Glosse

Glosse: Teufelszeug Gräserpollen

Dirk Osterholz
Dirk Osterholz | Arnsberg-Neheim | vor 3 Stunden, 14 Minuten

Endlich ist er da! – der Sommer. Für viele Menschen ist er die schönste Jahreszeit. Es bleibt lange hell, die Vögel zwitschern, die Sonne scheint und man kann die Tage im Freibad oder am See mit plantschen oder grillen verbringen. Auch ich mag den Sommer – ganz wirklich! Aber eigentlich hasse ich ihn auch. Denn mit den warmen Temperaturen und den regenlosen Tagen kommen sie wieder hervor: Die Gräserpollen. Wie Millionen...

1 Bild

Sauber nach dem Feiern

Gallus aus Hattingen
Gallus aus Hattingen | Hattingen | vor 23 Stunden, 36 Minuten

Hattingen: Kirchplatz | Na, sind Sie wieder fit nach dem anstrengenden Altstadtfest-Wochenende? Ich jedenfalls bin froh, dass rund um meinen Kirchturm in der Altstadt wieder Ruhe eingekehrt ist. Leute, was bin ich zusammen gezuckt, als auf dem Kirchplatz plötzlich eine Frau was von „99 Luftballons“ tönte. Da bin ich regelrecht hochgeschreckt! Hätte ja sein können, dass die mich – je nach Größe – vom Turm schubsen. Aber war ja bloß ‘nen Lied – zum...

Anzeige
Anzeige
1 Bild

So ein Fuck, Sauerkraut!

Diana Ranke
Diana Ranke | Iserlohn | vor 4 Tagen

Glosse - von Petra Eck Meine Oma hat‘s eben schon immer gewusst. Jahrzehnte bevor nicht nur jeder HipHopper, der was auf sich und seine Goldkette hält, seine Songs mit DEM Wörtchen aufpeppt, beschimpfte sie ihren Morgenkaffee, wenn er versehentlich mal zu dünn geraten war, als „Muckefuck“. Ein Schelm eigentlich nur, wer (heutzutage) Schlechtes dabei denkt. Auch der Bürger-und Heimatverein Hemer betreibt...

1 Bild

Stadtspiegel-Kolumne von Seite 1: "Volldampf im Wahlkampf" 4

Einst war Menden der hässlichste Bahnhof NRWs! Oder gar Deutschlands? Vielleicht sogar der der ganzen Welt?? Ach was, vermutlich hätte selbst das Raumschiff Enterprise in den unendlichen Weiten des Weltraums keinen schrecklicheren entdeckt! Doch diese Zeiten sind vorbei. Längst ist der „Neue Mendener Bahnhof“, wenn auch kein bahnbrechendes Vorzeigeobjekt, so doch ein solider Bebauungskomplex, der seine Funktionen erfüllt...

1 Bild

Endlich sind die Ferien da!

Hattingen: Kirchplatz | Sommerferien! Viele stehen bereits in den Startlöchern, um in den geliebten Urlaub zu entschwinden. Andere müssen erst den Schock ihres Zeugnisses überwinden und für den ein oder anderen gibt es keine Ferien, denn hier stehen Nachprüfungen auf dem Programm. Die sind an den letzten beiden Ferientagen und entscheiden, ob man die Klasse wiederholen muss oder noch einmal davon gekommen ist. Auch diese Schüler haben sich aber...

1 Bild

Sturm geerntet 2

Christian Gensheimer
Christian Gensheimer | Bottrop | vor 5 Tagen

Na, das ist ja gerade noch mal gut gegangen! Ein Dresdener Krankenhaus hat mit einem Schreibfehler in seiner Online-Babygalerie für großes Medienecho und allerhand Spott auf diversen Internet-Plattformen gesorgt. Das Foto eines Neugeborenen war mit "Sturmhorst Siegbald Torsten“ tituliert. Der Vorname "Sturmhorst“ löste gleichermaßen Gelächter und Empörung aus. Da ist es nur vorbildlich, dass das Krankenhaus jenes...

1 Bild

Lisbeth im Leserausch: Buchtipp aus aktuellem Anlass

Kerstin Halstenbach
Kerstin Halstenbach | Marl | am 25.06.2015

Sie ist immer tadellos, wenn auch etwas bieder, in Schale. Mit ihrem Mann ist sie schon 65 Jahre verheiratet, und das ist doch im 21. Jahrhundert ungefähr so bemerkenswert wie ein englischer Torhüter, der beim Elfmeter die Nerven behält. Elisabeths Liebe für ihre zahlreichen und ungezogenen Corgies ist mindestens ebenso bekannt wie die von George Clooney für sein Hausschwein. Was aber die Königin des in Restbeständen noch...

1 Bild

Stadtspiegel-Kolumne von Seite 1: "Geheimnis gelüftet"

Mendener sollen, so hört man gelegentlich, ein ganz „eigenes“ Völkchen sein. Was vor allem den Einwohnern der umliegenden Städte auffällt. Warum das so ist, das weiß man seit gestern sogar in Afrika. Im Rahmen eines Empfangs der Botschafter-Delegation von elf Staaten des südlichen Afrikas (SADC) lüftete Bürgermeister Volker Fleige das Geheimnis, das von Dolmetscher Colin Benz schmunzelnd übersetzt wurde: Da die...

Glosse: Ich habe WAS schön? 8

Thora Meissner
Thora Meissner | Arnsberg | am 23.06.2015

Komplimente sind schon was Tolles, oder? Gehen runter wie Öl ...! Sie zu übermitteln lässt Spielraum für Kreativität - denn „mal eben in den Raum“ geschmissen, wirken Komplimente eher platt. Wie eine mir bisher unbekannte Dame mir neulich eine gewisse verschämte Röte und gleichzeitig Verwunderung ins Gesicht gezaubert hat, wird mir sicherlich noch lange im Gedächtnis bleiben - denn sie hielt mit einem Auto hinter mir...

1 Bild

Bei uns gefunden

Judith Schmitz
Judith Schmitz | Bottrop | am 19.06.2015

Heute sagen wir alle mal ganz laut: „Dankeschöööön!“ Dankeschön für die vielen lieben Glückwünsche zu unserem 35. Geburtstag. Zwei besonders schöne Geschichten waren dabei. Der Anruf einer 83 Jahre alten Dame, die nicht nur persönlich gratulieren wollte, sondern auch erzählen, dass sie ihren langjährigen Lebensgefährten über eine Kleinanzeige im Stadtspiegel gefunden hatte. Von einem anderen Paar gab es eine große...

1 Bild

Glosse: Der Tag ist gerettet! 2

Frank Albrecht
Frank Albrecht | Arnsberg | am 19.06.2015

Neheim: Neheim | Ich muss zugeben, liebe Leserinnen und Leser: Mit den neuen sozialen Medien hab´ ich es nicht so. Ja, wer den ganzen Tag vor einem Computer sitzt hat am späten Abend verständlicherweise - so hoffe ich doch - nicht immer noch Lust, sich statt „echter“ Kommunikation irgendwo im Netz herum zu treiben. Immer wieder sorgen Facebook & Co. aber auch für einen kleinen Lichtblick: Uff, was war ich jetzt froh, als ich per Mail über...

1 Bild

Glosse: Bald mit der Seilbahn nach Schenkenschanz? 7

Christiane Bienemann
Christiane Bienemann | Kleve | am 18.06.2015

Als ich heute morgen die neuesten Schlagzeilen las, traute ich zunächst meinen Augen kaum. Die Fähre von Düffelward nach Schenkenschanz soll eingestellt werden! Die Fähre, von der schon Klein-Christiane ganz begeistert war. Denn die Überfahrt war früher in den Siebzigern ein echtes Highlight für die Kinder. Aber selbst der Besuch aus der Metropole Düsseldorf wurde von der Familie damals stolz auf die Fähre geschleppt, um...

1 Bild

Aufstand der Maschine 1

Christian Gensheimer
Christian Gensheimer | Bottrop | am 17.06.2015

Nicht dass das Produzieren unserer Geburtstagsausgabe an einem Tag mit doppelt soviel Aufwand und in Unterbesetzung nicht schon aufreibend genug wäre, meint die Technik ausgerechnet wenn es darauf ankommt, uns einen Strich durch die Rechnung machen zu müssen. Da verschwinden spontan Pdf-Dokumente und tauchen dann nach dem Zufallsprinzip irgendwo wieder auf, der Cursor verwandelt sich ohne Vorwarnung in einen ewig...

1 Bild

Eine Eins mit sechs Nullen

Christian Gensheimer
Christian Gensheimer | Bottrop | am 17.06.2015

Der Euro-Jackpot ist geknackt. Wer immer noch enttäuscht ist, dass die 90 Millionen Euro nicht auf sein Konto, sondern nach Tschechien gewandert sind, muss nicht länger Trübsal blasen. Denn speziell heute dürfen sich Lottojünger freuen und so fühlen, als wenn sie doch richtig getippt hätten. Am „Sei-ein-Millionär-Tag“ soll man sich bewußt in das Leben eines Rockefellers träumen und diese Gedanken als Quell der Inspiration...

1 Bild

Stadtspiegel-Kolumne von Seite 1: "Unfall durch Schminken?" 2

Ferienzeit - Autozeit - Unfallzeit! Beim Urlaub in Deutschland oder den Nachbarländern ist nach wie vor das Auto das beliebteste Fortbewegungsmittel. Damit steigt in den nächsten Wochen die Unfallgefahr wieder rapide an. Liegt es daran oder am nahenden „Tag der Verkehrssicherheit“ (20. Juni), dass das Thema „Gefahr durch Ablenkung im Straßenverkehr“ verstärkt in den Mittelpunkt des Interesses rückt? So bietet der...

1 Bild

Banausen wie ich

Christian Gensheimer
Christian Gensheimer | Bottrop | am 12.06.2015

Mit welch kleinen Nickeligkeiten man(n) die empanzipierte Damenwelt aus der Reserve locken kann, zeigt sich regelmäßig bei den großen Turnieren der fußballspielenden Frauen-Nationalmannschaft. Als mich die Kollegin fragte, ob ich denn auch die WM in Kanada verfolgen würde, musste ich erstmal überlegen, was für ein Turnier sie denn meinen könnte. Endlich aufgeklärt musste der Banause in mir die Frage natürlich mit der...

1 Bild

Glosse: Ein Loch zuviel!

Frank Albrecht
Frank Albrecht | Arnsberg | am 12.06.2015

Neheim-Hüsten: Neheimer Markt | Nicht schon wieder: Jetzt ist auch noch in dieser Hosentasche ein Loch, denke ich, während sich einer der mitgeführten Akkus für das Blitzgerät langsam, aber sicher am linken Bein herunter abseilt. Ein Loch zuviel, liebe Leserinnen und Leser. Irgendwie sind die Taschen von Jeans nicht dafür gemacht, seinen halben Haushalt mit umherzutragen. Und dabei ist es doch bei so kleinen Gegenständen wirklich praktisch: Ein Schlüssel...

1 Bild

Schwedischer Drecksack

Judith Schmitz
Judith Schmitz | Bottrop | am 11.06.2015

Passend zum Start der Fußball-WM der Frauen hat der Verband der Konferenz-Dolmetscher eine App auf den Markt geworfen, in der sich Fachbegriffe wie „Elfmeter“, „Schwalbe“ oder „Abseits“ auf Japanisch, Norwegisch oder Portugiesisch finden lassen. Doch da das Fanvokabular ohne Schimpfworte einfach nicht komplett ist, gehören natürlich auch Redewendungen wie „Der Schiri ist doch blind“ dazu. Ich finde, Fremdsprachenkenntnisse...

1 Bild

Stadtspiegel-Kolumne von Seite 1: "Mit Appetit"

Für Leute mit empfindlichem Magen dürfte die Wallraff-TV-Reportage einen Ekel-Effekt gehabt haben wie ein Horrorfilm. Trotzdem habe ich mir den zuvor gefassten Plan, selbst Kunde einer Metzgereiküche zu werden, einen Tag, nachdem ich das „Wallraff-Koch-Studio“ gesehen hatte, davon nicht vermiesen lassen. Aus privaten Gründen schaffen es meine Frau und ich zurzeit nicht, selbst zu kochen. Und bei dem von uns ausgesuchten...

1 Bild

Dauerberieselung im Viervierteltakt, oder: Als Helene mir den Sportabend versaute 4

Dirk Bohlen
Dirk Bohlen | Wesel | am 09.06.2015

Zu viert stehen wir im Sand und tun uns ein bisschen schwer. Kein Lüftchen geht, es ist sehr warm, jeder Schritt macht staubige Wolken. Zum ersten Mal in diesem bislang kühlen Frühling stehen wir hier im Outdoor-Sportkarree. Der Platzwart da oben am Vereinsheim rollt den Gartenschlauch aus und wässert die Terrasse. Dazu hat er die Stereoanlage voll aufgedreht. Ein recht nettes Stimmchen schmettert einige Lieder zum...

1 Bild

Glosse: Hautnah dabei! 2

Thora Meissner
Thora Meissner | Arnsberg | am 09.06.2015

Was fällt Ihnen zum Thema „Klimawandel“ ein? Um ehrlich zu sein, habe ich mir bislang nur bedingt Gedanken darüber gemacht. Doch das hat sich jetzt geändert - denn meine Tochter und ich waren am Wochenende auf Weltreise! Zusammen mit der Akademie 6-99 umreisten wir den Globus entlang des Längengrads 8° und 34 Minuten Ost - im Klimahaus Bremerhaven 8° Ost. Ein absolut einmaliges Erlebnis - denn dabei handelte es...

1 Bild

Jesuslatschen 2.0

Mirella Turrek
Mirella Turrek | Datteln | am 08.06.2015

Römersandalen sind auch in diesem Sommer wieder im Trend. Vor gar nicht allzu langer Zeit noch als „Jesuslatschen“ verpönte Treter sind plötzlich in. Sogar - man glaubt es kaum - die Adilette schlurft über die Laufstege der Modemetropolen. Und das in Kombination mit Socken! Warum? Weil die Modemacher es so wollen. Was die vielfach belächelten „Dauercamper“ und „Super-Ökos“ schon seit Jahrzehnten konsequent durch die...

1 Bild

Glosse: Lärm macht krank!

Frank Albrecht
Frank Albrecht | Arnsberg | am 03.06.2015

Neheim: Neheim | Ich weiß, ich weiß: Sie müssen sein und sind gerade in dieser Stadt an vielen Stellen längst überfällig. Die Rede, liebe Leserinnen und Leser, ist von den vielen Baustellen, die derzeit an nahezu allen Stellen in der Stadt die Menschen auf eine harte Geduldsprobe stellen. Dabei ist es ja schon fast egal, ob sich die Bauerei auf den Straßenverkehr oder das Gehör auswirken - beides ist irgendwie einfach nur unangenehm. Im...

1 Bild

Stadtspiegel-Kolumne von Seite 1: "Die Wahrheit verdrehen?"

Am Montag dieser Woche war „Weltmilchtag“. „Milch“ ist für mich eines jener Themen, die zeigen (dies ist meine ganz persönliche und private Meinung), wie man nach Belieben Wahrheiten steuern kann. Je nachdem, welche Seite ein Gutachten in Auftrag gibt, kann es dieses oder aber auch das gegenteilige Ergebnis bringen. Für die einen ist Milch der Inbegriff der Gesundheit und das allerbeste Mittel, um Osteoporose und...

1 Bild

Glosse: "Big Brother" 2015 1

Frank Albrecht
Frank Albrecht | Arnsberg-Neheim | am 31.05.2015

Neheim: Neheim | Die Politiker starten in den diesen Tagen einen neuen Anlauf - „Big Brother ist hearing you“ - so lautet der geplante Anschlag auf Meinungsfreiheit und Privatsphäre, liebe Leserinnen und Leser. Und? Ist es wirklich schon so weit und haben wir das nötig? Ok, halten wir fest: Die Welt ist in den letzten Jahren immer schlechter geworden, und das meine ich wirklich so. Was aber zeichnet das Vertrauen des Staates in seine...