Flüchtlinge

„Schulden“ eintreiben? Streit im Mülheimer Rat über Flüchtlingskosten

Daniel Henschke
Daniel Henschke | Mülheim an der Ruhr | vor 10 Stunden, 7 Minuten

Mülheim an der Ruhr: Mülheimer Woche NEU | Eine Anfrage der CDU löste im Stadtrat heftige Reflexe aus und gab einen Vorgeschmack auf die diesjährigen Wahlkämpfe um die Mehrheiten in Landtag und Bundestag. Die hoch verschuldete Stadt Mülheim hatte Anfang Januar dem Land NRW eine Rechnung geschickt. Oberbürgermeister Ulrich Scholten bezifferte darin mit 27,3 Millionen Euro die Summe der Ausgaben, die Mülheim in den Jahren 2013 bis 2015 für Unterbringung und...

Bildergalerie zum Thema Flüchtlinge
12
8
6
6
2 Bilder

Übergangsheim Cathostraße geht am 1. April in Betrieb

Auf dem Gipfel der Flüchtlingskrise füllten Bürgerversammlungen ganze Kirchen, mussten zwei Termine hintereinander gelegt werden. Zeichen der Zeit ist, dass am Donnerstagabend gerade einmal knapp 30 Interessierte die Informationsveranstaltung zum Übergangsheim Cathostraße im Gemeindehaus St. Maria Rosenkranz besuchten. Die Einrichtung ist Teil eines Konzepts der Stadt Essen, das eine erneute Entgleisung wie 2015 und 2016...

1 Bild

Aufwertung der Flüchtlingsfläche an der Levinstraße muss warten

Schon lange ging es in der Bezirksvertretung IV nicht mehr so heiß her, wie auf der 20. Sitzung am vergangenen Dienstag. Nachdem der Zeitplan der Grünen Hauptstadt Europas die Aufwertung der Fläche des ehemaligen Zeltdorfs an der Levinstraße torpedierte, bezog das Gremium klar Position zur Umstrukturierung der Essener Bürgerämter. Keine Zustimmung findet der Bau des Seniorenruhesitzes an der Oberhauser Straße. „Simone Raskob...

Auszeit von schwierigen Lebensumständen

Dortmund: Konzerthaus Dortmund | Auf Einladung des Konzerthauses Dortmund besuchten 30 Teilnehmer einer Bildungs- und Integrationsmaßnahme für geflüchtete Menschen des Christlichen Jugenddorfwerkes (CJD) und des Werkhof Projekts ein Konzert des Parker Quartetts. Dem CJD ist besonders daran gelegen, den Teilnehmern nicht nur einen Einblick in die Arbeitswelt Deutschlands zu geben, sondern ihnen auch die Kultur näher zu bringen. Dazu gehörte nun der Besuch...

1 Bild

Geteiltes Echo: Ein erster Blick in die neuen Flüchtlingsunterkünfte in den Aapwiesen

Vera Demuth
Vera Demuth | Castrop-Rauxel | vor 4 Tagen

Noch wohnen keine Flüchtlinge in dem umgebauten Pavillon an der Janusz-Korczak-Gesamtschule, und der Umbau der ehemaligen Grundschule an der Marienburger Straße ist noch nicht abgeschlossen. Doch Bürgermeister Rajko Kravanja hatte die Anwohner der Aapwiesen am Freitag (10. Februar) vorab zu einer Besichtigung eingeladen. Mit 60 bis 70 Besuchern war das Interesse nicht allzu groß. Dafür fiel die Meinung darüber, dass in den...

1 Bild

Menschen auf der Flucht: Cap-Anamur-Kapitän besuchte die Käthe-Kollwitz-Schule

Vera Demuth
Vera Demuth | Recklinghausen | vor 4 Tagen

2004 rettete Stefan Schmidt als Kapitän des Hilfsschiffs „Cap Anamur“ 37 afrikanische Flüchtlinge, die in Seenot geraten waren, aus dem Mittelmeer. Hiervon erzählte er während einer Veranstaltung mit dem Titel „Flucht – Rettung oder Tod?“ vor knapp 250 Schülern der Oberstufe und den Klassensprechern der Jahrgänge 7 bis 10 der Käthe-Kollwitz-Schule. Der 75-jährige Lübecker bezeichnet sich als „Lobbyist der Flüchtlinge“....

2 Bilder

"Bitte warten ..."

Michelle Lahmer
Michelle Lahmer | Gelsenkirchen | vor 5 Tagen

Weltweit sind viele Millionen Menschen auf der Flucht, nehmen aus unterschiedlichsten Gründen teils lebensgefährliche Wege auf sich. Die Meldungen darüber verdichten sich medial in Bildern: verunglückte Schlauchboote auf dem Mittelmeer, Fußmärsche durch Europa, katastrophale Zustände in Erstaufnahmestellen... Haben wir mittlerweile schon alles gesehen? Müssen wir aufpassen, dass wir angesichts der fortdauernden Fluchten nicht...

Anzeige
Anzeige
1 Bild

BAMH : Kein Liebesgruß aus Düsseldorf

„Der Beigeordnete Ulrich Ernst ist angezählt. Sein SPD Parteigenosse und Innenminister Jäger hat ihn aus dem flüchtlingspolitischen Wolkenkuckucksheim auf den Boden der Realität gebracht. Das war kein Liebesgruß aus Düsseldorf,“ so faßt der Fraktionsvorsitzende des BAMH, Jochen Hartmann, die Antwort des NRW Innenministers auf die finanziellen Forderungen der Stadt zusammen. Hartmann:“ Ideologische Scheuklappen vertragen sich...

1 Bild

Kleidung für Flüchtlingskinder gespendet

Kirstin Engelbracht
Kirstin Engelbracht | Düsseldorf | am 14.02.2017

Düsseldorf: C&A | Zehn Flüchtlingskinder von der Blanckertzstraße kleidete die Bürgerhilfe Gerresheim kürzlich bei C&A auf der Schadowstraße unter Anwesenheit des Düsseldorfer Prinzenpaares, Prinz Christian III und Venetia Alina, ein. Jedes Kind durfte sich für jeweils 100 Euro Kleidung nach seinen eigenen Wünschen aussuchen.

1 Bild

Ratsfraktionen von SPD und CDU:

Marc Hubbert
Marc Hubbert | Essen-Ruhr | am 13.02.2017

Flüchtlingsunterkünfte Langenberger Straße und Worringstraße schnellstmöglich aufgeben Die Fraktionen von SPD und CDU im Rat der Stadt Essen sprechen sich aufgrund der aktuellen Prognosezahlen für eine Aufgabe der Flüchtlingsunterkünfte in der Langenberger Straße in Essen-Überruhr und in der Worringstraße in Burgaltendorf aus. Hierzu erklärt Dirk Kalweit, stellvertretender Vorsitzender und sozial- und ...

1 Bild

Tag der offenen Tür: Kinderstuben stellen sich vor

In Mülheim gibt es seit dem vergangenen Jahr zwei Kinderstuben für Kinder geflüchteter Familien, die am Klöttschen und an der Oberheidstraße untergekommen sind. Am Standort Klöttschen wurde am vergangenen Freitag, 10. Februar, die offizielle Eröffnung mit einem Tag der offenen Tür gefeiert. Die Stadt Mülheim und das Diakonische Werk des Kirchenkreises An der Ruhr hatten eingeladen. Superintendent Helmut Hitzbleck: „Durch...

1 Bild

Das Leben in der Traglufthalle – Ein Gespräch mit Jonas aus Eritrea

Hans-Georg Höffken
Hans-Georg Höffken | Hattingen | am 11.02.2017

Hattingen: Niedersprockhövel | Beim Betreten der Traglufthalle an der Hiddinghauser Straße in Niedersprockhövel ist man zuerst überrascht über die Größe, die Höhe der lichtdurchfluteten Halle und über die angenehme Wärme. Hat man die Drehtür passiert, trifft man auf 2 ständig anwesende Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes. Jeder Besucher wird in eine Kontrollliste eingetragen. Der Sicherheitsdienst schlichtet etwa auftretende Streitigkeiten unter den...

WAZ-Zeitungsartikel "Keine neuen Flüchtlinge" von Frau Zörner, Stadt Dortmund 2

Reinhard Wawziniak
Reinhard Wawziniak | Dortmund-West | am 10.02.2017

Die Zahlen im Bericht „Keine neuen Flüchtlinge„ führt Zahlen auf die erstaunen. 7.000 Flüchtlinge wurden in Wohnungen untergebracht ! Alleinerziehende Mütter und Väter , die auf Hartz IV angewiesen sind, finden in Dortmund keine Wohnung. Eine Hilfe bei den zuständigen Stellen im Sozialbereich/ Wohnungsamt ist nicht gegeben. Wie ist das möglich? Ein Faktor, der einer Beantwortung bedarf ! Etwa 30 Personen ziehen...

1 Bild

Jugendamt und SkF suchen engagierte Essener als Gasteltern

Petra de Lanck
Petra de Lanck | Essen-Süd | am 10.02.2017

Für die Betreuung junger Flüchtlinge suchen das Jugendamt und der Sozialdienst Katholischer Frauen (SKF) engagierte Essener, die Gasteltern oder Vormund werden wollen. Im Rahmen einer Veranstaltung in der Essener Weststadthalle wurden interessierte Essener informiert. Fachleute vom Jugendamt und SkF berichteten über rund 450 minderjährige Flüchtlinge, die zumeist aus Afghanistan, Syrien, dem Irak und verschiedenen...

1 Bild

CDU-Neujahrsempfang: Förderpreis für die Elisabeth-Grümer-Hospiz-Stiftung / Ulrich Meick eckt mit Rede an

Vera Demuth
Vera Demuth | Castrop-Rauxel | am 08.02.2017

Die ersten Planungen für ein Hospiz stammen aus dem Jahr 2001, aber es dauerte zwölf Jahre, bis das Projekt 2013 verwirklicht werden konnte. Jetzt wurde die Elisabeth-Grümer-Hospiz-Stiftung am Sonntag (5. Februar) beim Neujahrsempfang des CDU-Stadtverbands Castrop-Rauxel mit dem Förderpreis für ehrenamtliche Leistungen ausgezeichnet. Elisabeth Grümer, die Initiatorin des Hospizes St. Elisabeth an der Stadtgrenze zu...

1 Bild

"Café Weltweit" sucht weitere engagierte Bürger

Nicole Martin
Nicole Martin | Witten | am 07.02.2017

Witten: Café Weltweit | Im Rahmen des Begegnungsstättennetzwerkes in Mitte ist mit Unterstützung der Awo ein Nachbarschaftscafé mit Flüchtlingen aufgebaut worden. Das „Café Weltweit“ ist für alle Bewohner und Flüchtlinge offen, die Kontakte - gerade auch zu Deutschen - suchen. „Wir wollen Flüchtlingen ein freundliches Willkommen sagen und Ansprechpartner für sie sein“, erklärt Barbara Helberg-Gödde von der Awo. Flüchtlinge und alteingesessene...

1 Bild

Nennt mich einen linken Trump 11

Imke Schüring
Imke Schüring | Wesel | am 06.02.2017

Warum? Weil die Welt wie wir sie kennen bald auseinander brechen wird. Jetzt verlangt sogar schon die SPD Auffanglager in Afrika zu bauen um afrikanische Flüchtlinge auf ihrem EIGENEN Kontinent fest zu setzen. Haha! Sie werden diese Lager schon einmauern müssen um die 'Abgehängten' unter den Afrikanern aufzuhalten. Außerdem werden Scharfschützen gebraucht, die natürlich nur Löcher in die Schlauchboote schießen und nicht...

2 Bilder

Helfende Hände gesucht

Daniel Henschke
Daniel Henschke | Essen-Werden | am 05.02.2017

Sitzung von „Werden hilft!“ zeigte Möglichkeiten und Probleme der Flüchtlingshilfe auf Die Sitzung von „Werden hilft!“ machte wieder einmal deutlich, wie viele engagierte Menschen es im Abteistädtchen gibt. Vorsitzende Ulla Lötzer lobte in ihrer Begrüßung sehr deren Durchhaltevermögen: „Toll, dass noch so viele bei der Stange geblieben sind.“ Aber die Kraft einiger Ehrenamtlicher droht ohne dringend benötigte weitere...

1 Bild

Tierschutzpartei / Freie Wähler, SPD, Grüne, FDP, Linke und Pirat: Gegen die Abschiebung nach Afghanistan

Klaus Mollun
Klaus Mollun | Düsseldorf | am 03.02.2017

Nach einer Debatte wurde die unten angehängte Resolution gegen die Abschiebung von Afghanischen Flüchtlingen von den Vertretern der Mitte-links Mehrheit verabschiedet. Dieses eindeutige Zeichen wurde von der Linken, der FDP, der SPD, den Grünen, der Tierschutzpartei / Freie Wähler und des Piraten möglich gemacht. Die Stimmen des Mitte-rechten Blocks, der CDU, der AFD und der Republikaner blieben versagt. Die...

1 Bild

Als Flüchtlingsunterkunft ausgedient:- Die Tennishalle STG wird zurzeit wieder zurückgebaut

Franz Geib
Franz Geib | Goch | am 03.02.2017

Goch: STG | Bald ist es soweit, in Goch kann wieder ganzjährig Tennis gespielt werden, aber auch Badminton und Bowling. Nachdem kurz vor Beginn der Wintersaison 2015 die Tennishalle STG von der Stadt gekauft wurde, um dort für das Land NRW eine Flüchtlingsunterkunft zu errichten, war das für die Tennis- und Badmintonspieler eine Katastrophe. Für die Badmintonspieler gab es gar keine angemessene Spielmöglichkeit mehr und die Tennisspieler...

1 Bild

Gemeinsam auf dem Weg zum Leben - donum-vitae-Modellprojekt "Schwangerschaft und Flucht"

Peter Salm
Peter Salm | Düsseldorf | am 02.02.2017

Berlin/Mettmann, 31.1.2017. Es mag Zufall sein, dass der Tagungsort unmittelbar neben dem Dokumentationszentrum „Berliner Mauer“ lag. Aber es war ein guter Zufall, ging es doch auch bei der Auftaktveranstaltung zum Modellprojekt „Schwangerschaft und Flucht“ um das Thema Flucht und hier die Not der Schwächsten unter den Schwachen, der schwangeren Flüchtlingsfrauen und ihrer ungeborenen Kinder. Bei der gemeinsamen Veranstaltung...

4 Bilder

Stadt erwartet ab März erste Flüchtlinge

Daniel Magalski
Daniel Magalski | Lünen | am 02.02.2017

Im Gewerbegebiet von Selm entsteht am Standort der alten Disko ein Zuhause auf Zeit für bis zu zweihundert Flüchtlinge. Anfang März erwartet die Stadt erste Zuweisungen, bis zu diesem Termin gibt es noch eine Menge Arbeit. Nach Angaben der Beigeordneten Silvia Engemann liege man gut im Zeitplan. "Die Vergaben sind gelaufen", berichtete Engemann am Dienstag. Das Deutsche Rote Kreuz übernimmt die Betreuung und Verwaltung im...

1 Bild

Erdogan verlangt von der Merkel... Win-to-Win-Geschäfte für beide Seiten ohne Moral! 1

Hasan Eker
Hasan Eker | Dortmund-West | am 02.02.2017

Die Aufklärungsflugzeuge der Deutschen teilten bisher mit dem türkischen Militär nur die Bilder der IS-Stellungen und IS-Bewegungen in Syrien. Erdogan verlangt von der Merkel auch die Aufklärungsbilder über die PKK und die YPG Einheiten in/um Syrien. Weil diese Situation zu Eskalieren drohte, musste Merkel beim Sultan vorstellig werden. Sieh Bild - Körpersprache arme Merkel! Für den Ausbau des Luftwaffenstützpunktes...

1 Bild

Wohnen und Gewerbe auf früherem Kraftwerksgelände

Wohnungsbau und "nicht störendes Gewerbe" sind auf dem Gelände des ehemaligen Kraftwerkes an der B 235 in Habinghorst erlaubt. Der Eigentümer des Areals, das Unternmehmen Uniper (vormals E.ON), will nach der Schließung der Flüchtlings-Großnotunterkunft und der Wiederherrichtung des Areals das Grundstück verkaufen (Stadtanzeiger berichtete). Eine Sprecherin des Unternehmens bestätigte Gespräche "mit unterschiedlichen...

1 Bild

"Menschen auf der Flucht. 1945 - 2015"

Dortmund: Auslandsgesellschaft NRW e.V. | Die Auslandsgesellschaft Intercultural Academy, Steinstraße 48, veranstaltet in Kooperation mit der VHS Dortmund am Mittwoch, 8. Februar, um 17.30 Uhr eine Diskussionsveranstaltung mit dem Titel ,,Menschen auf der Flucht. 1945 – 2015‘‘. Beantwortet werden sollen unter anderem die Fragen, was eint die heutigen Flüchtlinge mit denen, die 1945 oder 1970 vertrieben wurden und unter welchen Umständen haben sich die...