Klimawandel

1 Bild

Stromfressern auf der Spur - 38 Schüler als Energiespardetektive ausgezeichnet

Carsten Peters
Carsten Peters | Arnsberg | am 08.05.2018

Arnsberg: Grundschule Dinschede | Als „Energiespardetektive“ sind am Mittwoch 38 Schülerinnen und Schüler der Grundschule Dinschede ausgezeichnet worden. Mit Urkunden bescheinigten Bürgermeister Ralf Bittner und Carsten Peters, Energieberater der Verbraucherzentrale NRW, den Viertklässlern feinen Spürsinn bei der Jagd auf Stromfresser. Denn neben den üblichen Verdächtigen, wie der alten Gefriertruhe und dem Wäschetrockner, kommen die Kinder nun auch...

Bildergalerie zum Thema Klimawandel
13
8
8
5
1 Bild

Transition Town Filmabend "ThuleTuvalu"

Susanne Wiegel
Susanne Wiegel | Essen-Nord | am 22.04.2018

Essen: VHS Essen | Der vielfach ausgezeichnete Dokumentarfilm zum Klimawandel wird statt am 25.4.18 am Donnerstag, 26.4.18, 19-21 Uhr in der Volkshochschule Essen, Burgplatz 1, gezeigt. Thule liegt im obersten Norden Grönlands, Tuvalu ist ein kleiner Inselstaat im pazifischen Ozean. Trotz riesiger Entfernung und Gegensätzlichkeit, sind die beiden Orte durch ein gemeinsames Schicksal eng miteinander verbunden: Während in Thule das Eis...

1 Bild

Herne: Wie der Klimawandel Flucht und Migration beeinflusst - Vortrag

Kerstin Halstenbach
Kerstin Halstenbach | Herne | am 14.04.2018

Herne: Kulturzentrum.Herne | Am Dienstag, 17. April um 19 Uhr, wird Serge Palasie in der VHS im Kulturzentrum Herne (Willi-Pohlmann-Platz 1) über den Zusammenhang von Klimawandel, Migration und Flucht informieren. Ob steigende Meerespegel oder zunehmende Wüstenbildung - den (menschengemachten) Klimawandel kann man nicht mehr wegreden. Die historischen Hauptverantwortlichen, die seit der Industrialisierung die zunehmende Degradierung von Lebensräumen...

1 Bild

Sind wir besser als Trump? Vortrag und Infostand zum Klimawandel ! 2

Carsten Peters
Carsten Peters | Arnsberg-Neheim | am 10.04.2018

Arnsberg: Kulturzentrum Hüsten | Was müssen wir machen, um das Klima zu retten? Wie kann die Energieversorgung der Zukunft aussehen? Diese und andere spannende Fragen beantwortet Energie- und Klimaexperte Prof. Dr. Volker Quaschning von der HTW Berlin am 13.04.2018 im Kulturzentrum Hüsten. In dem kostenlosen Vortrag diskutiert er Probleme des Klimawandels und nennt sinnvolle Alternativen der Energiewende. Vor und nach dem Vortrag können sich...

3 Bilder

Führender Experte der deutschen Energiewende hält Vortrag in Arnsberg

Carsten Peters
Carsten Peters | Arnsberg-Neheim | am 26.03.2018

Arnsberg: Kulturzentrum | Thema: Sind wir besser als Trump? Was wir wirklich machen müssten, um das Klima zu retten - Vortrag von Prof. Dr. Volker Quaschning Die Energieberatung der Verbraucherzentrale NRW und Zukunftsagentur der Stadt Arnsberg veranstalten einen Vortragsabend am 13.04.2018 im Kulturzentrum Berliner Platz Hüsten. Für diese Veranstaltung ist es uns gelungen, Prof. Dr. Quaschning von der HTW Berlin mit einem spannenden Vortrag...

1 Bild

„Earth Hour 2018“ – Iserlohns Bürgermeister ruft zum Mitmachen auf

Christoph Schulte
Christoph Schulte | Iserlohn | am 23.03.2018

Iserlohn beteiligt sich auch 2018 an der "Earth Hour" des World Wide Fund For Nature (WWF) und setzt damit ein Zeichen gegen den Klimawandel und die Bedrohung für die Vielfalt der Lebewesen auf der Erde. Am morgigen Samstag, 24. März, werden ab 20.30 Uhr die abendliche Beleuchtung des Iserlohner Danzturmes und der Pfarrkirche St. Aloysius für eine Stunde lang ausgeschaltet. Bürgermeister Dr. Peter Paul Ahrens ruft alle...

12 Bilder

Andalusien 5

Bernfried Obst
Bernfried Obst | Herne | am 23.03.2018

Der Klimawandel schlägt zurück - Niederschläge verändern die Landschaft Frusiert schaut der sonnenverwöhnte Spanier auf seine Wetterkarte. Regen, Sonne, Wind und ein ständiger Temperaturwechsel sorgen zurzeit bereits in der vierten Woche für ein ungewohntes Klima.

Anzeige
Anzeige

Der Klimawandel könnte Millionen Menschen zum Umsiedeln zwingen, heißt es in einem aktuellen Bericht der Weltbank. 1

Volker Dau
Volker Dau | Bochum | am 20.03.2018

Berlin: Bundestag | Der Klimawandel könnte Millionen Menschen zum Umsiedeln zwingen, heißt es in einem aktuellen Bericht der Weltbank. Das ist keine neue These, unterstreicht aber umso mehr die Dringlichkeit von Klimagerechtigkeit. Menschen fliehen vor Krieg, politischer Verfolgung, existentieller Not und den Folgen der Umweltzerstörung, die der Klimawandel bewirkt. Das System, das hinter all dem steht, heißt Krisenkapitalismus. Der bringt...

1 Bild

Klima-Wochen in der VHS und im Eine-Welt-Zentrum

Das Eine-Welt-Zentrum und die Volkshochschule veranstalten gemeinsam die Klima-Wochen. Referenten setzen sich dabei in Vorträgen mit dem Klimawandel auseinander und zeigen sowohl Folgen als auch Lösungswege auf. Die Orkane Harvey und Maria richteten im vergangenen Jahr große Schäden im Süden der Vereinigten Staaten und auf Puerto Rico an. Monsunregen führten in Indien, Bangladesch und Nepal zu schweren Überflutungen mit...

1 Bild

Klimapolitik und Klimawandel - Auftakt der Herner Klimawochen am 7.März

Markus Heißler
Markus Heißler | Herne | am 06.03.2018

Herne: Kulturzentrum.Herne | Zum Auftakt der Klimawochen informieren  Marta Benavides aus El Salvador und Stefan Rostock von Germanwatch über die weltweite Klimakrise und lokale Antworten darauf. Diese Veranstaltung bildet den Auftakt der „Klimawochen“und findet statt am Mittwoch, 07. März 2018 um 18.30 Uhr in der VHS im Kulturzentrum Herne. Erich Leichner, Bürgermeister der Stadt Herne, wird die „Klimawochen“ offiziell eröffnen und sicherlich auch...

1 Bild

Bedrohte Erde: Meere und Ozeane unter Druck

Brigitte Dinkloh
Brigitte Dinkloh | Herne | am 05.03.2018

Herne: Literaturhaus Herne Ruhr e.V | An gleich drei Abenden widmet sich das Literaturhaus Herne Ruhr vom 6. bis 13. März dem zentralen Thema der Gegenwart: der Bedrohung unseres Planeten durch Klimawandel, Meeresverschmutzung und Ernährungskrisen. An jedem Veranstaltungsabend, Beginn ist jeweils um 19 Uhr, zeigen namhafte Experten auf, dass es ein „Weiter so“ nicht geben kann, sondern dass wir alle Verantwortung für den Fortbestand unseres Lebensraums übernehmen...

4 Bilder

Literaturhaus Herne Ruhr widmet sich der bedrohten Erde

Brigitte Dinkloh
Brigitte Dinkloh | Herne | am 03.03.2018

Herne: Literaturhaus Herne Ruhr e.V | An gleich drei Abenden widmet sich das Literaturhaus Herne Ruhr vom 6. bis 13. März dem zentralen Thema der Gegenwart: der Bedrohung unseres Planeten durch Klimawandel, Meeresverschmutzung und Ernährungskrisen. An jedem Veranstaltungsabend, Beginn ist jeweils um 19 Uhr, zeigen namhafte Experten auf, dass es ein „Weiter so“ nicht geben kann, sondern dass wir alle Verantwortung für den Fortbestand unseres Lebensraums übernehmen...

3 Bilder

27. Februar International Polar Bear Day 1

Rolf Lepke
Rolf Lepke | Kamen | am 27.02.2018

Schmelzende Polkappen und schwindender Lebensraum für Eisbären ABER KLIMASCHUTZ, NEIN DANKE Mehr zu diesem Thema: https://www.wwf.at/de/menu27/subartikel2122/

1 Bild

Für eine bessere Zukunft

Die Stadt und die Emschergenossenschaft haben eine Kooperationserklärung unterzeichnet. Sie legten die Inhalte der Initiative „Wasser in der Stadt von morgen“ fest. Die Stadt hatte im Mai 2014 im Rahmen der Unterzeichnung der gemeinsamen Absichtserklärung der Emscherkommunen, der Emschergenossenschaft und des Landes ihre Mitwirkung an der Zukunftsinitiative „Wasser in der Stadt von morgen“ erklärt. Aus dieser Erklärung ist...

1 Bild

Wetter und der Klimawandel

Lokalkompass Hagen
Lokalkompass Hagen | Wetter (Ruhr) | am 23.02.2018

„Was bedeutet der Klimawandel vor Ort?“ Ein Bewusstsein für diese Frage zu schaffen, ist das Ziel der Lokalen Agenda 21. Mit dem Klimafolgen-Aufwand-Bericht geben Rolf Weber und Dieter Röllke nun bereits zum vierten Mal faktenbasierte Antworten auf die Frage, wie sich die Klimaerwärmung direkt auf die Menschen in Wetter auswirkt. „Wir wollen mit diesem Bericht ein Bewusstsein schaffen für Klimaveränderung und deren...

1 Bild

Ein Stadtteil packt an - Der Klimacampus für alle Generationen soll nicht nur die Umweltbilanz in Eppinghofen verbessern

Wie bleiben unsere Häuser im Winter warm? Wieso sind Bienen zwar lästig, aber auch extrem wichtig? Und wofür ist ein Komposthaufen überhaupt gut? Mit diesen und weiteren Fragen beschäftigen sich Schüler der GGS am Dichterviertel im Rahmen des Klimacampus für alle Generationen. Aber das neugestartete Projekt soll seine Wirkung im ganzen Stadtteil entfalten. Aufatmen konnten Nicola Küppers, Schulleiterin der GGS am...

1 Bild

Dött wirbt für Beteiligung an Wettbewerb „Blauer Kompass“

Klaus Bednarz
Klaus Bednarz | Oberhausen | am 31.01.2018

Der Klimawandel, so Marie-Luise Dött, wirke sich auf viele Bereiche des Lebens aus: „Daher haben innovative Projekte für eine nachhaltige Zukunft einen hohen Stellenwert.“ Die Oberhausener CDU-Bundestagsabgeordnete ruft in diesem Zusammenhang interessierte Unternehmen und Institutionen in unserer Stadt zur Teilnahme am Wettbewerb „Blauer Kompass“ des Umweltbundesamtes auf. Ausgezeichnet werden vorbildliche Maßnahmen zur...

6 Bilder

Bauern fürchten um ihre Ernte

Eberhard Kamm
Eberhard Kamm | Kamen | am 28.01.2018

Zum Teil sieht die Wettersituation für die Bauern in Kamen, Bergkamen und dem Kreis Unna dramatisch aus. Das bestätigt nicht nur der Landwirt Hans-Heinrich Wortmann aus Kamen-Methler, Vorsitzender des Landwirtschaftlichen Kreisverbandes Ruhr-Lippe (Kreis Unna, kreisfreie Städte Bochum, Dortmund, Hamm und Herne). Viele Experten befürchten, dass die letzten niederschlagsreichen Monate das Wintergetreide auf den Äckern verfaulen...

Afrika und der Klimawandel

Mülheim an der Ruhr: Katholische Akademie Die Wolfsburg | Kein anderer Kontinent ist so direkt vom Klimawandel betroffen. Was bedeutet das für die Entwicklung der Länder, für Fluchtbewegungen und europäisches Handeln? Kaum ein Kontinent ist ärmer und leidet parallel stärker und direkter an den Folgen des Klimawandels. Das Verschwinden der Wälder und das Wachsen der Wüsten durch Dürren und Überflutungen entzieht Menschen und Tieren des Kontinents die Lebensgrundlage. Das...

Lorenz Gösta Beutin *, DIE LINKE, im Bundestag: „..ohne dass nur eine Glühbirne im Lande flackert!“ (Video) 1

Der Ausstieg aus Kohle, aus Öl, aus Gas ist machbar ohne Wohlstandsverlust, Stromausfälle oder Deindustrialisierung. Wirtschaftsministerium und Bundesnetzagentur haben vorgerechnet, dass mindestens 7 Gigawatt Kohlekraft vom Netz gehen können. Sofort, ohne dass nur eine Glühbirne im Lande flackert. Die neue Wirklichkeit ist längst nicht mehr so, wie es die Querfront der Klimaschutzverweigerer von AfD, FDP, Union und Groko-SPD...

1 Bild

Naturfreunde-Diskussion: Wie geht es weiter nach dem Klimagipfel?

Achim Hahn
Achim Hahn | Bochum | am 22.11.2017

Bochum: NaturFreundeZentrum | Die Naturfreunde-Langendreer sind mit einem Bus nach Bonn gefahren zur ersten Demo anlässlich des Klimagipfels. Mit 25 000 Mitstreitern haben sie gegen die Fortführung der Kohleverstromung demonstriert. Naturfreunde-Bericht von unserem Beobachter Philipp Unger Philipp Unger, Mitglied der Ortsgruppe und Aktivist beim Klimagipfel, war auch im Verlauf der COP23 vor Ort. Auf seinen bisherigen Reportage-Reisen zu...

1 Bild

Kohlekraftwerke abschalten ?

Stefan Hoffmann
Stefan Hoffmann | Düsseldorf | am 17.11.2017

Zur Reduzierung des sogenannten Treibhauseffektes haben die Grünen bei den Jamaikasondierungen  in Berlin zwei Forderungen auf den Tisch gelegt, zum einen sollen die Kohlekraftwerke sofort stillgelegt werden und der Dieselmotor gehört auf den Schrotthaufen.  Wer pragmatisch versucht zu denken, der stellt sich die Frage, ob von Deutschland überhaupt das Klima derart zu beeinflussen ist, dass diese knallharten Forderungen...

1 Bild

Energieberichts-Fortschreibung

Wesel: Rathaus Wesel | Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen beantragt die Fortschreibung des Energieberichtes der Stadt Wesel für den Zeitraum 2012 bis 2016. Dabei ist die inhaltliche Systematik des Energieberichtes um folgende Fragestellung zu ergänzen: Wird die Stadt Wesel ihrer Vorbildrolle als Akteurin im Klimaschutz gerecht, indem sie bis zum Jahr 2020 eine CO2-Reduzierung von 40% gegenüber 1990 erreicht? Neben den städtischen...

1 Bild

Junge Tierschützer widmen sich dem Thema "Klimawandel"

Melanie Stan
Melanie Stan | Essen-Nord | am 15.11.2017

Essen: Albert-Schweitzer-Tierheim | Das Essener Albert-Schweitzer-Tierheim, Grillostraße 24, lädt wieder zu einem Tierschutz-Termin für junge Tierfreunde im Alter von ca. 11 bis 14 Jahren ein. Am Freitag, 1. Dezember, findet von 16 bis 17.30 Uhr ein Aktionstag zum Thema "Klimawandel - Bedrohung für viele Arten" statt. Warum können wenige Grad Erderwärmung so viele negative Folgen für Tiere und Pflanzen haben? Was passiert gerade an den Polen? Und warum...

1 Bild

Aktionstage "Tierwelt der Indianer" und "Klimawandel" für junge Tierschützer

Melanie Stan
Melanie Stan | Essen-Nord | am 03.11.2017

Essen: Albert-Schweitzer-Tierheim | Das Essener Albert-Schweitzer-Tierheim, Grillostraße 24, bietet wieder Aktionstage für junge Tierschützer und Kids, die sich für Tiere und den Tierschutz interessieren, an. Traumfänger basteln Am Dienstag, 14. November, dreht sich von 15.30 bis 17.30 Uhr für Kinder im Alter von 8 bis 11 Jahren alles um "Die Tierwelt der Indianer". Bei den Indianern Nordamerikas gab es eine enge Bindung zwischen Mensch und Tier. Die Tiere...