Flüchtlinge

1 Bild

Ausstellung im Zentrum der Beschäftigung der NEUE ARBEIT zeigt „Ubiquités contrariées“ – „Zwiespältige Allgegenwart“

Stefan Koppelmann
Stefan Koppelmann | Essen-Nord | vor 16 Stunden, 24 Minuten

Essen: Zentrum für Beschäftigung der NEUE ARBEIT der Diakonie Essen | Gemeinsam mit Menschen, die verschiedene Formen von Migration bis hin zur Flucht erlebt haben, erarbeitet der Künstler Jérémie Setton zurzeit im Zentrum für Beschäftigung der NEUE ARBEIT der Diakonie gGmbH, Langemarckstraße 28, 45141 Essen, eine Ausstellung zum individuellen Erinnern und Wahrnehmen, Reisen und Ankommen. Die ihm anvertrauten Bilder erzählen Geschichten über das Erleben der Gleichzeitigkeit von Gegenwart und...

Bildergalerie zum Thema Flüchtlinge
12
8
6
6
3 Bilder

„Brandschutz in Arabisch“ Gemeinsames Projekt der Freiwilligen Feuerwehr Bedburg-Hau und AIK 2

Bedburg-Hau: Freiwillige Feuerwehr Bedburg-Hau | Brandschutzerziehung in Arabisch. Für alle Beteiligten war das Neuland. Aus Sicht von Freiwilliger Feuerwehr Bedburg-Hau und AIK hat sich das gemeinsame Projekt gelohnt. Es soll in den nächsten Monaten fortgeführt werden. Im September kam es zu einem Brand in einem Übergangswohnheim der Gemeinde. Nur durch das schnelle Eingreifen des Feuerwehr und die gute Reaktion der Bewohner ging alles glimpflich aus: Grund genug für...

1 Bild

Gesundheitskarte für in Gladbeck lebende Flüchtlinge

Uwe Rath
Uwe Rath | Gladbeck | vor 5 Tagen

Gladbeck: Rathauspark | Gladbeck. Vorreiterrolle für Gladbeck: Als erste Stadt im Kreis Recklinghausen hat Gladbeck seit Jahresbeginn die Gesundheitskarte für Flüchtlinge eingeführt. Die Organisation der medizinischen Gesundheitsversorgung übernimmt dabei ab sofort die KNAPPSCHAFT. Erster Beigeordneter Rainer Weichelt zeigt sich bereits zuversichtlich: „Wir erwarten dadurch eine unbürokratische Versorgung der Geflüchteten und gleichzeitig eine...

1 Bild

MEHR ESSEN? WARUM? 9

Susanne Demmer
Susanne Demmer | Essen-Nord | vor 5 Tagen

589.145 Einwohner zählte die Stadt Essen am 31. Dezember 2016. Es scheint Menschen zu geben, die bei diesen Zahlen ins Jubeln verfallen. Mir ist das völlig schnuppe. Eher befremden mich Äußerungen über das mögliche Reißen einer 600.000er Marke, als ginge es um einen Wettkampf, um Sieg oder Niederlage. Wer bestimmt, wie "groß" die Stadt werden soll? "Unsere Stadt wächst weiter und soll auch in Zukunft weiter wachsen.",...

3 Bilder

Gemeinsam leben: Ausstellung zur kulturellen Vielfalt in Gladbeck

Oliver Borgwardt
Oliver Borgwardt | Gladbeck | vor 5 Tagen

Gladbeck: Martin Luther Forum Ruhr | Seit fast einem Dreivierteljahr bereitet der Freundeskreis Gladbeck-Alanya eine umfangreiche Ausstellung zur kulturellen Vielfalt in Gladbeck vor. Das Ergebnis mit fast 40 Beispielen aus über 30 Herkunftsländern wird am 5. Februar, 17 Uhr, im Martin Luther Forum eröffnet. Das Projekt wird gefördert durch das Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales NRW und von der Stadt Gladbeck und der Sparkasse unterstützt....

2 Bilder

Unterbringung für 384 Flüchtlinge: Geflüchtete Menschen ziehen aufs Gelände der Bergischen Kaserne

Auf dem ehemaligen Sportplatz der Bergischen Kaserne in Hubbelrath hat die Stadt elf Leichtbauhallen und weitere Container zur Unterbringung von insgesamt 384 Flüchtlingen errichtet. Acht Hallen mit festen Wänden und doppeltem Zeltdach dienen als Unterkunft, drei sind als Speise- und Aufenthaltsräume mit je 140 Plätzen vorgesehen. Dazu kommen je 16 Toiletten- und Duschcontainer und acht Container mit je vier Waschmaschinen...

Aktive in der Flüchtlingshilfe treffen sich im Gocher Michaelsheim zum Austausch

Franz Geib
Franz Geib | Goch | am 11.01.2017

Goch: Michaelsheim | Wer sich in Goch und den Ortsteilen bereits aktiv in die Flüchtlingshilfe einbringt, ist am Dienstag, 17. Januar, um 18. 30 Uhr zu einem Treffen ins Michaelsheim am Kirchhof 7 eingeladen. In lockerer Runde bei Snacks und Getränken können sich sowohl Paten untereinander als auch Ehrenamtliche, die am Runden Tisch engagiert sind, kennen lernen und austauschen. Dadurch bietet sich die Möglichkeit, von den Erfahrungen der...

Anzeige
Anzeige
1 Bild

EGMR - 1.300 € Strafe für die Nichtteilnahme am Schwimmunterricht aus religiösen Gründen!

Hasan Eker
Hasan Eker | Dortmund-West | am 10.01.2017

Das Europäische Gerichtshof für Menschenrecht hat die Urteile der Vorgängerinstanzen aus der Schweiz bestätigt. Ein türkischstämmige moslemische (nicht laizistische!) Familie aus der Schweiz hatte Ihre Tochter wegen religiösen Gründen vom Schwimmunterricht ferngehalten und dies mit den Sitten und Gebräuchen der Religion (Islam) begründet. Daraufhin wurden Sie in erster Instanz zu 300 € verurteilt und in weiteren...

15-jähriger Flüchtling aus Syrien totgeprügelt. Deutschland schweigt, weil es keine deutschen Rassisten waren? 10

Marco-Pinuzu Skembri
Marco-Pinuzu Skembri | Hattingen | am 10.01.2017

Ein 15 jähriger Junge wurde in der Silvesternacht totgeprügelt! Ich persönlich habe keine besonders großen Schlagzeilen gelesen. Ihr etwa? Erst am 07.01.2017 äußerte sich die Staatsanwaltschaft dazu. Lag es vielleicht daran, dass der Junge höchstwahrscheinlich von radikalen Kurden und nicht rechtsradikalen Deutschen getötet wurde? Stellt Euch mal vor deutsche/europäische Rechtsradikale hätten diese schreckliche Tat...

1 Bild

Sparda-Bank West unterstützt Integrationsprojekt mit rund 30.000 Euro – Scheckübergabe mit Schauspieler Henning Baum

Janina Krüger
Janina Krüger | Essen-Kettwig | am 09.01.2017

Die Sparda-Bank West eG hat mit einer großen Konto-Spendenaktion 32.100 Euro für das Projekt „Gemeinsam aufwachsen in Essen“ der Ehrenamt Agentur Essen e. V. gesammelt. Für jede Girokontoeröffnung vom 1. September bis 31. Oktober 2016 in einer Essener Sparda-Filiale, spendete die Genossenschaftsbank 100 Euro an das Integrationsprojekt. Zur feierlichen Spendenübergabe in der Filiale an der Kruppstraße dankte Schirmherr Henning...

3 Bilder

Ausstellung in der Wulfener Bücherei – „Schau mich an – Gesicht einer Flucht“

Lokalkompass Dorsten
Lokalkompass Dorsten | Dorsten | am 09.01.2017

Dorsten: BiBi am See | Barkenberg. Am Donnerstag, den 12. Januar, wird um 15 Uhr in der Wulfener Bücherei, der Bibi am See, die Ausstellung „Schau mich an – Gesicht einer Flucht“ eröffnet. Auf 19 Bannern werden Lebensläufe von Flüchtlingsfamilien dargestellt, die in unserer Nachbarstadt Haltern aufgenommen und betreut wurden. In einer gelungenen Mischung aus Fotos, Texten mit Gründen für die Flucht und Aussagen zur Aufnahme in unserer Region...

1 Bild

Flüchtlingsschicksale - Kurzberichte von Flüchtlingen

Udo Watzdorf
Udo Watzdorf | Xanten | am 08.01.2017

Frau LouisaVennhoff leistet derzeit( 2016/2017) den Bundesfreiwilligendienst in der DIAKONIE ab. Hier betreut sie mit drei weiteren Kräften Flüchtlinge/Asylbewerber in Xanten. SiehePressegespräch im Dezember 2016. Sie hat beispielhaft drei Schicksale aufgezeichnet. Erfahrungen, Erlebtes -Gutes und Negatives- aus dem jeweiligen Ursprungsland und aus Deutschland. Nachfolgend ihr sehr interessanter Bericht: Letztes Jahr kam...

So sehe ich Deutschland! Kniefall vor den radikalen Islamisten und Schweigen wer Deutschland/Europa schadet! 18

Marco-Pinuzu Skembri
Marco-Pinuzu Skembri | Hattingen | am 07.01.2017

Viele Frauen trauen sich aus Angst vor Vergewaltigungen nicht mehr alleine auf eine Großveranstaltung. Polizisten wurden bedroht und körperlich angegangen. Städte wie Dortmund, Essen oder auch Gelsenkirchen werden von arabischen Clans kontrolliert. Kantinen/Schulen usw. werden mittlerweile an bestimmte Kulturkreise angepasst. Und wer es dennoch wagen sollte sich kritisch über die jetzige Situation zu äußern, wird sofort als...

2 Bilder

Thema Flüchtlinge: Winterkunst in Flingern bis 7. Januar

Kirstin Engelbracht
Kirstin Engelbracht | Düsseldorf | am 06.01.2017

Düsseldorf: BBK-Kunstforum | In der großen Jahresabschluss-Ausstellung, der sogenannten Winterkunst, können die Besucher für einige Bilder den Preis selbst bestimmen. Oscar Frohlich, diesjähriger Gastkünstler der Landeshauptstadt aus Israel, stellt einige seiner Zeichnungen für diesen Zweck zur Verfügung. Während seines Gastaufenthaltes im Sommer 2016 in Düsseldorf hatte er sich dem Thema der Flüchtlinge zugewandt und zahlreiche Aquarelle und...

NRW will Polizeischüler aus Nordafrika! EILMELDUNG!!!! Irrtum doch keine Nordafrikaner! Kommando zurück! NRW braucht Polizeischüler aus dem arabischen Raum. 13

Marco-Pinuzu Skembri
Marco-Pinuzu Skembri | Hattingen | am 05.01.2017

Eilmeldung---Eilmeldung---Eilmeldung---Eilmeldung Wie sich nun herausstellte, waren es am Kölner-Bahnhof vor allem Iraker, Syrer und Afghanen die dort Silvester "feiern" wollten. Kommando zurück!!!!!!!!! NRW braucht nun keine nordafrikanischen Polizisten, sondern nach der neuen Erkenntnis, Polizeischüler aus dem arabischen Raum! Zum Glück hat man nach 2 Wochen endlich bemerkt, dass es keine Nordafrikaner waren....

1 Bild

Neues Zuhause in Lohausen: SWD stellt Wohnung für Flüchtlingsfamilie zur Verfügung 1

Kirstin Engelbracht
Kirstin Engelbracht | Düsseldorf | am 05.01.2017

Die Städtische Wohnungsgesellschaft Düsseldorf (SWD) hat in Lohausen eine Wohnung für eine Flüchtlingsfamilie zur Verfügung gestellt. In Kooperation mit dem Welcome Point in Lohausen hat die Jugendberufshilfe die Wohnung hergerichtet und möbliert. Inzwischen ist die aus Syrien geflohene alleinerziehende Mutter Maisaa Alkilani mit ihren vier Kindern Dali Youssef (11 Jahre), Joody Youssef (10 Jahre), Haya Youssef (8 Jahre) und...

15 Bilder

„Holle Molle“ und Abenteuerspaß - ein tolles Wochenende mit der DJK BW Annen für Menschen mit Fluchtgeschichte

Thomas Meißner
Thomas Meißner | Witten | am 04.01.2017

Ein Bewegungswochenende war der Programmhöhepunkt des Projektes „Sport für Flüchtlinge“ bei der DJK Blau-Weiß Annen. Eine Gruppe von 15 Personen war von Susanne Fuchs, erste Vorsitzende der DJK, in die Sportschule des Landessportbundes NRW eingeladen, um gemeinsam ein sportliches und abenteuerliches Wochenende zu verbringen. Annen. Los ging es an der DJK-Geschäftsstelle in Richtung Sorpe. Bei allen war es Sympathie auf...

4 Bilder

Besser in der neuen Heimat einleben: "BASIS"

„BASIS" lautet der Name eines Angebots, dass der AWO-Bezirksverband Niederrhein und der AWO-Kreisverband Essen für Neuankömmlinge den Kriegsgebieten des nahen Ostens bereitstellen. Lachen und Weinen wechseln schnell in diesem Kreis. Eben noch fröhlich den Kaffee in der Runde verteilt, kommen die Erinnerungen wieder. Es sind teilweise dramatische Fluchterlebnisse, die bei einigen Frauen tiefe Spuren hinterlassen haben....

5 Bilder

DRK-Kleiderkammer schreibt weiterhin an ihrer Erfolgsgeschichte, benötigt aber dringend weitere personelle Unterstützung!!! 2

Christian Lange
Christian Lange | Wattenscheid | am 02.01.2017

Bochum: DRK-Kleiderkammer | Kleiderkammer im DRK-Zentrum an der Sommerdellenstraße 26 hat weiterhin viel zu tun – die aktuelle Zwischenbilanz lautet: Regelmäßig suchen 60 bis 70 Menschen pro Öffnungstag die Kleiderkammer des Roten Kreuzes in Wattenscheid auf. „Viele Zugewanderte kommen mittlerweile und dies regelmäßig, da sie in der Regel viele Kinder haben, die oftmals kaum wettergerechte Kleidung besitzen. Regelmäßig sehen wir vor allem Kinder in...

1 Bild

Für eine faire Diskussionskultur über Migration und Integration 11

Hasan Eker
Hasan Eker | Dortmund-West | am 31.12.2016

Wir deutsche Bürgerinnen und Bürger mit türkischem Migrationshintergrund und türkische Staatsangehörige mit langjährigem Aufenthalt in der Bundesrepublik Deutschland sind besorgt und ein wenig verärgert über die einseitige Diskussion der letzten Monate. Wir sind besorgt darüber, dass Thesen und Behauptungen über Einwanderung und „Integration“, die früher als „Randerscheinungen“ abgetan wurden, nunmehr aus der Mitte der...

1 Bild

Hilfe für Frauen und Kinder

Claudia Grote und Sylvia Werner beraten Flüchtlingsfrauen zu Fragen rund um die Geburt und organisieren Hilfsmittel. Zum Jahreswechsel ziehen sie ein positives Fazit und drängen auf eine Fortsetzung ihrer Arbeit. Ein Antrag auf Fördergelder, um das Projekt fortzusetzen, wurde bereits gestellt. Nachdem die Beratungsstelle aus dem Nachtragshaushalt des Landes finanzielle Mittel für die Arbeit mit Flüchtlingsfrauen erhalten...

1 Bild

Spielplatzverein hilft Flüchtlingskindern

Der Spielplatzverein engagiert sich für Kinder in Übergangseinrichtungen für Flüchtlinge. Da nicht alle Heime über Spielanlagen verfügen, entstand die Idee, Spielkisten zur Verfügung zu stellen. Dank der Sparkasse, die finanzielle Unterstützung in Höhe von 40.000 Euro zusagte, und mit logistischer Unterstützung des Sozialamtes konnten Spielzeugkisten für 14 Übergangseinrichtungen für Flüchtlinge angeschafft werden. Jetzt...

1 Bild

Agenda 2011-2012: eine Gesellschaft von recht schaffenden Menschen, Gutbürgern und Kriminellen

Dieter Neumann
Dieter Neumann | Hagen | am 27.12.2016

Lehrte, 27.12.2016. Das Bürgertum durchläuft eine Renaissance. Die Gutbürger übernehmen Verantwortung oder stoßen Veränderungen an, sie unterstützen ökologische und soziale Initiativen - ob im Nachbarschaftsumfeld oder im globalen Maßstab. Gemeinwohlorientierung und Selbstverwirklichung sind für sie kein Widerspruch. Dieser Avantgarde-Lebensstil verkörpert einen erwachsenen Community-Gedanken und einen zukunftsweisenden...

2 Bilder

Der Weihnachtsmann auf dem Motorrad

Daniel Henschke
Daniel Henschke | Essen-Werden | am 26.12.2016

In der ehemaligen LVR-Klink feierten Johanniter und „Werden hilft“ mit Flüchtlingen ein Winterfest Das Winterfest an der Barkhovenallee wurde so richtig zünftig gefeiert, mit heißen Waffeln und Punsch im Freien, mit geschmückten Tannen, Lichterketten und Musik. Kurz vor dem Fest der Liebe durften auch die Geschenke nicht fehlen, die Aufregung bei den Kindern war groß. Umso größer ihr Erstaunen, als der in Rot...

14 Bilder

Yousef Abu-Dagga weitere neue Aktivität mit den Flüchtlinge

Yousef Abu-Dagga
Yousef Abu-Dagga | Kleve | am 26.12.2016

Kleve: Am Kaufhof | Am 24-11-2016 habe ich diese Nachricht von der Geschäftsführerin der Galeria Kaufhof bekommen: Hallo Herr Abu-Dagga wir sammeln bei uns im Kaufhof Geschenke für Flüchtlingskinder, wissen sie an wen wir uns wenden können ? Spontan habe ich die Sache übernommen und 30 Kinder angemeldet. Alle Kinder haben ihre Wünsche auf einer Liste aufgeschrieben. Freitag den 23-12-2016 war dann Treffpunkt die Kinder mit Eltern pünktlich um...