Flüchtlinge

2 Bilder

Gastronomie „Leineweber“ erweitert das Angebot

Seit mehr als einem halben Jahr sind die Türen der Gastronomie „Leineweber“ an der Leineweberstrasse 65 nun geöffnet. Hinter dem Projekt steckt der Beschäftigungsförderer Pia. Mit dem Lokal sollen hauptsächlich Langzeitarbeitslose und Flüchtlinge mit Interesse an Gastronomie der Einstieg in den Arbeitsmarkt ermöglicht werden. Seit Eröffnung wird das Angebot stetig ausgebaut. Nachdem „Mittagstisch“ und „Kaffee und Kuchen“...

Bildergalerie zum Thema Flüchtlinge
12
8
6
6
1 Bild

FDP: Integrationspauschale endlich an Kommunen

Heinz-Josef Thiel
Heinz-Josef Thiel | Gladbeck | vor 5 Tagen

Die Gladbecker Freien Demokraten (FDP) begrüßen die Entscheidung der NRW-Landesregierung, im Jahr 2018 etwa 100 Millionen Euro aus der Integrationspauschale des Bundes an die Kommunen weiterzuleiten. Damit wurde eine Anregung aufgegriffen, die die Liberalen in der Vergangenheit mehrfach formuliert haben. Die Integrationsarbeit der Kommunen findet somit nun die erforderliche Anerkennung. Durch die Weiterleitung der Mittel...

1 Bild

Warum müssen Flüchtlinge im Mittelmeer ertrinken ? Mit der Wahrheit halten sich die Politiker zurück ! 11

Stefan Hoffmann
Stefan Hoffmann | Düsseldorf | am 11.01.2018

Immer wieder sah oder sieht man in den Medien schockierende Bilder, wenn Flüchtlinge aus Nordafrika auf der Flucht über das Mittelmeer ertrinken. Viele Politiker appellieren dahingehend , dass man Europa nicht abschotten dürfe und die Fluchtwege offen zu halten sind. Die deutschen Sicherheitsbehörden gehen davon aus, dass über 5 Millionen Flüchtlinge in der Türkei und Nordafrika in den Lagern darauf warten, sich nach Europa...

1 Bild

CDU-Fraktion begrüßt Einrichtung einer Zentralen Ausländerbehörde in Essen

Marc Hubbert
Marc Hubbert | Essen-Ruhr | am 10.01.2018

Die CDU-Fraktion Essen begrüßt die Pläne des Landes zur Einrichtung einer Zentralen Ausländerbehörde (ZAB) in Essen und erhofft sich davon spürbare Synergieeffekte für die Stadt sowie eine größere Unterstützung bei der Integration von Personen mit Bleiberecht. Dirk Kalweit, stellvertretender Vorsitzender und integrationspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion: „Mit der Einrichtung einer Zentralen Ausländerbehörde wird dafür...

1 Bild

Frühförderung: Auf den Anfang kommt es an

Dr. Anja Pielorz
Dr. Anja Pielorz | Hattingen | am 08.01.2018

Hattingen: Bürgerhaus Holschentor | Seit einem halben Jahr nimmt Hattingen an zwei Bundesprojekten teil: Hinter den Titeln „Kita-Einstieg – Brücken bauen in frühe Bildung“ und „Starke Netzwerke – Elternbegleitung für geflüchtete Familien“ verbergen sich für vier Jahre bis 2020 nicht nur insgesamt rund 650.000 Euro Fördergelder, sondern vor allem die Möglichkeit, projektbezogen mehr Personal und damit eine verstärkte persönliche Ansprache für Eltern zu...

1 Bild

Bunte Kunstwerke: Berufsschüler spenden gestaltete Bilder dem Fachbereich Kinder, Jugend und Familie

Die Schüler des TÜV Nord Berufskollegs Mitte gestalteten während ihrer diesjährigen Projekttage drei Kunstwerke zum Thema Integration. Sie übergaben ihre Bilder mit dem Motto "Kunst ist der schönste Weg, Träume in die reale Welt zu verewigen" dem Fachbereich Kinder, Jugend und Familie. Inspiriert wurden sie von dem Künstler Adnan Kassim, der aus dem Libanon nach Deutschland geflohen war. Schon früh entdeckte und förderte...

1 Bild

Schwimmkurs für Geflüchtete

Lokalkompass Schwelm
Lokalkompass Schwelm | Schwelm | am 04.01.2018

Schwelm: Hallenbad | Schwelm. Die Begeisterung stand Schwelms stellv. Bürgermeisterin Christiane Sartor ins Gesicht geschrieben: Sie freute sich sehr über die beiden sehr erfolgreichen Schwimmkurse für geflüchtete Menschen im hiesigen Hallenbad. Die jeweils einstündigen Trainingseinheiten für einen Kurs mit Erwachsenen und einen Kurs mit Kindern fanden seit September samstags ehrenamtlich unter Leitung von qualifizierten Trainer/innen der DLRG...

Anzeige
Anzeige
1 Bild

Interkulturelles Ensemble bringt in der Zeche 1 „Peer Gynt“ auf die Bühne

Nathalie Memmer
Nathalie Memmer | Bochum | am 03.01.2018

„Unsere Gruppe“, erzählt Schauspielerin Aynur Terzi lachend, „nennt sich Familie Rangarang, was so viel wie 'Kunterbunt' bedeutet.“ Wer sich noch an die Szenenfolge „His or her story“ erinnert, kennt das Ensemble, das mit diesem Stück zum Theatertreffen der Jugend im Rahmen der Berliner Festspiele eingeladen war, noch unter dem Namen „Ich Habibi“. „Abgesehen von mir, konnte sich für diesen Namen aber niemand so recht...

1 Bild

From East to West: Musiker aus Syrien und Hagen geben morgen gemeinsames Konzert

Lokalkompass Hagen
Lokalkompass Hagen | Hagen | am 27.12.2017

Im Rahmen des Brückenklang-Projektes NRW „From East to West“ sind seit Anfang des Jahres professionelle und Amateur-Musiker aus Syrien und Hagen, darunter auch zwei diesjährige Creole-Preisträger (Martin Verborg und Ludger Schmidt) sowie Musiker des Kammerorchesters Hagen, im AllerWeltHaus Hagen unter der musikalischen und künstlerischen Leitung der Hagener Musikerin Maren Lueg zusammengekommen. Gemeinsam geben sie ein...

1 Bild

Flüchtlinge im Ehrenamt

Dass Herne eine Stadt ist, in der viele Menschen ehrenamtlich tätig sind, ist bekannt. Nicht so bekannt ist allerdings die Tatsache, dass sich auch immer mehr Flüchtlinge ehrenamtlich engagieren. Um dieses Thema näher zu beleuchten, hatte das Ehrenamtsbüro zu einer Podiumsdiskussion eingeladen. Oberbürgermeister Frank Dudda sagte vor 70 Gästen im Stadtteilzentrum Pluto: „Dass Geflüchtete die Kraft haben, anderen zu helfen,...

1 Bild

AfD Bottrop: Braune Faulpelze im Stadtrat 8

Günter Blocks
Günter Blocks | Bottrop | am 19.12.2017

Bottrops rechter Rand hat eine große Klappe: Die AfD und ihr lokaler Führer Patrick Engels hauen öffentlich gern auf den Putz, wenn es in sozialen Netzwerken wie Facebook gegen Flüchtlinge und Andersdenkende geht. Im Rat der Stadt betreiben AfD-Vertreter dagegen seit Jahren konsequent Arbeitsverweigerung. Im November und Dezember fallen alljährlich im Rat der Stadt die wichtigsten Entscheidungen: Das Stadtparlament legt...

2 Bilder

4200 Stunden Flüchtlingshilfe - Help-Kiosk wurde drei Jahre alt

Nicole Martin
Nicole Martin | Witten | am 19.12.2017

Witten: Help-Kiosk | Mit einem kleinen, aber feinen Fest feierte der Help-Kiosk an der Hauptstraße sein dreijähriges Bestehen. Lilo Dannert, Vorsitzende des Vereins und "Frau der ersten Stunde", begrüßte die Gäste in dem kleinen, runden Bauwerk hinter dem Rathaus. Gekommen waren zahlreiche Flüchtlinge, viele Ehrenamtliche und Vereinsmitglieder. Rund 100 Menschen unterstützen den Help-Kiosk in seinem Bestreben, Flüchtlingen das Ankommen zu...

9 Bilder

Scheckübergabe: Lionsclub Niederrhein spendet für internationale Kochgruppe

Verena Rohde
Verena Rohde | Kleve | am 19.12.2017

Hübsch dekorierte Tische mit Teelichtern und der Duft von Tannenzweigen verschafften den Räumlichkeiten des SOS Kinderdorfs eine besondere weihnachtliche Atmosphäre. Veranstalter dieser Weihnachtsfeier ist der Lionsclub Niederrhein, der mit der internationalen Kochgruppe, bestehend aus minderjährigen Flüchtlingen, kochte. Sie wird durch die Sozialwissenschaftlerin Karla Heisterkamp des Caritasverbandes Kleve geleitet....

4 Bilder

Projekt „Miteinander in #Marxloh“

Wolfgang Hecht
Wolfgang Hecht | Duisburg | am 19.12.2017

Abschlussveranstaltung in der Duisburger Werkkiste „Miteinander in #Marxloh“ – wie wollen wir zusammen leben? Diese Frage stellten sich Justyna, Mamdoh, Kevin und acht andere junge Duisburger. Die jungen Menschen, die unter anderem aus Polen, Syrien und Deutschland stammen, nahmen am Projekt des aktuellen forums „Miteinander in #Marxloh“ teil und diskutierten bis die Köpfe rauchten. Die Ergebnisse, Fragen und Antworten...

3 Bilder

Gelebte Integration: Flüchtlingskinder lernen Adventsbräuche kennen

Anja Jungvogel
Anja Jungvogel | Kamen | am 19.12.2017

„Kinder begrüßen Advent“ - lautete das Motto der Bergkamener Migrationsdienste und der AWo. Der Adventsabend war für die Flüchtlingskinder ein besonderes Ereignis: Sie konnten Deutschlands Bräuche und Sitten kennenlernen. Auch die Eltern der Kinder haben gerne mitgemacht und äußerten den Wunsch, solche Veranstaltungen im nächsten Jahr wieder zu gestalten. Es wurden gemeinsam Plätzchen gebacken, ein musikalisches...

Appell des BUMF

Andreas Rüdig
Andreas Rüdig | Duisburg | am 14.12.2017

Gemeinsamer Appell von 19 Verbänden und Organisationen aus Jugend- und Flüchtlingshilfe Frohes neues… Nichts: Perspektiven für junge Flüchtlinge schaffen statt gefährden - Jetzt verantwortlich handeln! Die Unterzeichnenden, darunter die Jugendinitiativen Careleaver e.V. und Jugendliche ohne Grenzen (JoG), appellieren an Politik und Verwaltung, unbegleitete Minderjährige auf dem Weg in die Volljährigkeit nicht alleine zu...

1 Bild

Frauen erzählten von ihrem Leben vor der Flucht aus Syrien

Olaf Hellenkamp
Olaf Hellenkamp | Dorsten | am 14.12.2017

Dorsten: Gesamtschule Wulfen | Wulfen. In der Projektreihe „Life back home“ berichteten die beiden Referentinnen Riham Sabbagh und Kinda Baraka den Schülern der Oberstufe der Gesamtschule Wulfen von ihrem Leben vor der Flucht in Syrien. Sie erzählten sehr persönlich über ihre Lebensumstände, ihre Familien, über ihre Ausbildung und die damalige beginnende berufliche Tätigkeit. Ein hoffnungsvoller Start in eine Zukunft in Aleppo oder Damaskus, die durch...

1 Bild

In Deutschland angekommen

Yvonne de Mür
Yvonne de Mür | Kalkar | am 14.12.2017

Kalkar: Am Patersdeich | Hagos Sibhatu ist weit gekommen. Viele tausend Kilometer weit. Fast vier Jahre seines Lebens und rund 8000 Dollar Schleppergebühren hat ihn die Flucht aus Eritrea gekostet. Und in dem Moment, in dem er in Kalkar ankam und dachte, jetzt fängt sein neues Leben an, passierte der Unfall. Ein Autofahrer erwischte Hagos Sibhatu auf dem Fahrrad. Vier Wochen Koma, seitdem ist er körperlich und geistig leicht beeinträchtigt. Aber er...

1 Bild

Langenfelder "Integrationsbericht 2017": 637 Flüchtlinge leben in der Stadt

Langenfeld: Rathaus | „Nach den turbulenten Jahren 2015 und 2016, in denen in den Not- und Regelunterkünften im Stadtgebiet annähernd 1000 Flüchtlinge lebten, nahmen die Zuweisungen in diesem Jahr stark ab... Ende Oktober 2017 lebten hier noch 637 Flüchtlinge", sagte Marion Prell, 1. Beigeordnete der Stadt und für Soziales zuständig, in der letzten Sitzung des Stadtrates. Den Kommunalpolitikern stellte sie den aktuellen Integrationsbericht vor....

2 Bilder

Abdalla hat ein großes Kämpferherz

Christa Herlinger
Christa Herlinger | Essen-Borbeck | am 08.12.2017

Bis zum Abpfiff des letzten Spiels herrschte Hochspannung beim 9. Essener Ruhrpott International (ERI): Dann feierten die jungen Nachwuchskicker vom Islamischen Bund Essen ausgelassen ihren Doppel-Triumph. Bei dem Jugendfußballturnier in der Sporthalle Bergeborbeck sicherte sich erstmals ein Verein beide Siegerpokale – auch wenn die Entscheidungen denkbar knapp ausfielen. Bei der E-Jugend setzte sich der Islamische Bund...

Wilhelm Neurohr: Wie geht es weiter mit Europa?

Übersicht: • Existenzielle Krise der EU im 60. Jubiläumsjahr • Drohendes Scheitern und Auseinanderbrechend der EU Teil I : Zum gegenwärtigen Zustand der Europäischen Krisen-Union • EU seit 12 Jahren im dauerhaften Krisenmodus • Konzeptionslosigkeit statt Neuaufbau der EU? • Es fehlt der Antrieb zu einem solidarischen Europa • Die Militarisierung der expandierenden EU als heikles Unterfangen • ...

Abgelehnte Asylbewerber bekommen nun eine Prämie, wenn sie "freiwillig" das Land verlassen! 11

Marco-Pinuzu Skembri
Marco-Pinuzu Skembri | Hattingen | am 03.12.2017

Unsere Politiker sind einfach die hellsten Köpfe jenseits des Universums. Abgelehnte Asylbewerber sollen demnach, bis Ende Februar die in ihre Heimat zurückkehren Unterstützung für Miete, Bau- und Renovierungsarbeiten oder die Grundausstattung  für Küche oder Bad im Wert von bis zu 3000 Euro (Familien) bzw. 1000 Euro (Einzelpersonen) bekommen. Wenn Sie sich bis Ende Februar für eine "freiwillige" Rückkehr entscheiden,...

1 Bild

Wer Flüchtlinge gegen Arbeitslose ausspielt, hat das Problem nicht verstanden

Ulrich Wockelmann
Ulrich Wockelmann | Iserlohn | am 02.12.2017

Ständig höre ich denselben Satz: Die Flüchtlinge bekämen viel mehr Geld vom Staat als die Deutschen. Ständig gefolgt von dem Lamento: Das sei doch unfair. Fast jedes Mal brauche ich nur eine einzige Nachfrage zu stellen, um das Schimpfen als grundlos zu entlarven. Und jedes Mal frage ich mich, ob die Leute eigentlich verstehen, dass sie mit dem Schimpfen nicht nur den Flüchtlingen schaden. Sondern auch den...

1 Bild

Flüchtlingsteams und junge Migranten kicken für mehr Toleranz

Christa Herlinger
Christa Herlinger | Essen-Borbeck | am 30.11.2017

Mit einem Empfang bei Oberbürgermeister Thomas Kufen haben sich junge Nachwuchsfußballer und Organisatoren auf den 9. Essener Ruhrpott International (ERI) eingestimmt. Das Stadtoberhaupt, das gleichzeitig auch Schirmherr des Jugendfußballturniers ist, begrüßte im Rathaus die Vorjahressieger von DITIB Essen-Altendorf (E-Jugend) und vom Islamischen Kulturzentrum für Albaner (D-Jugend) sowie ein Team mit dem Namen Syrian Kids...

1 Bild

GFL lobt engagierte Profilschule Lünen

Alexander Ebert
Alexander Ebert | Lünen | am 27.11.2017

Mitglieder der Wählergemeinschaft Gemeinsam Für Lünen (GFL) besuchten jetzt die Profilschule Lünen mit Sitz in Brambauer. Vor Ort zeigte sich: Die Schule ist engagiert; sie baut Schülern Brücken in die Berufswelt. Die GFL erfuhr: Schule wartet händeringend auf die Teil-Überdachung des Schulhofs, damit die Schüler nicht länger im Regen stehen müssen. Auch wurde deutlich: Es gibt zu viele Flüchtlingskinder pro Klasse. Mehr...