Flottmann-Hallen

1 Bild

Kunst für Querdenker

Querdenker-Kunst von der Technischen Universität Dortmund ist in den Flottmann-Hallen zu sehen: Die Spannbreite der Arbeiten von 17 Studenten reicht von skurril über ungewöhnlich bis zu überraschend. Sabrina Schmidt hat sich vor einer undurchsichtigen Folie fotografiert. Sie erscheint dahinter ganz schemenhaft. Ihre Aufnahmen verbreiten eine milchige, fast magische Aura. "Eigentlich ist es ja ein Selfie", sagt Schmidt,...

2 Bilder

Kunst über den Tellerrand hinaus

"Ruhrkunstnachbarn" heißt ein Projekt von 18 Museen, das von der Stiftung Mercator in Höhe von 570000 Euro gefördert wird. Der Kern des Vorhabens: Die Museen von jeweils zwei Städten arbeiten Kurse aus, um sie Schulklassen in den beiden Städten anzubieten. Für Herne gilt die Zusammenarbeit des Emschertal-Museums mit dem Kunstmuseum Bochum und der Flottmann-Hallen mit den Kunstsammlungen der Ruhr-Universität. Das Projekt...

1 Bild

Tanz in den Mai

Wer am 30. April das Tanzbein schwingen oder einfach nur gute Musik hören möchte, findet ein abwechslungsreiches Programm mit Konzerten und DJs. Rockig geht es in den Flottmann-Hallen, Straße des Bohrhammers 5, zu. Hier stürmen ab 19 Uhr die vier Bands Why Amnesia, Rebeat, No Punk For Old Men und Pay Attention die Bühne. Der Herner Eissportverein lädt ab 20 Uhr in die Gysenberghalle, Am Revierpark 22, ein. Für tanzbare...

1 Bild

Extraschicht mit bewährten Standorten

Nach der Extraschicht ist vor der Extraschicht: Bereits zum 17. Mal gerät die gesamte Metropole Ruhr in Bewegung, wenn am 24. Juni rund 200000 Besucher über ehemalige Werks- und Zechengelände streifen, Halden und Hochöfen erklimmen und Kultur in Gasometern und Maschinenhallen erleben. Wie schon in den vergangenen Jahren beteiligen sich in Herne das LWL-Museum für Archäologie, die Flottmann-Hallen und die Kulturbrauerei...

1 Bild

Wenn Kuchen zur Kunst wird

Künstlerisch interessierte Jugendliche können sich ab sofort für den Jugendkulturpreis "Herbert" bewerben. Das Festival findet am 30. September und 1. Oktober in den Flottmann-Hallen statt. Eigentlich möchte das Kulturbüro in diesem Zusammenhang nicht von Bewerbungen, sondern lieber von Anmeldungen sprechen. Jedes eingereichte Kunstwerk soll angenommen werden, solange es nicht „gegen geltendes Recht verstößt“, wie Chris...

1 Bild

Zum letzten Mal "Leider deutsch"

Zum letzten Mal hebt sich im Februar in den Flottmann-Hallen der Vorhang für das Theaterstück "Leider deutsch". Das Ensemble wird in seiner aktuellen Besetzung nicht mehr zusammen auftreten können. Die Produktion von Autor Christian Schönfelder und Regisseur Frank Hörner lebte davon, dass neben drei professionellen Schauspielern fünf junge Darsteller auf der Bühne standen. Einige von ihnen gehen nun schon seit einiger Zeit...

1 Bild

Weihnachtliche Artistik

Der bekannteste Kinder- und Jugendzirkus des Ruhrgebiets gastiert am kommenden Sonntag in den Flottmann-Hallen. Für "Magic Ratzfatz" gibt es nur noch wenige Karten. Der Vorverkauf läuft über die Flottmann-Kneipe und das Café Nils. Was für die allesamt ausverkauften Vorstellungen des Bochumer Kinder- und Jugendzirkus in den vergangenen 14 Jahren galt, wird sich auch bei der 15. Auflage nicht ändern: Die Weihnachts-Matineé...

Anzeige
Anzeige
1 Bild

Tegtmeiers Erben: Finalisten stehen fest

Die Finalisten für Tegtmeiers Erben 2017 stehen fest: Auch für die elfte Ausgabe des Wettbewerbs ist es der Jury gelungen, aus einer Vorschlagsliste von etwa 40 Kandidaten ein äußerst humorvolles Teilnehmerfeld für das Finale am 25. November 2017 im Kulturzentrum zusammenzustellen. "Tegtmeiers Erben" feiert im kommenden Jahr sein 20-jähriges Bestehen. Auf Anhieb hat sich dieser Kleinkunstpreis seinerzeit unter den bereits...

1 Bild

Ruhrpottbattle in den Flottmann-Hallen

Das Ruhrpottbattle wird in diesem Jahr volljährig. Bereits zum 18. Mal treffen sich am kommenden Samstag ab 18 Uhr Tänzer aus der Hiphop-Szene, um ihre besten Moves zu präsentieren. 40 junge Talente zwischen 18 und 25 Jahren werden sich in den Flottmann-Hallen in jeweils einer von vier Kategorien miteinander messen. „Das Ruhrpottbattle hat zwar auch schon Tradition, aber es greift auch immer wieder neue Strömungen aus der...

1 Bild

Rudolf Knubel: Werkschau zum Schaffen

"Mit den Augen denken" ist der Titel einer Werkschau, die sich dem Schaffen Rudolf Knubels widmet. Nach der Eröffnung am 18. November wird die Ausstellung bis zum 22. Januar in den Flottmann-Hallen zu sehen sein. Der 1938 geborene Künstler war lange Jahre Professor für Gestaltung an der Folkwang-Hochschule in Essen und hat sich besonders auch um die Lehre verdient gemacht. Das Ausstellungsprojekt stellt die grundlegenden...

2 Bilder

Kuboshow: Forum für junge Kunst

Rund 100 aufstrebende Künstler zeigen auf der diesjährigen Kuboshow eine Auswahl ihrer neuesten und besten Arbeiten. Die spannende und Kunstmesse in den Flottmann-Hallen bietet fast ausschließlich Studenten und Absolventen deutscher und internationaler Kunstakademien ein Publikum. Am 29. und 30. Oktobers lädt die Messe zur Entdeckung vieler neuer künstlerischer Positionen ein. Manches bleibt – zum Beispiel die bewährte...

1 Bild

Titan mit viel Luft nach oben

Auf seiner neuen Tour präsentiert sich Hennes Bender wieder wie er leibt und lebt. Dabei hat der Hobbit auf Speed auch in seinem verflixten siebten Programm wie stets viel "Luft nach oben", misst er doch nach neuesten Messungen immer noch nur 162 Zentimeter. Der Titel seines aktuellen Programms bedeutet aber auch, dass noch immer reichlich Spiel ist an der Stellschraube des alltäglichen Irrsinns. Oft wird Bender gefragt,...

1 Bild

Stings irrwitziger Alltag

Im Rahmen ihre Programms zum 30-jährigen Bestehen begrüßen die Flottmann-Hallen am kommenden Mittwoch Kai Magnus Sting. Mit dem Kabarettisten wird Alltägliches nicht ganz so alltäglich. Der Kabarettist tritt mit seinem Programm "Immer ist was, weil sonst wäre ja nix" um 20 Uhr auf die Bühne. Karten gibt es im Vorverkauf und an der Abendkasse. Kamikaze-Kabarett aus Duisburg: Kai Magnus Sting durchlebt in seinem neuen...

1 Bild

Mit Familie Flöz durch Himmel und Hölle

Die Familie Flöz gastiert am 14. und 15. Oktober in den Flottmann-Hallen. Der Vorhang für "Hotel Paradiso" fällt am Freitag und am Samstag um 20 Uhr. Und die Geschichte hat es in sich: Bizarres geschieht im traditionsreichen Hotel Paradiso, dem kleinen, von der Seniorchefin mühsam zusammen gehaltenen Familienbetrieb in den Bergen. Eine Heilquelle verspricht Linderung seelischer und körperlicher Nöte und über der...

3 Bilder

Ein dreifacher Herbert

Aylin Tokmal und Belle Epoque sind die herausragenden jungen Künstler dieser Stadt. Dies zeigt jedenfalls da Votum für den Jugendkunstpreis "Herbert", der am vergangenen Wochenende vergeben wurde. Die Preisverleihung in den Flottmann-Hallen war in die landesweite "Nachtfrequenz16" eingebettet. Zum fünften Mal wurde der künstlerische Nachwuchs dieser Stadt mit dem "Herbert" ausgezeichnet. Die "Classic Jury" verlieh Tokmal...

9 Bilder

Tore und Herzen, beide können wir öffnen. 6

Thomas Ruszkowski
Thomas Ruszkowski | Herne | am 12.09.2016

Herne: Flottmann-Hallen | Es gibt Hallentore und es gibt denkmalgeschützte Industrietore. Am ehemaligen Werkseingang der Flottmann Werke befindet sich ein prächtiges schmiedeeisernes Jugendstil-Tor, dass nach aufwendiger Restaurierung als Kunstobjekt den Weg nach Herne wieder zurückgefunden hat. Wo bis zum Beginn der 80er Jahre noch „Bohrhämmer“ für den Bergbau im Revier produziert wurden, haben sich die Flottmann-Hallen als alternatives Szenezentrum...

1 Bild

30 Jahre Flottmann-Hallen

Anlässlich des 30-jährigen Bestehens als Kultur-und Veranstaltungsort der Flottmann-Hallen, eröffnet am 3. September um 17 Uhr die Ausstellung "Flottmann 30 hoch". Gezeigt werden Kunstwerke von mehr als 150 Künstler, die in den 30 vergangenen Jahren in den Flottmann-Hallen, zusehen waren - darunter die David-Skulptur von Mark Swysen. Die Ausstellung endet mit einer Finisage am 16. Oktober um 11.30 Uhr. Genauere...

1 Bild

RKeTZ: Neue musikalische Galaxien

Das Trio RKeTZ mit Jan Klare (Alt- und Basssaxophon), Luc Ex (Bassgitarre) und Michael Vatcher (Drums) spielt eine Mischung aus Jazz, Punk und Improvisationen. Seit 2015 gibt es die Quartettvariante mit Achim Zepezauer, der mit Mischtechniken einen Live-Film zur Musik improvisiert. Zusehen sind RKeTZ am 25. August um 20 Uhr in den Flottmann-Hallen, Straße des Bohrhammers 5. Kartenreservierung sind unter der Telefonnummer...

Humor im Revier

Die Flottmann-Hallen feiern ihr 30-jähriges Bestehen und veranstalten dazu zwischen September und Dezember das Komikfestival "Humor im Revier". Dabei treten Komiker, Clowns, Comedians und Kabarettisten auf, die aus dem Ruhrgebiet kommen oder in enger Verbindung mit der Region stehen und in den letzten 30 Jahren bereits schonmal zu Gast in den Flottmann-Hallen waren. Martin Fromme zeigt sein Programm "Besser arm ab als arm...

1 Bild

Ein Song für Herne

Das kostenfreie WDR-Konzert „Sounds like Heimat“ findet am 18. August um 20 Uhr in den Flottmann-Hallen, Straße des Bohrhammer 5, statt. Bei dem Format schickt Moderator Marco Schreyl drei Musiker auf die Suche nach dem typischen Klang einer ihnen unbekannten nordrhein-westfälischen Stadt. Zwei Tage hat jeder von ihnen Zeit, die Stadt und ihre Bewohner kennenzulernen und aus den Erlebnissen eine Stadt-Hymne zu komponieren....

51 Bilder

ExtraSchicht 2016 - quer durchs Revier 5

Andrea Gruß-Wolters
Andrea Gruß-Wolters | Duisburg | am 07.07.2016

Bochum: Jahrhunderthalle | Die ExtraSchicht 2016 ist schon wieder Geschichte. Was bleibt sind Erinnerungen an eine ereignisreiche Nacht, in der mich die ExtraSchicht quer durchs Revier geführt hat. Die ExtraSchicht nehme ich immer gern als Aufhänger, um neue, mir noch nicht bekannte Spiel-und Standorte kennenzulernen. Dieses Mal habe ich die Flottmann-Hallen in Herne und in Gelsenkirchen die Zeche Consolidation oder das Kultur.Gebiet Consol, wie...

3 Bilder

Extraschicht: Archäologie, Bier und Musik

Illuminierte Braukessel, mittelalterliche Knochenbearbeitung, Rudelsingen und Feuerjonglage, lauten nur einige der Höhepunkte an den drei Herner Spielorten der "Extraschicht" am 25. Juni. Das LWL-Museum für Archäologie, die Kulturbrauerei Hülsmann und die Flottmann-Hallen versprechen zur Nacht der Industriekultur eine abwechslungsreiche Mischung aus Archäologie, traditioneller Braukunst und mitreißender Musik. Musikgenuss...

1 Bild

"Das O" ist ein Ort der Kulturen

Vor zwei Jahren wurde die Gemeinschaftsgrundschule an der Overwegstraße geschlossen. Jetzt kehrt Leben in das Gebäude zurück. Am kommenden Samstag wird hier mit "Das O – Ort der Kulturen" ein neues kreatives Zentrum eröffnet. Sieben kulturelle Akteure haben sich in der ehemaligen Schule angesiedelt und stellen sich den Besuchern an ihrem neuen Standort vor. "Wir sind zufrieden, dass es endlich geklappt hat", sagt...

1 Bild

Kunst, Theater und Musik in den Flottmann-Hallen

Die Flottmann-Hallen, Straße des Bohrhammers 5, bieten auch im Juni, Juli und August ein umfassendes Programm aus Kunst, Theater und Musik an. Mit seiner gewohnt bissigen Art stellt sich Comedian Ingmar Stadelmann am 1. Juni um 20 Uhr in seinem neuen Soloprogramm „#humorphob“ dem Kampf gegen die Humorlosigkeit und löst dabei die Grenzen zwischen Kabarett und Comedy auf. Das Junge Ensemble 16+ des theaterkohlenpott feiert...

5 Bilder

Die Fidena führt Großes im Schilde

Petra Vesper
Petra Vesper | Bochum | am 23.03.2016

Figurentheaterfestival blickt nach Asien - 27 Gruppen aus 11 Nationen zeigen, wie facettenreich Figurentheater sein kann Die Fidena hatte bei ihrer 50. Auflage die Grenzen des zeitgenössischen Figurentheaters ausgelotet und sich vielfach im experimentellen Grenzbereich zur bildenden Kunst bewegt. In diesem Jahr geht Festivalchefin Annette Dabs einen Schritt zurück und legt einen inhaltlichen Schwerpunkt auf die Ursprünge...