Griechenland

1 Bild

Warten auf Gäste

Siegfried Ulrich
Siegfried Ulrich | Essen-Borbeck | vor 6 Stunden, 28 Minuten

Schnappschuss

1 Bild

Storno?! Wie kommt man aus der (Reise-) Nummer raus? 1

Nina Möhlmeier
Nina Möhlmeier | Castrop-Rauxel | vor 11 Stunden, 43 Minuten

Nach dem Terroranschlag im tunesischen Badeort Sousse traten viele Urlauber sofort die Heimreise an. Aber was ist mit denjenigen, die ihren Urlaub gebucht haben und quasi schon auf gepackten Koffern sitzen, um nach Tunesien zu fliegen? Sie können auf Kulanz des Reiseveranstalters und eine kostenlose Stornierung hoffen. Ein Anrecht darauf gibt es allerdings nicht. „Ein einzelner Terroranschlag wird als allgemeines Lebensrisiko...

Anzeige
Anzeige
1 Bild

Fabio des Masi: Griechenland: Chaos mit Methode (Presseerklärung) 2

Willi Heuvens
Willi Heuvens | Kalkar | vor 12 Stunden, 3 Minuten

"Mit Gewalt wollen die Institutionen ein "Ja" beim griechischen Referendum erzwingen. Die Eurogruppe verweigert eine rein formale Verlängerung des Programms um wenige Tage, der IWF erklärt sofort den Zahlungsausfall Griechenlands und die EZB-Beschränkung hält die griechischen Banken am Rande des Zusammenbruchs. Das ist Wirtschaftsterror made in Brüssel, Washington und Berlin", kommentiert der Europaabgeordnete Fabio De Masi...

1 Bild

Wie lange sollen die Griechen büßen? - Sind 5, 10 oder 20 Jahre angemessen? 6

Carsten Klink
Carsten Klink | Dortmund-Ost | vor 2 Tagen

Die Troika hat es geschickt verstanden den Blick auf die wahren Zusammenhänge in Griechenland zu verschleiern. Natürlich ist keine Rede davon, dass Mario Draghi, der heutige EZB-Präsident, damals als Manager der Zockerbude Goldman Sachs der griechische Oligarchie dabei geholfen hatte, die Zahlen derart zu frisieren, dass Griechenland dem Euro beitreten konnte. Der größte Kredit der Menschheitsgeschichte wurde einem der...

1 Bild

Griechenland: Merkel entscheidet über ELA - Presseerklärung von Fabio de Masi, Die Linke im Europaparlament 13

Willi Heuvens
Willi Heuvens | Kalkar | vor 2 Tagen

"Bundeskanzlerin Merkel kann sich nicht mehr wegducken. Sie muss nun entscheiden, ob sie als Trümmerfrau der Währungsunion sowie der Demokratie in die Geschichtsbücher eingehen will, oder als Regierungschefin, die Europa aus der Krise führt," kommentiert der Europaabgeordnete Fabio De Masi (DIE LINKE) die Erklärung des EU-Kommissionspräsidenten Jean-Claude Juncker zu den Verhandlungen mit Griechenland sowie die weiteren...

Lasst die Griechen frei entscheiden!

Jörg Bütefür
Jörg Bütefür | Essen-West | vor 2 Tagen

Heut bin ich auf einen schönen Text zur Griechenland-Krise gestoßen. Autor ist Bernhard Sander: Lasst die Griechen frei entscheiden! „Gürtel enger schnallen“ lässt die Wirtschaft schrumpfen Fünf Jahre sogenannter Hilfs- und Sparprogramme und Bevormundung haben die Griechen trotz Verzichts nur tiefer ins Elend geführt. Die Schwesterparteien von CDU und SPD, Nea Dimokratia und PASOK, haben in dieser Zeit den...

2 Bilder

Griechisches NEIN rettet deutsche Steuermilliarden - Tsipras verteidigt die Demokratie in Europa 4

Carsten Klink
Carsten Klink | Düsseldorf | vor 4 Tagen

Düsseldorf: Wahlkreisbüro | "Es ist eine richtige Entscheidung von Tsipras, das griechische Volk über das erneute Kürzungsdiktat der Troika entscheiden zu lassen. Die griechische Regierung rettet die Demokratie in Europa, indem sie sich dem technokratischen Troika-Gemerkel und der Erpressung von weiterem Sozialkahlschlag widersetzt. Merkel und Schäuble haben den Bogen überspannt und tragen die Verantwortung für den absehbaren Zerfall der Eurozone und...

1 Bild

Rückkehr der Demokratie ... Presseerklärung von Fabio de Masi, Die Linke im Europaparlament 25

Willi Heuvens
Willi Heuvens | Kalkar | vor 4 Tagen

Griechenland: Demokratie statt Rezession „Das Referendum ist die Rückkehr der Demokratie nach Europa. Die Wiege der Demokratie – Griechenland – ist auch die letzte Hoffnung für den Euro“, kommentiert der Europaabgeordnete Fabio De Masi (DIE LINKE) die Ankündigung eines Referendums in Griechenland durch Premierminister Alexis Tsipras über das Angebot der Institutionen in den Griechenland-Verhandlungen. Das Mitglied im...

1 Bild

Griechenland-Solidarität: Deutsche und Griechen adoptieren griechische Arztpraxis 6

Carsten Klink
Carsten Klink | Bochum | am 27.06.2015

Bochum: Soziales Zentrum | Ein Kreis von Deutschen und Griechen aus der Region Bochum hat vor einigen Wochen die soziale Arztpraxis im westgriechischen Arta "adoptiert", eine der strukturschwächsten Regionen Griechenlands, die besonders von den menschlich verheerenden Auswirkungen der Eurokrise betroffen ist. Sie wollen der Arztpraxis und Apotheke mit privaten Medikamenten- und Geldspenden unterstützen und damit den vielen Menschen helfen, die ohne...

1 Bild

Tsipras wagt Demokratie 8

Siegfried Räbiger
Siegfried Räbiger | Oberhausen | am 27.06.2015

Berlin: Bundestag | Die Griechen sollen direkt in einem Referendum entscheiden. Die Gläubiger werden nervös, wir werden in der Presse mit Schlagworten gegen Tsipras eingestellt. Warum wohl? Wer sich ein eigenes Bild über die tatsächlichen Schulden und vor allem der Gläubiger machen will und im Internet nach Unterlagen sucht, findet derzeit fällige Zahlungen, nicht jedoch die bestehende Schuldsumme. Was sind nun Zinsen und was sind Tilgungen....

Griechenlands Schuldendrama – „Graccident“ noch an diesem Wochenende?

Neben einigen stärkeren Kursbewegungen hat sich an der Gesamtsituation in dieser Woche nichts geändert. Die Zinsen in den USA bleiben niedrig, Griechenland ärgert weiterhin die Geldgeber und die EZB kauft weiterhin fleißig Staatsanleihen und hat dafür auch das OK vom Europäischen Gerichtshof (EuGH) bekommen. „Graccident“ schon an diesem Wochenende? Wir brauchen also dringend neue Impulse, damit sich an den Märkten,...

1 Bild

Vereintes Europa...? Unmöglich!! Als wollte man den Esel mit einem Affen kreuzen! 4

Kurt Nickel
Kurt Nickel | Goch | am 25.06.2015

Goch: NRW | Es gibt Dinge, die passen einfach nicht zusammen, und schon gar nicht, wenn man sich darum nicht bemüht!! Einst träumte ich vom vereinten Europa mit offenen Grenzen, gemeinsamer Währung und Politik. Alle Menschen vereint würden ein gemeinsames Ziel der Gleichheit verfolgen! Welch naiver Traum, der zur Farce wurde!! Finanzkrise, Krisenmanagement und Flüchtlingspolitik sind nur ein kleiner Auszug der Unfähigkeit...

1 Bild

UfSS: USA, Japan, Europa – 18,8 Billionen Euro Einnahmeverlust

Dieter Neumann
Dieter Neumann | Hagen | am 25.06.2015

Lehrte, 25.06.2015 Es ist so als wenn Alkoholiker Alkoholkranke therapieren würden. Die Staats- und Regierungschefs sind zu Hause nicht in der Lage ihre Haushalte und Staatsschulden ausgeglichen zu gestalten, richten aber über Griechenland. Es ist eine alte schlechte Tradition, dass seit Jahrzehnten die Staatsausgaben höher sind als die Staatseinnahmen. Gründe gibt es viele. Die Beschäftigten zahlen Lohnsteuern bis 42%,...

20 Bilder

Urlaub auf Kreta im Mai

Klaus Dieter Paul
Klaus Dieter Paul | Ennepetal | am 23.06.2015

Ein wunderschöner Urlaub auf der Griechische Insel Kreta ,

1 Bild

Keine Lohnsenkungen für gesunden Wettbewerb - Presseerklärung von Fabio de Masi, Die Linke im Europaparlament 7

Willi Heuvens
Willi Heuvens | Kalkar | am 22.06.2015

Fünf Präsidenten: Troika für alle ist Gift für Europa "Die Vorschläge der fünf Präsidenten verschreiben der Eurozone die japanische Krankheit. Das Problem des Euros ist nicht zu wenig Wettbewerbsfähigkeit oder schlicht fehlende Koordination, sondern falsche Wirtschaftspolitik. Je wettbewerbsfähiger die Eurozone durch Lohnsenkungen in den Krisenländern wurde, desto schlimmer wurde die Depression", kommentiert der...

1 Bild

Leben griechische Rentner wirklich im Luxus? - Sargnagel für Rentensystem durch letzten Schuldenschnitt 2

Carsten Klink
Carsten Klink | Dortmund-Ost | am 21.06.2015

Die EU-Sparpakete sowie die des Internationalen Währungsfonds (IWF) haben in Griechenland ein beispielloses Desaster angerichtet. Dennoch bestehen die Gläubiger – allen voran die Bundesregierung – auf weiteren Kürzungen. Um die zu rechtfertigen, wird bekanntlich bereits kräftig Stimmung gegen Athen gemacht. Aber leben die griechischen Rentner tatsächlich im Luxus? Wohl kaum! Nach acht Kürzungsrunden in vier Jahren beträgt...

1 Bild

ATTAC – EU und die Griechenland Krise

Klaus Kubernus-Perscheid
Klaus Kubernus-Perscheid | Wesel | am 19.06.2015

Wesel: WALZ | Die Mitglieder des globalisierungskritischen Netzwerkes ATTAC-Niederrhein treffen sich am Mittwoch, den 24. Juni um 19.30 Uhr im Weseler Arbeitslosenzentrum, Bismarckstr. 12 zu einem Gruppentreffen. Im Mittelpunkt des Treffens stehen die aktuelle griechische Schuldenkrise und die Austeritätspolitik der EU. Zu Beginn gibt es ein Radiointerview mit dem Wirtschaftswissenschaftler Heiner Flassbeck. Anschließend folgt ein kurzer...

1 Bild

Freitag, der 19.Juni 2015: Der schwarze Freitag Griechenlands? 87

Helmut Feldhaus
Helmut Feldhaus | Duisburg | am 18.06.2015

Der EU-Finanzgipfel in Luxemburg endete ergebnislos. Der Eindruck: Auf der einen Seite ein Finanzminister Varoufakis, der an Wahrnehmungs- und Realitätsverlust zu leiden scheint, auf der anderen Seite der Rest der Teilnehmer, Finanzminister genauso wie die Vertreter der Institutionen, der jegliche Hoffnung fahren lässt. Ein Signal, das in Griechenland nicht ungehört bleibt. Es steht zu befürchten, dass die Griechen, die...

1 Bild

EU-Steuerpaket - Presseerklärung von Fabio de Masi, Die Linke im Europaparlament

Willi Heuvens
Willi Heuvens | Kalkar | am 17.06.2015

"Die Vorschläge der EU Kommission sind unzureichend. Statt den öffentlichen Druck durch LuxLeaks zu nutzen, kauft sie Zeit. Das ist verdammt teuer für Europas Steuerzahler angesichts von jährlichen Verlusten von über 1 Billion Euro durch Steuerhinterziehung und -vermeidung", kommentiert der Europaabgeordnete Fabio De Masi (DIE LINKE) das von EU-Kommissar Pierre Moscovici heute in Brüssel veröffentlichte Aktionspaket zur...

Arbeitsausschuß "Griechenland-Komitee Ffm.": Offener Brief an den SPD-Vorsitzenden Sigmar Gabriel

Betreff: Offener Brief an den SPD-Vorsitzenden wg. Populismus in Sachen Griechenland Hallo und guten Tag, diesen offenen Brief haben wir heute an den SPD-Vorsitzenden und an unseren Presseverteiler geschickt. Wir geben ihn dem einen oder anderen zur Kenntnis. Wer kann sollte ihn weiter verbreiten. Danke. Mit solidarischen Grüßen Dieter Hooge Frankfurt, den 15.Juni 2015 ...

1 Bild

Anleger sollten einen „Grexident‘‘ fürchten! 1

Griechenland vergrault mit seinem ewigen Taktieren und Verhandeln offenbar immer mehr Verhandlungspartner. Am Donnerstag brach der DAX zeitweise heftig ein, weil Meldungen über die Nachrichtenticker liegen, dass der Internationale Währungsfonds (IWF) laufende Gespräche abgebrochen und seine Delegation aus Brüssel abberufen hat. In ungewöhnlich scharfen Tönen kritisierte IWF-Sprecher Gerry Rice anschließend den Mangel an...

1 Bild

Finanzmarkt-Doping - eine Presseerklärung von Fabio de Masi, Die Linke im Europaparlament 4

Willi Heuvens
Willi Heuvens | Kalkar | am 16.06.2015

"Die Ankündigung des Goldman Sachs Boy, Mario Draghi, notfalls unbegrenzt Staatsanleihen zu kaufen ("whatever it takes"), hat die Finanzmärkte beruhigt. Aber während Banken und Börsen gedopt wurden, wird die Realwirtschaft auf Entzug gesetzt. Es ist verhängnisvoll, dass der Europäische Gerichtshof (EuGH) die Verknüpfung von geldpolitischen Maßnahmen und Kürzungsdiktaten durch die Europäischen Zentralbank (EZB) nicht nur...

Staatspleite in Greichenland! 14

Harald Martens
Harald Martens | Bochum | am 16.06.2015

Der griechische Ministerpräsident und sein Finanzminister Varoufakis, der im BILD-Interview absurde wirtschaftspolitische Vorstellungen äußerte, sind politische Irrläufer ersten Ranges! Durch Wahlbetrug, bzw. nicht zu erfüllende Wahlversprechen sind diese "sozialistischen Traumtänzer an die Macht gekommen, und tragen jetzt die Mitverantwortung dafür, dass das griechische Volk nun in den finanziellen Ruin treibt, aber die...

1 Bild

Passend zum heutigen Wetter 1

Brigitte Böhnisch
Brigitte Böhnisch | Bochum | am 12.06.2015

Stendal: griechenland | Schnappschuss

1 Bild

Schuldenschnitt statt die Renten zu kürzen - eine Presseerklärung von Fabio de Masi, Die Linke im Europaparlament 1

Willi Heuvens
Willi Heuvens | Bedburg-Hau | am 11.06.2015

Griechenland: Schuldenschnitt statt Rentenkürzung "Auch das letzte Treffen von Alexis Tsipras, Angela Merkel und François Hollande blieb ohne Ergebnisse. Denn nur Griechenland verhandelt ernsthaft. Die Institutionen und die Eurogruppe beharren auf Austerität durch Rentenkürzungen und Mehrwertsteuererhöhungen. Dabei ficht die Eurogruppe nicht an, dass nach dem portugiesischen Verfassungsgericht nun auch das griechische...