Linke

1 Bild

AfD verliert deutlich 6

AfD verliert deutlich an Stimmen! Laut einer Emnid-Umfrage verliert die AfD deutlich an Wählergunst und liegt noch bei knapp 3%. Damit zeigt ein großer Teil der Befragten dem rechten Lager, dass hier kein Platz für sie ist. Ob es Herrn Lucke gelingen wird, ein weiteres Mal mit einer Neugründung erfolgreich zu sein ist zweifelhaft. SPD und CDU legen laut Emnid 2% zu, die Grünen verlieren 1 %. Sorgen muss man sich wohl...

1 Bild

Hartz IV: Kreis Wesel sanktioniert weiter 1

Sascha H. Wagner
Sascha H. Wagner | Wesel | am 25.06.2015

Wesel: Kreishaus Wesel | Der Kreisausschuss Wesel hat die Behandlung des Dringlichkeitsantrages der Linken zum Aussetzen der Sanktionspraxis gegenüber Empfängern von ALG II (Hartz IV) am Mittwoch abgelehnt. Damit werden im Kreis Wesel weiterhin Leistungskürzungen verhängt, die möglicherweise rechtswidrig sind. Fraktionsvorsitzender Sascha H. Wagner: „Wer die Dringlichkeit des Sanktionsthemas übersieht, der ignoriert die Notlagen vieler...

Anzeige
Anzeige
1 Bild

Im Sunderner Rathaus soll es "brodeln"

Sundern (Sauerland): Sport- und Tagungszentrum Hachen | Am vergangenen Dienstagvormittag präsentierte die CDU mit Kerstin Pliquett ihre Bürgermeister-Kandidatin. Eine Tag später zog die "Zukunftskommission" nach und schickte Ralph Brodel aus Schermbeck ins Rennen. Der 52-Jährige soll für die SPD, FDP, WISU, Grüne und Linke das Sunderner Rathaus zum Brodeln bringen. Im Sport- und Tagungszentrum Hachen war am Mittwochabend die Spannung aller anwesenden Parteimitglieder spürbar,...

1 Bild

B 224/A 52: Gladbecker LINKE fordert Einsicht in "Berlin-Protokoll" 1

Uwe Rath
Uwe Rath | Gladbeck | am 08.05.2015

Mit dem Thema „Protokoll der Dienstreise vom 5. März 2015 nach Berlin“ muss sich auf Antrag der Gladbecker „LINKE“ der Stadtrat in seiner nächsten Sitzung am 13. Mai beschäftigen. Die „LINKE“ begründet ihren Antrag damit, dass Bürgermeister Ulrich Roland, wenn dieser schon in Berlin Gespräche über die Zukunft der B 224 führe, dem Stadtrat spätestens in der der Reise folgenden Sitzung einen Bericht vorliegen müsse....

1 Bild

Linke lehnen auch neuen Versuch der Stadtbezirksreform ab

Claudia Behlau
Claudia Behlau | Dortmund-City | am 20.04.2015

Dortmund: Dortmund | „An unserer Haltung hat sich nichts geändert. Wir werden auch in Zukunft einer Reduzierung oder Zusammenlegung von Stadtbezirken nicht zustimmen. Die Zahl von zwölf Stadtbezirken und die damit verbundenen dezentralen Strukturen haben sich in Dortmund bewährt.“ Mit dieser Aussage reagieren die linken Ratsvertreterinnen und Ratsvertreter jetzt auf einen recht überraschenden SPD-Parteitagsbeschluss. Die SPD will – auf...

1 Bild

Linkspartei und AfD präsentierten heute die OB-Kandidaten. 10

Volker Dau
Volker Dau | Bochum | am 29.03.2015

Bochum: Rathaus | Die Meldung der Linkspartei , gesendet von Christoph Nitsch finden Sie auch im LK. Ich fand heute diese Kurzmeldung der AfD: Wir freuen uns bekannt geben zu können, dass der Kreisparteitag am 25.03.2015 einstimmig der Teilnahme der AfD Bochum an der Oberbürgermeisterwahl zugestimmt hat und Herr Wolf-Dieter Liese ohne Gegenstimmen, bei zwei Enthaltungen, zum Kandidaten der AfD gewählt wurde. Kommentar von...

1 Bild

Linke lehnt Haushalt ab

Sascha H. Wagner
Sascha H. Wagner | Dinslaken | am 26.03.2015

DIE LINKE hat in der Kreistagssitzung vom 26. März den von der Verwaltung vorgeschlagenen Haushalt ebenso abgelehnt wie die noch weiter gehenden Vorschläge des „Jamaika Bündnisses“ von CDU, FDP/VWG und Grünen. Sie sei nicht gewählt, um soziale Schieflagen und Personalabbau fortzuschreiben, erklärte DIE LINKE. Dabei betonte DIE LINKE, dass das Zusammenstreichen von Leistungen des Kreises auch in wirtschaftlicher Hinsicht...

Rat der Stadt verabschiedete Flüchtlingsresolution

Siegfried Räbiger
Siegfried Räbiger | Oberhausen | am 25.03.2015

Oberhausen: Rathaus | Die Resolution der in Oberhausen engagierten Organisatoren mit der Aufforderung zu einem überparteilichen gesamtgesellschaftlichen Konsens wurde vom Stadtrat verabschiedet. BOB und Linke kritisierten Worte und Taten, der CDU-Oberbürgermeister Kandidat kritisierte den Ratsvorgang. Die CDU Fraktion stimmte zu. Wollte sie sich nicht offen abseits stellen, hoffentlich war die Kritik nur, um Aufmerksamkeit zu erhalten? Möge es...