Lebensgefahr

1 Bild

Mann rast mit Auto in Bordell-Vorbau und verletzt 67-Jährige schwer 1

Dirk Bütefür
Dirk Bütefür | Essen-Steele | vor 3 Tagen

Essen: Innenstadt | Mit hoher Geschwindigkeit krachte am Dienstag, 22. Mai, gegen 13 Uhr ein Auto in den gläsernen Vorbau des Bodells an der Stahlstraße. Eine Frau wurde dabei lebensgefährlich verletzt. Nachdem von der Stahlstraße aus eine Vielzahl von Notrufen eingegangen waren, fuhren kurz vor 13 Uhr mehrere Streifenwagen der Polizeiwache Innenstadt zur Stahlstraße ins Essener Westviertel. Zeugen meldeten, dass ein Fahrzeugführer mit seinem...

1 Bild

Radfahrerin bewusstlos auf Ruhrwanderweg gefunden

Julia Hubernagel
Julia Hubernagel | Essen-Süd | am 30.04.2018

51-Jährige schwebt noch in Lebensgefahr Ein 37-jähriger Zeuge fand am Freitagabend, 27. April, gegen 21.20 Uhr eine bewusstlos auf dem Boden liegende Fahrradfahrerin auf dem Ruhrwanderweg und informierte den Rettungsdienst. Die Hintergründe über den Unfallhergang sind unbekannt. Der Ruhrwanderweg verläuft parallel zur Wuppertaler Straße (B227), der Weg unmittelbar an der Ruhr. Die Örtlichkeit, wo die 51-Jährige gefunden...

2 Bilder

Gladbeck: CDU wirft Deutscher Bahn lebensgefährliche Fahrlässigkeit vor 5

Oliver Borgwardt
Oliver Borgwardt | Gladbeck | am 27.04.2018

Gladbeck: Oberhof | Ist das Bahngelände nahe des Busbahnhofes Oberhof unzureichend gesichert? Dieser Meinung ist die CDU Gladbeck, die sich nun in einem offenen Brief an den Bürgermeister Ulrich Roland wendet. "Zwischen der Schürenkampstraße in Höhe der Straßenmündung Am Sägewerk findet regelmäßiger, ungehinderter Querungsverkehr von Fußgängern über die Gleisanlage zum Busbahnhof Oberhof statt", schreibt Ratsherr Dr. Martin Lange. Er sieht...

1 Bild

Messerattacke in Moers - UPDATE: Tatverdächtiger aus dem Irak stellte sich - Junge wieder ansprechbar 1

Lokalkompass Moers
Lokalkompass Moers | Moers | am 13.04.2018

In dem Vorfall der Messerattacke (wir berichteten) bekannte sich ein 33-jähriger Mann dazu, den 13-jährigen iranischen Jungen aus Moers-Meerbeck am gestrigen Donnerstag, 12. April, mit einem Messer angegriffen zu haben. Wie uns Ramon Van der Maat, Leiter der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Polizei Duisburg, soeben bestätigte, stammt der Tatverdächtigte ebenfalls aus dem Irak. Der Junge ist wieder ansprechbar. Aus...

1 Bild

Eine sehr verdächtige Stille! 8

Uwe Rath
Uwe Rath | Gladbeck | am 10.04.2018

Der Busbahnhof "Oberhof" ist seit Jahren ein - kaum noch erträgliches - Provisorium und nahezu täglich riskieren Fußgänger Kopf und Kragen, wenn sie - verbotenerweise - in der Nähe des Haltepunktes Ost und auch des Oberhofes die Gleise der Emschertalbahn überqueren. Aber es ist verdächtige Stille in Sachen "Umgestaltung des Oberhofes" und "Bau eines ebenerdigen Bahnübergangs" eingekehrt. Spätestens nach der...

1 Bild

Ex-"Möbelparadies" in Butendorf: Ein gefährlicher Abenteuerspielplatz 1

Uwe Rath
Uwe Rath | Gladbeck | am 26.03.2018

Gladbeck: möbelparadies | Butendorf. Einst war das "Möbelparadies" ein Kundenmagnet, doch inzwischen steht die mehrgeschossige Immobile in Butendorf schon seit 19 Jahren leer. Versuche, das fast 28.000 Quadratmeter große Areal am Bramsfeld wiederzubeleben, schlugen bislang allesamt fehl. Als "unbefriedigende Situation" bezeichnet der CDU-Ortsverband Süd diesen Zustand. Aber da gibt es noch andere Dinge, die bei den Christdemokraten für tiefe...

1 Bild

Nach Arbeitsunfall: 70-Jähriger schwebt nicht mehr in Lebensgefahr 1

Lokalkompass Kleve
Lokalkompass Kleve | Kalkar | am 14.03.2018

Kalkar: Wöhrmannstraße | Ein 70-jähriger Mann ist bei einem Arbeitsunfall schwerst verletzt worden. Am Mittwoch (14. März 2018) gegen 11.10 Uhr arbeitete der Xantener auf einem Firmengelände an der Wöhrmannstraße in Kalkar-Kehrum an der Hydraulik eines LKW. Plötzlich knickte der Selbstladekran des LKW zusammen und klemmte den 70-Jährigen ein. Mitarbeiter der Firma konnten den 70-Jährigen mit Hilfe eines zweiten Krans befreien. Er verletzte sich bei...

Anzeige
Anzeige
1 Bild

13-Jährige stehlen Sporttasche mit Methadon

Karin Janowitz
Karin Janowitz | Dorsten | am 14.03.2018

Herten/Dorsten. Gestern wurde einem 43-jährigen Hertener die Sporttasche gestohlen. Der brisante Inhalt: 108 ml Methadon.  Am Dienstag, 13. März, wurde einem 43-jährigen Hertener gegen 15.30 Uhr an einer Bushaltestelle in Herten eine Sporttasche gestohlen. Die Sporttasche stand auf dem Boden. Zwei Jugendliche hatten sie gegriffen und sind damit in Richtung Gelsenkirchener Straße weggerannt. Herztabletten, Geld und...

1 Bild

Polizei: Schwerer Verkehrsunfall in Wesel

Lokalkompass Wesel
Lokalkompass Wesel | Wesel | am 07.03.2018

Ein 53-jähriger Autofahrer geriet am Dienstag, 6. März, in den Gegenverkehr und prallte mit dem Wagen eines 54-Jährigen zusammen. Ereignet hat sich der Unfall auf der Emmericher Straße in Wesel. Der 53-Jährige wurde dabei in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr gerettet werden. Beide Weseler Fahrzeugführer verletzten sich bei dem Zusammenstoß schwer. Rettungswagen brachten sie in Krankenhäuser....

1 Bild

Streit mit der DB um die Oberhof-Neugestaltung: Stadt Gladbeck hofft nun auf ministeriale Hilfe 2

Uwe Rath
Uwe Rath | Gladbeck | am 05.03.2018

Gladbeck: Oberhof | Gladbeck. Von höheren Stellen Unterstützung erhofft nun die Stadt Gladbeck im Streit mit der "Deutschen Bahn" in Sachen "Neugestaltung des Mobilitätsknotenpunktes Gladbeck Oberhof". Sowohl Barbara Hendricks (Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz, Bau- und Reaktorsicherheit) als auch Christian Schmidt (Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur) erhielten jetzt Post aus dem Gladbecker Rathaus. In den...

1 Bild

Stadtwacht Wesel warnt: Zugeeiste Wasserflächen lieber nicht betreten / Lebensgefahr!

Trotz der Minusgrade der vergangenen Tage warnt die Stadtwacht davor, die Eisflächen im Stadtgebiet zu betreten. Das dünne Eis am Auesee, am Teich im Heubergpark oder auf anderen Gewässern ist nicht tragfähig und kann jederzeit brechen. Das Begehen der Eisflächen ist mitunter lebensgefährlich. Die für die kommenden Tage vorhergesagten, leicht steigenden Temperaturen, werden zudem die Eisflächen weiter schmelzen lassen.

2 Bilder

Die DLRG Kamen warnt vor Betreten von Eisflächen.

Gerhard Heldt
Gerhard Heldt | Kamen | am 02.03.2018

Kamen: Hallenbad | Gerhard Heldt  Die Seen haben während der Frostperiode der letzen Wochen eine trügerische Eisfläche gebildet. Das Betreten dieser Eisflächen bedeutet akute Lebensgefahr, da sie unterschiedlich dick sein können und so die Gefahr des Einbrechens besteht. Nur wenige Minuten in diesem eiskalten Wasser führt zu tödlichen Unterkühlungen.  Also lieber die Natur rund um die Gewässer genießen, als aufs Eis zu gehen

1 Bild

Schwerer Verkehrsunfall - Mann schwebt in Lebensgefahr

Lokalkompass Hagen
Lokalkompass Hagen | Wetter (Ruhr) | am 27.02.2018

Zu einem schwerer Verkehrsunfall kam es am gestrigen Montag, 26. Februar, auf der Schwelmer Straße in Richtung Wetter. Ein 51-jähriger Mann erlitt lebensgefährliche Verletzungen. Was passiert ist: Ein 64-jähriger Gevelsberger fuhr mit seinem Ford Transit um 15.50 Uhr, auf der Schwelmer Straße in Richtung Gevelsberg. Ein Fußgänger, ein 51-jähriger Gevelsberger, ging auf dem rechten Gehweg neben der Schwelmer Straße. In Höhe...

1 Bild

Eisflächen nicht betreten - Feuerwehr gibt Tipps für den Notfall

Bettina Meirose
Bettina Meirose | Bottrop | am 27.02.2018

Die Minusgrade haben das Ruhrgebiet erreicht und bringen nicht nur glatte Straßen mit sich, sondern auch zugefrorene Seen, Teiche und Gewässer. Doch für eine ausreichend tragfähige Eisschicht reichen diese Temperaturen bei weitem nicht aus. Der momentan anhaltende Sonnenschein am Tag, lässt die Eisflächen wieder drastisch abnehmen und dünner werden. Um tragfähig zu werden braucht das Eis Zeit, gerade bei stehenden Gewässern...

1 Bild

Der Lebensretter vom Kanal - Polizeikommissar Julius Eckert mit der NRW-Rettungsmedaille ausgezeichnet

Marc Keiterling
Marc Keiterling | Essen-Nord | am 26.02.2018

"Es wäre schlecht um unsere Gesellschaft bestellt, wenn es Menschen wie Sie nicht gäbe!“ Ina Scharrenbach, NRW-Landesministerin für Heimat, Kommunales, Bauen und Gleichstellung, hat die Rettungsmedaille des Landes Nordrhein-Westfalen an 17 Menschen überreicht. Zu den ausgezeichneten Personen gehört Polizeikommissar Julius Eckert aus Essen. Am Morgen des 7. Juli 2016 arbeitet Jetmir Ameti im Dammbereich zwischen der Emscher...

1 Bild

Rauchmelder retten zweimal Menschenleben 1

 Am Samstagnachmittag, den 17. Februar, rettet die Feuerwehr binnen einer Stunde bei Zimmerbränden in Lierenfeld und Flingern zwei ältere Personen! Eine davon verletzt sich schwer durch eingeatmete Rauchgase und wird mit dem Notarzt in die Uniklinik gebracht. Rauchmelder hatten in beiden Fällen die Nachbarn alarmiert. Die Feuerwachen Behrenstraße, Gräulingerstraße und der Rettungsdienst mussten zum ersten Schwelbrand in...

1 Bild

Frau (33) schwebt in Lebensgefahr: Auto überrollt Mutter und Kind auf einem Parkplatz

Lokalkompass Kleve
Lokalkompass Kleve | Kalkar | am 16.02.2018

Kalkar: Gocher Straße | Schwerer Verkehrsunfall am Freitagnachmittag (16.02.2018) auf dem Parkplatz eines Einkaufszentrums an der Gocher Straße in Kalkar. Eine 66jährige Frau aus Kalkar wollte mit ihrem PKW rückwärts aus einer Parklücke auszuparken. Aus bislang ungeklärter Ursache beschleunigte der PKW hierbei stark, überrollte zunächst zwei Fußgänger, begrub diese unter sich, prallte schließlich gegen einen wartenden PKW und kam so zum...

1 Bild

Ist der Busbahnhof Gladbeck ein "Provisorium" oder doch ein "Providurium"? 3

Uwe Rath
Uwe Rath | Gladbeck | am 16.02.2018

Gladbeck: Busbahnhof Oberhof | Welche Zeitspanne kann man eigentlich für den Begriff "Provisorium" ansetzen? "Wikipedia" macht da eine recht klar formulierte Aussage: "Das Provisorium bezeichnet eine für den vorübergehenden Zweck eingerichtete Sache, wobei die zeitliche Beschränkung des Gebrauches von vornherein festgelegt wird." Also trifft der Begriff "Provisorium" nicht auf den "Busbahnhof Oberhof" in der Gladbecker Stadtmitte zu. Nochmals ein Blick...

1 Bild

Lebensgefahr! - "Hechtsprung" durch die Gleise

Kornelia Martyna
Kornelia Martyna | Kamen | am 06.02.2018

Mit dem Leben noch einmal davongekommen ist ein bislang Unbekannter, der am Samstagmorgen (03. Februar) mit einem "Hechtsprung" die Gleisanlagen direkt vor einem herannahenden Güterzug überquerte. Bergkamen. Die Bundespolizei warnt daher wiederholt vor dem lebensgefährlichen und oftmals tödlichen Aufenthalt im Gleisbereich. Gegen 6.10 Uhr wurde die Bundespolizei über einen Bahnbetriebsunfall im Bereich des alten...

1 Bild

Junge aus Sierra Leone benötigt medizinische Hilfe: Der sechsjährige Rashid hofft auf Spenden aus Gladbeck

Uwe Rath
Uwe Rath | Gladbeck | am 03.02.2018

Gladbeck. Sechs Jahr alt ist Rashid. Und er lebt mit seiner Familie in Sierra Leone in Afrika. Nadine Shaw, Tante des sechsjährigen Jungen, aber ist gebürtige Gladbeckerin, wohnt derzeit an der Feldhauser Straße in Zweckel. Und die 33-jährige setzt derzeit alles dran, ihrem Neffen eine medizinische Behandlung zu finanzieren, die dem Kind das Leben retten könnte. Rashid war fünf Jahre alt, als - wie auch immer - die...

1 Bild

Dummdreist und lebensgefährlich! 1

Uwe Rath
Uwe Rath | Gladbeck | am 23.01.2018

Sturmtief "Friederike" hat auch in Gladbeck seine Spuren hinterlassen. Auch wenn die Zerstörungen vielleicht nicht so schlimm wie andernorts waren. Zumeist sind Bäume den heftigen Windböen zum Opfer gefallen. So haben auch die Gladbecker Waldgebiete unter "Friederike" gelitten. Die Schäden werden erst nach und nach deutlich. Also ist das Betreten von Waldgebieten derzeit in Gladbeck verboten. Dieses Verbot gilt ohne...

1 Bild

Lebensgefahr in den Wäldern / Friedhöfe gesperrt

Olaf Hellenkamp
Olaf Hellenkamp | Dorsten | am 19.01.2018

Schermbeck/Dorsten. Nach dem Unwetter am gestrigen Tag sind im Großteil des Regionalforstamtes Niederrhein die Wege in vielen Waldflächen unpassierbar geworden. Entlang der Wege sind zahlreiche Gefahrenbäume an denen noch abgerissene dicke Äste hängen, die jederzeit herabfallen können. Das Regionalforstamt Niederrhein warnt die Bevölkerung davor, die betroffenen Waldflächen in den nächsten Tagen zu betreten. Der der...

1 Bild

Mann schwebt nach Messerattacke in Essen in Lebensgefahr 3

Miriam Dabitsch
Miriam Dabitsch | Essen-Nord | am 23.12.2017

Essen: Metzer Straße | Nach einer Messerattacke im Südostviertel in Essen am heutigen Samstag ermittelt jetzt eine Mordkommission.   In der Nacht zu Samstag, gegen 0.30 Uhr, griff eine unbekannte Person einen 34-jährigen Essener auf der Metzer Straße unvermittelt mit einem Messer an. Durch die Angriffe erlitt der 34-Jährige lebensgefährliche Verletzungen, die derzeit in einem Krankenhaus behandelt werden. Nachbarn hatten die Schreie des Mannes...

1 Bild

Arbeitsunfall bei Edeka auf Chemnitzer Straße: Es besteht Lebensgefahr

Lokalkompass Moers
Lokalkompass Moers | Moers | am 02.11.2017

Am heutigen Donnerstag kam es gegen 14 Uhr auf dem Edeka-Betriebsgelände an der Chemnitzer Straße in Moers zu einem Arbeitsunfall. Bei Ladearbeiten geriet ein 61-jähriger Mann aus Mülheim zwischen zwei Lkw und wurde eingeklemmt. Der schwer verletzte Mann wurde mit dem Rettungshubschrauber einem Duisburger Krankenhaus zugeführt. Es besteht Lebensgefahr. Um den 36-jährigen Lkw-Fahrer kümmerte sich ein Notfallseelsorger.

1 Bild

Update: Opfer nach Auseinandersetzung in Essen gestorben - Verdächtiger festgenommen 2

Miriam Dabitsch
Miriam Dabitsch | Essen-Süd | am 15.10.2017

Essen: Hausackerstraße | Am Samstagabend (15. Oktober) erlitt ein 23-Jähriger bei einer Auseinandersetzung auf der Hausackerstraße lebensgefährliche Verletzungen. Der Schwerverletze ist gestern Abend im Krankenhaus verstorben. Am heutigen Nachmittag nahm die Polizei einen dringend tatverdächtigen, 53 Jahre alten Essener in Holsterhausen fest. Dieser wird morgen dem Haftrichter vorgeführt. In den späten Abendstunden des Samstags erhielt die Polizei...