Hermannsdenkmal

1 Bild

Ich kann das Laufen nicht lassen: Das war der Hermannslauf

Rainer Tüttelmann
Rainer Tüttelmann aus Iserlohn | am 28.04.2014

Ich muss mich einfach mal wieder in Sachen Laufen räuspern. Hatte mich ja zur Dreier-Serie Duisburg angemeldet und den Zehner und die 15km sehr gut bestanden. Dann kam der Halbmarathon. Ich hatte in der Woche vorher noch Schnupfen und war eigentlich nicht fit. Aber Alter schützt vor Torheit nicht. Nach acht Kilometern (ich bin moderat angefangen) bin ich erstmals leicht eingebrochen, bei km 13 bin ich rausgegangen. So kanns...

Bildergalerie zum Thema Hermannsdenkmal
1
1
1
1
22 Bilder

Ausflug zum Hermannsdenkmal !! 17

Melanie Busche
Melanie Busche aus Menden (Sauerland) | am 21.04.2014

Karsamstag haben wir uns auf das Motorrad geschwungen und sind zum Hermannsdenkmal gefahren. Dort angekommen musste ich feststellen, dass es gut besucht ist ! Ich habe Euch ein paar Bilder mitgebracht und wünsche Euch noch einen schönen Ostermontag !! :-)

1 Bild

Peters schickt seinen Koslowski nach Gladbeck

Annette Robenek
Annette Robenek aus Gladbeck | am 18.11.2013

Gladbeck: Stadtgebiet | Endlich, möchte man ausrufen, endlich hat Krimiautor Joachim H. Peters, ein Sohn unserer Stadt, der vor neun Jahren ins schöne Lipperland gezogen ist, seinen Koslowski nach Gladbeck geschickt. Im fünften Band „Koslowski und der Skorpion“ klärt der kauzige Ermittler in unserer Stadt zwar keinen Kriminalfall auf - dieser Plot spielt wieder hauptsächlich in Detmold und Umgebung - aber immerhin eine nicht uninteressante...

1 Bild

Kommentar: Auch mal in die Nähe schweifen 3

Holger Schmälzger
Holger Schmälzger aus Lünen | am 16.05.2013

New York, Sydney, Rio. Alles tolle und beliebte Reiseziele. Doch warum immer in die Ferne schweifen? Deutschland und seine Nachbarländer haben zahlreiche wunderschöne Ausflugsziele. Diese sind sozusagen fast vor der Haustür zu finden. Ich will niemandem verbieten, weite Reisen in andere Länder anzutreten, abgesehen davon, dass ich es ja auch gar nicht könnte. Reisen in ferne Länder haben ihren Reiz und natürlich darf...

3 Bilder

Gladbecks Drittklässler freuen sich über Westfalen-Rätselbuch 1

Annette Robenek
Annette Robenek aus Gladbeck | am 24.04.2013

Gladbeck: Bülser Straße | Wissen Sie, wo die höchste Statue Deutschlands (Hermannsdenkmal) steht? Oder das Lünen ein „Ufo“ sein Eigen zählt? Wenn nicht, dann ist vielleicht auch für Sie das Westfalen-Rätselbuch, dass die Sparkasse Gladbeck den Drittklässlern der Regenbogenschule überreichte, interessant. Die Schüler jedenfalls konnten nicht schnell genug in den spannenden Rätseln und Aufgaben stöbern. Nicht nur die Kinder der Regenbogenschule...

1 Bild

Hermann... Denk mal! 7

Holger Schmälzger
Holger Schmälzger aus Lünen | am 07.09.2012

Schnappschuss

36 Bilder

Vier Distel-Walker auf Hermannns Spuren!

Hartmut Olk
Hartmut Olk aus Herten | am 10.05.2012

Detmold: Hermannsdenkmal | Elisabeth Bracklow, Rudolf Beier, Norbert Bäuml und Gustav Küpper waren auf den Spuren Hermanns unterwegs, es wurde eine Zeit von 4:29 H erreicht. Es ist eine sehr Anspruchsvolle Veranstaltung da es ständig Bergauf.- ab geht. Den vier Distel-Walkern steckte noch dir Anstrengung vom Vortag in den Knochen da sie bereits in Halver bei sommerlichen Temperaturen ihren ersten Wettkampf über 18 km erfolgreich absolviert hatten....

45 Bilder

Streifzüge NRW: Detmold 2

Marco Meissner
Marco Meissner aus Gladbeck | am 23.11.2011

Wer bei der Varusschlacht an den Teutoburger Wald denkt und bei Detmold an ein kleines Provinznest in Ostwestfalen, der liegt in beiden Fällen falsch. So sprechen viele Indizien dafür, dass die große Schlacht in der die Germanen die Römer vernichtend schlugen in Kalkriese bei Osnabrück stattfand. Alle anderen Dinge sprechen jedoch für Detmold als ein Juwel der lippischen Stadtbaukunst. Mit dem Auto knapp zwei Stunden...

3 Bilder

Die Turmfalken auf dem Hermannsweg - Ein Fahrtenbericht

Lisa Scholz
Lisa Scholz aus Wesel | am 31.03.2010

Detmold: Hermannsdenkmal | Die Turmfalken, eine Sippe von zehn Jungpfadfinderinnen aus dem Stamm Dompfadfinder Wesel bereiteten sich vier Wochen lang mit viel Eifer auf die allererste Sippenfahrt im Stamm vor. Es gab ein Probekochen, eine Gruppenstunde zu Notruf und erster Hilfe und beim Vortreffen packen alle gemeinsam ihre Rucksäcke, damit auch hinterher nichts drückt oder fehlt. Nebenbei entschlüsselten die Turmfalken die wöchentlich gelieferten...