Glosse

1 Bild

Stadtspiegel-Kolumne von Seite 1: "Wie lange dauert das Asyl?"

Ein Thema wie „Kirchenasyl“ kann man als Verantwortlicher auf zwei Arten anpacken. Entweder still und heimlich durchziehen. Oder damit an die Öffentlichkeit gehen. Pfarrerin Dorothea Goudefroy von der Evangelischen Kirchengemeinde Menden hat die zweite Möglichkeit gewählt und das Kirchenasyl für den Syrer Ahmed A. von Anfang an publik gemacht. Aus der Gemeinde gibt es reichlich Hilfe. So hat sich zum Beispiel ein...

1 Bild

Die Frau im Manne

Claudia Brück
Claudia Brück | Duisburg | vor 4 Tagen

Neulich an der Ausfahrt-Schranke eines gebührenpflichtigen Parkplatzes: Ein Mann stellt beim Einführen seines Tickets fest, dass er selbiges noch gar nicht bezahlt hat. Nicht so schlimm, das kann ja mal passieren. Er setzt zurück, will wieder auf den Parkplatz zurück Richtung Kassenautomat. Allein, die Schlange hinter ihm verhindert das zunächst. Der nächste Wartende erkennt die Situation, setzt ebenfalls zurück, doch es...

Anzeige
Anzeige
1 Bild

Am Rüssel gerüttelt

Diana Ranke
Diana Ranke | Iserlohn | am 20.05.2015

Glosse Da wollte ich neulich auf dem Weg zur Arbeit nur noch schnell tanken, und dann das: Als ich den Tankrüssel aus der Halterung ziehen will, wird mein Schwung jäh abgebrochen. Verhakt? Falsch gezogen? Wie ich das Ding auch drehe und wende, da ist nichts zu machen. Um die peinliche Aktion nicht noch zu verlängern - versteckte Kamera? - kurzerhand zu einer anderen Zapfsäule gefahren. Da das gleiche Spiel. Ziehen, drehen,...

1 Bild

Glosse: Papa, sei ruhig bitte!

Frank Albrecht
Frank Albrecht | Arnsberg | am 19.05.2015

Neheim-Hüsten: Neheimer Markt | Ach, was tut man nicht alles den Kindern zuliebe, auch außerhalb des Vatertages. Erst jüngst im Wohnzimmer wurde ich wieder zur Stille und zum Verlassen verdammt, liebe Leserinnen und Leser. Was geschehen war? „Germanys Next Topmodel“ war Schuld - was soll man(n) machen, wenn´s nur Töchter im Haushalt gibt?! Das Wohnzimmer verdunkelt („Wir können sonst nichts sehen...“) und die Taschentücher bereit gelegt. Es gibt sie...

1 Bild

Achtung, Glosse! "Wetten, dass er bleibt?!"

Martina Abel
Martina Abel | Kamen | am 19.05.2015

Wenn ich ganz ehrlich bin, muss ich gestehen, dass ich Klatsch und Tratsch mag, zuweilen sogar gerne verbreite. Heute kann ich endlich wieder sagen: „Ich weiß etwas, das Sie noch nicht wissen!“ Und wenn Sie die Borussia aus Dortmund mögen, dann wird es Sie brennend interessieren. Ich kenne nämlich jemanden, der jemanden kennt, der bei einem Designerschreiner in Dortmund arbeitet. Bei einem Auftrag am Phoenix-See in der...

1 Bild

Suchen Sie Alternativen! 1

Gallus aus Hattingen
Gallus aus Hattingen | Hattingen | am 19.05.2015

Hattingen: Kirchplatz | Auch wenn das Pfingstwetter nicht so traumhaft strahlend werden soll, es reicht wohl für einen Aufenthalt im Freien. Und wenn Sie das Glück haben, nicht wegfahren zu müssen, dann bieten sich mit Pfingstkirmes und Kemnade in Flammen auch Ziele in der nahen Umgebung an. Selbstverständlich kann man auch einen Zoo besuchen oder einfach nur einen Spaziergang machen – die Hauptsache ist, Sie müssen nur wenige Kilometer...

1 Bild

Stadtspiegel-Kolumne von Seite 1: "Künstler für Tabu-Thema"

„Er (oder Sie) hat‘s hinter sich“, pflegte meine Großmutter zu sagen, wenn jemand gestorben war. Als Kind und Jugendlicher dachte ich, dass sie damit das Leben meinte. Doch mit der Erfahrung der Jahre glaube ich, dass es ihr um das „Gegenteil“ ging: das Sterben. Ein Thema, das von (fast) jedem verdrängt wird, obwohl es doch - irgendwann einmal - jeden Menschen betrifft. Bei diesem „Verdrängen“ sind Männer offensichtlich...

1 Bild

Glosse: Fußgänger-Labyrinth! 4

Thora Meissner
Thora Meissner | Arnsberg | am 15.05.2015

Die Groß- und Wanderbaustellen in Arnsberg und Co. schaffen einen echt, oder nicht? Nicht nur, dass man geradezu Slalom fahren und per Umleitung A direkt auf die Umleitung B zusteuern muss, um letztendlich an Umleitung C anzukommen, auch werden die eh schon knapp geratenen Parkmöglichkeiten (insbesondere diejenigen, wo derzeit noch keine Parkuhr zu füttern ist) mehr oder weniger abgeschnitten, so dass man im Grunde auch...

1 Bild

Fahrradflut in der Stadt 2

Gallus aus Hattingen
Gallus aus Hattingen | Hattingen | am 15.05.2015

Hattingen: Kirchplatz | Christi Himmelfahrt oder, wie manche auch gerne hier bei uns sagen, „am Vattatach“, da fühlte ich mich wie in einem Traum von einem kleinen Land, das unter dem Meeresspiegel liegt. Ein König regiert dort mit einer schönen Königin an seiner Seite und blond gelockte Kinder hat das Paar ebenfalls. Die meisten seiner Bewohner sind desob mit ihrem Leben zufrieden. Und scheinbar jede(r) dort fährt Fahrrad. Und genau in jenes...

1 Bild

Glosse: Männer - ein Hoch auf uns! 3

Frank Albrecht
Frank Albrecht | Arnsberg | am 13.05.2015

Neheim-Hüsten: Neheimer Markt | Geht es Ihnen nicht auch manchmal so, liebe Leser(!): Tagein und tagaus wird geschuftet, aber die eigentlich fällige Anerkennung in der eigenen Familie bleibt oft aus. Statt dessen wird das väterliche Engagement - auf welchen Seiten auch immer - eher als normal und verpflichtend angesehen... Äh, ach so... - bei Ihnen ist das etwas anders, verstehe. Aber, was soll´s: Trotzdem haben wir doch wohl das Recht uns an einem Tag...

1 Bild

Schneller schunkeln 3

Judith Schmitz
Judith Schmitz | Bottrop | am 12.05.2015

Bei uns gibt es in jedem Sommer einen Tag, da wird pünktlich Feierabend gemacht und der Innenhof vom Park- zum Festplatz umgewandelt. Der Stadtspiegel feiert Grillparty. Super Idee (heißt neudeutsch „Teambuilding“ und klingt viel besser als „sich gemeinsam die Hucke mit ungesundem Zeug vollschlagen“) und ist echt nett - wäre da nicht die leidige Frage nach der Musik. Nachdem sich im letzten Jahr die Geschmacks-Fraktion...

1 Bild

Beim Chatten totalen Schreck bekommen - Frage: Telefoniert Ihr noch gern? 2

Marjana Križnik
Marjana Križnik | Goch | am 11.05.2015

"Wir chatten so und dann dann hab' ich 'n totalen Schreck gekriegt!" Nein, der Person, die das äußerte, war keinem Sittenstrolch im Chat begegnet. Man erschrecke sich total, wenn Leute aus dem Chat einen plötzlich anriefen, ereiferte sich also die besagte, jugendliche Zeitgenossin letztens. Sie chattete mit ihr bekannten Personen, sollte man erwähnen. Die besagte Person chattete also mit jemandem und dann schellt ihr...

1 Bild

Stadtspiegel-Kolumne von Seite 1: "Das kennt Bond nicht!" 1

Man lernt nie aus! Noch nie war mir so bewusst wie heute, wie sehr dieser Satz der Wahrheit entspricht. Zugegeben, Physik war in der Schule alles andere als mein Lieblingsfach. Aber ein mehr oder weniger solides Grundwissen habe ich mir im Laufe der Jahre dann doch noch angeeignet. Dass das aber auf jeden Fall weiter ausbaufähig ist, erlebe ich derzeit mit „Agentin Schlaumeise“. Die verrät nämlich Sachen, die mir James...

1 Bild

Glosse: Streik hat Konjunktur

Frank Albrecht
Frank Albrecht | Arnsberg | am 08.05.2015

Neheim-Hüsten: Neheimer Markt | In diesen Tagen sind es die Lokführer der GdL, die für Unverständnis und auch Ärger in der Bevölkerung sorgen. Schon in der nächsten Woche dürften es die Erzieherinnen in vielen Kitas im Land sein. Streik hat in diesen Tagen Konjunktur, liebe Leserinnen und Leser. Nach Piloten und Flugbegleitern scheint sich die Lage im Land kaum mehr zu beruhigen. Ausgefallene Transportmittel - ob in der Luft oder auf der Schiene - sind...

1 Bild

Zu viel des Guten

Christian Gensheimer
Christian Gensheimer | Bottrop | am 08.05.2015

Es heißt ja, man solle jeder noch so misslichen Situation etwas Positives abgewinnen können. Was genau das sein soll, wenn man seine kostbare Lebenszeit im Stau verplempert, muss mir noch erklärt werden. „Sich in Geduld üben“ mag manch schlauer Kopf predigen. Natürlich, nur bringen Sie das mal einem plärrenden Kleinkind auf dem Rücksitz bei. Ich nenne das Freiheitsberaubung, eingekeilt in Blechlawinen. Im schlimmsten Fall...

1 Bild

Man muss Mama ehren!

Gallus aus Hattingen
Gallus aus Hattingen | Hattingen | am 08.05.2015

Hattingen: Kirchplatz | Du sollst Vater und Mutter ehren: Irgendwann haben die meisten dieses Gebot wohl gelernt und manchmal auch nicht wieder vergessen. In der Umsetzung im Alltag macht das aber doch mal Probleme: Da hockt die Tochter mit der Freundin zusammen und lästert über die Alten ab. Die erlauben ja nix, man darf nicht zur Fete und überhaupt sind sie sowas von uncool. Die Mädels sind sich einig. Vater und Mutter ehren? Na, in dem Moment...

1 Bild

Knutschtag nicht vergessen - ansonsten könnte Mamas Rache fürchterlich werden

Mariusch Pyka
Mariusch Pyka | Marl | am 08.05.2015

Diesen Termin sollten Sie sich lieber fett markieren: Sonntag ist Mama-Tag. Zwar tun einige weibliche Exemplare desinteressiert, aber in Wirklichkeit ist dieser Tag in ihren Köpfen wie tätowiert. Wer’s nicht glaubt, kann die Probe aufs Exempel machen. Aber: Vorsicht! Nur auf eigene Gefahr. Denn wenn Sie so tun, als würden Sie diesen Tag der unterwürfigen Dankbarkeit vergessen haben, kann Ihnen noch nicht einmal eine...

1 Bild

Der Erdbär - seltene Spezies endlich auch in Kleve beheimatet :-) 10

Christiane Bienemann
Christiane Bienemann | Kleve | am 06.05.2015

Kleve: Riswicker Str. | Tag für Tag habe ich Stunde um Stunde gut getarnt auf der Lauer gelegen. Doch heute Morgen stockte mir plötzlich der Atem. Es raschelte im Gebüsch und schimmerte rötlich. Behagliche Grunzlaute ertönten und dann stand er da in voller Pracht: Ja, der Erdbär ist tatsächlich auch nach Kleve eingewandert und reagierte ziemlich ungerührt auf meinen Kameraeinsatz. Wie zuvor in nächtelanger Recherche herausgefunden, ernährt sich...

1 Bild

Stadtspiegel-Kolumne von Seite 1: "Steht die Zeit still?"

Kritiker der Hönnestadt (Bürgermeister Volker Fleige spricht gerne vom „Menden-Gen“) nörgeln oft, dass hier die Zeit beziehungsweise die Uhren stehengeblieben sind. Dass so etwas aber durchaus auch mal attraktiv sein kann, das beweist seit einigen Jahren der „Mendener Frühling“, der zu einer ausgedehnten Zeitreise einlädt. Die Besucher mögen‘s und strömen in Scharen auf den Mittelaltermarkt, um Ritter und Knappen, live...

1 Bild

Ein echt teurer Streik 5

Gallus aus Hattingen
Gallus aus Hattingen | Hattingen | am 05.05.2015

Hattingen: Kirchplatz | Das Kind kommt nicht in die Kita – Streik! Papa und Mama kommen nicht mit der Bahn zur Arbeit – Streik! Wohnt man in Berlin, gibt es am Automaten kein Geld – die Geldtransporter streiken! Die Post kommt nicht immer an – weil auch dort gestreikt wird. Kann sein, ich habe noch ein paar Streikende vergessen. Das Streikrecht ist ein wichtiges Recht, aber zur Zeit scheint mir die Verhältnismäßigkeit dann doch etwas aus dem Ruder...

Sekunden zählen! 1

Thora Meissner
Thora Meissner | Arnsberg | am 02.05.2015

Es gibt so Momente ... die brauchen wir nicht - oder? Momente, die wir am liebsten direkt wieder vergessen oder gar nicht erst erlebt haben wollen. Einen solchen Moment gab es für meine Tochter und mich erst kürzlich - mit dem Auto unterwegs fuhren wir, wie immer, durch eine etwas länger gezogene Kurve unterhalb einer Brücke. Soweit nichts Besonderes. Rumps!!! Doch plötzlich schoss ein uns entgegen kommender roter...

1 Bild

Stadtspiegel-Kolumne von Seite 1: ""Knirps stiehlt BM die Schau" 1

Bürgermeister Volker Fleige ist für seine (manchmal zu) lockeren Sprüche bekannt. Doch, dass ihm einmal ein Knirps die Schau (oder „Show“?) stehlen würde, das hätte sich Mendens Erster Bürger wohl auch nicht träumen lassen. Passiert ist‘s am Donnerstag bei der Verabschiedung von Polizeichef Josef Pille. Da scherzte Volker Fleige, dass er als offizieller Redner jetzt seiner sadistischen Ader frönen könne. Denn nun stehe...

1 Bild

Habt doch mehr Mitleid!

Gallus aus Hattingen
Gallus aus Hattingen | Hattingen | am 30.04.2015

Hattingen: Kirchplatz | Es war ein gutes Jahr. 2014, so teilt das statistische Landesamt mit, wurden in Nordrhein-Westfalen nämlich „nur“ 39.489 Ehen geschieden und das waren 2,4 Prozent weniger als 2013. Unsere Statistiker setzen sogar noch einen drauf: 2014 erreichte damit die niedrigste Scheidungszahl seit 1993 (damals: 39.230 Scheidungen). Und als ob diese guten Nachrichten rechtzeitig zum Liebes- und Wonnemonat Mai nicht schon super genug...

1 Bild

Glosse: Bad-Hair-Day 6

Christiane Bienemann
Christiane Bienemann | Kleve | am 29.04.2015

Tage- was sag ich, wochenlang geht alles gut. Morgens der normale Trott aus Badezimmer, anziehen, Frühstück und das Haus verlassen. Doch dann kommt er, wie aus dem Nichts, der Horror für jede Frau, der absolut gruselige und abgrundtief gemeine - Bad-Hair-Day! Du stehst auf und schon beim allerersten Blick in den Spiegel weißt Du Bescheid. Haare, die kreuz und quer in alle Richtungen abstehen. Pickel, die über Nacht das...