IS-Terror

IS-Terroristen? Brüder aus Herne sollen bei US-Angriff getötet worden sein

Kerstin Halstenbach
Kerstin Halstenbach | Herne | am 15.11.2017

Noch haben weder das Auswärtige Amt noch das Bundesamt für Verfassungsschutz folgende Meldung bestätigt, über die aktuell verschiedene Medien berichten. Danach sollen zwei aus Herne stammende Brüder in Syrien bei einem US-Luftangriff ums Leben gekommen sein. Das hatte die  „Welt“ als erste berichtet und sich dabei auf eine Meldung des US-Militärs von Dienstag bezogen. Bei dem Luftangriff, der bereits am 26. Oktober...

1 Bild

Liebe Muslime! 4

Helmut Feldhaus
Helmut Feldhaus | Duisburg | am 20.12.2016

Duisburg: Duisburg | Liebe Muslime, die ihr hier in Deutschland lebt, in Rheinberg, Duisburg, Essen, Dortmund, Berlin oder wo auch immer, und Teil unserer Gesellschaft seid: Nach neuesten Meldungen reklamiert der IS den Terroranschlag in Berlin für sich. Der weltweite islamistische Terror beruft sich bekanntlich auf Allah und den Koran. Der Berliner Anschlag mit bislang 12 Toten ist kein nennenswerter Anschlag auf unsere freiheitliche...

Berichterstattung zum Umgang mit gefälschten Pässen , Dazu neueste Meldung vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge: BAMF 2

Volker Dau
Volker Dau | Bochum | am 17.09.2016

Nürnberg: BAMF | Berichterstattung zum Umgang mit gefälschten Pässen Dazu: Andrea Brinkmann ,Pressesprecherin Bundesamt für Migration und Flüchtlinge Zur gestrigen Berichterstattung zum angeblichen Umgang mit gefälschten Pässen im Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF), äußert sich das BAMF wie folgt: Die Überprüfung der Identitätspapiere ist ein routiniertes und eingeübtes Verfahren des BAMF im Zusammenspiel mit...

7 Bilder

Halterner gedenken der Opfer des IS

Antje Clara Bücker
Antje Clara Bücker | Haltern | am 08.07.2016

Die Terror-Anschläge des IS erschüttern nicht nur die direkt Betroffenen in Krisengebieten. Anlässlich des jüngsten Attentats in Bagdad mit mehr als 200 Toten gab es am Freitag in der Erich Kästner Schule eine Gedenkfeier. Bewohner der Flüchtlingsunterkunft Gleis 3 in Sythen luden spontan zu einer Gedenkminute in die Räume des Cafès der Kulturen in die Schule ein. Bei der Organisation halfen die Mitglieder des Asylkreises...

1 Bild

PKK von der Terrorliste streichen

Dieter Neumann
Dieter Neumann | Hagen | am 06.06.2016

Gemessen an den mörderischen Konflikten durch IS-Terror, rechtfertigt das Verhalten der Türkei nicht, dass die PKK als Terrororganisation international geächtet wird. Erdogan wird der Welt noch viele Rätsel aufgeben. Europa ist die größte Volkswirtschaft der Welt und wird nicht alles stillschweigend hinnehmen. Agenda 2011-2012 stimmt dafür, Kurden von der gültigen Terrorliste zu streichen. In Nordirland dienen die Begriffe...

3 Bilder

Der letzte Funke Hoffnung ist erloschen - Rückeroberung der "IS-Gebiete"

Harald Gerhäußer
Harald Gerhäußer | Bochum | am 09.01.2016

Die Lage im Nordirak hat sich seit Mai 2015, als der Stadtspiegel erstmals über die Bochumer Architektin und Aktivistin Jilan Abdal berichtete, etwas verbessert. Die Peschmerga konnten weite Teile der vom „Islamischen Staat“ (IS) besetzten Gebiete wieder befreien. Dabei handelt es sich um Teile des im August 2014 er-oberten Gebiets Shingal. Allerdings ist nicht alles daran positiv: Denn mit der Rückkehr in die...

1 Bild

Kritische Soldaten zum Syrienmandat: "Militärisch sinnlos – ein sicherheitspolitischer Irrweg! - Der Kampf gegen den Terrorismus ist nicht mit militärischem Aktionismus zu gewinnen" 8

Carsten Klink
Carsten Klink | Dortmund-Ost | am 05.12.2015

Die kritischen Soldaten des "Darmstädter Signal" fordern die Regierungskoalition auf, die bekannten Fehler vergangener Militärinterventionen nicht zu wiederholen. Der Arbeitskreis Darmstädter Signal forderte vor der Abstimmung im Bundestag weiter, dass die Mitglieder des Bundestages gegen das geplante Mandat zum Bundeswehreinsatz in Syrien stimmen. Folgende Bewertung nimmt das Darmstädter Signal in einer aktuellen...

Anzeige
Anzeige

Nachmittag mit Flüchtlingen hinterlässt tiefen Eindruck

Antje Clara Bücker
Antje Clara Bücker | Haltern | am 05.12.2015

Haltern. Am Freitagnachmittag fand bei Kaffee und selbstgebackenem Kuchen unter der Leitung von KFD, KAB, dem Caritas Arbeitskreis und der Seniorengemeinschaft Haltern ein Willkommensnachmittag statt für alle Menschen, die neu in Haltern sind. Zahlreiche ehrenamtliche Helfer um Herrn Van Endern und Frau Löbbert hatten den Saal im Josefshaus zu einem Willkommenscafé hergerichtet und konnten sich über regen Zulauf...

1 Bild

Nein zum Kampfeinsatz in Syrien - Sahra Wagenknecht: "Es ist eine Lüge, dass dieser Kriegseinsatz den IS schwächen wird" 1

Carsten Klink
Carsten Klink | Dortmund-Ost | am 04.12.2015

Am Freitag hat der Bundestag den Syrien-Einsatz von 1200 Bundeswehrsoldaten im sogenannten Krieg gegen den Terror beschlossen. Dieser Einsatz ist völkerrechtswidrig und wird den Terror nicht beenden. Deutschland wird in Syrien Krieg führen. Der Beschluss des Kampfeinsatzes ist außenpolitischer Wahnsinn und wird den fürchterlich leidenden Menschen in Syrien keinen Frieden bringen. Auch wird ein solcher Einsatz keine Anschläge...

Terror in Paris - Reaktion Krieg - Rache und Angst vor Terror sind schlechte Ratgeber 9

Helmut Feldhaus
Helmut Feldhaus | Duisburg | am 30.11.2015

Paris: Die Morde an den Mitarbeitern von Charlie Hebdo vor weniger als einem Jahr, die Morde an 132 Menschen vor wenigen Wochen - und Europa befindet sich angeblich in Angst vor weiteren Terroranschlägen, die jederzeit und überall passieren können. Frankreich ruft zum Krieg auf, eine militärische Allianz wird geschmiedet. Ein Rachefeldzug steht vor der Tür. Aber rechtfertigt die Angst vor weiteren Terroranschlägen einen...

Das sind doch Geisteskranke! Teil II: Umgang mit dem Terror - Vernichtung des IS ist nur eine Seite der Medaille! Die friedliebenden Muslime, auch in unseren Städten, sind gefordert! 12

Helmut Feldhaus
Helmut Feldhaus | Duisburg | am 19.11.2015

Der Drahtzieher der Terroranschläge von Paris, Abdelhamid Abaaoud ist tot. Französische Anti-Terror-Kräfte haben ihn in Saint-Denis bei Paris zur Strecke gebracht. Die gute Ermittlungsarbeit löst das Terrorproblem jedoch nicht. Hollande spricht von Krieg, Gauck nimmt das Wort in den Mund, der Papst räsoniert über einen Dritten Weltkrieg. Neben vielen westlichen Staaten bringen sich Russland und jetzt auch China in eine...

1 Bild

NSA, NSU, IS-Terror, Migration - totales Staatsversagen

Dieter Neumann
Dieter Neumann | Hagen | am 19.11.2015

(Agenda 2011-2012) Hagen. Der abtrünnige US-Geheimdienstler Edward Snowden machte 2013 das Treiben der National Security Agency (NSA) öffentlich. In Bad Aibling betrieben Bundesnachrichtendienst (BND) und NSA seit 2002 gemeinsam eine Abhöranlage aus der monatlich angeblich 500 Millionen Datensätze in die USA übermittelt wurden. Der 1. Untersuchungsausschuss wird sich noch lange mit den ominösen Geschehnissen beschäftigen....

1 Bild

Wir trauern . . . 1

Annerose Bilzer
Annerose Bilzer | Dorsten | am 15.11.2015

Schnappschuss

1 Bild

Protest gegen Massaker islamistischer Faschisten auf der Montagsdemo am 16.11. 29

Bodo Urbat
Bodo Urbat | Essen-Nord | am 15.11.2015

Die Essener Montagsdemonstration begrüßt alle Initiativen, nach den brutalen Terroranschlägen des faschistischen IS in Paris auch in Essen die Solidarität mit den Opfern und ihren Angehörigen zu zeigen, und auf der Strasse den Zusammenhalt im antifaschistischen Kampf zu demonstrieren. Wie jeden Montag führt sie auch am 16.11.2015 ab 18 Uhr auf der Porschekanzel (vor der Marktkirche) eine Kundgebung durch, und bietet allen...

1 Bild

Nous pleurons avec Vous! 6

Dirk Bohlen
Dirk Bohlen | Wesel | am 15.11.2015

Schnappschuss

1 Bild

Kai-Uwes bekloppter Vorschlag für einen Paradigmenwechsel beim Umgang mit islamistischem Terror 39

Helmut Feldhaus
Helmut Feldhaus | Duisburg | am 26.06.2015

Anschlag auf eine Gasfabrik in Frankreich. Ein Mensch wird - vermutlich von einem IS-Sympathisanten, der den Ramadan nach Aufforderung für einen Terrorakt nutzt - enthauptet. Ein Video der Enthauptung ist nicht ins Netz gestellt worden, aber wer weiß? Zugleich werden in Tunesien Touristen von Menschen ähnlicher Geisteshaltung heimtückisch mit der Waffe niedergestreckt. Und dann auch noch Kuwait. Mit dem ersten Fall hat...

1 Bild

Ruhrfestspiele: Ulrich Matthes liest "Der Fremde" von Camus - Gewalt und Gleichgültigkeit

Recklinghausen: Ruhrfestspiele | Auf diesem Roman gründet sich der Weltruf von Albert Camus. In "Der Fremde" begegnet Meursault am Strand von Algier einen Araber und erschießt ihn. Ohne erklärbaren Grund. Den Prozess gegen ihn und das Todesurteil verfolgt er, als würde über einen Fremden verhandelt. 26 Jahre alt war Camus, als er diesen Stoff verfasste. 1941. Eine schwere Kindheit und Jugend hatte er da schon hinter sich. Der charismatische Schauspieler...

5 Bilder

IS-Terror: Bochumerin besucht Kriegsgebiet im Irak 1

Harald Gerhäußer
Harald Gerhäußer | Bochum | am 29.05.2015

Jilan Abdal ist Jesidin und kommt ursprünglich aus dem Nordirak. Sie gehört jener religiösen Minderheit an, die seit dem Vormarsch der Terror-Miliz „Islamischer Staat“ (IS) im August 2014 systematisch vertrieben, versklavt und ermordet wird. Sie erzählt in einem Gespräch mit dem Stadtspiegel, dass durch den Völkermord im Nordirak auch ihr eigenes Leben aus den Fugen geraten ist. Deshalb reiste sie in das Kriegsgebiet und...

1 Bild

Dinslaken: Besuch aus Kobane

Auf Einladung der Europäischen Parlaments ist Gesundheitsminister Nassan Ahmad in Dinslaken zu Gast. Es ist immer schwer von Kriegserlebnissen zu berichten. Und angesichts der Gräueltaten der „ISIS“ in Syrien ist das besonders schwer. Nassan Ahmad spricht betont sachlich von den Kriegswirren in Kobane. Die Bilder aus dem Fernsehen sind den rund 70 Besuchern der Dinslakener Veranstaltung im City Hotel bekannt. Am 1....

Homo homini lupus? Gedanken zum Jahresausklang

Helmut Feldhaus
Helmut Feldhaus | Duisburg | am 30.12.2014

Homo homini lupus - Worte des Staatstheoretikers Thomas Hobbes. Der Mensch ist dem Menschen ein Wolf. Nach Hobbes, der längst die Weltenbühne verlassen hat, der vorstaatliche Naturzustand der Spezies Mensch. Und überall, wo der Staat ins Trudeln gerät, scheint sich dieser Naturzustand Bahn zu brechen. Krisenherde vielerorts, Terror und Kriege beherrschen unsere öffentliche Wahrnehmung. Das derzeit erschreckendste Beispiel...

1 Bild

Proteste syrischer Kurden gegen das anlaufende Massaker der bedrohten Stadt Kobane 1

Walter Wandtke
Walter Wandtke | Essen-Süd | am 07.10.2014

Essen: Willy-Brandt-Platz | Schnappschuss

1 Bild

Staatspräsident Erdugan ändert seine Meinung – bei westlichen Staats- und Regierungschefs unvorstellbar

Dieter Neumann
Dieter Neumann | Hagen | am 29.09.2014

(Agenda 2011-2012) Hagen Erdugan ändert seine Meinung zum IS-Terror und greift offensiv in deren Bekämpfung ein. Wann hat es das zum letzten Mal bei Regierungs- und Staatschefs der USA, Japans und der EU-Staaten gegeben, dass weitreichende Strategien geändert und alte Zöpfe abgeschnitten wurden? Der Immobiliencrash von 2008 und die folgende Schuldenkrise haben in diesen Staaten nichts bewirkt. Billionen frische US-Dollar,...

KKV: IS-Terror notfalls mit Waffengewalt beenden – UN muss IS-Kämpfer entwaffnen 2

Bernd-M. Wehner
Bernd-M. Wehner | Monheim am Rhein | am 04.09.2014

„Die unvorstellbaren Grausamkeiten, die von den islamistischen IS-Milizionären an Christen und kurdische Jesiden verübt werden, dürfen uns nicht in Schockstarre verfallen lassen. Hier sind wir vielmehr gefordert, alles zu tun, um diesem barbarischen Treiben ein Ende zu bereiten – notfalls auch mit Waffengewalt.“ Mit diesen Worten unterstützt der Monheimer Bundesvorsitzende des KKV, Verband der Katholiken in Wirtschaft und...

1 Bild

Arno Klare zu Waffenlieferung an Kurden 4

In einem persönlichen Schreiben begründet der Mülheimer SPD-Bundestagsabgeordnete Arno Klare sein Abstimmungsverhalten zu den Waffenlieferungen in die kurdische Autonomieregion. Wörtlich heißt es in seiner Stellungnahme: "Ich habe heute in der Sondersitzung des Deutschen Bundestages für die Waffenlieferungen in die kurdische Autonomieregion im Irak gestimmt. Dieses Ja bedarf der Erläuterung. Vor 44 Jahren, ich war...