Jugendamt

2 Bilder

Pfingstjugendtreffen: Kontrastprogramm zum Skandal um das Gelsenkirchener Jugendamt 2

Bodo Urbat
Bodo Urbat | Essen-Nord | am 20.05.2015

Mit ehrenamtlicher Arbeit von weit über 1.000 Helfern aller Altersklassen und aus dem ganzen Bundesgebiet und mit vielen internationalen Mitstreitern wird ein Festival der besonderen Art auf die Beine gestellt: das 17. Internationale Pfingstjugendtreffen auf der Trabrennbahn Gelsenkirchen. Als selbstorganisiertes und selbstfinanziertes Jugendfestival steht es aktuell auch im Kontrast zum jugendpolitischen Skandal um den...

1 Bild

Kindergartenbeitrag in Marl trotz nicht erbrachter Leistung? 1

Siegfried Schönfeld
Siegfried Schönfeld | Marl | am 20.05.2015

Der KITA Streik in den Marler Kindergärten geht weiter. Es ist nicht einzusehen, dass auch noch der Kindergartenbeitrag für die Streiktage trotz nicht erbrachter Leistung zu entrichten ist. Die streikbedingt nicht ausgezahlten Gehälter stellen einen Ertrag für die Stadtkasse da, gehören aber in die Hände der betroffenen Eltern. Der noch immer andauernde Streik in den städtischen Kita‘s stellt die Eltern auf eine...

Anzeige
Anzeige
2 Bilder

Unterbringung von Jugendlichen im Ausland durch das Jugendamt Marl

Siegfried Schönfeld
Siegfried Schönfeld | Marl | am 19.05.2015

Durch die Berichterstattung in der Sendung Monitor zum Thema „mit Kindern Kasse machen? Wie Heimkinder ins Ausland verbracht werden“ sind Maßnahmen im Rahmen „intensiver sozialpädagogischer Einzelbetreuung“ im Ausland wieder in den Focus der Öffentlichkeit geraten. Die vom Jugendamt Marl belegten Projektstellen liegen derzeit in Kirgisistan (8 Fälle), Polen (7 Fälle), Irland (1Fall), Bulgarien (1 Fall). Auslandmaßnahmen...

1 Bild

Jugendhilfe-Skandal - LIFE Jugendhilfe gerät weiter unter Druck 1

Dr. Volker Steude
Dr. Volker Steude | Bochum | am 14.05.2015

Bochum: und Wattenscheid | Im Fall der Jugendhilfemaßnahmen im Ausland wird es Zeit für ein Update: Den Jugendamtsleitern in Gelsenkirchen wurde fristlos gekündigt, sofern diese nicht einer Aufhebung des Arbeitsvertrages zustimmen (WAZ vom 13.05.15), das Jugendamt in Dorsten hat die Maßnahme für Paul beendet. Er wird in der kommenden Woche zu den in der Monitor-Reportage gezeigten entfernten Verwandten in Deutschland ziehen. So verglichen sich die...

16 Bilder

Berufs-Rallye: Über 600 Jugendliche besuchten Ausbildungsbörse auf dem Altenessener Marktplatz

Alexander Müller
Alexander Müller | Essen-Nord | am 13.05.2015

Der Beruf als Event, die Ausbildungsbörse als Volksfest: Am Samstag, 9. Mai, fand die vierte Auflage der Jobbörse „Komma Gucken“ auf dem Altenessener Marktplatz statt. Per Laufzettel erkundeten weit mehr als 600 Jugendliche zwischen 11 und 14 Uhr 29 verschiedene Berufsbilder und konnten dabei unter anderem auf einem Kran Höhenluft schnuppern, eigene Frisuren entwerfen und ihre Schlagkraft und Geschicklichkeit an einem...

2 Bilder

Betreuer von "Paul" erleidet Zusammenbruch 2

Olaf Hellenkamp
Olaf Hellenkamp | Dorsten | am 12.05.2015

In der derzeit öffentlich diskutierten Jugendhilfe-Maßnahme in Ungarn gibt es eine neue Entwicklung: Nach Schilderung des Maßnahmen-Trägers Life Jugendhilfe GmbH (Bochum) habe der Betreuer des Jungen am Wochenende einen Zusammenbruch erlitten und sei am Montag mit Verdacht auf einen Herzinfarkt ins Krankenhaus eingeliefert worden. Der Träger teilte mit, ihm gegenüber habe der Betreuer den Zusammenbruch mit der Vielzahl von...

Streik beim Jugendamt

Die Gewerkschaft ver.di hat die Beschäftigten im Sozial- und Erziehungsdienst zu einem unbefristeten Streik aufrufen. Dadurch werden auch die Dienstleistungen des Jugendamtes eingeschränkt sein oder gar nicht angeboten werden können. Für den sozialen Dienst der Jugendhilfedienste ist ein Notdienst im Jugendamt - in Angelegenheiten des Kinderschutzes unter 5012 345 erreichbar. Gleiches gilt für den Pflegekinder- und...

1 Bild

SPD-Ratsfraktion unterstützt eigenen Ausschuss zur Aufklärung 14

Heinz Kolb
Heinz Kolb | Gelsenkirchen | am 12.05.2015

Gelsenkirchen: SPD- Ratsfraktion | Die SPD-Ratsfraktion hat in ihrer Sitzung am Montagabend zum wiederholten Mal ausführlich über die immer deutlicher werdenden Verfehlungen im Bereich des Jugendamtes und der damit verbundenen Organisationen und Vereine diskutiert. Wesentliches Fazit der Debatte ist, dass die SPD die Einrichtung eines Untersuchungsausschusses zur Aufklärung unterstützen wird. Die SPD-Ratsfraktion setzt dabei weiterhin auf eine konsequente...

1 Bild

Neue Erkenntnisse: Wohl vorsätzliche Täuschung - Morgen Sondersitzung in Sachen Jugendamt 1

Silke Heidenblut
Silke Heidenblut | Gelsenkirchen | am 08.05.2015

Nach dem Ausstrahlen der Sendung "Westpol" am Sonntagabend, liegen Erkenntnisse vor, dass der Gelsenkirchener Jugendamtsleiter Alfons Wissmann doch - auch nach offiziellem Niederlegen der Geschäftsführungsposition der ungarischen Neustart kft - als Geschäftsführer gehandelt hat. Nach Westpol-Bericht: Die Reaktion von Oberbürgermeister Frank Baranowski: "Besonders schwer wiegt für mich der Vertrauensbruch." -...

1 Bild

Neue Entwicklungen in der Jugendamts-Affäre nach Monitor-Bericht

Silke Heidenblut
Silke Heidenblut | Gelsenkirchen | am 07.05.2015

Neue Entwicklungen in der Monitor-Affäre: Der Kinderschutzbund, dessen zweiter Vorsitzender bis gestern Abend der stellvertretende Jugendamtsleiter Thomas Frings war, hat wohl Abrechnungen für die Neustart kft übernommen - und auch das Kinderheim St. Josef hat Verbindungen zur Neustart kft, dort wurde die Kinderheimleiterin vom Dienst freigestellt. Oberbürgermeister Frank Baranowski hat gestern, im Zusammenhang mit den...

1 Bild

Untersuchungen gehen voran:Stadt überprüft Verfahren zur Genehmigung von Nebentätigkeiten /Ferienfreizeit inUngarn gestoppt 3

Heinz Kolb
Heinz Kolb | Gelsenkirchen | am 06.05.2015

Gelsenkirchen: Schnelle Aufklärung | Oberbürgermeister Frank Baranowski hat heute, im Zusammenhang mit den Untersuchungen rund um die von zwei städtischen Mitarbeitern gegründeten Neustart kft in Ungarn, die Verwaltung beauftragt, das Verfahren zur Genehmigung von Nebentätigkeiten für städtische Mitarbeiter zu überprüfen und tiefergreifende Kontrollmechanismen einzuführen. Alle im Bereich des Jugendamtes existierenden Nebentätigkeitsgenehmigungen werden...

1 Bild

Jugendamt Gladbeck: Keine Absprachen mit Alfons Wissmann oder "Neustart" 3

Jens Steinmann
Jens Steinmann | Gladbeck | am 06.05.2015

Gladbeck: Stadtgebiet | Aus der ARD-Sendung "Monitor" vom 5. Mai geht hervor, dass auch die Stadt Gladbeck Geld an das Kinder- und Jugendheim St. Josef in Gelsenkirchen gezahlt und über diesen Weg Jugendliche in ein Heim nach Ungarn überführt haben soll. Weil sich Hinweise verdichtet hatten, dass Teile der Leitung des Gelsenkirchener Jugendamtes indirekt als Träger dieser ungarischen Einrichtung profitiert haben könnten, wurde Alfons Wissmann,...

Noch freie Plätze für den Ferienspaß im "Balu"

Steffen Korthals
Steffen Korthals | Bergkamen | am 05.05.2015

Bergkamen: Balu | Es gibt noch freie Plätze für die Betreuung von Kindern zwischen sechs und zwölf Jahren während der Sommerferien im Kinder- und Jugendhaus Balu. Wer sich für den Sommerspaß montags bis freitags von 7.00 bis 16.00 Uhr zwischen dem 29. Juni und 11. August interessiert, der kann sich anmelden unter Tel. 02307/60235.

3 Bilder

"Mit Kindern Geld machen?" Nach Monitor-Bericht viele Fragen offen 3

Silke Heidenblut
Silke Heidenblut | Gelsenkirchen | am 05.05.2015

„Aufklärung ist das Gebot der Stunde“ - das schickte Rechtsreferent Dr. Christopher Schmitt bei der Sondersitzung des Haupt- Finanz, Beteiligungs- und Personalausschusses vorweg. Und: „Wir können die Vorwürfe, die sich aus dem Monitor-Bericht ergeben, im Kern weder bestätigen noch widerlegen.“ Wie ein Lauffeuer breitete sich die Nachricht über die angeblichen Machenschaften im Gelsenkirchener Jugendamt nach dem Bericht...

1 Bild

Presseerklärung von Alfons Wissmann zur Monitor - Berichterstattung vom 30.04.2015 17

Heinz Kolb
Heinz Kolb | Gelsenkirchen | am 04.05.2015

Gelsenkirchen: Stellungnahne von Herrn Wissmann | „ Mit Kindern Kasse machen“ Am 30.04.2015 strahlte das Magazin „ Monitor“ einen Beitrag zum Thema „Mit Kindern Kasse machen“ aus. Der in diesem Zusammenhang gegen mich gerichtete Vorwurf des „Kasse machen“ trifft mich tief und entspricht nicht der Realität. Auch die von Informanten des Magazins Monitor unterstellte Unrechtsabrede auf die Belegung des Kinderheimes „ St. Josef“ ist unwahr. Eine solche Verabredung...

1 Bild

Die Kinder – und Jugendhilfeeinrichtung St. Josef hat keine Befugnis darüber. 2

Heinz Kolb
Heinz Kolb | Gelsenkirchen | am 03.05.2015

Gelsenkirchen: Richtigstellung des St. - Josef Heimes | Die Kinder – und Jugendhilfeeinrichtung St. Josef hat keine Befugnis darüber zu entscheiden, ob die ihr anvertrauten Jugendlichen an und erst recht nicht an welchen Auslandsaufenthalten oder ähnlichen Maßnahmen teilnehmen. Richtigstellung zum Bericht der ARD in der Sendung „Monitor“ am Donnerstag 30. April 2015 um 21:45 Uhr. Das Aufenthaltsbestimmungsrecht liegt entweder bei den Eltern oder bei den zuständigen...

1 Bild

Hat Bochumer SPD-Ratsmitglied mit Heimkindern Kasse gemacht? 7

Dr. Volker Steude
Dr. Volker Steude | Bochum | am 02.05.2015

Bochum: Jugendamt | Die Unternehmung Life Jugendhilfe GmbH des Bochumer SPD Ratsmitgliedes Gerhard Lichtenbergers soll hilfebedürftige Jugendliche zur Entlastung der Jugendheime in Ungarn in billigsten Unterkünften untergebracht und mit diesem Geschäftsmodell Kasse gemacht haben. So lautet der Vorwurf des ARD-Magazins Monitor (Reportage vom 30.04.15). In dem Bericht wird an einem Jungen dargestellt, wie das Geschäft der Life Jugendhilfe GmbH...

1 Bild

Jahnplatz: Auf zur Rodeo-Duck

Frank Blum
Frank Blum | Essen-West | am 25.03.2015

Am Mittwoch und Donnerstag (1. und 1. April) ist es wieder soweit: Der Jahnplatz verwandelt sich zum riesigen Spielplatz. Jeweils von 14 bis 17 Uhr sind die Spielaktionstage angesagt. Diese haben inzwischen nicht nur eine lange Tradition, sondern es ist den Organisatoren von Jugendamt und Stadtteilbüro BlickPunkt 101 einmal mehr gelungen, rund 20 lokale Vereine und Einrichtungen zum Mitmachen zu motivieren. Das Programm...

1 Bild

Das Jugendamt - Was man zum Thema wissen sollte

Laura Werthers
Laura Werthers | Marl | am 25.03.2015

Das Jugendamt ist ein Bestandteil der kommunalen Verwaltung und unterliegt dem Kinder- und Jugend-hilfegesetz. Die Existenz einer solchen Einrichtung ist sowohl für Städte als auch Landkreise gesetzlich festgeschrieben. Im Gegensatz zu anderen Institutionen bestehen Jugendämter aus zwei Teilen: Verwal-tung und Jugendhilfeausschuss. Die Aufgaben und Angebote sind mannigfaltig und gehen über Sorge-recht und regelnde Maßnahmen...

6 Bilder

Spieliothek der Stadt Marl feiert Jubiläum

Siegfried Schönfeld
Siegfried Schönfeld | Marl | am 20.03.2015

Brett- oder Kartenspiel? Strategie- oder Lernspiel? Für Kinder oder die ganze Familie? Seit 25 Jahren erfreuen sich Jung und Alt an den sorgfältig ausgewählten Spielen und der guten Beratung in der Spieliothek. Ihr Jubiläum feiert die Einrichtung u.a. mit einer langen Spielenacht am Freitag (20.3.) im Forsthaus Haidberg und mit einer Turnierwoche für Spielefans vom 24. bis zum 26. März. Ein nahezu konkurrenzloses...

5 Bilder

Spieliothek Marl: Spielen mit dem i-Tüpfelchen

Kerstin Halstenbach
Kerstin Halstenbach | Marl | am 11.03.2015

Sie ist eine soziale Vorzeige-Einrichtung der Stadt und präsentiert sich für ihre bald 25 Jahre taufrisch und knackig: Die Spieliothek in Marl bringt Menschen aller Alterstufen an einen Tisch, auf dass die Köpfe rauchen. Fest steht: Ohne Tina Kraft wäre das alles nicht möglich. „Die Leute kommen einfach gerne zu uns, auch von außerhalb, wie jetzt wieder zu den Vorentscheidungswettkämpfen zur Deutschen...

1 Bild

Im "brauks" in Brackel: Abschluss des Projekts [respect poetry] und Auftakt zu „Daumen hoch für Respekt, Vielfalt und Demokratie“

Ralf K. Braun
Ralf K. Braun | Dortmund-Ost | am 04.03.2015

Dortmund: Jugendfreizeitstätte Brackel | Slam-Poetry als aktuelle Form des Dichtens, Textens und Vortragens zieht vor allem junge Leute an. In Dortmund ist die Poetry-Szene inzwischen fest verankert. Schülerinnen und Schüler der Hauptschule Wickede und der Europa-Gesamtschule in Wambel haben sich an dem Projekt beteiligt. Sie übten sich im Texten und „Performen“ unter Anleitung von Rainer Holl und Grobilyn Marlowe, beides Aktive in der Dortmunder Literatur- und...

1 Bild

Daniela Schneckenburger als Dezernentin gewählt

Antje Geiß
Antje Geiß | Dortmund-City | am 20.02.2015

Das Dezernat für Schule, Jugend und Familie wird Daniela Schneckenburger (Bündnis 90/Die Grünen) übernehmen. Sie folgt damit auf Waltraud Bonekamp, die dieses Amt zuvor acht Jahre innehatte. Im Rahmen der Neustrukturierung der Dezernate leitet Schneckenburger künftig das Dezernat 4 mit den Fachbereichen Schulverwaltungsamt, Jugendamt und dem Eigenbetrieb FABIDO. Die sozial- und familienpolitisch versierte Grüne ist seit...

1 Bild

Arbeit im Jugendamt muss umstrukuriert werden

Carsten Klink
Carsten Klink | Dortmund-City | am 14.02.2015

Dortmund: Rathaus | Die Arbeit im Jugendamt muss dringend umzustrukturieren werden. Die Hilfen zur Erziehung in den Jugendhilfediensten sollen nach Ansicht der Fraktion DIE LINKE und Piraten künftig wieder verstärkt in die Hände der städtischen Mitarbeiter gelegt werden. Derzeit erfolgt die Sozialbetreuung betroffener Familien weitgehend durch sogenannte Freie Träger. Die Verantwortung liege rechtlich aber beim Jugendamt, erläutert die kinder-...

1 Bild

Warum benötigen immer mehr junge Menschen eine gesetzliche Betreuung? – Ein Erklärungsversuch eines Sozialarbeiters und Kommunalpolitikers.

Dietmar Schwalm
Dietmar Schwalm | Arnsberg-Neheim | am 30.01.2015

Arnsberg: Stadtverwaltung | Es ist schön zu lesen, dass im Hochsauerlandkreis (hoffentlich) genügend gesetzliche Betreuer und Betreuerinnen vorhanden sind, die sich um die jungen Menschen kümmern, die schon zu Beginn des Erwachsenseins auf ein Abstellgleis geschoben wurden. Der Grund ist meistens der Finanzdruck in den Kommunen, der immer größer wird. Gerade in den Jugendämtern wird dadurch die Messlatte für die gesetzlich zustehende...