Glosse

1 Bild

Stadtspiegel-Kolumne von Seite 1: "Kein Aprilscherz" 7

Hans-Jürgen Köhler
Hans-Jürgen Köhler | Menden (Sauerland) | vor 6 Stunden, 53 Minuten

Ein Datum, das üblicherweise für mehr oder weniger originelle Kalauer sorgt, kommt diesmal seriös daher: der 1. April. Denn da wurde - kein Scherz! - vor genau fünf Jahren unsere Bürger- und NachrichtenCommunity „Lokalkompass.de“ aus der Taufe gehoben. Eine virtuelle Welt aus Social Media, Bürgerjournalismus und Zeitungs-„Homepage“ - kurzum: ein ungewöhnlicher Mix, der sich wachsender Beliebtheit erfreut. Unser...

1 Bild

Alles ganz einfach 1

Judith Schmitz
Judith Schmitz | Bottrop | vor 10 Stunden, 40 Minuten

Um im Wust der ganzen Texte, die auf unseren Redaktionsrechnern schlummern, den Überblick zu behalten, haben die Kollegin und ich uns ein Farbensystem überlegt. Pink heißt: muss bald. Knallrot: jetzt aber flott. Blau: für Stadtteil XY. Gelb: Kirchhellen. Hellgrau: Gesundheit und Senioren. Der Kollege ist da manchmal etwas überfordert. Mann und noch nicht ewig dabei, doppeltes Handicap, könnte man sagen. Frage: „Ich...

Anzeige
Anzeige

Glosse: Schon wieder?

Thora Meissner
Thora Meissner | Arnsberg | vor 2 Tagen

Erinnern Sie sich noch an das Gefühl der puren Freude, wenn der letzte Tag vor den Schulferien angebrochen war? Wir konnten es kaum abwarten und unsere Zeitrechnung erfolgte nicht nach dem Kalenderjahr, sondern schlichtweg in Kalenderwochen von Ferien zu Ferien. Früher so und heute ganz anders Das geht mir heute noch genauso - nur das Gefühl hat sich verändert! Denn jetzt habe ich selber Kinder, die sich rund alle 3...

1 Bild

Einfach nur sprachlos

Hattingen: Kirchplatz | Was hat uns alle diese Woche bewegt? Natürlich der Flugzeugabsturz in Südfrankreich, der auch heute noch unvorstellbar ist und unfassbares Leid über viele Menschen gebracht hat. Bewegt hat er uns auch deshalb, weil man in der zwischenzeit viel Persönliches erfahren hat über die Opfer, die an Bord waren: Die Schüler aus Haltern (für jedes Elternteil ist eine solche Situation nachvollziehbar und spricht geheime Ängste an),...

1 Bild

Einfach zurücklächeln 1

Judith Schmitz
Judith Schmitz | Bottrop | vor 4 Tagen

Was für traurige Tage sind das bloß. Ein Flugzeugabsturz löscht 150 Menschenleben aus, 16 von ihnen Schüler aus Haltern - offensichtlich absichtlich in den Tod. So eine Tragödie quasi in der Nachbarschaft geht tiefer unter die Haut als andere Unglücke. Wenn ich von solchen Schicksalsschlägen höre, die aus heiterem Himmel innerhalb von Sekunden Lebensplanungen zerstören, komme ich ins Nachdenken. Darüber, wieviele Dinge ich...

1 Bild

Die Formen Kindergeburtstag 4

Wenn ein Zwergengeburtstag ansteht, gibt es zwei Möglichkeiten: Man verfällt Tage vorher besorgt um den Wohnungsfrieden in Übellaunigkeit oder die Sause findet aushäusig statt. Ganz klar, ich halte mich an letzteren Plan. Wie im Vorjahr buchte ich: 1 x Indoorspielplatz* mit Sack und Pack. Auf der Fahrt griffen Geflügel und seine Gäste eines ihrer liebsten Themen auf, ebenfalls wie letztes Jahr ging es ums...

1 Bild

Stadtspiegel-Kolumne von Seite 1: "Da wird alles relativ ..." 3

Um es vorweg zu nehmen: Unser (Kurz-) Urlaub war schön. Hin- und Rückfahrt allerdings nicht so sehr. Dass die A1 komplett gesperrt wird, das hatte ich in meinen über 40 Autofahrer-Jahren auch noch nicht erlebt. Der Unfall mehrerer LKW sorgte dafür und gestaltete die Anreise langwieriger als geplant. Auf dem Rückweg, fünf Tage später, hörten sich die Probleme im Radio zum Glück schlimmer an, als sie letztendlich für uns...

1 Bild

Glosse: Genau hinsehen, bitte!

Frank Albrecht
Frank Albrecht | Arnsberg | am 24.03.2015

Neheim: Neheim | Bitte, kommen Sie noch ein Stück näher an den Wochen-Anzeiger heran. Los, noch näher, so, und jetzt - liebe Leserinnen und Leser: Bitte genau hinschauen! Das Bild ist echt, das Lachen, na ja: Lächeln - auch! Getreu dem Motto „Traue keinem Bild, es sei denn, Du hast es selbst manipuliert!“ macht der Streich um den griechischen Finanzminister die Runde. Finger oder Nicht-Finger, ist ja letztendlich egal. Es geht um die Idee,...

1 Bild

Dummheit oder Zynismus? Helfer bei "Gladbeck putzt" finden zuhauf volle Hundekotbeutel 7

Jens Steinmann
Jens Steinmann | Gladbeck | am 23.03.2015

Als ich zum ersten Mal von der alljährlichen Aktion „Gladbeck putzt“ hörte, war ich natürlich begeistert. Was für eine wunderbare Idee, die sowohl das Umweltbewusstsein als auch das Gemeinschaftsgefühl der Stadtgesellschaft fördert! Auch beim ZGB zeigt man sich sehr glücklich mit dem bürgerlichen Engagement, allerdings berichteten viele Helfer von einem besonderen Phänomen, das offenbar im gesamten Stadtgebiet zuhauf zu...

Glosse: Lichtblick auf dem Klo

Dirk Osterholz
Dirk Osterholz | Arnsberg-Neheim | am 21.03.2015

Bei sanitären Anlagen in Büros und Unternehmen gilt oftmals wohl nur eine Devise: Hauptsache sie funktionieren! Schön sind sie aber so gut wie nie. Das gilt auch für die Herrentoilette bei uns in der Redaktion. Grob würde ich sie als fieses, dunkles Loch bezeichnen, dass den Charme – und vermutlich auch das Aussehen – einer mittelalterlichen Folterkammer hat. Die braunen 70er Jahre Fliesen und die schummrige Beleuchtung,...

1 Bild

Jung, ledig, schrottreif 6

Christian Gensheimer
Christian Gensheimer | Bottrop | am 20.03.2015

„Auto fängt mit Au! an“ besagt eine alte Volksweisheit. Wie so viele Deutsche, die morgens den Weg zur Arbeit antreten, verlässt sich auch die Kollegin auf die Dienste einer bereiften Blechtonne. Doch in ihrem schon mitleiderregenden Fall ließe sich die weise Phrase leicht auf ein „Au-Au-Auweia-Auto“ ausweiten. Mit gerade mal etwas mehr als zwei Jahren auf dem lackierten Buckel hat das Gefährt es geschafft, die...

1 Bild

Nix war es mit So-Fi live

Gallus aus Hattingen
Gallus aus Hattingen | Hattingen | am 20.03.2015

Hattingen: Kirchplatz | Ich habe von der Sonnenfinsternis (So-Fi) nix mitbekommen. Na ja, ich habe natürlich gewusst, dass sie theoretisch da ist und vielleicht war die Nebelsuppe über Hattingen etwas dunkler als sonst, aber passiert ist eigentlich nix. Dank der sozialen Netzwerke war ich aber doch an vielen Orten der Welt und konnte von überall her beeindruckende Bilder sehen von unserer teils verdeckten Sonne und von Menschen mit ganz bedeckten...

1 Bild

Glosse: Stell´ Dir vor... 4

Frank Albrecht
Frank Albrecht | Arnsberg | am 17.03.2015

Neheim: Neheim | Stell´ Dir vor es ist (der) Bundespräsident (da), und keiner geht hin! Na ja, traut man unseren Bildern und denen der vielen Kollegen, die am Mittwoch den Besuch verfolgten, kann das ja wohl so nicht stimmen, liebe Leserinnen und Leser. Aber: Statt des eigentlich erwartbaren Auflaufs an Schulklassen, den es in Arnsberg eigentlich hätte geben müssen, ließen sich nur versprengt ein paar Klassen der benachbarten Schulen am...

1 Bild

Glosse

Frank Albrecht
Frank Albrecht | Arnsberg | am 17.03.2015

Neheim: Neheim | Von der Sonne geht eine ungewöhnliche Kraft aus: Wenn sie scheint ist´s schön und warm, wenn sie nicht scheint, sollte man besser schlafen gehen. Für Freitag gibt´s nun noch einen ´drauf - es ist mal wieder Sonnenfinsternis. Schon seit einigen Wochen ist es das beherrschende Thema unter denen, die sich mit Energie beschäftigen: Was passiert, wenn über die Solaranlagen kein Strom mehr in die Netze gespeist wird? Vom...

1 Bild

Brille auf und Sonne gucken

Gallus aus Hattingen
Gallus aus Hattingen | Hattingen | am 17.03.2015

Hattingen: Kirchplatz | Brille aufsetzen und Sonne gucken: Am Freitag, 20. März, sollte man als Fan der Sonnenfinsternis zwar eine Brille aufsetzen, wenn man sich das Naturphänomen begucken möchte – doch von der Sonne gibt es ja gerade eben nicht viel zu sehen. Das liegt zum einen an diesem Naturphänomen, kann aber speziell in unseren Breiten auch mit den Wolken zu tun haben, die das Ereignis ohnedies quasi unsichtbar machen könnten. Die nächste...

1 Bild

Zettel an der Stirn 1

Judith Schmitz
Judith Schmitz | Bottrop | am 17.03.2015

Die Kollegin ist urlaubsreif und kann sich deshalb selbst nicht leiden. Denn proportional zum „Ausgelutscht-Gefühl“ steigt ihre Vergesslichkeit. Das sage nicht ich, das behauptet sie selber. Muss also wohl etwas dran sein. In den letzten Tagen lässt sich auch ein Beleg finden. So ist zum Beispiel bei ihr am Samstag immer Waschtag. Diesmal allerdings nicht - schlichtweg verpennt. Zum Glück müffeln die Socken noch nicht....

4 Bilder

Bochum-Grumme – Stadt pflanzt Totholzbäume 1

Sabine Schemmann
Sabine Schemmann | Bochum | am 15.03.2015

Ein Possenspiel der besonderen Art, das sich die Stadt bereits vor ein paar Jahren leistete, wurde nun im Zuge der Aufräumarbeiten rund um Ela 2014 beendet und sprichwörtlich mit Stumpf und Stiel ausgerissen - als schließlich nach mehreren Jahren dann doch ausreichend deutlich geworden war, dass die eigens gepflanzte und privat gezahlte Ausgleichsmaßnahme demnach wohl auch künftig nicht austreiben würde. Anwohner der...

1 Bild

Glosse: Tja, noch laufen mir die Männer nach ;-) 22

Christiane Bienemann
Christiane Bienemann | Kleve | am 14.03.2015

Kleve: EOC | An diesem strahlend schönen Samstag stürze ich mich in aufgrund einiger Ereignisse der jüngsten Vergangenheit eher düsteren Stimmung ins allwöchentliche Einkaufsgwühl am Klever eoc. Nach nervenaufreibender Parkplatzsuche natürlich keinen Euro für den Einkaufwagen zur Hand. Endlich Geld gewechselt schnappe ich mir eins der sperrigen Gefährte und auf geht's in den Supermarkt. Die Kartoffeln mit Schmackes in das Wägelchen...

1 Bild

Stadtspiegel-Kolumne von Seite 1: "Menden hat 'was'!"

Ich erinnere mich noch sehr gut an all die negativen Stimmen, als in Menden der Alte Rathausplatz neu gestaltet werden sollte. Da hätte jeder - tatsächlich (fast) JEDER - bessere Verwendungszwecke für die Gelder gewusst. (Die ja in Wirklichkeit zweckgebunden waren.) Inzwischen hat der neue Platz die unterschiedlichsten Herausforderungen mit Bravour gemeistert: vom Mendener Sommer (über Frühling, Herbst und Winter) bis zum...

1 Bild

Stechen ist nix für mich! 1

Gallus aus Hattingen
Gallus aus Hattingen | Hattingen | am 13.03.2015

Hattingen: Kirchplatz | Habe ich Ihnen eigentlich verraten, dass selbst so ein alter Hahn wie ich noch richtig groß Geburtstag zu feiern versteht? Dabei kann unsereins den jungen Hühnern mal zeigen, wie man im besten Alter an solche Fêten herangeht. Ob es das junge Gemüse juckt? Wahrscheinlich nicht, gehören ich und meinesgleichen doch für solche Küken „schon ewig“ zum alten Eisen. Sexy nämlich, das sind wir schon lange nicht mehr für die hübschen...

1 Bild

Hunger, gar keine Frage 1

Judith Schmitz
Judith Schmitz | Bottrop | am 13.03.2015

Wir hatten hier neulich eine kleine Lehrstunde für einen Teil des Redaktionsnachwuchses. Was ist eigentlich der Unterschied zwischen einer Suggestivfrage und einer rhetorischen Frage? Im Prinzip ganz einfach. Suggestiv, wie der Name schon sagt, wenn ich dem Befragten die Antwort in den Mund lege. Rhetorisch, wenn ich eigentlich schon vorher weiß, wie die Antwort lautet. Am besten kann man das bei uns anhand des Themas...

Glosse: "Den hab´ ich selbst ...!" 5

Thora Meissner
Thora Meissner | Arnsberg | am 11.03.2015

Was machen Sie, wenn Sie gerne die eine oder andere Zeitung lesen möchten? Richtig - Sie kaufen sie sich! Von Grund auf ehrlich am nächsten Kiosk oder im Geschäft. „Normal.“, denken Sie? Falsch - denn ich habe am Wochenende erlebt, wie es auch anders geht. Unglaublicher Weise fuhr eine Person durch unsere Straßen und hielt an etlichen Häusern, um in den Briefkästen nach Zeitungen zu stöbern. So auch an unserem Haus. Das...

1 Bild

Mach die Welt besser! 3

Gallus aus Hattingen
Gallus aus Hattingen | Hattingen | am 10.03.2015

Hattingen: Kirchplatz | Kürzlich habe ich gelesen, dass immer mehr Eltern ihre Kinder zu selbstverliebten Narzissten erziehen, also zu einem Menschen, der nur in sich selbst verliebt ist, egoistische Züge hat, keine Kritik verträgt und sich nicht im Team bewährt. Hhmm, Hintergrund soll sein, dass die Eltern ihr Kind als Geschenk an die Menschheit verstehen und glauben, es sei etwas ganz Besonderes. Nun ist doch jeder Mensch etwas ganz Besonderes,...

1 Bild

Stadtspiegel-Kolumne von Seite 1: "Die Kripo auf 'Eiersuche'"

Ich geb‘s ja zu: Ich habe beruflich wirklich sehr, sehr viele Presseagenturen als E-Mail abonniert. Und einige davon sogar auch noch privat, um immer auf dem Laufenden zu sein. Das ist zwar manchmal lästig, aber häufig auch nützlich. Und bisweilen sogar lustig - so wie hier: Da postet eine Werbeagentur unter dem Betreff „Was wäre Ostern ohne Eiersuche?“ Für mich als eingeweihten Newsletter-Leser blitzt da beinahe so...

1 Bild

Gene meiner Vorfahren 5

Judith Schmitz
Judith Schmitz | Bottrop | am 10.03.2015

Wir sind Jäger und Sammler, daran haben auch die Raumfahrt, die Mikrowelle und das Smartphone nichts geändert. Jedenfalls nicht bei mir. Jede Wette, dass anno Dunnemals Frau Neandertaler, wenn der Gatte zur Arbeit ging (Mammuts jagen) beim Bummel durch die noch unbesiedelten Weiten Nordrhein-Westfalens hübsche Knochen und Holzstückchen sammelte, um damit die Höhle ansprechend auszustatten. So ein Urmensch wollte es ja...