Kommunikation

2 Bilder

Einladung Veranstaltung : Interkulturelle Kommunikation

Tuncay Nazik
Tuncay Nazik | Wanne-Eickel | am 15.04.2018

Herne: Islamische Gemeinde | Liebe Mitmenschen, im Rahmen des Förderprogramms KOMM AN NRW organisiert unsere Gemeinde eine Reihe von Veranstaltungen. Alle Bürger und Bürgerinnen sind herzlich eingeladen. Bei persönlichen Begegnungen kommt es häufig zu Missverständnissen. Mentalität- und Wahrnehmungsunterschiede können zu schwerwiegende Auseinandersetzungen führen. Kleine Verhaltensunterschiede wie z.B. bei einem Hausbesuch die Schuhe auszuziehen,...

Bildergalerie zum Thema Kommunikation
29
18
12
12
1 Bild

"Zwiegespräch" ... 20

Regine Hövel
Regine Hövel | Duisburg | am 23.03.2018

Duisburg: Zoo Duisburg | Schnappschuss

1 Bild

Tagesthema - WhatsApp gehört nicht an Schulen 2

Manfred Kramer
Manfred Kramer | Dorsten | am 20.02.2018

Tagesthema - WhatsApp gehört nicht an Schulen Zitat; Kürzlich erreichte uns die Information, dass in einer Grundschule in Thüringen Eltern dazu aufgerufen wurden, den Messenger-Dienst WhatsApp zu nutzen. Andere Eltern sahen datenschutzrechtliche Probleme und baten die Aufsichtsbehörde um Überprüfung. Das Urteil: WhatsApp gehört nicht an Schulen. Zitat Ende.  Weiter zum Artikel - WhatsApp gehört nicht an Schulen...

1 Bild

Vortrag: Gut gesprochen! Damit ankommt, worauf es ankommt!

Karin Janowitz
Karin Janowitz | Dorsten | am 14.02.2018

Dorsten: VHS | Der Unterschied zwischen dem richtigen Wort und dem beinahe richtigen Wort ist derselbe Unterschied wie zwischen einem Blitz und einem Glühwürmchen. Was Mark Twain hiermit meinte, wird für die Teilnehmer nach dem Vortrag am Mittwoch, 28. Februar ab 18.30 Uhr klar sein.  Kommunikationsprofi Regina Horn-Karla hält den VHS-Vortrag für alle, die mehr über zwischenmenschliche Kommunikation und Gesprächspsychologie erfahren...

1 Bild

Validation - Verstehen, was dementiell Erkrankte sagen möchten

Anton Münster
Anton Münster | Lünen | am 18.01.2018

Lünen: FORUM Gesundheit | Die Betreuung und Begleitung dementiell erkrankter Menschen gehört zu den schwierigsten und anspruchsvollsten Aufgaben in der Pflege. Oft sind diese Patienten in ihrer Erlebniswelt schwer zu verstehen und ihre Verhaltensweisen nicht immer nachvollziehbar. Ziel des Seminars ist es, die Pflegenden für diese Erlebniswelten zu sensibilisieren und Möglichkeiten der Veränderung und Erweiterung eigener Kommunikationsformen...

1 Bild

Wirtschaftsjunioren Deutschland: Goldene Juniorennadel für Jürgen Wallinda-Zilla

Carolin Plachetka
Carolin Plachetka | Kamen | am 13.01.2018

Dortmund/Kreis Unna/Hamm. Die Wirtschaftsjunioren Deutschland haben die „Goldene Juniorennadel“ an Jürgen Wallinda-Zilla verliehen. Der Dortmunder Kommunikations-Experte erhielt die Ehrung für sein herausragendes Engagement für den heimischen Kreis sowie den Verband insgesamt. Die Goldene Juniorennadel ist die höchste Auszeichnung, die die Wirtschaftsjunioren Deutschland als größter Verband junger Unternehmer und...

1 Bild

Neulich, als ich mit der Giraffe tanzte

Konnie Matena
Konnie Matena | Witten | am 27.12.2017

Kommen mehrere Menschen zusammen entwickeln sich schnell Gespräche, die in etwa ablaufen, wie folgendes: »Ich bin so spät, weil die alte Frau vor mir an der Kasse so lahm war.« »Die Alten gehen immer extra einkaufen, wenn die Berufstätigen unterwegs sind.« »Dabei haben die den ganzen Tag Zeit.« Alternativ geht es um die Autofahrer, die Ausländer oder eine andere Gruppe, der man in diesem Moment nicht angehört. Zuweilen...

Anzeige
Anzeige
5 Bilder

Geselligkeit

Jürgen Zarnke
Jürgen Zarnke | Hagen | am 23.12.2017

Hagen: Hagen | Es war einmal eine Zeit, da gab es Stammtische, Damenkränzchen und viele verschiedene Vereine. Geselligkeit wurde groß geschrieben! Heute findet Kommunikation auf anderen Ebenen statt.

Hospizkreis Menden bietet neuen Kurs „Einführung in die Sterbebegleitung“ an

Anni Grüne
Anni Grüne | Menden (Sauerland) | am 19.12.2017

Menden (Sauerland): GEWOGE-Seniorenzentrum | Menschen in ihrer letzten Lebensphase zu begleiten das hat sich die ambulante Hospizarbeit zur Aufgabe gemacht. Immer mehr Menschen möchten in der Sterbephase sowie in der Trauerzeit begleitet werden. Der Hospizkreis Menden bietet deshalb spätestens alle zwei Jahre eine fachkundige Ausbildung für dieses schwierige Ehrenamt an. Der nächste Einführungskurs wird vom 23. Februar bis 15. April 2018 (nicht in den Osterferien)...

1 Bild

Kommunikation ist wichtig, sonst werden Sie gefressen!

Corina Hoch
Corina Hoch | Essen-Steele | am 15.12.2017

Wahrscheinlich kennen viele von Ihnen die kleine Geschichte von der Todesliste des Bären! Zur Erinnerung: Im Wald geht das Gerücht herum, dass der Bär eine Todesliste führt. Alle sind verängstigt und verschreckt. Wenig später wird der Hirsch von den Tieren des Waldes tot aufgefunden und danach das Wildschwein. Alle zittern vor Angst. Der Hase nimmt all seinen Mut zusammen und sucht den Bären, er geht direkt auf ihn zu....

1 Bild

Berufsübergreifend lernen

Christiane Krüger
Christiane Krüger | Bochum | am 01.12.2017

Bochum: Hochschule für Gesundheit | Studierende aus Medizin und Gesundheitswissenschaften arbeiten Hand in Hand. So bereiten sie sich auf die Anforderungen der modernen Gesundheitsversorgung vor. Die einen kommen aus den Studienbereichen Logopädie, Ergotherapie, Physiotherapie und Pflege, die anderen studieren Medizin, und zusammen bearbeiten sie verschiedene Fälle – teils mit Simulationspatienten. Möglich macht das ein Kooperationsprojekt der Hochschule für...

3 Bilder

Lebenshilfe muss zwei neue Bauvorhaben stemmen.

Die Mitgliederversammlung 2017 zeigte eine Vielzahl an Aktivitäten auf. Kreis Mettmann. Die Mitglieder der Lebenshilfe e.V. Kreisvereinigung Mettmann mussten zur diesjährigen Mitgliederversammlung im Kreishaus Mettmann viel Zeit mitbringen, gab es doch eine Menge zu berichten. Thema zu Beginn waren die Problematik, Stolpersteine und Mängel des neuen Bundesteilhabe- und Pflegestärkungsgesetzes, die von Rechtsanwalt...

1 Bild

Elternstart NRW : Zeichensprache für Babys

Katharina Schramek
Katharina Schramek | Dinslaken | am 22.09.2017

Dinslaken: Friedensdorf Bildungswerk | Schon die ganz kleinen (6-9 Monate) bekommen durch die Babyzeichensprache die Gelegenheit ihre Bedürfnisse, Gefühle und Gedanken auszudrücken und mitzuteilen, sie gibt ihnen Orientierung und Sicherheit. Durch die Kombination Babyzeichen- und Lautsprache, wird die sprachliche Entwicklung von Babys und Kleinkindern positiv beeinflusst. Tipps zum Erlernen der ersten Zeichen und Umsetzung der Babyzeichensprache, sowie...

1 Bild

Haus der Begegnung/ Was macht ein Patientenfürsprecher? Welche Rechte habe ich als Patient?

Heike Wollmann-Zintel
Heike Wollmann-Zintel | Essen-Nord | am 07.09.2017

Essen: Haus der Begegnung | Welche Rechte hat ein Patient? Welche Rechte hat ein Angehöriger? Was macht ein Patientenfürsprecher? Im "Haus der Begegnung" referiert am 19. September 2017 um 18:00 Uhr Hr.  Detlef Schliffke, 1. Vorsitzender des Bundesverbandes Patientenfürsprecher in Krankenhäusern e.V. (BPiK) über diese Themen. Wo Menschen aufeinandertreffen, kommt es zu Missverständnissen. Das gilt auch für den Alltag in Kliniken und Krankenhäusern....

1 Bild

„Wann fahren wir nach Hause?“ „Morgen!“

Wolfgang Heinberg
Wolfgang Heinberg | Gelsenkirchen | am 30.08.2017

Bei einer Veranstaltung über Kommunikationsformen und Umgang mit Menschen, die an Demenz erkrankt sind, zeigte Wolfgang Wessels vom Demenz Service Zentrum Bochum Lösungen und Wege aus schwierigen Situationen „Wir verstehen uns“ lautet das Motto einer Veranstaltung über Kommunikationsformen und Umgang mit demenzkranken Menschen, zu der das St. Vinzenz-Haus, in dem auch Seniorinnen und Senioren mit Demenz leben, Angehörige...

1 Bild

Infoveranstaltung zum Mundabsehtraining (MAT) und Lautsprachenbegleitende Gebärden (LBG)

Heike Wollmann-Zintel
Heike Wollmann-Zintel | Essen-Nord | am 29.08.2017

Essen: Haus der Begegnung | Am 07.September 2017 um 18:00 Uhr gibt es im Haus der Begegnung, Erste Weberstr. 28, 45127 Essen die Gelegenheit sich über die Techniken des Mundablesens und der Lautsprachenbegleitenden Gebärden zu informieren. Anika Arendt vom Deutschen Schwerhörigenbund bietet eine Schnupperstunde im "Haus der Begegnung", an. Sie stellt Ausschnitte aus ihrem geplanten Kurs vor und steht für Fragen zur Verfügung. Außer für schwerhörige...

4 Bilder

Sei SchLAu - mach mit

Andreas Rau
Andreas Rau | Hagen | am 09.08.2017

Hagen: AIDS-Hilfe Hagen | SchLAu steht für Schwul Lesbisch Bi Trans* Aufklärung in NRW und ist die Vernetzung von lokalen Aufklärungsgruppen aus ganz Nordrhein-Westfalen. Die Gruppen besuchen ehrenamtlich Schulen, Jugendzentren und andere Bildungseinrichtungen in ihrer Stadt, um vor allem selbst Aufklärung und Information in die Hand zu nehmen. Auch Menschen aus Hagen machen mit, weil sie finden, dass es immer besser ist MIT statt über Menschen zu...

2 Bilder

Haus der Begegnung / Infoveranstaltung zum Mundabsehtraining (MAT) und Lautsprachenbegleitende Gebärden (LBG)

Heike Wollmann-Zintel
Heike Wollmann-Zintel | Essen-Nord | am 09.08.2017

Essen: Haus der Begegnung | Sie wollten schon immer mal wissen was andere reden ohne sie sprechen zu hören und Ihre Hände reden immer mit? Am 07.September 2017 um 18:00 Uhr gibt es im Haus der Begegnung, Erste Weberstr. 28, 45127 Essen die Gelegenheit sich über die Techniken des Mundablesens und der Lautsprachenbegleitenden Gebärden zu informieren. Anika Arendt vom Deutschen Schwerhörigenbund bietet eine Schnupperstunde im "Haus der Begegnung",...

1 Bild

„Wir verstehen uns“

Wolfgang Heinberg
Wolfgang Heinberg | Gelsenkirchen | am 01.08.2017

Gelsenkirchen: St. Vinzenz-Haus | Eine Veranstaltung mit Wolfgang Wessels vom Demenz Service Zentrum Bochum Das St. Vinzenz-Haus, in dem auch Seniorinnen und Senioren mit Demenz leben, lädt Angehörige und Bewohner, die sich für das Thema interessieren, zu einem Gesprächskreis über Kommunikationsformen und den Umgang mit demenzerkrankten Menschen ein. Die Veranstaltung mit der Überschrift „Wir verstehen uns“ findet am Donnerstag, 24. August 2017 in der...

1 Bild

Leninismus 12

Eben beschwerte sich ein Freund via Whatsapp bei mir. Thematisch handelte sich bei seinem Problem um eine Unabänderlichkeit und eigentlich wollte er nur Dampf ablassen. Er gebrauchte in seinem kurzen Text auch zwei Kraftausdrücke, was mir den Ernst der Lage aufzeigte. Um ihn aufzumuntern und auch um ihn in seiner Ansicht zu bestärken, schickte ich ihm ein Zitat: "Das Leben ist nur im Suff zu ertragen." Jetzt frage ich...

1 Bild

Beim Zoll startet die De-Mail

Seit Mai dieses Jahres bietet der Zoll die sichere De-Mail als zusätzlichen Kommunikationsweg an. Die De-Mail ersetzt auf elektronischem Weg verschiedene Arten der bisherigen schriftlichen Kommunikation, vorausgesetzt, die Kommunikationspartner verfügen über ein De-Mail-Konto. Beim Zoll betreiben die Generalzolldirektion mit allen sechs Service-Centern und beiden Bundeskassen, sowie alle Hauptzollämter und...

1 Bild

Ich habe doch schon hundert Mal gesagt, dass…

Katharina Schramek
Katharina Schramek | Oberhausen | am 08.06.2017

Oberhausen: Friedensdorf | Versteht Ihr Partner Sie einfach nicht? Vielleicht liegt es an der Art Ihrer gemeinsamen Kommunikation? Einblicke in die Tücken und Kniffe der Kommunikation, mit praktischen Beispielen und Übungen. Dienstag, 10.10.2017 von 19:00 - 20:30 Uhr Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich!

36 Bilder

Fahrt in`s Blaue

Der Verein Kultur & Reisen begann am Sonntag, den 05. März, mit seiner obligatorischen Fahrt in` s Blaue, die diesjährige Reisesaison. Am Morgen starteten wir mit dem Bus, von unserem Stammlokal Lindenhof, Richtung Köln. Während der Fahrt wurden die Teilnehmer informiert wohin die Reise geht. Am Konrad-Adenauer-Ufer checkten wir auf die MS "Johannes Brahms" ein. Zunächst fuhren wir Rhein bergwärts, vorbei an Köln; Bonn;...

1 Bild

Liebevoll aber ehrlich

Katharina Schramek
Katharina Schramek | Oberhausen | am 14.02.2017

Oberhausen: Familienzentrum Alsbachtal | Eine Familie zu sein bedeutet zusammenzuhalten und jeden in dieser Gemeinschaft zu akzeptieren und zu lieben. Manchmal ist das Familienleben jedoch ziemlich chaotisch. Gerade weil man sich so nahe steht kommt es oft zu emotionalen Auseinandersetzungen. Dieser Kurs bietet der Familie den ehrlichen Austausch untereinander zu üben und ein aktives Zuhören zu fördern. Nur durch eine ehrliche Kommunikation kann die Beziehung...

6 Bilder

Feuerwehr und Rettungsdienst vertiefen Kommunikation bei Praxistagen im Feuerwehr-Ausbildungszentrum in Lindenhorst

Ralf K. Braun
Ralf K. Braun | Dortmund-City | am 27.01.2017

Dortmund: Feuerwehrausbildungszentrum Dortmund | Bei zwei Praxistagen im Ausbildungszentrum der Feuerwehr Dortmund an der Seilerstraße in Lindenhorst war Hauptziel für die Beteiligten, die Kommunikation zwischen dem Rettungsdienst und der Feuerwehr bei Einsätzen mit vielen betroffenen Personen zu vertiefen. Inszeniert wurden Wohnungsbrände und Verkehrsunfälle - alle immer mit vielen verletzten Personen: Bei einer Übung galt es beispielsweise, einen Unfall zwischen einem...