Glosse

1 Bild

Stadtspiegel-Kolumne "Redaktion intern": "Blütenreiner Zwanziger"

Heutzutage lässt sich anscheinend (fast) alles fälschen beziehungsweise kopieren (im Sinne von: vervielfältigen). Vor ein paar Tagen hatte ich sogar gelesen, dass in China jetzt schon Fertighausbauteile aus dem 3-D-Drucker kommen. Aber ich wette, dass sich selbst die kopierfreudigen Asiaten an der neuen 20-Euro-Banknote die Zähne ausbeißen würden. Die wartet nämlich nicht erst nach ihrer Veröffentlichung im November...

1 Bild

Glosse: Achtung Grippewelle 2015 - aus dem Leben einer linken Bazille 9

Christiane Bienemann
Christiane Bienemann | Kleve | vor 4 Tagen

Hach, wat geht es mir heut wieder gut. Ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll, hinzuhüpfen. Am besten schwelge ich erstmal noch ein bisschen in Erinnerungen. Das lange Karnevalswochenende war so... geil. Selten so gut gefeiert. Überall Leute auf engstem Raum zusammen, und die bützten sich ständig! Kaum war ich auf einem Menschen angekommen und reckte und streckte mich wohlig aus - sah ich aus den Augenwinkeln schon die...

1 Bild

Stadtspiegel-Kolumne von Seite 1: "Segen oder Fluch?"

Zwei Dinge sind mir bei unserer Umfrage zu den Wünschen der Mendener Bürger für Einzelhandelsangebote besonders aufgefallen: 1. Es waren weniger „die üblichen Verdächtigen“, die ihre Meinung äußerten, sondern die „Normalbürger“. Das war an sich gut so, denn die Meinung von Otto-Normalverbraucher hatten wir ja auch erfahren wollen. Warum sich allerdings die anderen nicht geäußert hatten ... vielleicht war das Eisen ja zu...

1 Bild

Glosse: Alles ohne Worte... 1

Dirk Bütefür
Dirk Bütefür | Essen-Nord | vor 4 Tagen

Essen: Rüttenscheid | Neulich beim Hausarzt, bei dem sich zurzeit auf Grund der Grippewelle die Patienten im Wartezimmer „stapeln“, betrat ein junges Mädchen hustend und schnaubend den Raum. Wie man junge Leute so kennt, starrte sie ununterbrochen auf ihr Smartphone - Sie wissen ja: „head-down-generation“ (übersetzt: Kopf unten Generation). Nicht einmal ein „Guten Morgen“ kam über ihre Lippen. Kurz darauf öffnete eine Seniorin die Tür, grüßte und...

1 Bild

Auto der Steuer-Fahndung vor dem Bochumer Finanzamt... -- Warum nicht in Griechenland zur "Amtshilfe" Herr Schäuble? 2

Volker Dau
Volker Dau | Bochum | am 25.02.2015

Bochum: Finanzamt Mitte | Da dachte ich doch "unser" Finanz-Minister Schäuble hätte längst alle erfahrenen Steuer-Fahnder in geheimer Mission zur Unterstützung seines "griech. Amtsbruders" nach Griechenland entsandt, da entdecke ich das Auto mit diesem Sonderausweis noch in Bochum vor der Steuer-Behörde! Der Bundes-Innen-Minister sendet Polizisten zur Ausbildung dortiger Polizeieinheiten nach Afghanistan, "Frau Kriegsminister" Soldaten zur...

1 Bild

Glosse: Warum nicht mal 'ne Winter-WM 2022 in Katar: Schweini-Haxen und Public Glühing im Fußball-Festzelt 14

Christiane Bienemann
Christiane Bienemann | Kleve | am 25.02.2015

Also ich find's gar nicht mal so schlimm. Leute, Ihr seid doch sonst immer so für Abwechslung. Und jetzt werden die Hände über dem Kopf zusammengeschlagen und ganz Fußball-Deutschland trägt schwarz und sieht rot. Eine Fußball-WM im Winter, das geht ja mal gar nicht! Verzeihung meine Damen, meine Herren - das sehe ich ein wenig anders. Ich könnte mir vorstellen, dass sich in den folgenden Jahren jeder wieder danach...

1 Bild

Stadtspiegel-Kolumne von Seite 1: "Eindeutig unterschätzt" 2

Jetzt, mit ein paar Tagen Abstand, kann ich es ja zugeben. Ich habe etwas völlig unterschätzt. Dabei war - meines Wissens - der Stadtspiegel die erste Zeitung gewesen, die berichtet hatte, dass „Charlie Hebdo“ ein Thema beim Mendener Karnevalsumzug werde. Unter der Überschrift „Auch ‚Carlie‘ zieht bei Mendens ‚Narren‘ mit“, hatten wir bereits am 7. Februar geschrieben, dass zwei Gruppen ihre Sympathie mit der ...

1 Bild

Von Tauben und Musikern

Gallus aus Hattingen
Gallus aus Hattingen | Hattingen | am 20.02.2015

Hattingen: Kirchplatz | Zwei Dinge gehen mir in der Hattinger Innenstadt mächtig auf den Geist: Tauben und Straßenmusiker. Bei den Tauben ist es so, dass diese aufgrund der Fütterungen durch Passanten mittlerweile so frech sind, dass sie sich haufenweise vor Cafés tummeln und man aufpassen muss, dass sie nicht in die Cafés Richtung Kuchentheke marschieren – Tiefflüge über die Köpfe der Menschen inklusive. Bei den Straßenmusikern ist es so, dass...

1 Bild

Fliegender Feigling 4

Christian Gensheimer
Christian Gensheimer | Bottrop | am 20.02.2015

Wie soll ich es nennen? Einfach Pech gehabt, feiger Anschlag von oben oder „die Rache der Natur“? Als ich gestern morgen die Beifahrertür meines Wagens öffne, vernehme ich just in dem Moment ein leises, sehr dezentes „Klatsch“. Ich schaue auf das Blech – nichts zu sehen. Ich scanne die Straße – Fehlanzeige. Die Erkenntnis kam dann mit der Begutachtung des Wageninneren und sofortigem bösen Blick nach oben: aus gefühlt...

1 Bild

Glosse: Kribbeln im Bauch!

Thora Meissner
Thora Meissner | Arnsberg | am 20.02.2015

Mein Job als Redakteurin macht mir echt Spaß - keine Frage! Noch besser wird es jedoch, wenn man in gewissen Situationen die Chance bekommt, etwas selbst zu testen. So besuchte ich in dieser Woche zum Beispiel eine sympathische Heilpraktikerin, die mir unter anderem ihren VIBRAFIT vorstellen wollte. Ja - ich habe im ersten Moment genauso geschaut wie Sie vielleicht jetzt!? Vibra... was? Was ist VIBRAFIT? Aber...

1 Bild

Stadtspiegel-Kolumne "Redaktion intern": "Ich in der Polizeistatistik"

Das war mir bis zu dieser Woche auch noch nicht passiert, dass die Polizei eine Pressekonferenz abhält, in der es unter anderem um mich selbst geht! Und es hat auch ein paar Minuten gedauert, bis der Groschen endlich fiel. Denn nachdem die Mendener Polizei mitgeteilt hatte, dass ein Unfallschwerpunkt aus dem Jahre 2013, nämlich die Einmündung Hassenbruch/Iserlohner Landstraße, entschärft ist, habe ich mir die Gegend in der...

Glosse: Wechselbad der Gefühle

Dirk Osterholz
Dirk Osterholz | Arnsberg-Neheim | am 18.02.2015

In meiner Glosse vom vergangenen Mittwoch hatte ich ja bereits geschrieben, dass Freitag, der 13. zu meinen Lieblingstagen gehört. Am vergangenen Freitag hätte sich dies jedoch beinahe geändert. Dank eines Wochen-Anzeiger-Lesers durfte ich beim Spiel des BVB gegen Mainz im Westfalenstadion dabei sein. Vor allem in der ersten Hälfte sah es lange nicht nach einem Heimsieg aus. In der Pause hatte ich die Hoffnungen quasi...

1 Bild

Stadtspiegel-Kolumne von Seite 1: "Raus aus den Kostümen?"

Aschermittwoch. Die närrischen Tage sind vorbei. Zeit, die Kostüme aus- und die normalen Alltagsklamotten wieder anzuziehen. Doch halt, was ist mit all denen, die sich in der Fünften Jahreszeit „als sie selbst“ verkleidet haben? Die Krankenschwester als Nurse, der Schornsteinfeger als Kaminreiniger, der Polizist als Schutzmann, die Adelige als Prinzessin oder der Landwirt als Cowboy? Ich jedenfalls sehe auch in den...

1 Bild

Achtung! Mutterstreik!

Martina Abel
Martina Abel | Kamen | am 17.02.2015

Ganz klar: Ich liebe mein Baby über alles - auch, wenn es schon 18 Jahre alt ist. Aber trotzdem frage ich mich, wie lange man dem Nachwuchs Welpenschutz gewähren kann. Soll man die Kleinen umhüten, bis sie ausziehen? Soll man ihnen ein unbeschwertes Leben bieten, bis sie selbst das Ruder in die Hand nehmen? Jahrelang habe ich verschiedene Methoden ausprobiert, mein Baby in Sachen Ordnung auf Spur zu bringen - und bin immer...

1 Bild

Jetzt darben statt laben

Gallus aus Hattingen
Gallus aus Hattingen | Hattingen | am 17.02.2015

Hattingen: Kirchplatz | Vorbei ist es mit den tollen Tagen, dem Völlen und Schlemmen, dem Bützen und Herzen. Valentinstag, die Premiere von „Shades of Grey“ im Kino, Karneval – alles vorbei. Jetzt heißt es bis Ostern durchhalten, denn nun beginnt die Zeit des Darbens: Fastenzeit. Dabei geht es zunehmend gar nicht um das körperliche Abnehmen oder darum, auf kulinarische Köstlichkeiten zu verzichten. Nein, man soll grundsätzlich überhaupt auf...

1 Bild

Pfanddosenstreit unter Nachbarn...

Ingrid Dressel
Ingrid Dressel | Bochum | am 15.02.2015

Ich bin geizig. Sehr geizig. Ich lasse nichts umkommen. Das habe ich von meiner Oma gelernt, denn meine Oma hatte zwei Kriege mitgemacht und musste genau überlegen, wie sie die Familie durchbrachte. Ich muss nur mich durchbringen. Aber das reicht. Und so überlege ich, wie ich am günstigsten sparen kann. Ich reduzierte zum Beispiel meinen Klopapierverbrauch von drei auf zwei Blatt. Wenn man nämlich zwei Blatt im Drittel...

1 Bild

Stadtspiegel-Kolumne von Seite 1: "'Fasten' - beim Handy"

Falsch! Aschermittwoch ist nicht „alles vorbei“, sondern es beginnt erst: nämlich das Fasten. Dies allein wäre wohl kaum eine Meldung wert. Doch das, worüber gestern die Landesanstalt für Medien NRW den Stadtspiegel informiert hat, sprengt den üblichen Rahmen. Im kalifornischen Silicon Valley macht ein Trend die Runde: „Digital Detox“, auch „Handyfasten“ genannt. So wird‘s von handysektor.de beschrieben: „Die Teilnehmer...

1 Bild

Glosse: Narren an der Macht! 1

Frank Albrecht
Frank Albrecht | Arnsberg | am 13.02.2015

Neheim-Hüsten: Neheimer Markt | Es ist wieder soweit: Seit Donnerstag tobt der Karneval sich auch in unseren Breiten aus - es wird gefeiert und gelacht, die Narren sind an der Macht! Wie man so sagt, liebe Leserinnen und Leser, und in jedem Jahr denke ich mir aufs Neue: Was für ein Quatsch! Die Narren sind an der Macht?! Da kommt mir doch immer wieder zur Karnevalszeit in den Sinn, dass es doch eigentlich auch außerhalb der tollen Tagen genau so zu sein...

1 Bild

Leckerli für alle! 1

Judith Schmitz
Judith Schmitz | Bottrop | am 13.02.2015

Dass der Kollege abgrundtief leiden kann, und zwar so auffällig, dass wir alle laut „Ooooooh!“ sagen, ist ja nicht neu. Wir sind inzwischen sogar schon so weit, unser Bedauern auszudrücken, wenn er nur durch die Tür kommt. Irgendwas ist ja immer. Unser Mitgefühl allein scheint ihm nun nicht mehr zu reichen. Seit ein paar Tagen hat er nämlich Rücken (komisch, schunkeln geht aber noch), und die Nachricht von seinem Leiden...

1 Bild

Narren aller Marler Gemeinden vereinigt euch und schunkelt nach Sickingmühle

Mariusch Pyka
Mariusch Pyka | Marl | am 13.02.2015

Marl: Sickingmühle | Von wegen, Marl ist narrenfreie Zone. Da haben sich die ewig jecken Nörgler mal mächtig geirrt. Denn am nördlichen Rande der Chemiestadt lebt eine kleine Gemeinde, deren tapferes Völkchen sich gegen alle Miesepeter-Mächte dieser Welt wehrt und die Stellung zu Karneval hält. Darf ich bekannt machen: Die Sickingmühler - oder auch die Sickinger genannt - ziehen jeweils am Sonntag vor Rosenmontag aus, um - nein, nicht, um...

1 Bild

Glosse: Das kölsche Grundgesetz

Die aktiven Jecken begrüßen sich mit einem Narrenruf. Dieser Schlachtruf kann je nach jeweiliger Region - egal, ob nun Karneval, Fastnacht oder Fasching gefeiert wird - unterschiedlich ausfallen. Während man in unseren Breitengraden im Normalfall ein fröhliches „Helau“ oder „Alaaf“ schmettert, erklingt in Wattenscheid ein „Wattsche Helau“. Klingt etwas sonderbar, kann aber noch getoppt werden. „Sandhase Hopp“ schallt es den...

1 Bild

Zum Glück der 13.

Thorsten Seiffert
Thorsten Seiffert | Herten | am 12.02.2015

Da ist er wieder: Der vermeintliche Unglückstag. Am Freitag ist der 13. und das macht viele Menschen so nervös, dass sie große Ausflüge an diesem Datum vermeiden. Dabei geschehen natürlich die meisten und dümmsten Unfälle im Haushalt. Sie sind also nirgendwo wirklich sicher - oder eben überall. Es ist schließlich immer eine Frage der Perspektive, und wer ständig mit dem Schlimmsten rechnet, wird eben meist nicht positiv...

Glosse: Mein liebster Tag

Dirk Osterholz
Dirk Osterholz | Arnsberg-Neheim | am 11.02.2015

Endlich ist es am kommenden Freitag wieder so weit: „Freitag, der 13.“ steht vor der Tür. In diesem Jahr ist die Konstellation der Monate so günstig, dass wir insgesamt drei Mal in den Genuss dieses wunderbaren Tages kommen. Für die meisten Menschen gilt er als „Unglückstag“ schlechthin, ich persönlich – das ist sicherlich jetzt schon jedem klar – zähle „Freitag, den 13.“ zu meinen Lieblingstagen. Wieso das so ist, kann...

1 Bild

Auch Gewicht ist relativ

Gallus aus Hattingen
Gallus aus Hattingen | Hattingen | am 10.02.2015

Hattingen: Kirchplatz | Wer sich ab morgen genüsslich in das närrische Treiben stürzen möchte, der sollte schon ein wenig Winterspeck auf den Rippen tragen. Zwar gehen erst einmal bis zum Wochenende die Temperaturen steil nach oben und das Schunkeln an sich macht ja auch warm, aber eine gute „Kondition“ ist wegen des bösen Alkohols dabei schon wichtig. Denn – wie heißt es so schön: Man muss ja auch was zusetzen können! Anders also als bei den...

1 Bild

Die scharfe Biene Trudi - oder wieso Spaziergänge am Stausee out sind

Mariusch Pyka
Mariusch Pyka | Marl | am 10.02.2015

Erotische Erotik wohin man, aber auch frau schaut. Einst wienerte Vattern am Samstag brav seine Seniorenkutsche, packte am Sonntag seine ganze Familie ein und taperte laut philosophierend über Gott, seine hart arbeitenden Hände und natürlich die komplexe wie wundersame Geschichte der Bienen und Blüten quer durch die Haard. Am Stausee entlang, oder - wenn sein Abenteuerdrang unbändig schien - scheuchte er gar die familiäre...