Geschichte

112 Bilder

In Einbeck gibt es nicht nur Bier 4

Lothar Dierkes
Lothar Dierkes | Goch | vor 2 Tagen

Ein besonders süffiges Getränk, weit über die Grenzen seines Geburtsortes bekannt, hat die südniedersächsische Stadt Einbeck in der Nähe von Göttingen - etwa einwohnermäßig so groß wie Goch - bekannt gemacht, das Einbecker Bockbier. Zu Besuch bei alten Bekannten aus meiner Göttinger Studentenzeit hatte ich Gelegenheit, wieder einmal dieses schöne Städtchen zu besuchen. Diesmal nicht wegen des Bieres wie zu früheren...

Bildergalerie zum Thema Geschichte
31
16
12
12
1 Bild

Der Schneehase 3

Gitte Hedderich
Gitte Hedderich | Herten | vor 2 Tagen

Der Schneehase! Die Nachrichten liefen, ich hatte nur mit einem Ohr zugehört, als mich ein Name aufschreckte. Heute Mittag wurde In Essen-Werden eine Frau an ihrem Schreibtisch erschossen, es handelt sich um die Fünfundfünfzigjährige Journalistin Martina W. sagte der Sprecher gerade und der Film zeigte ein Zimmer das ich kannte, zwar nur flüchtig, denn unser Kontakt war nicht allzu intensiv gewesen, aber immerhin. Martina...

1 Bild

Erlebnisführung im Museum

Hagen: Wasserschloss Werdringen | Zu einer Erlebnisführung durch die 450 Millionen Jahre alte Geschichte Westfalens lädt das Museum Wasserschloss Werdringen am Sonntag, 25. Februar, um 15 Uhr ein. Diplom-Geologin Antje Selter lüftet Geheimnisse der Entwicklungsgeschichte: Die Gesteine und Fossilien im Untergrund Hagens eröffnen dabei einzigartige Einblicke in vergangene Welten. Die Aktionsführung dauert circa 90 Minuten. Sie ist ab zwölf Jahren geeignet und...

2 Bilder

Die schmecken allesamt nach Kork - Mir wird schlecht! 10

Thomas Ruszkowski
Thomas Ruszkowski | Essen-Werden | am 16.02.2018

Gesehen in Rom, die Stadt kann ewig leben, nur diese Typen könnten langsam für alle Zeit in die Bedeutungslosigkeit versinken.

Aktive Bürgerschaft veröffentlicht neue Lebensgeschichte

Nachdem im Januar die Aktive Bürgerschaft im Rahmen ihres Zeitzeugenprojektes die erste Lebensgeschichte eines Holzwickeder Bürgers veröffentlicht hat, erscheint nun eine weitere Broschüre mit der Biographie von Walter Möx. Beim Zeitzeugenprojekt soll älteren Holzwickedern und Holzwickederinnen die Möglichkeit geboten werden, einer breiteren Öffentlichkeit aus ihrem Leben zu erzählen und somit ihre Erinnerungen für die...

1 Bild

Kettwig unterm Hakenkreuz

Dirk-R. Heuer
Dirk-R. Heuer | Essen-Kettwig | am 13.02.2018

Günter Voss schließt Lücke in örtlicher Geschichtsschreibung Mit "Kettwig unter dem Hakenkreuz" schließt Günter Voss eine Lücke in der Kettwiger Geschichtsschreibung. Er beschreibt die schleichende Unterwanderung der Bevölkerung durch die Nazis, die weit vor 1933 begann. Voss nutzte Quellen im Essener Stadtarchiv, im Kettwiger Museum, den Archiven der evangelischen Gemeinde Kettwig, den katholischen Kirchen in St....

1 Bild

Der Gottseibeiuns hört alles 7

Gitte Hedderich
Gitte Hedderich | Herten | am 09.02.2018

Der Gott seibeiuns hört alles! Es war vergangenen Dienstag. Wir hatten beschlossen mit unserer Freundin Ruth einen Ausflug zu machen. Es war ein Tag wie aus dem Bilderbuch, die Sonne schien, aber brannte nicht. Wo es hingehen sollte hatten wir noch nicht so richtig geplant. „Kennt ihr eigentlich die Düwelsteene“, wollte Ruth plötzlich wissen? Ratlos schauten wir uns an, um gleich unisono die Köpfe zu schütteln. „Hört sich...

Anzeige
Anzeige

Stammtisch der Interessengemeinschaft Eppendorfer Geschichte

Dieter Mußmacher
Dieter Mußmacher | Wattenscheid | am 07.02.2018

 Am Mittwoch 14.02.2018 findet wieder ab 19 Uhr der Stammtisch für alle an der Eppendorfer Geschichte Interessierte statt. Treffpunkt ist der Gemeinschaftsraum des Elsa Brändström Hauses an der Elsa Brändström Straße 131 in Eppendorf. Alle die vielleicht noch Informationen oder Bilder oder Geschichten zum und aus dem alten Eppendorf haben sind herzlich eingeladen, ebenso die an den Geschichten und der Geschichte Eppendorfs..

1 Bild

Gladbecker Geiseldrama: Radio sucht Zeitzeugen 11

Oliver Borgwardt
Oliver Borgwardt | Gladbeck | am 06.02.2018

Das Gelsenkirchener Lokalradio "GErockt" sucht Zeitzeugen, die gerne ihre Erinnerungen zum Gladbecker Geiseldrama von 1988 mitteilen möchten. Bislang scheint die Suche aber unerwartet schleppend zu verlaufen. Fast 30 Jahre ist das bekannteste Ereignis in der Gladbecker Geschichte nun her: Zur Erinnerung an das Gladbecker Geiseldrama kann man in diesem Jahr mit einer Flut von Medienbeiträgen rechnen. So sucht auch der...

15 Bilder

Am Faschingsdienstag, 13. Februar 1945, um 21:45 Uhr 13

Thomas Ruszkowski
Thomas Ruszkowski | Essen-Werden | am 03.02.2018

Dresden: Zwinger | legten die B-17 Bomber der United States Army Air Forces zusammen mit der Royal Air Force einen verheerenden Bombenteppich über die Stadt Dresden. Die historische Altstadt und auch der Zwinger wurden durch die anglo-amerikanischen Bombardierungen total zerstört. Ab 1945 begann man mit dem Wiederaufbau und heute befinden sich mit der Porzellansammlung, dem Mathematisch-Physikalische Salon und der Gemäldegalerie Alte Meister...

4 Bilder

Varus, der überlistete Jurist 2

Dr. Helmut Förster
Dr. Helmut Förster | Essen-West | am 02.02.2018

Was im Teutoburger Wald wirklich geschah Es war der Morast: „wo Varus stecken geblieben“, dichtet Heinrich Heine über den Untergang der römischen Legionen im Teutoburger Wald(Cassisu Dio). Doch bei allen anderen römischen Geschichtsschreibern* steckt etwas ganz hinter der Niederlage… Varus, ein altgedienter Militär aus angesehener Adelsfamilie, verheiratet mit einer Nichte des Kaiser Augustus „…von mildem Wesen, ruhigem...

1 Bild

Interessengemeinschaft Eppendorfer Geschichte übergibt Spende

Dieter Mußmacher
Dieter Mußmacher | Wattenscheid | am 29.01.2018

Bochum: Elsa-Brändström-Haus | Am Freitag 26.01.2018 übergab die Interessengemeinschaft Eppendorfer Geschichte 4 Spenden zu je 200,00 € an das Elsa Brändström Haus und die Eppnendorfer Kindergärten Nelkenweg; St. Theresia und Rosendelle. Die Spende stammt aus dem Verkauf des letztjährigen Kalender der IEG mit Eppendorfer Postkarten und dem Verkauf von Broschüren und Handarbeiten auf dem Weihnachtsmarkt der Möglichkeiten 2017. Da alle Arbeiten...

1 Bild

Kinder nur ? 24

Gudrun Wirbitzky
Gudrun Wirbitzky | Bochum | am 27.01.2018

Wer ist arm und wer ist reich ? Kind Nummer : 1 Wir haben einen Swimmingpool, der bis zur Mitte unseres Gartens reicht . Ganz toll ... Wir haben prächtige Lampen die unseren Pool und Garten bestrahlen und ihn zu dem allerschönsten machen . Unsere Terrasse ist so riesig das sie bis zum kleinen Garten unseres Nachbarn reicht . Kind Nummer : 2  Wir schauen auf einen herrlichen See der niemals aufzuhören...

1 Bild

Touren am Niederrhein 2

Thomas Traill
Thomas Traill | Wesel | am 26.01.2018

Neue Erlebniswelt wird sichtbar! Wer gerne mit dem Rad oder zu Fuß unterwegs ist, auf den wartet in den Kreisen Kleve und Wesel in Kürze ein ganz besonderes Angebot: Im Internetportal www.niederrheintouren.de können individuelle Touren zusammengestellt werden. Oder man wählt aus attraktiven Tourentipps, von denen einige nahezu barrierefrei sind! Entlang der Wege werden jede Menge spannende Infos zu Natur- und...

1 Bild

Blüte und Zerfall des kulturellen Zusammenlebens von Christen, Juden und Moslems in Südspanien

Wolfgang Hartwich
Wolfgang Hartwich | Dortmund-City | am 21.01.2018

Dortmund: Auslandsgesellschaft NRW e.V. | Die frühe Geschichte Spaniens ist eine Geschichte der Einwanderung von Völkergruppen, welche sich als Eroberer oder Immigranten auf der Halbinsel niederließen, und somit das Land mit neuen Errungenschaften und Sitten prägten. Der Vortrag von Dr. Esther Morales-Cañadas wird von einer Bilderpräsentation begleitet. Eine dieser Völkergruppen waren die Araber. Sie kamen Anfang des 8. Jahrhunderts und blieben dort bis zu...

1 Bild

Geschichte - Dunkle Pfade 5

Manfred Kramer
Manfred Kramer | Dorsten | am 16.01.2018

Schnappschuss

3 Bilder

Wie redliche Bürger von der Stadt schikaniert werden 8

Susanne Demmer
Susanne Demmer | Essen-Nord | am 16.01.2018

Dort, wo statt Gardinen zerrissene Pappkartons oder vergilbtes Zeitungspapier die Fenster zieren, schaut die Stadt Essen gerne weg. Gegenüber, wo Menschen gerne ihre Fassade verschönern wollen, blockiert die Essener Politik und Verwaltung seit Monaten in unmenschlicher Weise den Bürgerwillen zum Engagement für ein schöneres Stadtbild. Wie es den betroffenen Menschen dabei geht, interessiert die Stadt einen Dreck. Zitat:...

1 Bild

Das Schmetterlingskind 5

Gitte Hedderich
Gitte Hedderich | Herten | am 05.01.2018

Das Schmetterlings Kind! In diesem letzten Sommer waren ungewöhnlich viele Schmetterlinge unterwegs und besonders auf mich hatten sie es abgesehen. Nicht das ich böse gewesen wäre, so ein bunter Schmetterling ist doch ein wunderschöner Schmuck. Sie um tanzten mich, saßen auf Kopf und Schulter. Nach einiger Zeit hatte ich mich daran gewöhnt. Der Sommer ging vorbei und der Herbst zog ins Land. Das ungefähr war die Zeit in...

3 Bilder

Emmerich - Kleve - Goch - Niederrhein: Die Weidezaungeschichte geht in das Jahr 2018 29

Christian Tiemeßen
Christian Tiemeßen | Kleve | am 03.01.2018

Kleve: Emmerich/Kleve | Frohes neues Jahr 2018, ach das habe ich schon gesagt. Alturlaub nehmen zu Beginn des neuen Jahres, eigentlich wären wir in Bayern, aber es kam in der Familie etwas dazwischen. Die Zeit verplempern ist nicht so unser Ding, also machen wir mal wieder was nettes hier im Haus. Jetzt ein wenig am Abend im LK daddeln und Zettel gefunden mit einigen Notizen. Eine Geschichte erzählt von einem Weidezaunpfahl, der alt und ein wenig...

1 Bild

Vortrag: Gladbeck als slowenische Hochburg

Oliver Borgwardt
Oliver Borgwardt | Gladbeck | am 02.01.2018

Gladbeck: Haus der VHS Friedrichstraße 55 | Das Vest Recklinghausen und insbesondere Gladbeck waren im Deutschen Kaiserreich und in der Weimarer Republik bevorzugte Ziele der Zuwanderung slowenischer Bergleute und Bauern. Um die weitgehend unbekannte slowenische Migration nach Gladbeck näher kennen zu lernen, laden Volkshochschule, Stadtarchiv und Verein für Orts- und Heimatkunde am Dienstag, 16. Januar, zu einer gemeinsamen Veranstaltung ein. Zu Gast ist der...

4 Bilder

Verfall von Gocher Geschichte ??? 2

Michael (Micky) Peters
Michael (Micky) Peters | Goch | am 29.12.2017

Bei meinem letzten Spaziergang durch Goch viel mir dieses Haus auf der Brückenstraße auf. Wie kann es sein das ein altes jedoch wohl nicht unter Denkmalschutz stehendes Haus dem Verfall ausgesetzt wird. Es gibt leider nicht all zu viele alte und schützenswerte Häuser in Goch.   Daher hoffe ich daß es dennoch geschützt und vor dem Verfall gerettet wird.

1 Bild

Emmerich - Kleve - Goch - Niederrhein: Der Weidezaunpfahl begleitet Euch auch in 2018 42

Emmerich am Rhein: KLeve/Niederrhein | Für das neue Jahr wünschen wir Euch 12 frohe Monate, 52 glückliche Wochen, 365 bezaubernde Tage, 8760 einmalige Stunden, 525600 unvergessliche Minuten und 31536000 atemberaubende Sekunden! Gepaart mit viel Glück und vor allem Gesundheit!

2 Bilder

Die Geschichte des Wassers

Katharina Wieczorek
Katharina Wieczorek | Essen-Süd | am 21.12.2017

Essen: Ruhrverband | Die Ausstellung der „Historischen Sammlung der Ruhrwasserwirtschaft“ des Ruhrverbands im Annental zeigt die umfangreiche Geschichte des Wassers. Mit den verschiedensten Modellen und einer umfassenden Ausstellung und Bibliothek kann jeder das Element aus einem neuen Blickwinkel betrachten. Jeder Mensch ist auf Wasser angewiesen. Sauberes Wasser ist nicht einfach nur ein überlebensnotwendiges Element, sondern bildet zudem...

12 Bilder

Frisch aus der Presse: ein Buch über Kranenburgs Wanderstraße 2

Eelco Hekster
Eelco Hekster | Kranenburg | am 20.12.2017

Kranenburg: Wanderstraße | In dem neuen Buch "Die Geschichte der Kranenburger Wanderstraße" wird das Geheimnis der Wanderstraße enthüllt. Viele Einheimischen und Besucher Kranenburg spazieren gerne durch die Wanderstraße an den schnuckeligen Häuschen, die an die historische Stadtmauer angebaut worden sind, vorbei. Vom Rütterswall sehen sie diese von der Rückseite und stellen fest, dass diese mit der Stadtmauer integriert sind. Das macht diese Häuser so...

Auf der Erde ist der Teufel los oder Jesus, Anarchist 1

Vier oder sieben Jahre vor unserer (falschen) Zeitrechnung beschloss Derliebegott, einen Sohn auf die Erde zu schicken, damit dieser nach dem Rechten sehe. Denn die Menschen da unten schauten nicht mehr zu ihm herauf, sondern tanzten um ein Goldenes Kalb. Ein Zustand, der für den Geist da oben unerträglich war. Menschengestalt sollte er haben, so aussehen, wie die da unten, um ihnen nahe kommen und predigen zu können....