Glosse

1 Bild

Weil's Zuhause am schönsten ist? Duisburger sind Urlaubsmuffel 1

Sabine Justen
Sabine Justen | Duisburg | vor 22 Stunden, 31 Minuten

Urlaubszeit = Reisezeit! Laut einer Umfrage der Targobank in 13 NRW-Städten wollen 73 Prozent der Befragten diesen Sommer für eine Urlaubsreise nutzen und dafür im Durchschnitt 1.169 Euro ausgeben. Nicht so allerdings die Duisburger. Der Stadt an Rhein und Ruhr wollen nur 60 Prozent der Befragten den Rücken kehren, um sich an­dern­orts vom Alltag zu erholen. Ob's am mangelnden Reisebudget liegt? Kann nicht sein. Laut...

Bildergalerie zum Thema Glosse
6
6
6
6
1 Bild

Erster offizieller "Tag des Grillens" 1

Annette Schröder
Annette Schröder | Bochum | am 08.07.2017

Es gibt den Tag der Jogginghose, am Donnerstag war Tag des Kusses und einer meiner Lieblingstage ist der 23. April: (Welt-)Tag des Buches und gleichzeitig Tag des (deutschen) Bieres. Da kommt für mich zusammen, was zusammengehört! Wer am heutigen Samstag jedoch den Grill anwirft, macht alles goldrichtig. Nicht nur, weil es Sommer ist und der Geruch von Holzkohle gerade am Wochenende irgendwie dazugehört, sondern, weil...

1 Bild

Fehler in Maßen: Es lebe das große ẞ 2

Sabine Justen
Sabine Justen | Duisburg | am 05.07.2017

Neuigkeiten aus dem Bereich "Dinge, die die Welt nicht - dringend - braucht": Das Eszett oder „scharfe S“ ist dank des Rats für deutsche Rechtschreibung jetzt auch als Großbuchstabe erlaubt und muss nicht mehr durch „SS“ ausgeschrieben werden. Warum diese bahnbrechende Neuerung 21 Jahre nach der großen Rechtschreibreform? Weil die Sprachhüter einen Trend ausgemacht haben, nämlich den zu Versalien. Alles in Großbuchstaben...

1 Bild

Glosse: Einfach mal zufrieden

Florian Peters
Florian Peters | Witten | am 23.06.2017

Der typische Deutsche existiert eigentlich nicht. Und natürlich gibt es "eigentlich" eigentlich auch nicht. Und doch gibt es etwas, das alle Deutschen zu einen scheint: Ihr ambivalentes Verhältnis zum Wetter. Nie kann man es ihnen Recht machen! Im Sommer ist es zu warm, im Winter zu kalt, im Frühjahr und Herbst zu regnerisch und ALLES könnte sowieso IMMER besser sein. Auch im diesjährigen Sommer sind wieder vermehrt...

1 Bild

Neulich anne Ampel

Judith Schmitz
Judith Schmitz | Bottrop | am 23.06.2017

Neulich auf dem Heimweg. Die Sonne knallt, es ist brüllend heiß, und da mein kleines rotes Auto keine Klimaanlage hat, hilft nur eins: Alle Fenster runter und gelassen vor sich hin ölen. Vor allem an der roten Ampel. Da stehe ich und dampfe so vor mich hin, rechts neben mir hält eine andere Nuckelpinne. Der Fahrer hat die Fenster offen, Arm hängt raus, Stimme von rechts: "Na, has auch keine Klima, wa?" Ruhrgebiet - für...

1 Bild

Aus eigener Werkstatt

Judith Schmitz
Judith Schmitz | Bottrop | am 13.06.2017

Selbstgemachtes ist voll der Trend, habe ich gelesen. Mein Gott, ist das neu? Ich habe schon vor Urzeiten alle möglichen Leute mit Gestricktem, Gebasteltem oder Eingemachtem, nunja - beglückt. Mein armer Papa hat tapfer einen kratzigen Wollpulli getragen, den ich ihm gestrickt hatte. Muttern hortete Einmachgläser, die mit Gips und Fingerfarben zu Vasen wurden. Gut, damals war ich im Kindergarten, das gilt wohl als...

1 Bild

Tränen lügen eben doch

Sebastian Fink
Sebastian Fink | Herne | am 12.06.2017

Der Sommer ist für viele die schönste Jahreszeit, für einige aber auch die tränenreichste. Ich gehöre leider zu Letzteren. Ich mag es zwar, wenn es warm und sonnig ist, allerdings gibt es einen Haken dabei: Pollen. Dieser Blütenstaub bringt mich Jahr für Jahr mehr zum "Weinen". Als Fußballer ist es ohnehin sehr unpraktisch, auf Pollen und auch Gräser allergisch zu sein. Dies sorgte schon oft für verwunderte Blicke einiger...

Anzeige
Anzeige
2 Bilder

Zu heiß oder zu kalt - Warum der Niederrheinsommer für mich eher ein Doofkopp ist ... 8

Dirk Bohlen
Dirk Bohlen | Wesel | am 07.06.2017

Normalerweise beteilige ich mich nicht an Diskussionen übers Wetter. Aber heute mache ich mal ‘ne Ausnahme, weil ich nämlich glaube, dass dieser so genannte Sommer ziemlich bescheiden wird. Warum? Ist Ihnen doch bestimmt auch schon aufgefallen: Warm ist nicht gleichbedeutend mit schön! Sie verstehen nur Bahnhof? Okay, ich erklär‘s Ihnen. Haben Sie noch nicht bemerkt, dass es bei uns am Niederrhein keine angenehmen...

1 Bild

Studiengebühren - Ein leidiges Thema 1

Sebastian Fink
Sebastian Fink | Herne | am 06.06.2017

Zurzeit wird mal wieder darüber diskutiert, ob die Studiengebühren erneut eingeführt werden sollten. Laut Politik ist das sinnvoll, denn angeblich könnten die Universitäten und Fachhochschulen mit diesem Geld deutlich besser und moderner ausgestattet werden. Ohnehin ginge es diesen Institutionen finanziell gar nicht so gut. Ich finde, studieren sollte für alle zugänglich und somit kostenlos sein. Studenten zahlen sowieso...

1 Bild

Offensiv gaga

Judith Schmitz
Judith Schmitz | Bottrop | am 06.06.2017

Dass wir etwas gaga sind ist nicht neu, damit gehen wir ganz offensiv um. "Wo man nichts mehr vertuschen kann, kann man nur noch betonen", sagte meine Mutter immer. Nun sind wir in ein neues Stadium eingetreten: Wir tragen nach außen, was uns gerade beschäftigt. So meldete sich die Kollegin gestern mit "Redaktion Stadtfest" - gucken Sie mal in den Innenteil, dann wissen Sie warum. Also nicht wundern, wenn Sie uns anrufen...

1 Bild

Alles prächtig

Judith Schmitz
Judith Schmitz | Bottrop | am 30.05.2017

Man tut ja was man kann für die Kollegen. Brötchen vom Bäcker mitbringen, Nacken massieren nach vielen Stunden am PC, an wichtige Dinge erinnern ... Dieses Erinnern funktioniert offensichtlich auch ganz automatisch. Jedenfalls ist dem Kollegen gestern Abend beim Abschied auf dem Parkplatz wieder etwas Wichtiges in den Sinn gekommen. "Mann, gut dass ich dich sehe! Da fällt mir ein, dass ich noch unbedingt eine...

1 Bild

Stadtspiegel-Kolumne von Seite 1: "Ein Blick in die Zukunft"

Warum bloß werde ich heute ständig an meine Jugend erinnert Da wollte ich - kein Scherz! - Science-Fiction-Autor werden. Ich hatte etliche eigene Stories und zusammen mit einem Kumpel sogar einen ganzen Roman an einen großen deutschen Verlag geschickt. Die Antwort erfolgte nach ein paar Wochen mit den freundlichen, aber demoralisierenden Worten "Wir haben ... angelesen und müssen Ihnen leider mitteilen ...". Nach dem...

1 Bild

Stadtspiegel-Kolumne von Seite 1: "Einkaufsspaß Internet"

Am Freitag habe ich etwas im Internet gesehen, das ich mir sofort bestellt habe! Zauberwürfel, Tamagotchi... - all diese Trends waren zuvor an mir vorbeigegangen, ohne Spuren zu hinterlassen. Was daran lag, dass ich mir keines dieser Trendspielzeuge jemals gekauft hatte. Was vielleicht daran lag, dass ich damals noch kein Internet besaß, das meine Neugier wecken konnte. Doch diese "Spinner" sahen einfach zu interessant...

1 Bild

Stadtspiegel-Kolumne von Seite 1: "Politiker ohne Worte"

Kaum zu glauben: Seit unserer Landtagswahl ist schon wieder fast eine Woche ins Land gegangen. Zeit genug also für Gewinner und Verlierer, die Sache "sacken" zu lassen und sich beruflich neu zu orientieren. So oder so. Politiker, das weiß man, haben immer auf alles eine Antwort. Und sie haben die seltene Gabe, sowohl Verlust, als auch Gewinn "schönreden" zu können. Vermutlich ist mir deshalb ein sehr menschliches...

1 Bild

Grenzenloser Genuss

Judith Schmitz
Judith Schmitz | Bottrop | am 19.05.2017

Waaahnsinn! Ich hatte am Donnerstag einen Energieschub! Stand jedenfalls in meinem Horoskop. Leider habe ich das erst gestern gelesen. Der Energieschub ist also unbemerkt an mir vorbeigerauscht. Blöd aber auch ... Außerdem habe ich das Leben in vollen Zügen genossen. Sagt die Kollegin von nebenan auch. Immer wenn sie um die Ecke schaut und mich am Schreibtisch hocken sieht denkt sie: "Boah, die genießt ihr Leben in vollen...

1 Bild

Stadtspiegel-Kolumne von Seite 1: "Zwei Seiten der Medaille"

Das Thema "Verbot verkaufsoffener Sonntage" war weitgehend "totgeritten" - aber jetzt gibt es einen neuen Aspekt. Und der ist durchaus zweischneidig. In Menden hat nämlich anlässlich des "Frühlings" eine Umfrage unter den Besuchern stattgefunden, deren Ergebnis in ähnlicher Form auch für umliegende Städte gelten könnte. Hier äußerten sich 62 % der Kunden, die am Samstag in den Läden befragt wurden, dahingehend, dass sie...

1 Bild

Rumeiern mit Prototyp

Judith Schmitz
Judith Schmitz | Bottrop | am 09.05.2017

Aus aktuellem Anlass hatten wir in der Redaktion vor ein paar Tagen mal wieder das Thema "Älter werden und bloß noch rumeiern" auf dem Zettel. Die Sache mit der Fortbewegung wird ja im Laufe der Zeit auch nicht einfacher. Zwei mehr oder minder verrückte Kollegen haben einen da einen Plan entwickelt: Statt Rollstuhl hätten sie gerne so ein Wägelchen, wie es sie auf Golfplätzen gibt. Darf ruhig ein paar PS mehr haben und...

1 Bild

Gaffer, Achtung: Kamera läuft! 1

Sabine Justen
Sabine Justen | Duisburg | am 09.05.2017

Da wird ein 31-jähriger Fußgänger am späten Samstagabend in Hochfeld beim Überqueren der Wanheimer Straße von einem Auto angefahren, liegt schwerverletzt und sich vor Schmerzen krümmend auf dem Boden - und was machen Passanten? "Zahlreiche Schaulustige", so die Polizei, zücken ihr Handy und filmen den Mann in seinem Leid. Ja, geht's noch? Wie gefühlsarm, ehrverletzend und menschenunwürdig ist das denn? Leider kein...

1 Bild

Das wäre doch gelacht 5

Judith Schmitz
Judith Schmitz | Bottrop | am 05.05.2017

Morgen ist Weltlachtag, und gleichzeitig soll mit dem gemeinsamen Gegacker etwas für den Weltfrieden getan werden. Dieser Zusammenhang ist mir zwar irgendwie nicht ganz klar, aber okay. Weltfrieden ist ja auf jeden Fall gut ... Durch das gemeinsame Lachen sollen weltweite Brüderlichkeit und Freundschaft erreicht werden. Ich bin mir nicht so sicher, ob ich bei allen Leuten, die vor meiner Nase rumgeiern, brüderlich und...

1 Bild

Besonderer Service

Judith Schmitz
Judith Schmitz | Bottrop | am 02.05.2017

Was macht man, wenn der kleine Hunger kommt, aber im Kühlschrank nicht viel außer Licht ist? Genau, man greift zum Telefon und lässt einen der vielen Pizza-, China- oder Sonstwie-Lieferdienste antraben. Die sind ja auch meistens richtig flott unterwegs - das Essen soll ja noch halbwegs warm beim Kunden ankommen. Manche allerdings steigen vielleicht auch mal zu sehr aufs Gas, so wie ein Pizzabote in Offenburg. Der baute...

1 Bild

Kommentar: "Alleen des Grauens"

Christoph Schulte
Christoph Schulte | Hemer | am 30.04.2017

Wie heißt es in einem bekannten Volkslied? "Der Mai ist gekommen, die Bäume schlagen aus". Na, wenn es denn mal nur so wäre. Wenn man aktuell durch die Hemeraner Innenstadt (und die anderer Städte) schlendert, bemerkt man immer mehr statt saftigem Grün an frischen Blättern nur noch verstümmelte Baumgerippe der traurigen Gestalt, die eher Totempfählen ähneln als gesunden Lebewesen. Wenn die Bäume das Kappen aller Zweige und...

1 Bild

Stadtspiegel-Kolumne von Seite 1: "Angebot und Nachfrage?"

An der Uni (ja, ja, ich hab da mal ein paar Semester Volkswirtschaft weitgehend erfolglos hinter mich gebracht) hatte ich gelernt, dass sich in einer Sozialen Marktwirtschaft Angebot und Nachfrage gegenseitig regeln. Nun denn, wenn es danach geht, dann müsste die Zukunft von Veranstaltungen wie "Mendener Frühling", "Mendener Herbst", "Fröndenberger Frühling", "Lanferfest" (Wickede) oder "Auto und mehr" (Balve) auf...

1 Bild

Über den Zäunen muss die Freiheit wohl grenzenlos sein ... Pfauen ausgebüchst

Sabine Justen
Sabine Justen | Duisburg | am 25.04.2017

Über den Wolken, äh' Zäunen, muss die Freiheit wohl grenzenlos sein ... Das dachten sich scheinbar auch die fünf Pfauen, die am vergangenen Freitag aus dem Zoo Duisburg ausgebüchst sind. Wer wollte es ihnen auch verdenken, waren sie doch dort zum Schutz vor der Vogelgrippe über einen längeren Zeitraum in Stallpflicht gehalten worden. Da wurde der erste "Freigang" halt gleich zu einem ausgiebigen Ausflug in die große, weite...

1 Bild

Es hat sich ausgeflirtet

Judith Schmitz
Judith Schmitz | Bottrop | am 24.04.2017

Die Kollegin wird älter. Das sage nicht ich, das sagt sie selber. Und jetzt kriegt sie es auch noch bestätigt. Wenn sie früher problemlos an jeder Ecke ein bisschen flirten konnte sind die Herren der Schöpfung, die ihr ein Auge zukneifen, nicht mehr ganz so häufig anzutreffen. Umso verdutzter ihre Reaktion, als sie im Kaufhaus in der Kosmetikabteilung stand und ein netter, gut aussehender Mann mittleren Alters...

1 Bild

Stadtspiegel-Kolumne von Seite 1: "Leben im Zeitraffer"

Mit zunehmendem Alter scheint die Zeit schneller zu vergehen. Das liegt daran, so erklären es Wissenschaftler, dass das menschliche Gehirn bei Empfindungen, Eindrücken und Wahrnehmungen, die es immer wieder erlebt, in eine Art "Stand-by-Modus" schaltet. Alles Altbekannte wird ausgeblendet - und die Zeit ist - schwups - auf und davon. Das erlebe ich in letzter Zeit beruflich immer häufiger; deshalb habe ich mir bewusst mal...