bittet die Evangelische Kirche Rentfort ihre Gemeindemitglieder am Sonntag, 14. Februar, zur Wahlurne. An diesem Tag findet nach dem Gottesdienst um 9.30 Uhr in der St. Stephani-Kirche die Wahl des neuen Presbyteriums, also des Leitungsorgans der Gemeinde, statt. Damit die stimmberechtigten Mitglieder der Gemeinde wählen können, braucht es deutlich mehr Kandidatinnen und...

1 Bild

Steuern bei Wohnsitz im Ausland - Non Dom Status Zypern auf den Spuren von Dubai

Sascha Schellenberg
Sascha Schellenberg | Schwerte | am 08.02.2016

Meine persönlichen Gedanken zum Thema Wohnsitz Ausland im Bezug auf Steuern und Erfahrungen mit der schönsten Mittelmeerinsel der Welt. Ich zog vor 2 Monaten in ein wunderschönes Land mit 300 Sonnentage, geringer Kriminalität, schöner Natur und moderaten Einkommenssteuer und einer geringen Körperschaftssteuer, ein Land in dem ich mich sofort wohlfühlte, weil ich mit Englisch bestens hier klarkomme, nicht dran zu denken,...